Die Übertragung von den Ideen des Kommunismus, i.e. Gleichmacherei, auf andere Aspekte als die Klassenzugehörigkeit wie Ethnie, Geschlecht, sexuelle Orientierung usw.

Also im Sinne von: Alles ist von der Natur her gleich und wenn es das in der Realität nicht ist, dann kann es nicht gerecht zugegangen sein und muss um jeden Preis gleich gemacht werden. Aber auch im Sinne von: Es gibt die Unterdrückten und die Unterdrücker, und die Unterdrückten sind per se die Guten und sollten mehr Rechte genießen als die Unterdrücker, die per se die Bösen sind.

(Bzw. Gleichmacherei/Gleichheit muss meiner Meinung nach eigentlich nicht unbedingt eine Idee des Kommunismus sein, aber ist eben in mancherlei Augen anscheinend nahe verwandt mit Gleichberechtigung und der Idee, dass es vielleicht nicht gerecht ist, dass man für die eine Arbeit tausendmal mehr verdient als für die andere (+ basic Sozialstaat), und wird deswegen oftmals sowohl von Gegnern als auch Befürwortern damit verwechselt, obwohl es eigentlich das genaue Gegenteil ist, aber joa. Kulturmarxismus bezeichnet in diesem Fall nur den Schwachsinn, nicht tatsächliche Gleichberechtigung.)

Meine Definition aufgrund dessen, wie Leute in meinen Kreisen (im weiteren Sinne) das Wort verwenden und wie ich es auch für sinnvoll halte. Kann gut sein, dass es andere Kreise gibt, in denen es etwas anderes bedeutet.

...zur Antwort

Was Tannibi und RobertLiebling sagen. Und:

Du kannst in Mathe halt alles machen, was dein Leben vereinfacht. Ich meine, kannst du 2-7 rechnen? Ja? Und wird es einfacher, wenn du das vorher machst? Ja? Dann spricht nichts dagegen, das zu tun.

Bei deiner anderen Formel 2s-3t kannst du das ja gerade nicht tun, 2s-3t kannst du nicht ausrechnen, das ist schon so vereinfacht wie möglich. Weil … weißt du, warum…?

...zur Antwort
JA WEIL

Jein, ich würde noch ein paar Lackmustests durchführen:

Sieht die Person sich selber als Deutscher? Dürfen die Kinder dieser Person einen Deutschen / eine Deutsche heiraten? Kann man mit der Person ein normales Gespräch auf Deutsch führen? etc.

Wenn auf eine dieser Fragen die Antwort nein lautet, dann ist die Person zwar juristisch gesehen natürlich deutsch, aber ich hätte so meine Zweifel daran.

...zur Antwort

Bin zu faul zum Nachdenken, deswegen hier einfach die Lieder, von denen mein Laptop behauptet, ich hätte sie am meisten gehört (nah, nicht alle):

  • Spanish Burgundy, Tom Russell https://www.youtube.com/watch?v=Dr-Z3pATCcc
  • Nichts mehr wie es war, Element of Crime https://www.youtube.com/watch?v=gpIIZ5OPygw
  • Casey's Last Ride, Kris Kristofferson https://www.youtube.com/watch?v=3sOZCkN-4Tc
  • Hills of Old Juares, Tom Russell https://www.youtube.com/watch?v=m_5u-0aXIdM
  • Wann kommt der Wind, Element of Crime https://www.youtube.com/watch?v=7geh1XSTG4s
  • Countrymusik, Aeronauten https://www.youtube.com/watch?v=s-h2Cynui8c
  • Boulevard of Broken Dreams, Green Day https://www.youtube.com/watch?v=gYCTXzOTnXg
  • My Little Corner of the World, Yo La Tengo https://www.youtube.com/watch?v=os-_CyWGOQo
  • Please Be With Me, Eric Clapton https://www.youtube.com/watch?v=5FbapgheKxU
  • das liebeslied, Annett Louisan https://www.youtube.com/watch?v=wUJHk4eslZI
  • One Line, PJ Harvey https://www.youtube.com/watch?v=GJNZvvL_8Yg
  • The Last DJ, Tom Petty https://www.youtube.com/watch?v=6Knw_GxXPHg
  • Rosy Path, Elysian Fields https://www.youtube.com/watch?v=i_BscYuudo4
  • Red, Taylor Swift https://www.youtube.com/watch?v=ySAT-PlKx0Q
  • Choke, IDKHBTFM https://www.youtube.com/watch?v=mvJjmWTg7Qo

(Okay, zugegebenermaßen etwas merkwürdige Auswahl. Hm.)

