Das musst du entscheiden, wenn du Lust hast mach es, wenn du keine Lust hast lasse es.

Mein letzter Geburtstag bestand auch aus einem PKW-Brand und einem Wasserrettung-Einsatz. Das ging auch, gefeiert habe ich sowieso an einem anderen Tag.

...zur Antwort

Mittlerweile hat fast jede Feuerwehr Social Media und/oder betreibt eine Website, dort wird dann häufig geschrieben, was es für ein Einsatz war.

...zur Antwort
Andere Antwort ➡ Welche?

Jeder Kontinent hat was, aber meine Favoriten sind Nordamerika und Nordeuropa.

...zur Antwort

Am besten fragst du das deine Wehrführung, weil die dir die beste Antwort geben können und auch über eure eventuellen Regelungen bescheid weiß.

Ich würde jetzt mal sagen das auf dem (H)LF nur der Schlauchtruppmann und eventuell der Melder möglich sind, beim Melder musst du allerdings über eure Regelungen bescheid wissen, manche verlangen das der Melder mindestens Truppführer ist.

Eventuell könntest du falls du die entsprechenden Führerscheine besitzt noch Maschinist auf verschiedenen Fahrzeugen sein.

...zur Antwort

Weil viele das sportliche nicht so mögen und es bevorzugen mit dem Auto zu fahren.

Ich arbeite im 24h Schichtdienst im Rettungsdienst, dadurch arbeite ich nur zweimal die Woche. Ich jogge einmal davon in der Regel zur Wache das sind 14,5 Kilometer und das am nächsten Morgen wieder zurück.

...zur Antwort
Berufsweg/Feuerwehr/Grafiker/Fleischer/Security?

Moin, wird ein etwas längerer Text.

Also ich bin 24 Jahrealt und gab gerade die Möglichkeit eine Ausbildung zu machen, oder weiter normal arbeiten zu gehen.

Da ich, aber ein gutes Vorbild für meinen Sohn (3 1/2 Monate) sein will und mit allen fertig sein will, bevor er älter ist, würde ich gerne eine Ausbildung machen. (Auch aus Gehaltssicht)

Ich könnte jetzt also entweder eine Ausbildung als Fleischer, oder eine Ausbildung als Fachmann für Schutz und Sicherheit machen.

Die Frage ist, welche Ausbildung ist besser? Als Fleischer hätte ich ein richtiges Handwerk gelernt und könnte auch noch n Meister machen und der Beruf ist auch ziemlich sicher, denn gegessen wird immer. Auch im Ausland kann man damit gut Geld verdienen. Und in falls mal Krisenzeiten kommen, ist das n guter Selbstversorger Beruf.

Security ist hingegen ein entspannter Beruf wo man sich nicht kapput macht durch Zwangshaltungen und schweren Arbeiten (ich hab Skoliose), auch wird man dort viel sehen und man hat Abwechslung, da man ja auch mal Jobs hat wo man z.B. auf Messen Anzug trägt usw. Nachteil ist das man dort extrem lange Arbeitszeiten hat.

Wie viel verdient ihr denn als Security Brutto? Und wie sind eure Erfahrungen in der Branche?

Mein Ziel wäre es sowieso später vielleicht zur Berufsfeuerwehr zu gehen, aber dafür brauch ich eine abgeschlossene Berufsausbildung, dann könnte ich also erst mit 27 - 28 zur Feuerwehr falls sie einen nehmen, aber immerhin würde ich dann was vernünftiges machen.

Andere Möglichkeit wäre Geld zur Seite zu legen und mir nebenbei eine Ausbildung als Grafiker zu finanzieren, da ich gut zeichnen kann, aber da müsste ich meine eigene Ausbildung bezahlen und Grafiker gibts wahrscheinlich wie Sand am Meer.

Was sollte ich tun? Irgendwelche Meinungen, oder Tipps?

...zum Beitrag

Ich hätte zwei Vorschläge für dich, vielleicht klingen die ja ganz gut.

  1. Mache die Ausbildung zum Fleischer. Das ist ein Hnadwerksberuf der einem viel bringen kann, sehr interessant ist und das Gehalt ist auch besser. Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist schlechter bezahlt. Man hat schlechtere Arbeitszeiten (z.B. auf Konzerten) und für die Betufsfeuerwehr ist die Fleischer Ausbildung ebenfalls teurer. Danach kannst du dich dann für den mittleren Dienst bei der BF bewerben.
  2. Wie wäre es mit einer Ausbildung zum Werkfeuerwehrmann? Dies ist eine 3 Jährige anerkannte Berufsausbildung, die eben vorallem bei der Werkfeuerwehr angeboten wird, aber auch bei der Bundeswehr und teilweise (eher selten) auch bei Berufsfeuerwehren. Du könntest mit dieser Ausbildung dann z.B. in großen Industrieparks oder bei Flughafenfeuerwehren arbeiten. Die Ausbildung kannst du ohne vorherige Ausbildung absolvieren, das erste jahr ist nämlich eine handwerkliche Grundausbildung. Das Gehalt ist ebenfalls sehr gut.

Die Ausbildung als Grafiker kannst du natürlich auch machen, aber ob diese für den Feuerwehrdienst reicht weiß ich nicht, eine Fleischer Ausbildung wäre da besser.

Bezüglich deiner Krankheit könnte es Probleme mit der Feuerwehr geben, das ist letztendlich eine Einzelfallentscheidung die in solch einem Fall getroffen wird.

Letztendlich musst du eine Entscheidung treffen, dies kann dir niemand abnehmen.

...zur Antwort

Es gibt welche die leuchten Dauerhaft und welche die blinken. Dies ist einfach nur zum Schutz von Flugzeugen und Hubschraubern, damit diese das Hindernis erkennen.

...zur Antwort

Ich war bei der Jugendfeuerwehr und in der THW-Jugend. Beides war spannend, nach der Grundausbildung habe ich mit dem THW aus Zeitgründen aufgehört.

Die Jugendfeuerwehr fand ich persönlich besser, weil es irgendwie spannender war und ich die Gemeinschaft besser fand.

Letztendlich ist beides ein schönes Hobby und man muss es selbst für sich entscheiden, was einem besser gefällt.

...zur Antwort
Rettungsdienst

Im Krankenhaus machst du größtenteils nur Hilfsarbeiten, z.B. waschen, Essen austeilen usw. dabei lernt man nicht so viel.

Im Rettungsdienst erwirbst du die Rettungssanitäter Qualifikation und arbeitest im Einsatzdienst aktiv mit. Dabei lernt man mehr und meiner Meinung nach ist dies interessanter im FSJ.

...zur Antwort