Vor einigen Jahren hatte ich das selbe Problem mit meinem British Kurzhaar Kater. Er verrichtete von heute auf morgen sein großes Geschäft nicht mehr in den insgesamt 4 Katzentoiletten die ich im Haus hatte. Eine tierärztliche Untersuchung ergab nur das er vollkommen gesund ist. Ich stellte an ein neues Katzenklo im Keller auf. Diesmal war es kein normales Klo, sondern die Unterwanne eines Kleintierkäfig ( ich glaube 1m x 60 cm). Und seit dem gab es bis heute keine Probleme mehr. Ich konnte mir das nur so erklären, dass er aus den üblichen Klos rausgewachsen war. Er war damals ungefähr in dem gleichen Alter wie deine jetzt. 

...zur Antwort

Man sollte sich nur einen Hund zulegen wenn es die Lebensumstände zulassen. Entweder sollte es möglich sein den Hund mit zur Arbeit zunehmen, man arbeitet von zuhause oder es gibt jemanden in der Familie oder im Freundeskreis der auf den Hund aufpassen kann. Alternativ dazu gibt es auch Hundesitter oder Dogwalker denen man seinen Hund anvertrauen kann. 

In den Urlaub kann man man nur dort fahren wo Hunde erlaubt sind. Es sollte auch nicht all zu weit entfernt sein, um den Stress so gering wie möglich zu halten. Wer jährlich auf Flugreisen besteht sollte eindeutig auf einen Hund verzichten. In vielen Hotels o.ä. sind oft nur kleine Hunde und max. zwei erlaubt. Wer von einem großen Rudel träumt sollte sich bewusst sein, dass dann kaum ein Urlaub möglich ist 

...zur Antwort

Wann ist Hundegebell Lärmbelästigung?

Ich bewohne ein freistehendes Einfamilienhaus in einem Dorf mit hauptsächlich älterer Bevölkerung ich habe einen großen, hoch umzäunten Garten. Nach vorne zeigt der Garten zur Straße, nach hinten grenzt er an zwei Nachbarsgärten. Nun halte ich zwei Herdenschutzhunde (HSH).

Ich habe meinen Garten mittlerweile unterteilt, da vorne an der Straße immer wieder Leute stehen blieben und die Hunde Ansprachen wodurch diese dauernd bellten. Nun dürfen meine Hunde nur noch hinten in den Garten.

Der Nachbar dessen garten an unseren angrenzt beschwert sich nun dass meine Hunde so viel bellen würden. Als ich hier einzog haben sich viele andere Nachbarn ganz einfach mit den Hunden angefreundet und werden nun auch nicht mehr angebellt. Gesagter Nachbar allerdings stand schreiend am Zaun....

Alleine sind sie nie draußen. Wenn Sie draußen sind bin ich immer zuhause! Sie bellen mal, das stimmt! Sind nun mal HSH und wollen ihr Grundstück verteidigen. Das sieht ungefähr so aus: Hunde bellen ein, zwei mal. Ich gehe raus und sage "aus"! Hunde hören auf. Ende!

Naja besagter Nachbar beschwert sich auch wenn ich im Garten Grille, ist also scheinbar sehr empfindlich.

Nun ist es so dass meine Hunde das wolfsgejaule ganz gut drauf haben..es kommt vor, dass sie das mal kurz anstimmen wenn ich das Haus verlasse. Ich kann ehrlich nicht genau sagen wie lange sie das machen.

Aber: Sie sind im Haus, allen Türen und Fenster sind zu. Ich verlasse nachts nicht das Haus also jaulen sie wenn dann nur tagsüber. Und mein Haus steht frei also grenzt kein anderes unmittelbar an.