...zur Antwort

IQ-Tests im Internet sind sehr … unterschiedlich. Der Test hatte eine Zeitbeschränkung, oder? Kann es sein, dass du einfach nicht schnell genug warst? Das ist natürlich Teil eines solchen Testes (bzw. Leistungsfähigkeit/Zeit), aber konntest du die Aufgaben denn grundsätzlich lösen?

(Ich würde mal bezweifeln, dass du einen IQ von 75 hast. Aber IQ hat keine allgemeine, einheitliche Definition, also … tja, kann ich das so eigentlich nicht sagen. Wenn man allerdings von einem Mittelwert von 100 ausgeht, wäre 75 allein schon aufgrund der Art, wie du diese Frage geschrieben hast, etwas … merkwürdig.)

...zur Antwort

Nazi-Deutschland war auch ein "böser" Staat und die Hymne hatte genau die gleiche Melodie wie heute. Die Hymnen sind auch meistens älter als die jetzigen Staaten, also ergäbe es auch keinen Sinn, dass die jetzige "Bosheit" die Hymnen beeinflussen sollte.

(Aber: Ein Staat, der großes Interesse daran hat, dass sich die Bürger diesem zugehörig fühlen und ihn als großartig ansehen etc., setzt sich vielleicht auch ein bisschen mehr für eine anständige Hymne ein.)

...zur Antwort
Ich bin gegen das Gendern

Bin dagegen, ist Quatsch. Aber wenn jemand das jetzt privat machen möchte, juckt es mich eigentlich relativ wenig. Habe vor allem ein Problem damit, wenn staatliche Institutionen das machen (Ämter, ÖR, Unis, Schulen usw.) oder bspw. sogar Studenten dazu zwingen, ebenfalls zu gendern.

...zur Antwort
Nein

Politische Entscheidungen müssen ja trotzdem aufgrund von Werten und dem Abwägen dieser Werte getroffen werden. Allein mit Fachwissen lässt sich keine Entscheidung treffen. Das würde also auf eine relativ random Diktatur mit den Werten der gerade fähigsten Wissenschaftler hinauslaufen. Und vor allem Wissenschaftler, wie klug und fähig sie in ihrem Fachbereich auch sein mögen, sind politisch gesehen oftmals … naja.

Man könnte natürlich nur über die grundsätzlichen Werte demokratisch abstimmen, teilweise stehen die ja auch in einer Verfassung, und dann mit einem unabhängigen Test jeweils die fähigste Person für den Job aussuchen. Erscheint mir aber schwer realisierbar und auch korruptionsanfällig.

...zur Antwort

Ähm … da gibt es viele Aspekte.

Das Internet ist natürlich ein Ort, an dem ein Teil des sozialen Lebens stattfindet und Informationen ausgetauscht werden, also auch sehr politisiert werden kann. Vor allem auf sozialen Plattformen (Twitter, Facebook, YouTube). Aber es unterscheidet sich, obviously, von der echten Welt.

