Hey, erstmal: mach dir nicht zu viele Gedanken, auch wenns schwer fällt.

Ob du nun eine Essstörung hast, ob das ein "Symptom" der Pubertät ist, oder ob das nur eine kleine Phase ist, die vorüber geht, das kann dir nur ein Arzt oder Psychologe sagen.

Am besten machst du einen Termin beim Hausarzt, lässt deine Werte und dein Gewicht ein mal überprüfen und sprichst das Thema Selbstwahrnehmung an.

Falls du das nicht für nötig hältst, dann kannst du auch einfach anfangen. Tu dir etwas Gutes, achte auf deinen Körper, stell dir vor den Spiegel und halt dir nur deine guten Eigenschaften und die Dinge, die du an deinem Körper magst, vor. Aber am wichtigsten: Mach dir los von der bloßen Gewichtsangabe. Es ist unwichtig, ob du nun 53 oder 55 Kilo wiegst, das brauchst du eigentlich nicht so genau zu wissen. Mach etwas Schönes und bau dein Selbstvertrauen auf.

Ich wünsche dir viel Glück :)

...zur Antwort

Ich denke, dass das eine sehr komplizierte Frage ist. Es ist gefährlich, öffentlich ein Urteil darüber abzugeben.

Auf der einen Seite gibt es definitiv Gründe, die einen Suizid rechtfertigen können, sonst gäbe es beispielsweise die Sterbehilfe nicht. Manche Menschen sind todkrank und letztendlich ist es das Recht eines Menschen, über das eigene Leben beziehungsweise den Tod zu bestimmen, so lange er zurechnungsfähig ist.

Andererseits kann man Selbstmord auch purem Egoismus zuschreiben, schließlich geht der eigene Schmerz ja nicht vorbei, sondern er wird ab Angehörige "weitergegeben". Hinterbliebene von Suizidopfern empfinden den Selbstmord zumeist als unfair, ungerecht und gemein.

Wie bereits gesagt: es ist schwer, sich eine Meinung darüber zu bilden, da jeder Fall anders ist und jeder Mensch anders denkt.

Meine persönliche Meinung ist, dass das Recht, über das eigene Leben/ den Tod selbst entscheiden zu dürfen, einen höheren Stellenwert haben sollte.

(Falls Du Probleme mit Suizidgedanken hast, dann wende Dich bitte an beispielsweise einen Hausarzt oder eine Vertrauensperson.)

...zur Antwort

Hallo :)
Nein, dein IQ fällt nicht höher oder geringer aus, nur weil du gut oder schlecht in Mathe bist.

Ein richtiger, professioneller IQ-Test (beim Psychologen oder Psychiater ausgeführt) setzt sich aus 4 Teilbereichen zusammen, Sprachverständnis, Wahrnehmungsgebundenes Denken, Arbeitsgedächtnis und Verarbeitungsgeschwindigkeit. Wie du siehst, hat das ohnehin wenig bis nichts mit Mathe zu tun.

Die meisten Menschen haben, wie du bereits sagtest, eine Teilbegabung, bzw. zeigen eher in einem oder zwei statt allen vier Gebieten eine besondere Begabung.

Wenn es dich interessiert, kannst du dich ja im Netz genauer dahingehend informieren.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage hinzureichend beantworten :)

...zur Antwort

Hallo :)

Ich habe hier ein paar Tipps dafür, wie man mit akuten Stresssituationen umgehen sollte, in denen man sich selbstverletzen möchte. Grundsätzlich dürften diese Skills auch Suizidgedanken für den Moment vertreiben.

Das Wichtigste eigentlich, das man vorneweg wissen sollte, ist, dass man mehrere Dinge (so genannte Skills) hintereinander ausprobieren muss (so genannte Skill-Ketten).
Was bei wem hilft, das ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, dem Einen hilft das, der Nächste kann damit gar nichts anfangen. Wichtig ist, dass man sich nicht entmutigen lassen darf, wenn das Erste, was man probiert, nicht gleich klappt. Wie auch immer, hier sind meine Skills:

Sich ablenken:
- Jemanden anrufen, Jemanden besuchen, ins Kino gehen, Sport treiben, Fernsehen, etwas schreiben, You-Tube-Videos anschauen
- Jemandem etwas schenken, etwas Schönes für einen anderen Menschen tun
- (fröhliche) Musik hören, Comics lesen, eine lustige Fernsehsendung anschauen
- Etwas lesen, Rätsel lösen, leise rückwärts zählen, sich auf einzelne Farben in Bilder konzentrieren
- Mit der anderen Hand schreiben (z.B. links statt rechts), jonglieren
- Eis in die Hand nehmen, etwas Scharfes schmecken, Wechselduschen, Kieselsteine in die Schuhe legen, einen Igelball drücken, eine Brausetablette lutschen, ein Gummiband am Handgelenk tragen, daran ziehen und loslassen
- Sich in Gesellschaft von anderen Menschen begeben

