AMI PARIS - eine Modemarke mit Herz

Als zentrales Symbol repräsentiert es die Freundschaft und das Gemeinschaftsgefühl. Zudem begleitet das Herz in Kombination mit dem Buchstaben A Alexandre Mattiussi seit seinen Kindertagen.

Ami Paris ist das gehypte Modelabel des französischen Designers Alexandre Mattiussi und bekannt für hochwertige und urbane Streetwear. Die Pariser Brand inszeniert Basics in hoher Qualität und mit einem minimalistischen und legeren Ansatz neu.

...zur Antwort
Tochter will plötzlich heiraten?

Ich bin momentan völlig außer mir und weiß gar nicht mehr was ich machen soll.

Meine fast 20-jährige Tochter will im März standesamtlich heiraten. Das Ganze geht so furchtbar schnell.

Sie ist mit ihrem Freund erst seit einem Jahr zusammen, seit Juni letzten Jahres leben die beiden auch zusammen in einer Stadt, die ungefähr 2 Stunden von mir entfernt ist. schon da ging es alles sehr schnell.

Doch plötzlich redet sie davon, dass das ihre "große" Liebe ist und sie ihn unbedingt heiraten möchte. Sowas kenne ich gar nicht von ihr.

Sie war davor in einer Beziehung 3 Jahre lang mit jemanden anderen und hat davor nie über so etwas gesprochen. Ich weiß von ihr nur, dass sie in der damaligen Beziehung sehr unglücklich war und immer wieder betrogen wurde, als sie sich dann trennte und zufällig diesen jungen Mann kennenlernte, kamen sie schnell zusammen und jetzt ist sie ganz hin und weg.

Ich muss sagen, der Junge tut ihr gut. Ich sehe viele Verbesserungen Ihrerseits, er ist auch ein sehr netter junge aber ich denke einfach, dass man mit gerade nicht einmal 20 noch zu jung ist zum heiraten. Er ist 27, was mich allerdings nicht wundert, weil sie sowieso immer auf ältere Jungs Abfuhr. Seine Eltern sind natürlich begeistert und die Freunde von den beiden genauso. Wir kennen uns ja auch alle, aber bei mir hält sich die Begeisterung in Grenzen.

Ich weiß nicht wie ich ihr das Ganze ausreden soll. Sie ist schon mit 17 ausgezogen, hat mit 16 angefangen zu arbeiten, fragt mich auch nie nach Geld oä und hat auch mit ihrem vorherigen Partner zusammen gelebt. Es ist also nicht so dass sie gerade mal aus dem Nest geschlüpft ist aber trotzdem habe ich einfach meine Bedenken.

was soll ich tun ?

...zur Frage

Akzeptiere es und nimm sie als erwachsener Mensch ernst und unterstütze sie in ihrem Leben

...zur Antwort

Sabrina Setlur kenne ich und könnte passen

https://youtu.be/uVZgcTLB4MA?si=cc4A-3s0JHbJTo2E

...zur Antwort

Mahlzeit,

Mit Geburtstag feiern durfte ich gar nicht Zuhause ankommen. Naja, hatte kein leichtes Elternhaus.

...zur Antwort

Die Regenbogenflagge hat und hatte verschiedene Bedeutungen. Sie steht nicht ausschließlich für LGBTQ. Sie ist nur die populärste

Im Alten Testament und in der altorientalischen Kultur war der Regenbogen ein Zeichen des Friedens zwischen Mensch und Gott. Von hier ausgehend wurden in den deutschen Bauernkriegen der Bundschuhund die Regenbogenfahne zum Zeichen der Erneuerung des Bundes mit Gott (Genesis 9:11–17Jesaja 40:81. Petrus 1:25), der Hoffnung und Veränderung. Thomas Müntzer verband mit der Verkündigung des Evangeliums sozialrevolutionäreForderungen. Er wird wie beim Müntzer-Denkmal in Stolberg oft mit einer Regenbogenfahne in der Faust abgebildet.
James William van Kirk, ein Geistlicher aus Youngstown (Ohio), entwarf 1913 eine „Friedensflagge“ mit Regenbogenstreifen, Sternen und einem Globus. Mit dieser Flagge unternahm er zwei Friedensreisen durch Europa.[1] Der Weltfriedenskongressübernahm diese Flagge als „Flagge des Weltfriedens“.[2]
Eine Form der Regenbogenfahne steht für die internationale Friedensbewegung: Die Bandiera della Pace ist seit 1961 das Symbol der italienischen Friedensbewegung. Sie wurde von dem Friedensaktivisten Aldo Capitini entworfen und zum ersten Mal bei einem Friedensmarsch am 24. September 1961 verwendet.
Zum Zeichen des Protestes gegen den Irak-Krieg im Jahr 2003 flatterte sie vor italienischen Häuserwänden und auf Balkons nach dem Aufruf Pace da tutti i balconi(‚Friede von allen Balkonen‘). Als Anti-Kriegs-Symbol fand die Regenbogenfahne daraufhin auch außerhalb Italiens Verbreitung und wurde in ganz Europa zum wichtigsten Symbol der Irakkriegs- und NATO-Gegner (PACE – no to nato).
Die Pace-Fahne ist auch oft auf Friedensdemonstrationen, zum Beispiel 2022 gegen den russischen Überfall auf die Ukraine, zu sehen.

