Okay, das ist ein uralter Schlitten! Ich unterstelle mal, es ist ein Diesel, da ist der Motor gar nicht mal soooo entscheidend, die sind einfach langlebig. Wenn er gut anspringt und rund läuft - okay. Und zwei Meter vor und zurück verraten schon ein bisschen was über Kupplung und Getriebe. Der kleine Zettel im Motorraum sagt was über den letzten Ölwechsel und damit über den allgemeinen Pflegezustand

Wichtig ist ein Blick unter den Boden! Besonders unter der Nasszelle! Da ist meistens eine dicke Spanplatte. Wenn die aufgequollen ist und bröselt: VOOORSICHT! Da ist wenig zu retten!

Wasserspuren in Schränken oder unter Fenstern: Deuten auf Undichtigkeit hin!

Radläufe: Rost? Nicht aussichtslos, aber teuer und aufwendig (Reparaturbleche einschweißen)

Schau Dir die Verlegung der Elektrik und die Wasserschläuche an. Da wird viel gepfuscht!

...zur Antwort

Darüber tobt seit Jahren ein Streit. Jaja, die Spaghetti kleben weniger aneinander, wenn ein bisschen Olivenöl im Wasser ist (No existe Burro in Sicilia - früher war das wohl mal so).

Ich halte mich an "Paula", eine echte italienische Mama! Sie sagt, wenn man Öl, Butter oder dergleichen an die Spaghetti schmeißt, wie das beim "stupido Tedescho" so üblich sei, bekämen die Spaghetti einen öligen Überzug, der nachher auf dem Teller die Sauce abweist. Was ja nicht wünschenswert sei!

Paula hat noch einen Tip auf Lager den ich gern weitergebe: Das Tomatenmark-Konzentrat unter ständigem Rühren im Topf anbraten, bis es "golden" schimmert und erst dann ablöschen. Dann schmeckt es, auch wenn es keine frischen Tomaten gibt, als hätten die Tomaten tagelang vor sich hin gesimmert! So wie - laut Paula - das bei einer sizilianischen Mama zu sein hat. Und: Olio di Oliva ist doch billig! Warum spart ihr Deutschen immer!

...zur Antwort

DOS ist mal das eine. Aber welche Programmiersprache ist es denn? Läuft das "Spielzeug auch unter irgendeinem "etwas verbreiteteren" Betirbssystem?

...zur Antwort

Nee, das stimmt so nicht. Denn während ich Geld "erwirtschafte", lebe ich ja trotzdem.

Beispiel: Wir haben gemeinsam auf unser erstes Haus gespart. Jeden Pfennig. (gab's damals noch), aber trotzdem hatten wir jede Menge Spaß miteinander! Vielleicht sogar mehr als später. "Nix haben" kann irgendwie auch schön sein. Frag vielleicht mal die Großeltern.

...zur Antwort

Mach einen Haken dran. Da hat einer kapiert.

...zur Antwort

Aus der Erfahrung heraus: Lerne, dass es nicht ratsam ist, kleinen Brüderchen wertvolle Sachen anzuvertrauen.

...zur Antwort

RGB? Kann jeder!

Laut? Kann ich Dir sagen: Versuch, eine der letzten IBM-Tastaturen aufzutreiben.

Das sind mechanische Tastaturen mit Microschalten statt Folien. Sie sind unnachahmlich vom Anschlag und Schreibgefühl. Und klappern ohne Ende! Adapter von PS/2 auf USB bekommst Du von "BELKIN" (die billigen können weder € noch <> oder | )

Und damit fällst Du jedenfalls mehr auf als mit irgendeinem "Blingbling"

...zur Antwort

Okay, Du findest die schön. Das ist in Ordnung. Aber Deine Frage ist, ob die sich "lohnt".

Nein, das wohl nicht.

Du kaufst die - jetzt, mit 16 - und in zwei Jahren ist sie obsolet, weil du den Autoführerschein machst. Der Verlust beim Verkauf wird beträchtlich sein! Das Geld wird Dir am Auto oder an Deiner 500-er fehlen.

Und vielleicht verfluchst Du Dich dann dafür.

Nun entscheide selbst: Lohnt sich's?

...zur Antwort

Im Prinzip mag das gehen.

Aber sei mir bitte nicht allzu böse, wenn Du Maschinenbauingenieur bist, dann bist Du hoffnungslos überqualifiziert! Du kannst nicht nur dem Meister, sondern auch dem Berufsschullehrer womöglich seinen Job erklären. Damit wird Dich kaum jemand nehmen! Die Mathematik musst Du nicht mehr lernen, Du könntest sie LEHREN! Und mit der Physik ist es genauso!

Gäbe es nicht vielleicht die Möglichkeit, Dich in Deinem Beruf immer mehr der Elektrik anzunähern? Vielleicht durch Lehrgänge oder Erfahrungen?

Ich gebe zu, es geht mir ein bisschen ähnlich: Als Informatiker liebe ich es, an Autos herumzuschrauben - es wäre bestimmt auch ein ordentlicher Mechatroniker aus mir geworden. Aber es hat nicht sollen sein.

Eine Träne! Aber nur eine!

...zur Antwort

Klar! Mach das! Erklär dem Schulsekretariat das Problem, sag, dass Du zum Arzt gehst und die Eltern Entschuldigung und was auch immer nachreichen.

Muss einfach reichen! Was denn sonst?

...zur Antwort
Ja ist möglich und er mag dich anscheinend sehr!