Sich beruhigen:
- Einen Sonnenuntergang ansehen, ein Bild/Poster genau betrachten, aufräumen, die Natur betrachten, an einem schönen Ort spartieren gehen
- Das Lieblingslied singen, auf Naturgeräusche achten (Vögel, Regen)
- Creme sorgfältig auftragen, Parfum benutzen, eine Duftkerze anzünden, Kochen/Backen
- Etwas Leckeres Essen, ein warmes Getränk trinken, Achtsam eine einzige Sache essen, wirklich schmecken, was man isst
- ein Tier streicheln, sich massieren lassen, ein Bad nehmen, die Haare gründlich bürsten, jemanden umarmen

Den Augenblick verändern:
- sich etwas Angenehmes vorstellen, sich an schöne Erlebnisse erinnern
- Tief und bewusst atmen, Entspannungsübungen machen, den Gesichtsausdruck bewusst verändern
- Die schmerzhafte/stressige Situation vorübergehen wegschieben, sich eine Mauer vor dem Schmerz vorstellen
- Die Aufmerksamkeit in der schmerzhaften Situation auf alle positiven Aspekte richten, die man finden kann
- sich gemütlich zurückziehen, eine Pause nach Arbeit machen, Zeit im Freien verbringen
- sich selbst Mut machen ("ich kann es aushalten", "es wird vorbeigehen", "ich werde es schaffen")
- sich an einen inneren sicheren Ort begeben

Anderes:
- Pro und Contra von Selbstverletzung auf kurze und lange Sicht abwiegen
- Entgegen dem Gefühl handeln (z.B. Obwohl man lieber zu Hause bleiben möchte, beispielsweise einkaufen gehen)

Dann gibt es noch eine Übung, die mir persönlich sehr hilft. Die Übung besteht darin, dass man als erstes drei Dinge aufzählt, die man sieht (z.B. ein Poster an der Wand), dann drei Dinge, die man hört (z.B. Autos, die vorbeifahren) und schließlich drei Dinge, die man (körperlich) fühlt (z.B. Den eigenen Arm, der auf der Armlehne aufliegt, spüren). Danach wiederholt man das Ganze, sucht allerdings nur nach jeweils zwei Dingen, die man sieht/hört/fühlt, danach das Ganze mit jeweils einer Sache, die man sieht/hört/fühlt. Man kann sich anstrengen, jedes Mal andere Dinge zu finden, dann wäre es eine Übung, die ablenkt. Ein anderer Ansatz wäre, die gleichen Dinge aufzuzählen, das macht einem dann bewusst, dass sich nichts verändert hat, obwohl eine gewisse Zeit vergangen ist. Ich weiß nicht, ob du das kennst, aber manchmal hat man das Gefühl, das man in den eigenen Gedanken untergeht, diese Übung kann einen dann schnell wieder in die Realität zurückholen.

Ich hoffe sehr, dass ich dir und auch anderen helfen konnte. Viel Glück weiterhin!

Lg Merlchen1607

Ps: Wenn du den Drang nach Selbstverletzung spürst, dann ist es immer eine gute Entscheidung, sich von außen Hilfe zu holen, d.h. außerhalb der Familie und des Freundeskreises, auch, wenn es evtl. sehr viel Überwindung kostet, sich einzugestehen, das man (professionelle) Hilfe braucht. Bitte lass dir helfen, es gibt einen Weg aus dem Ritzen hinaus, auch für dich. Bleib stark!

...zur Antwort

Hallo (:
Am besten ist, es regelmäßig einen kleinen Teil kaputter Haare abzuschneiden, lass dich wenn möglich von einem guten Friseur beraten. Stell sicher, dass du beim Glätten jedes Mal einen Hitzeschutz verwendest. Du kannst dir natürlich auch die Haare komplett kurz schneiden lassen. Erzwing es am besten nicht, regelmäßiges Schneiden ist sehr wichtig und nur so kannst du auf lange Zeit gesundes Haar haben (:

...zur Antwort

Hallo, genau kann dir das keiner hier sagen, horch einfach mal ein wenig in dich hinein. Vielleicht hast du ja einmal, als du traurig warst, das Lied gehört und verbindest es jetzt damit (unterbewusst). An sich handelt es ja von Abschied und solch ein Text kann dich auch traurig machen. Wenn du das Lied nicht hören magst, dann kannst du ja wegschalten, wenn es das nächste Mal kommt (:

...zur Antwort

Hallo,
Unabhängig davon, ob die Verhütung wirksam ist, würde ich dir tendenziell für den Moment davon abraten, mit deinem Freund zu schlafen, wenn du noch sehr ängstlich bist. Lass dich bei Unsicherheiten am besten noch einmal von einem Arzt beraten. Grundsätzlich gilt, dass es auch nur schön für euch beide sein wird, wenn du entspannt und sicher bist, und davon bist du anscheinend noch etwas entfernt. Lass dir Zeit und kläre das noch einmal mit deinem Arzt/deiner Ärztin. Aus der Entfernung ist es eh schwer, eine gute und richtige Antwort zu geben.
Mach dir keinen Stress,
Liebe Grüße, Merlchen1607

...zur Antwort

Hallo :)

Narben verblassen mit der Zeit von ganz allein. Diesen Prozess kannst du unterstützen, indem du die verletzte Haut regelmäßig mit speziellen Cremes eincremst oder beispielsweise ein Narbengel aufträgst, dadurch wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Generell solltest du wovon die geschädigte als auch deine heile Haut pflegen!