Die sieben Farben sind von Violett nach Rot angeordnet, stehen also in Bezug auf den natürlichen Regenbogen kopfüber. Die PACE-Fahne zeigt sowohl Dunkel- als auch Hellblau (Cyan). Diese Fahne trägt zudem oft in weißer Schrift den Schriftzug PACE (dt. „Friede“). Mitunter ist das Wort PACE durch die jeweilige Landessprache ein- oder beidseitig ersetzt, etwa PeacePaixSchalomoder Frieden.

Die Reihenfolge der Farben wird im Lied Rosso, Arancio, Giallo … von Assalti Frontaliaufgegriffen:

„Rosso, arancio, giallo, verde, azzurro, indaco, violetto, sul ponte sventola bandiera
Rosso, arancio, giallo, verde, azzurro, indaco, violetto
Questo e il mio colore, il posto dove stare“

– Assalti FrontaliRosso, arancio, giallo …

Verbreitet ist die Farbfolge Violett–Blau–Hellblau–Grün–Gelb–Orange–Rot und dem Pace-Schriftzug asymmetrisch auf Hellblau–Grün.

Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung

Seit den 1970er Jahren ist die Regenbogenfahne ein internationales schwul-lesbisches Symbol.[3]

Das Regenbogenbanner, das in der Lesben- und Schwulenbewegung verwendet wird, unterscheidet sich von der PACE-Fahne in drei Details:

  1. Dieses Regenbogenbanner enthält nur sechs Farben.
  2. Die Farbtöne sind in umgekehrter Richtung angeordnet, mit den Rottönen oben und den Blautönen unten.
  3. Sie trägt keinen Schriftzug.

Neben dem Rosa Winkel, den schwule Lagerinsassen als Kennzeichnung in den nationalsozialistischen KZs tragen mussten, dem Red Ribbon, der Roten Schleife, die als Solidaritätszeichen für HIV-Infizierte und AIDS-Kranke dient und dem Lambda-Symbol, das vor allem in der DDR verbreitet war, ist die Regenbogenfahne ein weltweit etabliertes Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung.

Die Regenbogenfahne entwarf der amerikanische Künstler Gilbert Baker für den Gay Freedom Day 1978, dem Vorläufer späterer Gay Prides. Sie gilt als Symbol für lesbischen und schwulen Stolz sowie für die Vielfalt der Lebensweise von Lesben und Schwulen.[4] Noch heute ist sie die wohl am häufigsten verwendete Pride-Flagge. Allerdings trugen bereits neun Jahre zuvor, beim Begräbnis der in Schwulenkreisen sehr beliebten Schauspielerin Judy Garland im Jahre 1969, einige Schwule Regenbogenfahnen. Diese waren eine Anspielung auf eines der bekanntesten Lieder von Garland, Over the Rainbow aus dem Film Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz), ein Lied über einen Ort, „an dem alles besser und gerechter ist“. Ob die Regenbogenfahne daraus hervorging, ist umstritten.

Im November 1978 wurde Harvey Milk, als Mitglied des Stadtrates von San Franciscoder erste offen schwul lebende Politiker der Vereinigten Staaten, ermordet. Zu seinen Ehren und zum Zeichen der Solidarität beschlossen die Organisatoren der Schwulenparade von 1979, Bakers Flagge bei dem Protest- und Trauermarsch als Symbol zu verwenden. 2014 etablierte die City of San Francisco an der Hauptkreuzung inmitten der Castro Street Regenbogenstreifen anstatt der üblichen Zebrastreifen als Fußgängerübergang.