Nun meine Frage: Ist das Ruhestörung? Wenn es so wäre: was könnte man mir denn raten was ich ändern solle? Ich habe alles getan damit meine Hunde niemanden belästigen und dafür ganz schön viel Geld für einen hohen Zaun samt sichtschutz ausgegeben. Ich lasse sie alleine nie raus, was ich gerne machen würde denn HSH sind am liebsten draußen. Freue mich sowohl über konstruktive Kritik als auch über nützliche Ratschläge.

...zur Frage

Hallo, 

ich sehe hier weniger eine Ruhestörung, sondern ehr eine Tierquälerei! Du hälst zwei HERDENschutzhunde die anscheinend keine Aufgabe haben. Diese Tiere sind nicht dafür gemacht, den ganzen Tag auf einem eingezäunten Grundstück rum zu gammeln oder im Haus eingesperrt zu werden. Die Aufgabe dieser Hunde ist es, wie der Name schon sagt, eine Viehherde zu schützen. Kein Grundstück ect. 

Es ist vollkommen logisch das deine Hunde bellen und jaulen was das Zeug hält. Bei soviel Langeweile würdest du sicherlich auch nichts anderes tun. 

...zur Antwort

Meine Katzen wurden am Anfang ihres Lebens Grundimmunisiert. Von jährlichen Auffrischungsimpfungen halte ich persönlich wenig, aber das sollte jeder für sich entscheiden. 

...zur Antwort

Ich konnte auch schon das ein oder andere mal beobachten, dass meine Kaninchen eine kleine Kuhle in die Erde scharren bevor sie ihr Geschäft verrichten. Leider habe ich keine Ahnung warum. Darüber habe ich mir ehrlich gesagt auch noch nie Gedanken gemacht. 

Macht es nur das eine Kaninchen oder die/das andere/n auch? 

...zur Antwort

Gegen Wildfleisch hilft Teebaumöl oder 3% Wasserstoffperoxid. 

...zur Antwort

Mischlinge gibt es im Tierheim mehr als genug. 

...zur Antwort

Kaninchen einfangen wie? Probleme?

Hallo! Ich lasse meine 5 Kaninchen oft im garten laufen. Das Problem ist nur wenn es im Sommer so spät dunkel wird kann ich sie nicht immer bis neun oder später im garten lassen also muss ich sie in der Dämmerung wieder einfangen aber dann laufen sie weg. Wir haben ziemlich viele Büsche und da kommt man gar nicht an sie heran. Ein Kaninchen versteckt sich teilweise bis es dunkel wird oder später, aber wenn man mal früher weg muss ist das doof, weil es auch schon Vorfälle mit Madern gab, allerdings nicht mit diesen Kaninchen. Jedenfalls sind meine Kaninchen nicht soooo zutraulich. Sie kommen zwar an, wenn es Futter gibt, aber streicheln lassen Sie sich meistens nicht und im Moment sind sie auch sehr faul und träge und nehmen mich auch gar nicht mehr war, wenn ich rufe. Das ärgert mich natürlich, auch, wenn es möglicherweise an der Hitze liegt. Auf Futter hören sie nicht bzw nur wenn Sie Lust haben. Sobald ich sie mit Futter aus dem Gehege gelockt habe und sie merken, dass sie in den garten können, ignorieren Sie mich und verschwinden ins Gebüsch. Und da bleiben sie dann solange sie Lust haben und nicht, bis wann ich es will. Gibt es eine Möglichkeit, zB sie mit Geräuschen rein zu locken oder irgendwas, damit sie auf mich hören? Ich weiß, Kaninchen sind keine Hunde, aber wenn das so weiter geht, kann ich Ihnen den Freilauf im Garten bald nicht mehr gewähren. Und das wäre schade weil sie das gewohnt sind und es ihnen sonst schnell langweilig wird und sie dann unglücklich sind. Wie macht ihr es bei euern wenn ihr sie frei lasst? LG Unicorn200

...zur Frage

Hallo, ich würde den Garten bzw. einen Teil des Gartens so absichern, dass die Kaninchen auch über Nacht da bleiben können. Wichtig ist dabei sie vor Fressfeinden zu schützen. Außerdem sollte ein Buddelschutz von min 60cm tiefe angebracht werden. 