Ja natürlich ist das möglich! Reden wir mal nicht über die Liebe, die unter Ehepaaren ein Leben lang hält, sondern über die Verliebtheit unter Teens.

Mit 12/13 habe ich mich fürchterlich in ein Mädchen aus der Klasse verliebt. Die war nochn icht mal besonders hübsch oder intelligent. Da kam nichts und niemand gegen an (was blöd war, denn das Eine oder Andere Mädchen hätte durchaus Interesse an mir gehabt). Nicht so mein "Crush", die hat mir einen Korb nach dem Anderen verabfolgt.

Wer weiß wie - aber mit 18 und frischem Motorrad hatte ich sie dann. Mag wirklich am Motorrad gelegen haben. Ist natürlich grauslich in die Hose gegangen.

Aber: Ja, sowas gibt es. Ob es besonders gescheit ist, lassen wir mal offen!

...zur Antwort

Natürlich kann man versuchen, die Dienstzeit in Deutschland zu verlängern. Das muss er mit seinen Vorgesetzten klären.

Andererseits weiß ich von einigen GI's, die den Dienst quittiert haben und in Deutschland geblieben sind. Oftmals finden die sogar einen Job im Zivilbereich der US-Streitkräfte. Was Aufenthalts und Arbeitsgenehmigung anbelangt, sprichst Du am besten mit der Ausländerbehörde Deiner Gemeinde. Sprachkenntnisse und Job vorausgesetzt, sollte das eigentlich kein unüberwindliches Problem sein.

Stop! Ihr seid ja verheiratet mit Kind! Dann ist das überhaupt kein Problem. Aber zu den Details berät Dich trotzdem die Ausländerbehörde.

Es gibt einen netten Ami, der hier in Deutschland ein Blog betreibt:

https://schnitzelrepublic.blogspot.com/

Mit dem könntest Du sicher auch mal Kontakt aufnehmen, der dürfte sich auskennen.

...zur Antwort

Könnten sie machen. Tun sie aber nicht.

Putin wiss sehr genau, wie lange er einen Handelskrieg gegen die EU durchstehen könnte, nämlich nicht lange. Russland hat doch auch ohne gegenseitige Embargos genug wirtschaftliche Probleme, und die liegen keineswegs nur an den Sanktionen, sondern an Misswirtschaft und Korruption. (Wohl auch an den Rüstungsausgaben, die der Wirtschaftskraft nicht angemessen sind)

Die Amis wären heilfroh, wenn sie ihr Fracking Gas endlich an uns verkaufen dürften und fingen sofort mit den Lieferung an. Die Ostseepipeline wäre sofort obsolet, die Ukrainer wären glücklich und Russland alsbald zahlungsunfähig.

Aber: Putin ist alles Mögliche - aber nicht dämlich!

...zur Antwort

Webspace ist billig, da sollten - je nach Service - unter 5,- € reichen.

Ich betreibe einen VServer für etwa 15,- €, das geht auch billiger, aber ich bin mit dem Anbieter recht zufrieden, die gehen auch auf meine manchmal exotischen Sonderwünsche ein.

...zur Antwort

Natürlich kann man Kameras und Objektive auch gebraucht kaufen und einiges sparen. Jedenfalls am Body. Der sollte "gepflegt" daherkommen, das sagt zwar nichts über die Funktion aus, aber darüber, wie mit dem Ding umgegangen wurde. Ein weiterer Punkt ist die Anzahl der Auslösungen, wenn's über 100.000 sind, würde ich vielleicht lieber die Finger davon lassen.

Viel "Brot und Butter" Kameras gibt es recht günstig (Canon 600d zum Beispiel) andere - besonders mit Vollformat-Sensoren sind gesucht und damit teurer.

Bei den Objektiven ist es so eine Sache. Die Kit-Objektive (das sind die preiswerten Zooms, die beim Kauf dabei sind) gibt es für kleines Geld - und so viel taugen sie auch. Bessere Gläser (mein Sigma 17-70) erzielt ordentliche Preise, ist dafür aber auch eine andere Qualität. Die Canon Canon L-Serie hat regelrechte "Gebraucht-Listenpreise", ob zu Recht, sei dahingestellt.

Die Linsen müssen klar sein, sollen keine Kratzer haben und auch keinen "Pilz".

Manuelle Festbrennweiten sind ein ganz anderes Thema. Gläser aus Russland und der Ex-DDR gibt es günstig und die sind keineswegs schlecht. Je ungewöhnlicher die Brennweite, desto teurer wird es.

Aber es gibt auch "Legenden", die heute mehr als die Neupreise erzielen. Wenn "Zeiss West" oder Leica dransteht, werden teilweise Mondpreise verlangt.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ja, ich kann mir das vorstellen. Ich habe eine unbegrenzte Arbeits- und Aufenthaltsberechtigung für ein wunderschönes Land in Südamerika, spreche leidlich spanisch und mein Beruf ist dort ziemlich gesucht.

Aber ich will nicht!

Die Politik gefällt Dir nicht. Okay, meinetwegen. Du solltest Dir nur darüber klar werden, dass Dir die "Politik" wahrscheinlich nirgendwo gefällt. Und in den meisten Ländern wird sie Dir noch weniger gefallen als hier. Wenn Du sie mal kennengelernt hast.

Aber bitte: Werde Dir darüber klar, wo Du hinwillst, was Du dafür alles brauchst (Sprache, Geld, Beruf usw.) und zieh los! Vielleicht machst Du Dein Glück, vielleicht auch nicht, aber auf jeden Fall lernst Du was.l

...zur Antwort