Die ursprüngliche Version der Fahne bestand aus acht Farbstreifen. Für die Massenproduktion und den Verkauf seiner „Gay Flag“ wandte sich Gilbert Baker an die in San Francisco ansässige Paramount Flag Company. Da das von Baker selbst gefärbte grelle Pink („Hot Pink“) damals industriell nicht herstellbar war, musste sie auf sieben Streifen reduziert werden.

Als die Fahne im November 1979 am Protest- und Trauermarsch verwendet wurde, entfernte das Komitee den türkisfarbenen Streifen, um die Farben gleichmäßig entlang der Paraden-Route aufteilen zu können: drei Farben auf jeder Straßenseite. Gleichzeitig wurde statt Indigoblau Königsblau verwendet.

  • (Hot Pink = „Sexualität“)
  • Rot = „Leben“
  • Orange = „Gesundheit“
  • Gelb = „Sonnenlicht“
  • Grün = „Natur“
  • (Türkis = „Kunst“)
  • Königsblau = „Harmonie“
  • Violett = „Geist“

Vereinzelt wird ein schwarzer Streifen hinzugefügt, er soll an die AIDS-Problematik erinnern. Zunächst wurde die Regenbogenfahne andersherum, nämlich von Violett nach Rot abgebildet. Nachdem die Feministinnen Violett als „ihre Farbe“ kürten, wurde der Regenbogen gedreht, Rot stand ab sofort oben. Inzwischen gibt es Bestrebungen wieder die originale achtstreifige Fahne zu etablieren, da Hot Pink inzwischen gefertigt werden kann und kein Bereich ausgeschlossen werden soll. Zu diesem Zwecke wurde am 15. Juni 2004 die größte Regenbogenfahne der Welt (2 km × 5 m, 3 t) längs der Duval Street in Key Westgespannt.[5]

In Deutschland wurde die Regenbogenfahne erstmals 1996 an einem öffentlichen Gebäude gehisst. Auf Vorschlag des damaligen Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg SVD (heute LSVD) wurde die Fahne anlässlich des Lesbisch-schwulen Stadtfestes und des Christopher Street Daysin Berlin an den Rathäusern von Schöneberg, Tiergarten und Kreuzberg gehisst. Dies zog den so genannten „Berliner Flaggenkrieg“ nach sich, in dem der damalige Berliner Innensenator Jörg Schönbohm über mehrere Jahre hinweg erfolglos versuchte, die Fahnenhissungen in den Berliner Bezirken unter Verweis auf die Berliner Flaggenverordnung zu verhindern. Seit dem Amtsantritt von Klaus Wowereit als Regierender Bürgermeister 2001 werden die Regenbogenfahnen von diesem gemeinsam mit Vertretern des LSVD jährlich zum Christopher Street Day am Roten Rathaus gehisst. LSVD-Geschäftsführer Jörg Steinertspricht inzwischen von einer Berliner „Tradition“.[6] Während der Bauarbeiten am Roten Rathaus fand die zentrale Flaggenhissung mit Regierendem Bürgermeister, LSVD Berlin-Brandenburg und einer (jährlich wechselnden) prominenten Person am U-Bahnhof Nollendorfplatz statt.

Vom 1. bis zum 30. Juni 2001 hing am Wiener Donauturm anlässlich der Veranstaltungen um den Europride 2001 die bis dahin größte Regenbogenfahne Europas (60 m × 6 m), welche vom Verein Austrian Gay Professionals gespendet worden war. Die „Eröffnungsveranstaltung“ fand im Beisein von Gilbert Baker statt.[7] Danach ging die Fahne in die nächste Europride-Stadt Köln.

Anfang Juni 2015 wurde die Fahne in die feste Kollektion des Museum of Modern Artin New York aufgenommen.[8]

2017 kombinierte der Grafikdesigner Daniel Quasar die Regenbogenflagge mit einem Keil auf der linken Seite in Farben der Trans-Pride-Flagge von Monica Helms[9] und in braun und schwarz, den Farben der marginalisierten Communities. Dieser Keil, der in die Richtung, auf die Regenbogenflagge zeigt, symbolisiert die Richtung des Fortschritts, der noch erreicht werden soll. „Durch die Farben soll ein besonderes Augenmerk auf trans Menschen und Schwarze und andere Personen of Color gelegt werden. Außerdem soll der schwarze Streifen diejenigen repräsentieren, die mit AIDS und dem dazugehörigen Stigma leben oder daran gestorben sind.“[10]

Die Umweltschutzorganisation Greenpeaceverwendet das Regenbogensymbol auf Flaggen, allerdings in Form eines siebenfarbigen Bogens vor (meist) weißem Hintergrund. Verbunden ist damit eine in der Hippiebewegung kursierende Geschichte über eine indianische Regenbogenkrieger-Prophezeiung, welche namensgebend und identitätsstiftend für die Rainbow Family ist.

