Ich will nicht studieren! Was soll ich machen?

Hallo Leute. 

Am Montag fängt mein Studium an aber ich / mein Kopf wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen. Ich möchte absolut nicht studieren zumindest in der nächsten zeit nicht. Natürlich habe ich auch meine Gründe: 

  1. An drei Tagen in der Woche wäre ich von 7-17/18 Uhr unterwegs. Wenn ich „allein“ wäre, wäre das kein Problem aber ich habe zwei Hunde. Sie wären zwar in dieser zeit nicht immer ganz alleine sprich meine Mutter würde manchmal erst um 10 oder 11 aus dem Haus gehen und / oder um 15 oder 16 wieder kommen. Aber ICH also die Bezugsperson wäre halt nicht da und es bricht mir wirklich das Herz sie so lange alleine zu lassen. Oder ich würde halt 3 mal pro Woche 2-3 Stunden vom Studium nicht mitkriegen weil ich früher gegangen bin. 
  2. Für das Studium muss man enorm viel lernen. So ca 3-4 Stunden am Tag. Klar jeder hat ein anderes Lerntempo aber das ist der Durchschnitt und ich denke dass ich zum Lerndurchschnitt gehöre. Klar mich interessiert es ja schon ein bisschen sonst hätte ich das Studium ja auch nicht gewählt aber wenn es dann so enorm viel zum lernen gibt werde ich da glaube ich keinen Spaß mehr dran haben. 
  3. Dann wird es auch Fächer geben die mich wirklich kein Stück interessieren und in denen ich schon in der Schule relativ schlecht gewesen bin (Chemie und Physik) und die hat man 5 Tage die Woche entweder eins von beiden oder beide am selben Tag. 
  4. Ich sehe mich nicht in dem Berufsbild. Also wenn ich in meine Zukunft schaue dann passe ich da in diesen Beruf nicht wirklich rein. 

Gründe warum ich studieren „muss“: 

Einmal natürlich das Geld. Man verdient mehr als „nur“ mit ner Ausbildung und zweitens ich komme aus einem Akademikerhaushalt. Meine Eltern und Geschwister haben alle studiert bzw studieren noch und ich möchte meine Eltern nicht enttäuschen (und ja sie wären extrem enttäuscht vielleicht sogar sauer auf mich wenn ich nicht studieren würde). Und selber würde ich mir natürlich auch irgendwie doof vorkommen wenn ich „nur“ ne Ausbildung machen würde. (Das soll jetzt nicht heißen dass Azubis doof sind ich möchte ja selber ne Ausbildung machen). 

Ehrlich ich bin schon seit Montag immer wieder am weinen weil ich echt so verzweifelt bin. 

Was ich wirklich gerne machen würde ist ne Hundetrainer Ausbildung. Aber da ist es halt absolut unsicher ob ich danach in irgendeiner Weise Geld verdienen werde. 

Und nein das ist keine „normale“ Angst vor dem Studium/vor was Neuem. Ich möchte wirklich nicht studieren. Wenn ich schon dran denke kriege ich schon nen Heulkrampf. Was soll ich machen ?? 

Beruf, Tiere, Studium, Schule, Hund, Zukunft, Ausbildung, studieren, Universität, Ausbildung und Studium
Lange Autofahrt steht mir bevor! Tipps?

Hallo Leute. In ca 6 Wochen werde ich eine (laut Google Maps) 10 Stunden lange Fahrt auf mich nehmen. Ich werde alleine (mit meinen Hunden) fahren also ohne eine weitere Person. Ich habe meinen Führerschein seit ca einem Dreiviertel Jahr und meine längste Zeit die ich mal alleine gefahren bin waren 3 Stunden.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich diese Fahrt überleben kann. Soll ich feste Pause einlegen also so ca nach 3 Stunden 30 min Pause dann wieder nach 3 Stunden fahrt 30 min Pause. Oder soll ich so lange fahren bis ich nicht mehr kann (vielleicht so 6 Stunden) und dann eine längere Pause von 60min machen.

Ich würde in der früh also um 5 Uhr morgens losfahren und mit Stau und Pausen und anderen Verzögerungen ca 14 Stunden unterwegs sein (so schätze ich das ein)

Wie „beschäftigt“ ihr euch auf langen Fahrten wenn ihr selber fahrt. Hört ihr Musik oder Hörbücher oder telefoniert ihr mit jemanden ? Redet ihr mit euch selber oder fahrt ihr einfach so ohne jegliche „Beschäftigung“ (versteht mich nicht falsch mit dem Wort Beschäftigung !! Das Autofahren ist natürlich das wichtigste worauf man sich konzentrieren soll)

Bitte schreibt mir eure Erfahrungen mit langen Autofahrten. Ich habe nämlich großen Respekt vor so einer langen Fahrt :( natürlich freue ich mich wahnsinnig auf das Ziel aber 14 Stunden sind schon arg !!

Auto, Reise, Urlaub, Führerschein, Autofahren, Beschäftigung, Autofahrt
Wo soll ich mit meiner Hündin spazieren gehen?