  • Stichwort Filterblasen, hast du sicher schon gehört. Also, du bist auf einer bestimmten Plattform, schaust und likest Informationen und Meinungen, die dir gefallen, bis du vom Algorithmus (der ja will, dass du möglichst viel Zeit auf der Plattform verbringst) nur noch das vorgeschlagen bekommst, was dir gefällt, was du sowieso schon denkst usw. Dann bist du eben in einer Blase gelandet. Und das kann dazu führen, dass Leute sich politisch nur noch sehr einseitig informieren oder auch radikalisieren.
  • Bei besagten Plattformen handelt es sich um private Unternehmen, die dadurch extrem viel Meinungsmacht bekommen. Bspw. kann eine Plattform am Tag der Wahl Wahlwerbung anzeigen oder spezifisch nur diejenigen Leute, die laut ihrem Profil etwas Bestimmtes wählen, dazu auffordern doch wählen zu gehen usw., und dadurch Millionen von Menschen erreichen und potentiell die Wahl beeinflussen.
  • Und, aktuell, können sie einen gewählten, damals noch amtierenden US-Präsidenten einfach löschen. (: Das ist natürlich eine schöne Sache, wenn es den Richtigen trifft. Oder so. Nein, soziale Medien (YouTube und Twitter vor allem) sperren schon seit mehreren Jahren recht "willkürlich" Accounts, nur nicht in den Ausmaß wie seit ungefähr einem halben Jahr. Willkürlich in dem Sinne, dass oftmals nicht klar ist, warum genau (Hassrede usw., und das eine Video wird online gelassen, wohingegen ein viel harmloseres gesperrt wurde, so Sachen eben), aber durchaus mit einem relativ deutlichen Trend in eine Richtung. Und da meistens alle Leute auf einer Plattform sind, können sie die öffentliche Meinung enorm beeinflussen, indem sie einfach ein paar Sachen sperren.

Außerdem bietet das Internet neue Wege für Kriminalität oder es kommen neue Sachen auf, die unerwünscht sind, weswegen die Politik überlegen muss, ob und wie sie die regulieren soll, also ins Internet eingreifen soll.

  • Gab ja dieses Gesetz von der EU bezüglich Urheberrecht (Artikel 13), hast du vielleicht mitbekommen.
  • Dann Datenschutz. Also, woran müssen sich Internetplattformen halten, zu was müssen Nutzer zustimmen, wie schützt man seine Bürger vor der kompletten Überwachung großer Konzerne? Und natürlich auch des Staates selber? Was darf der Staat mit den neuen Möglichkeiten?

Mir fällt gerade nichts mehr ein, aber gibt sicher noch mehr. Hoffe, ich konnte ein bisschen helfen. (:

...zur Antwort

Du kannst Kohlendioxid in andere Moleküle umwandeln. Soweit ich weiß gibt es aber kein Gas mit Kohlenstoff, das sinnvoll wäre. Kohlenmonoxid (CO) ist extrem schädlich und Methan (CH4) ist ebenfalls ein Treibhausgas. Du musst also zumindest das C aus der Luft rausholen, das O kannst du lassen. Das machen die Pflanzen eigentlich ziemlich gut (nehmen CO2 aus der Luft, speichern das C und geben das O2 wieder ab) und das versucht man auch nachzumachen. Soweit ich weiß, gibt es sogar schon solche Maschinen, aber die brauchen viel zu viel Energie oder so.

Reflektierende Stoffe, die den Effekt umkehren würden, wären … ehm … Vulkanasche. Das willst du aber nicht. Das hat in der Vergangenheit zu Kälte und Hungersnöten und Kriegen geführt.

Und Scheiß auf die Gletscher. O_o Wenn das ernsthaft die schlimmste Folge ist, die du im Klimawandel siehst, dann frage ich mich ernsthaft, warum dir das so wichtig ist.

...zur Antwort

Es gibt eine Geschichte aus der griechischen Mythologie über eine Frau namens Europa und einen Stier (der Stier ist eigentlich Zeus). Ich nehme an, Frau und Stier sollen eine Anspielung darauf sein. Kannst ja mal kurz eine Zusammenfassung davon durchlesen, das hilft dir vielleicht weiter.

...zur Antwort

Was bitteschön soll eine "historische Pflicht" sein? Eine Erbschuld? Wird eine Schuld von den Eltern auf die Kinder vererbt, und wenn ja, warum muss ich nicht auch ins Gefängnis, wenn mein Großvater jemanden umgebracht hat?

...zur Antwort

Wird der Holocaust aus Sicht eines Charakters geleugnet? Ist die Person, die den Holocaust leugnet, nicht der Ich-Erzähler, sondern jemand anderes, dessen Ansichten der Ich-Erzähler eigentlich angreift? Oder ist das Ich eindeutig überspitzt dargestellt und seine Ansichten werden in Wahrheit kritisiert?

