Blöde Kommentare bei Familientreffen?

Immer höre ich Aussagen wie:

Warum kannst du noch kein Auto fahren? Siehst du, wenn du nun einen Führenschein hättest, dann hättest du dies und jenes machen können.

Warum hast du dieses Studienfach gewählt, wenn du doch ein "besseres" gemacht hättest? Wenn du nun DAS studiert hättest, dann hättest du uns bei diesem Problem helfen können.

Diese Aussagen kommen nicht von meinen Eltern, sondern von meinen Cousins, Tanten, Onkel usw.

Warum können wir nicht einfach eine schöne Zeit miteinander verbringen, ohne mich runterzubringen? Ganz ehrlich, meine Cousins haben in ihrem Leben nicht viel "erreicht". Ich weiss auch nicht, warum sie das Bedürfnis haben mein Leben zu kritisieren. Ich habe doch meine Gründe, warum ich nicht Autofahren will und habe es ihnen schon mehr als genug erwähnt. Aber da sie mit der Antwort nicht zufrieden sind, stellen sie die Frage immer wieder. Oder machen blöde Sprüche wie: sie ist so viel jünger als du und kann schon Auto fahren.

Mit meinem Studium werde ich viel besser da stehen als sie, aber trotzdem wird stark kritisiert. Warum? Ich verstehe es einfach nicht. Verstehen sie überhaupt, dass mich das nervt oder ist es ihnen egal oder wollen sie mir tatsächlich so "helfen"?

Ich mische mich überhaupt nicht in ihr Leben hinein. Andere Personen, die "weniger" erreicht haben, werden nicht so befragt. Warum werde nur ich kritisiert?

Ich habe natürlich auch direkt gesagt, sie sollen wirklich aufhören mit diesen Fragen und Sprüchen. Aber respektieren tun sie weder meine Entscheidung noch meine Gefühle.

Ich freue mich jedes Mal, wenn wir mal zusammen kommen. Ich liebe meine Familie. Aber diese Aussagen vermiesen mir den ganzen Tag. Auch nachdem sie weg sind, frage ich mich warum?

Soll ich diese Verwandten meiden? Kommuniziere ich falsch? Übertreibe ich einfach!

Familie, Freundschaft, traurig, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, Vertrauen
22 Antworten
Ich vertraue meine Eltern überhaupt nicht, wie soll es weitergehen?

Ich kann mit keinem Menschen über dieses Problem sprechen, da ich meine Familie nicht bloss stellen will. In der Hoffnung, dass mich hier ein Fremder hilft, schreib ich es hier.

Ich war mit einigen Verwandten in den Ferien (ohne meine Eltern). Wir waren 24/7 zusammen und ich hatte kaum Zeit für mich ganz alleine. Es gab Tage, wo es sehr belastend für mich war, weil ich keine Zeit alleine verbringen konnte, um Energie zu tanken.

Ich habe an einem Abend meine Mutter angerufen und geweint. Ich habe ihr explizit gesagt, sie solle es Niemandem sagen, dass ich am Telefon geweint habe und auch nicht, dass alle mich gerade sehr aufregen. Sie hat mich beruhigt und getröstet. Es ging mir so viel besser.

Am nächsten Tag hat mich ein Verwandte darauf angesprochen, dass meine Mutter ihm dies erzählt hat usw. Ich war so traurig, enttäuscht und wütend auf meine Mutter. Ich habe sie auch nicht gefragt, warum sie das getan hat. Ich hatte einfach keine Kraft dazu.

Ich habe es ihr explizit gesagt, weil ich weiss, sie ist eine Person, die nichts für sich behalten kann. Aber ich dachte, wenn ich ihr weinend etwas anvertraue und ihr es sage, sie solle das nicht tun, dann hört sie bestimmt auf mich. Ich bin ja ihre Tochter.

Ich habe ihr schon vor diesem Vorfall nicht viel anvertraut. Aber danach ist es für mich noch schlimmer geworden. Ich rede mit ihr normal und wir haben es auch gut. Aber es ist nicht eine Mutter-Tochter-Beziehung, die ich mir erhofft habe.

Auch im Freundeskreis brauche ich sehr lange, bis ich mich öffne. Liegt es auch an meiner Familie oder bin ich einfach eine Person, die sehr vorsichtig ist?

(Dem Rest der Familie vertraue ich auch nicht, aber dies mit meiner Mutter stört mich am meisten.)

Wie soll es weitergehen? Was ist los mit mir?

Bitte seid doch lieb in den Kommentaren. Habe wirklich keine Nerven für demotivierende Aussagen.

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung, Problemlösung, zu Hause, vertrauenswürdig
11 Antworten