Frische Narben sind noch stark durchblutet und sehr anfällig für Verfärbungen, deshalb solltest du, wenn das geschädigte Gewebe der Sonne ausgesetzt ist, unbedingt einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50+ auftragen!

Tattoos können je nach Motiv die Narben zum Teil oder komplett überdecken, aber man weiß nie, wie das Gewebe auf die Tinte reagiert, deshalb kann es sein, dass du das Ganze nur schlimmer machst!

Es gibt außerdem noch weitere Methoden, die Narben "verschwinden" zu lassen, wie zum Beispiel Lasern. Diese sind allerdings sehr teuer, werden selten von der Krankenkasse übernommen und sind auch nicht risikoarm!

Natürlich kannst du die Narben auch mit Kleidung oder Armbändern zB überdecken, das ist vermutlich die einfachste und offensichtlichste Variante. Du solltest dir allerdings überlegen, ob du bei 30 Grad im Sommer mit langer Kleidung durch die Gegend laufen möchtest, ansonsten hilft es nur, dazu zu stehen und Narben mit Mut zu tragen!

Viel Glück,
Merlchen1607

...zur Antwort

Hallo :)

Ich bin selbst 1,83 m groß und gerade mal 14 Jahre alt. Ich persönlich finde, dass man versuchen sollte, sich bewusst zu machen, dass man nichts dafür kann, groß oder klein zu sein, die Größe ist erstmal nicht zu beeinflussen. Sicher, es gibt operative Maßnahmen, diese werden höchstwahrscheinlich aber auch von der Krankenkasse nicht genehmigt werden, es sei denn, du wirst (körperlich) durch deine Größe eingeschränkt. Somit würdest du auch auf den Kosten sitzen bleiben. Zudem muss man mit Komplikationen, die jederzeit auftreten könnten, rechnen.

Ich kann dir den "Club der großen Menschen" empfehlen, wie genau die Bestimmungen dort sind, ist mir nicht geläufig, ich weiß allerdings, dass das eine Art "seelischen Beistand" bieten kann, einfach mal googlen, wenn es dich interessiert :)

Des Weiteren sei dir gesagt, dass es genug Menschen gibt, die relativ klein sind, man kann also Vor- und Nachteile abschätzen, wenn man mag.

Ansonsten sei dir bewusst, dass dich Menschen nicht wirklich wegen deiner Körpergröße mögen oder hassen werden. Mobbing ist da eine andere Sache, diese Leute suchen sich lediglich das "auffälligste" Merkmal heraus, das ein Mensch hat, und beschreiben es als negativ, dem sollte kein Glauben geschenkt werden.

Meine beste Freundin ist beispielsweise gerade mal 1,55 m groß, das sieht auch sehr spannend aus, wenn wir zusammen irgendwie auftauchen. Aber Freunde allgemein schauen ja nicht ständig darauf, dass du etwas größer bist als Andere, der Nächste eine zu große Nase und ein Anderer winzig kleine Füße hat. Das wird einem selbst aber gar nicht bewusst, weil man nur das Negative an der eigenen Größe sieht und gar nicht mitbekommt, das das die meisten Menschen kaum wirklich wahrnehmen, und es denen, die einen mögen, auch völlig egal ist :) Im Zweifelsfall kannst du ja deine Freunde auch einfach mal fragen, ob es ihnen eigentlich groß auffällt, dass du groß bist, oder ob es sie denn "stört".

Wenn es ganz schlimm wird, gerade mit psychischen Problemen, dann solltest du evtl. einen Psychotherapeuten aufsuchen, davor gibt es aber noch 1000 andere Möglichkeiten ;)

Viele Grüße,
Merlchen1607

...zur Antwort

Hallo:)

Ein solcher Test existiert meines Wissens nach nicht. Ein Iq-Test besteht aus mehreren Teilen, die meisten davon kannst du nicht im Internet ausführen. Wende dich ggf. an einen Psychiater oder Psychologen, evtl. auch einfach an einen Hausarzt, der Weg sollte am einfachsten sein. Grundsätzlich gilt, dass man solchen Tests im Internet keinen Glauben schenken sollte, lediglich die beim Psychologen/etc. ausgeführten Tests können eine Tendenz zeigen.

Viele Grüße,
Merlchen1607

...zur Antwort