Eigentlich ist das lyrische Ich weder in einem Gedicht noch in einem Lied mit dem Künstler gleichzusetzen. Und eigentlich fällt auch jede Art von Meinung unter Meinungsfreiheit, sonst gilt die Meinungsfreiheit eben nur eingeschränkt, also eigentlich gar nicht.

Aber der Volksverhetzungsparagraph greift eben in mehrere dieser Rechte ein: "Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost."

Und solange nicht eindeutig klar wird, dass diese Ansicht kritisiert wird, handelt es sich zumindest um eine Verharmlosung, vielleicht auch eine Billigung, die öffentlich getätigt sicher auch den sogenannten "öffentlichen Frieden" stören könnte. Also nehme ich an, das deutsche Gesetz erlaubt das nicht. (In den USA bspw. sieht das aber anders aus, dort ist das nicht verboten.)

...zur Antwort

Impfungen können durchaus auch Nebenwirkungen haben. Vor allem bei neuen Impfstoffen kennt man einfach die Langzeitwirkungen noch nicht. Auch bei etablierten Impfstoffen können Nebenwirkungen auftreten, aber die sind allermeistens ungefährlich. Die "Gefahr" einer Impfung sollte also meistens locker die Gefahr, die echte Krankheit zu bekommen, aufwiegen, vor allem, wenn es sich bei der Krankheit um eine sehr schwere handelt. Es wird ja eigentlich auch nur gegen schwere Krankheiten geimpft. (Aber wenn es sich um eine nicht schwere Krankheit handelt und die Langzeitwirkungen noch GAR NICHT bekannt sind, ist Vorsicht nicht vollkommen verdreht. Auch wenn unwahrscheinlich, man weiß ja nie.)

Aber gibt eben Leute, die ein übersteigertes Misstrauen gegen alles mit Macht (Staat, Pharmakonzerne, …) haben, und wenn nur ein einziger ihnen sagt, Impfungen können gefährlich sein, wird man misstrauisch und macht mal lieber nicht. Auch wenn es sich am Ende als komplett ausgedacht herausstellt. Wenn man schon generell viel zu misstrauisch ist, glaubt man das eher. (Jemandem, der erzählt, dass alle anderen lügen, scheint man dann zu glauben. Weil die Person, die aufdeckt, dass andere lügen – andere, denen man vorher schon misstraut hat –, muss ja im Umkehrschluss sehr wahrheitsliebend sein. Ist vielleicht irgendwas Psychologisches.) Und gibt halt viele Leute, die straight up davon überzeugt sind, dass jemand ihnen damit etwas Böses will, dass da irgendein Plan dahintersteckt. (Also ja, es liegt an diesen Verschwörungstheoretikern. ^^)

Außerdem muss man, wenn alle anderen schön geimpft sind, sich auch nicht mit den Folgen des Nichtimpfens herumschlagen. Und trotzdem bestätigt sich damit das Weltbild. (Wenn man die Krankheit nicht bekommt, obwohl man nicht geimpft ist, denkt man sich, dass die Impfung ja nichts nützt und man ohnehin gesund bleibt. Obwohl man sie natürlich am ehesten deswegen nicht bekommt, WEIL alle anderen geimpft sind.)

...zur Antwort

a) Einfach alle Kilogramm-Angaben zusammenzählen und dann g anstatt kg hintendran schreiben. (Eigentlich: alle zusammenzählen, mal 1000 rechnen, damit g, dann durch 1000 teilen, damit eine Pizza)

b) Einfach bei jedem rechnen: Preis * Kilogramm / 1000 und dann alles zusammenzählen. Also bspw. beim ersten: 3,50*16/1000

c) Das ist sicher klar.

...zur Antwort
Lost

Ist von denen das "neuste", soweit ich mich richtig erinnere. Cringe, Diggah und no front gibt es schon etwas länger und die anderen … äh …? Mittwoch, haha?

...zur Antwort
CDU/CSU

Die SPD ist komplett verloren. Bei CDU kommt es auf den Kanzlerkandidaten an…

...zur Antwort