Hallo Leute. Meine Hündin (1 Jahr alt) ist am Dienstag das erste mal läufig geworden. Ich stelle mir nun die Frage wo wann und wie ich mit ihr und meinem zweiten Hund (weiblich und wurde frühkastriert) spazieren gehen soll.

Ich meine ich kann es nicht ganz verhindern keinem Hund zu begegnen beim spazieren gehen egal wann und wo ich gehe. Zum Beispiel bin ich heute morgen um 5 Uhr mit beiden losgegangen und beim zurück gehen so gegen 7 Uhr habe ich halt die ersten Leute gesehen mit ihren Hunden. Einer davon war auch ein unkastrierter Rüde der dann wirklich richtig aufdringlich war. Die Besitzerin war auch meilenweit entfernt und hat dann gerufen und gepfiffen aber der Hund ist nicht gekommen. Habe dann versucht den Hund von meinem abzuhalten. Habe meine dann auch festgehalten damit die beiden nicht in irgendeine Ecke verwinden und es dann evtl. schon zum deckakt kommt. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist dann die Besitzerin gekommen und hat ihn dann angeleint.

ist es wirklich bei Rüden so dass sich dann selbst der best erzogenste Rüde bei einer läufigen Hündin nicht mehr abrufen lässt ? Oder kommt es da auf die Erziehung drauf an ? Ich meine einerseits sind es ja die Hormone aber andererseits denke ich mir in einem Rudel mit Rangordnung dürfen auch nicht alle Rüden die Hündin decken und „begrapschen“. Die müssen sich da ja auch zusammenreißen können oder ?

Dann bringt es ja auch nichts wenn mein Hund angeleint ist. Der Rüde kommt ja zu meiner Hündin.

Wie macht ihr das ?

Danke für alle hilfreichen Antworten :)

Tiere, Hund, Haustiere, Hundeerziehung, Hündin, ruede, Läufigkeit
Mein Hund hätte ein Reh fast getötet. Was jetzt?

Hallo Leute. War vorhin Gassi mit meinem Jagdhund. Als plötzlich am frühen Nachmittag ein Reh mitten auf der Schneedecke stand ist mein Hund hinterher gehetzt. Habe natürlich gerufen und gepfiffen aber er ist nicht gekommen. Da der Schnee auch so tief war konnte das Reh nicht so schnell rennen deswegen waren Hund und Reh auf gleicher Höhe. Dann sind beide hinter einem Hügel verschwunden. Eine Frau die ebenfalls einen Hund hat war zu dem Zeitpunkt hinter diesem Hügel wo Hund und Reh hingerannt sind.
Mein Hund ist dann nach ca. 30 Sekunden wieder gekommen. Später habe ich dann erfahren dass die Frau die hinter dem Hügel stand gesehen hat wie mein Hund das Reh mehrmals in den Nacken/Hals gepackt hat bis sie dann mit Stöcken meinem Hund von dem Reh wegbekommen konnte. Mein Hund solle sie auch angeknurrt haben. Das Reh sei dann über einen Zaun gesprungen und verschwunden sein. Die Frau hat auch keine Blutspur gesehen.
Ich bin komplett fassungslos und aufgelöst und schon die ganze Zeit am Weinen.
Die Frau hat gesagt dass sie morgen nochmal mit mir sprechen will (in einem sehr arrogantem Ton). Die wird mich morgen fertig machen. Ich weiß dass das nicht in Ordnung ist aber was hätte ich machen sollen ?? Ich meine ich habe halt nunmal einen Jagdhund von dem ich bis vorhin noch gedacht habe dass er immer hört ,auch bei Wildtieren.
(Aber mein Hund war so nah an dem Reh da stellt das Gehirn denke ich mal bei jedem Hund auf Jagdmodus.)
Ich weiß auch dass es in diesem Gebiet Rehe gibt aber dass die um 15 Uhr bei Tiefschnee 10 Meter von uns entfernt herumstapfen hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.
Mittlerweile wissen es schon viele Leute die dort wohnen. (Ich wohne nicht dort. Wir sind hier nur in den Ferien).
Ich bin kurz davor den Urlaub abzubrechen und wieder nach Hause zu fahren.
Wenn ihr mich versteht und mich nicht deswegen diskriminiert: Könnt ihr mir vielleicht ein paar Argumente geben die ich der Frau morgen sagen kann ? Ich weiß es ist Mega sche**e  gelaufen und wie gesagt ich bin total aufgelöst. Wäre nett wenn jetzt nicht nur niedermachende Antworten kommen würden:(

Tiere, Hund, Wald, Hundeerziehung, Forst, Hundehaltung, Jäger, reh, wildtiere, Jagdhund
Tierquälerei? Blöde Sprüche blöde Antworten?