Greenpeace nannte drei Schiffe Rainbow Warrior, diese zeigten auch die Regenbogengrafik.

Die International Co-operative Alliance (ICA), ein internationales Bündnis von Genossenschaften, verwendete seit 1925 den Regenbogen und die Regenbogenfahne mit sieben Farben als Symbol. Um Verwechslungen mit heutigen, anderen Regenbogenfahnen zu vermeiden, wird seit 2001 ein neues Logo verwendet. Es zeigt den Teil eines sechsfarbigen Regenbogens, aus dem stilisierte Friedenstauben entstehen. Die siebte Farbe, Violett, findet sich im Schriftzug darunter wieder.[15]

  • Seit 1978 ist die „Flagge von Tahuantisuyo“ (la bandera del Tahuantisuyo) offizielles Symbol der Stadt Cusco. Die sieben Farben sind von Rot nach Violett angeordnet.
  • Die Farben des Regenbogens wurden angeblich schon in einer Flagge des Inkareiches, des Tahuantinsuyo („Land der vier Teile“), verwendet. Die älteste dokumentierte Verwendung im Kontext der indigenen Bewegung in der Andenregion stammt jedoch aus der Zeit des peruanischen Aufstandes unter Tupaq Amaru II. in den 1780er Jahren. Die nationale Akademie für peruanische Geschichte bezweifelt, dass im Inkareich überhaupt eine Flagge verwendet wurde.
  • Die Flagge der Jüdischen Autonomen Oblastim fernen Osten Russlands zeigt die Farben des Regenbogens auf weißem Hintergrund.
Flaggenentwurf in ArmenienBearbeiten
  • Der armenische Maler Martiros Sarjan aus Neu-Nachitschewan entwarf als Flagge für die von 1918 ausgerufene Demokratische Republik Armenien eine Regenbogenflagge. Diese setzte sich jedoch nicht durch. Stattdessen wurde die rot-blau-orangefarbene Trikolore ausgewählt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Regenbogenfahne#:~:text=Im%20Alten%20Testament%20und%20in,Jesaja%2040%3A8%2C%201.

...zur Antwort

Ich packe nach ner Trennung die Sachen immer in ne Kiste und verstaue sie und irgendwann weiß ich dass ich sie entsorgen kann.

Das irgendwann ist manchmal nach Monaten und manchmal nach Jahren

...zur Antwort

Es können beide funktionieren. Es kommt darauf an wie die Menschen sind. Es gibt Beziehungen da gibt eher der Mann den Ton an und es gibt Beziehungen da gibt eher die Frau den Ton an und es gibt Beziehungen da gibt keiner den Ton an und alles wird abgesprochen. Bei wieder anderen gibt weder jemand den Ton an noch wird etwas abgesprochen.

Es kann alles funktionieren und halten. Vielleicht ist es auch die Fähigkeit wie sehr man über Fehler des anderen hinwegsehen kann.

Früher war man vielleicht ewig zusammen aber oft war der Mann auch den ganzen Tag aus dem Haus und Probleme haben sich erst eingestellt wenn der Mann oder beide in Rente waren und Tag für Tag sich ertragen mussten.


...zur Antwort

Doch ist lecker. Wenn sie die Kombination nicht mag könnt ihr ja verschiedene Beilagen machen, wie zb für dich Reis und für sie Nudeln oder so. Dürfte ja kein Problem sein.

...zur Antwort

Die frage ist ob du bereit bist diese bedingungslose Liebe zu geben und nicht von wem du sie bekommst.

Es ist immer wichtiger selbst zu lieben als sie einzufordern

...zur Antwort
Nein

jeder fühlt sich eher belästigt von Leuten angeflirtet zu werden wenn sie die Person unattraktiv oder unsympathisch finden. Das ist vollkommen normal.

...zur Antwort