Das ganze hin und her ist unnötig Stress für die Tiere. Entweder ganz oder gar nicht 

...zur Antwort

Ich habe mir bereits einige Piercings an einem Tag stechen lassen und hatte nie Probleme. Ich denke es kommt auf das individuelle Schmerzempfinden an. Wenn du beim ersten Piercing die ,, Schmerzen" schon kaum aushält würde ich auf den zweiten verzichten. Sollte dies nicht der Fall sein spricht eigentlich nichts dagegen. 

...zur Antwort

Die Haufen deines Hundes musst du selbstverständlich aufheben. Aber den Urin kann man gar nicht aufheben, oder diese Methode ist noch nicht bis zu mir durch gedrungen :D 

Man muss seinen Hund ja jetzt nicht gerade an die Blumenrabatte, die nächste Hausecke oder Nachbars Mülltonne pinkeln lassen.  

...zur Antwort

Seit ihr sicher, dass das Vögelchen gefallen ist?  

Die Altvögel merken wenn ein Junges zu schwach oder nicht lebensfähig ist und werfen es aus dem Nest. Nicht schön, aber so ist eben der Lauf der Natur 

...zur Antwort

Bei der Frage stellen sich mir wirklich alle Nackenhaare hoch!  Da wird mal wieder ein Listenhunde als Statussymbol missbraucht 

...zur Antwort

Hallo, das ist auf keinen Fall zu viel. Ein Hund, egal ob groß oder klein,  muss bewegt werden. Auch ein kleiner Hund sollte min. 2 Stunden ( besser 3 )spazieren gehen und rennen dürfen, außerdem ist es wichtig einen Hund auch geistig täglich auszulasten. Liebe Grüße 

...zur Antwort

Hallo, über solche Fragen kann man nur den Kopf schütteln. Ist euch bewusst was ihr euch mit einen Husky ins Haus holt?  - Anscheinend nicht!  Diese Hunden sollten min. zu zwei gehalten werden und müssen TÄGLICH 20-25km rennen, nicht spazieren gehen oder joggen, sondern rennen. Außerdem musst du mit ihm Zugsport machen, um ihn richtig auszulasten. Ein bisschen spielen und am Abend radfahren ist einfach nur Tierquälerei. Unfassbar!!  Vom Züchter ist das Tier sicherlich auch nicht. Kein Züchter hätte seinen Hund in soeine Haltung abgegeben 

...zur Antwort

Bei eBay Kleinanzeigen gibt es viele schwarze Schafe, die nur darauf aus sind etwas günstig zu ergattern. Du solltest deine Maus nicht verschenken, sondern gegen eine Schutzgebühr abgeben. Desweiteren solltest du genau die zukünftige Haltung des Tieres prüfen, denn wer kein Geld für ein Tier ausgeben kann , hat auch kein Geld es artgerecht zu halten. 

...zur Antwort

Mit einem Schäferhund holt ihr euch ein reines Arbeitstier ins Haus, dass sowohl körperlich als auch geistig  TÄGLICH ausgelastet werden muss. Ich lebe schon mein ganzen Leben mit Schäferhunden zusammen und weiß wovon ich spreche. Bei Fragen zur Rasse stehe ich gern zur Verfügung 

...zur Antwort

Hallo, an sich ist der Draht nicht schlecht, aber einen Marder oder einen Fuchs hält er nicht fern. Die finden immer eine stelle ins Gehege zu kommen. Ich spreche da aus Erfahrung 

...zur Antwort

Also verantwortungsloser gehts ja nun wirklich nicht mehr!!! Was zu jetzt machen sollst?  - Den Bock sofort von der Häsin trennen und unverzüglich einen Termin zur Kastration machen!  

...zur Antwort

Einen Akita als Ersthund, na herzlichen Glückwunsch! 

...zur Antwort