Guten Abend. Mir ist vorhin was echt blödes passiert und wollte eure Meinung dazu hören.
So ca. um 17:30 Uhr (es war nicht mehr ganz so heiss und etwas windig) bin ich mit meinem Hund Fahrrad gefahren. Ich bin die zwanzig Minuten zu dem Bach gefahren und sie dort schwimmen und plantschen lassen und dann wieder zurück gefahren. Ich bin nicht sonderlich schnell gefahren und auch nicht in der prallen Sonne. Mein Hund war hinter mir und hechelte relativ stark. So dann hat eine Frau ( selber einen Hund im Kofferraum) angehalten und hat mich als tierquäler beschimpft und gesagt dass man dem Hund bei 30 grad nicht neben dem Fahrrad laufen lassen soll und dass er sich ja die Pfoten verbrennen würde. Ich entgegnete dass sie ein Jagdhund ist und sie es gewohnt ist strecken zu laufen und dass wir nur 20 Minuten mit dem Fahrrad unterwegs sind. Als sie mich immer noch als tierquäler beschimpfte bin ich einfach weitergefahren dann hat mich mein Hund sogar überholt und ist vorausgelaufen (natürlich ohne Leine) was die Frau auch gesehen haben müsste. Sie hat mich eine Weile mit dem Auto verfolgt bis ich in einem weg gefahren bin der für Autos nicht befahrbar ist. Mein Hund ist weiterhin vorausgelaufen. Für mich ist das keine tierquälerei weil ich meinen Hund einschätzen kann wann sie schlapp ist und nicht mehr kann oder wenn ihr der Belag zu heiss ist hätte sie auch links von mir laufen können auf dem Rasen. Und nochmal ich bin nicht super schnell gefahren und nach 20min. zuhause gewesen !
Und meine zweite frage. Was könnte man auf so blöde Kommentare antworten ? Ich hab einfach gesagt dass sie ein Jagdhund ist und den Auslauf braucht aber die Antwort hätte ich mir auch schenken können.
Danke für nette Antworten

Tiere, Hund
Jogger droht meinem Hund zu treten!?

Hallo Leute. Mir ist heute morgen was total schreckliches passiert. Ich bin immernoch geschockt.
Es war noch dunkel als ich mit meinem Hund (mittelgroß) in eine Art Park gegangen bin. Ich war 10 Meter von ihr entfernt als sie plötzlich angefangen hat zu bellen. Mir ist klar dass sie alles mögliche was ihr nicht geheuer ist anbellt wenn es dunkel ist weil sie Angst hat habe es aber nach wenigen Momenten erst kapiert dass sie 2 Leute anbellt. Ich bin schneller gegangen um zu meinem Hund zu kommen und sie am Halsband zu nehmen als mich plötzlich einer der Menschen ( der Mann) anschreit dass der Hund aufhören soll zu bellen. Ich entschuldigte mich aber im gleichen Moment brüllte der Mann mit auf sie zu schreitenden Bewegungen meinem Hund an. Natürlich hatte sie dann noch mehr Angst. Ich war total geschockt sodass ich garnicht mehr daran gedacht haben sie am Halsband zu nehmen. Der Mann machte weiter mit seinen bedrohenden Bewegungen und die Frau brüllte mich auch an dass ich den Hund anleinen sollte. Als ich mich wieder gefasst hatte habe ich sie an die Leine genommen. Der Mann ist dann weiter gejoggt hat dann beim loslaufen aber noch gesagt dass er meinen Hund das nächste mal ins Gesicht tritt wenn er ihn sieht.
Die Frau schrie mich weiter an ( keine Ahnung mehr was). Dann ist sie auch weitergejoggt hat aber auch wie der Mann etwas gesagt. Sie hat mich beleidigt. So das hab ich nicht auf mir sitzen lassen und habe sie mit demselben Wort beleidigt mit dem sie mich beleidigt hatte. Dann ist sie umgedreht und hat gefragt "was hast du gerade gesagt?" Ihr wisst schon in so einem drohenden Ton. Dann habe ich ihr gesagt dass sie mich zuerst beleidigt hatte. Sie ist wieder weiter und hat zurückgebrüllt dass sie meinen Hund das nächste mal tritt und schlägt wenn sie ihn sieht. Ich: das bekommen Sie ne Anzeige!
Die Frau hat sich nochmal umgedreht ist zu mir zurück gekommen und hat mich in einem drohenden Ton nach meinem Namen gefragt. Ich: ich sage ihnen sicherlich nicht meinem Namen! Sie: hast du Eltern ? Ich: natürlich habe ich Eltern! Sie : die sind wahrscheinlich genauso gestört ( oder irgendeine andere Beleidigung) wie du.
Dann bin ich weggegangen und sie ist endgültig weggejoggt.

Ok ich habe vielleicht etwas spät reagiert den Hund anzuleinen aber ich war so geschockt von den beiden weil mir sowas noch nie passiert ist.
Aber Was fällt der ein mich und meine Eltern zu beleidigen ?
Ich habe echt Angst morgen früh rauszugehen. Wenn ich die wieder sehe habe ich totale Angst dass sie meinem Hund treten oder so :(
Klar hätte ich mich vielleicht besser verhalten sollen aber ich bin noch ein Kind und einfach überfordert in so einer Situation.
Was soll ich das nächste mal machen wenn ich die wieder sehe ? Ich nehme meinen Hund natürlich direkt an die Leine aber was ist wenn ich die erst später sehe und sie meinem Hund treten ? Polizei rufen ?
Danke für hilfreiche Antworten :)

Hund, Angst, Recht, gassi gehen, Park, Jogger