Ich würde sagen, es kommt drauf an, ob du männlich oder weiblich bist.

Für einen Mann ist es meiner Meinung nach zwar jetzt nicht sonderlich „früh“, aber auf jeden Fall mehr normal, als „spät“. Für eine Frau dagegen ein bisschen spät. Aber gut, eigentlich ist das Alter hier sowas von egal!

Ja, es ist eher unwichtig, in welchem Alter man seine erste Beziehung hatte. Viel entscheidender ist es, wie gut und „richtig“ die Beziehungen, welche man im Leben hatte, waren. Sprich, hier wären die Fragen: Konntest du deiner Partner/in vertrauen? Ginge es in dieser Beziehung um echte Liebe/Gefühle? War die Beziehung schön? .. usw., auf jeden Fall viel wichtiger.

...zur Antwort

Also, ich bin mir schon ziemlich sicher, dass dieser junge Mann Interesse an dir hat. Wäre es anders, hätte er sich bestimmt nicht so viel Zeit für dich genommen und/oder sich weiter mit dir getroffen, um dich ein wenig näher erstmal kennenzulernen.

Dass er sich erstmal mit dem Zusammenkommen ect. Zeit lässt, finde ich allerdings auch nicht gerade schlecht. Möglicherweise möchte er nämlich nicht, dass ihr euch alle beide (oder auch einer von euch beiden) dann in eurer Beziehung aufgrund des nicht vorhandenen richtigen Kennenlernens vor der Bez. unwohl fühlt oder erst in dieser dann so richtig enttäuscht voneinander werdet... Sowas KANN (naja, aber jetzt auch nicht muss) nämlich auch vorkommen, insbesondere aber dann, wenn man schon nach so einer extrem kurzen Zeit, und dies evtl. ohne sich vernünftig dadurch kennengelernt zu haben.

Trefft euch also erstmal weiter, lernt euch kennen, wie bisher und schaut, wie es sich zwischen euch dann entwickelt und wohin das ganze dann noch führt :) ... Versuche ansonsten dieses Verliebsein einfach bis dahin zu genießen und Dich deswegen nicht so unter Druck zu setzen. Sich zu verlieben sowie sich auf eine Person zu freuen kann nämlich auch toll sein :)

...zur Antwort

Freund trifft sich heimlich mit einer anderen?

Hallo, ich (w/18) bin nun seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Seit ein paar Monaten schreibt er aber mit einer anderen, welche auch schon zwei oder drei Mal dabei war als wir etwas mit seinen Freunden unternommen haben, da es drei Jahre jüngere Cousine eines Freundes von ihm ist. Am Anfang unserer Beziehung hatten wir ein super Verhältnis erzählten uns alles und konnten ohne zu Fragen ins Handy des anderen schauen, da wir uns nichts verheimlicht haben. Seitdem ich aber Ende Juli ihm draufgekommen bin, dass er sich mit einer anderen getroffen hat (eine andere nicht die Cousine), weil sie anscheinend seelische Probleme hatte (haben wir alles ausgeredet und er hat auch den Kontakt abgebrochen), nimmt er sein Handy überall mit und lässt es nie offen liegen. Ich habe vermutet es sei weil ich durch Zufall als ich sein Handy in der Hand hatte das ganze überhaupt bemerkt hatte aber nun habe ich ihn schon 2 Mal erwischt, dass er der Cousine rote Herzchen und so nen Kram schickt. Ich habe ihm schon beim ersten Mal gesagt, dass ich das nicht will und er hat mir gesagt es bedeute nichts für beide nicht. Auch hat er mir versprochen, dass er aufhört mit ihr Herzen zu schreiben. Ein paar Wochen später habe ich durch Unaufmerksamkeit seinerseits, bemerkt, dass er wieder mit ihr Herzen schreibt, auch da habe ich ihn drauf angesprochen, doch wieder kam nicht wirklich viel dabei raus, nur ein kleiner Streit. Nun habe ich aber vorgestern in sein Handy schauen können und mir ihren Chat durchlesen können, dabei fielen mir sofort Sachen wie Meins, woraufhin sie Deins zurückantwortete auf, sowie, dass sie sich bereits ZWEIMAL ohne meines Wissens getroffen haben, einmal waren sie im Kino, wo er mir eigentlich erzählt hatte er war mit einem Freund und ein anderes Mal sind sie mit seinem Auto herumgefahren. Nun habe ich ihn natürlich am gleichen Tag drauf angesprochen, doch die meiste Zeit saß er sowieso nur still da und hat mich reden lassen. Als ich ihn dann fragte wie es weiter gehen soll, hat er geantwortet er würde den Kontakt abbrechen. Ich habe ihn dann ihre Nummer vor meinen Augen löschen lassen und auch auf allen Social Media Seiten hat er sie entfernt. Nun habe ich heute bemerkt, dass er ihr wieder überall folgt. Als ich ihn angeschrieben hatte was das soll, hat er damit geantwortet es sei nur Social Media mit so einem augenverdrehenden Smiley. Dann meinte er die ganze Zeit es sei nur Freundschaft und er würde doch nichts von einer 15-jährigen wollen und warf mir andere Sachen vor. Ich fühle mich einfach so belogen, hintergangen und verarscht und weiß nicht was ich jetzt tun soll. Als er meinte er breche den Kontakt ab, wollte ich ihm noch eine Chance geben, aber als er es sich dann anscheinend anders überlegt hatte, bekam ich Zweifel.

Bitte um schnelle Antworten, DANKE!

...zur Frage

Ich finde, dass du die Dinge, von denen du schreibst, auch etwas entspannter sehen, aber Dir auch jetzt nicht so große Sorgen machen könntest, naja, bis auf die Sache mit den gelegentlichen Lügen deines Freundes.

Dass dir dein Freund so eiskalt ins Gesicht lügt, finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Am besten du redest mit ihm an erster Stelle darüber. Denn so funktioniert keine Beziehung, in welcher ein vertrauensvolles Verhältnis/Atmosphäre herrscht.

Dass er Mädchen mit Herzchen schreibst, muss nicht unbedingt etwas zu bedeuten haben. Solange es dabei um ein rein freundschaftliches Verhältnis geht, solltest du dir jetzt nicht groß Gedanken darüber machen, sondern erstmal das Verhalten deines Freundes beim Schreiben mit ihr und auch generell etwas genauer beobachten.

Ob dein Freund damit Dir zuliebe evtl. aufhört oder mit dieser jungen Frau weiterhin in Kontakt bleibt, sich zudem mit ihr trifft, muss er entscheiden. Nur ER selbst kann nämlich wissen, was IHN glücklich macht und ob es ihm an weiblichen Kontakten reichen würde, wenn er diesen nur mir Dir hat, sprich, du ihm als Frau “reichst”.

Wenn er den Kontakt mit der Cousine seines Kumpels sowie dem anderen Mädchen unbedingt braucht, dann soll er diesen halt auch nicht abbrechen. Denn der Wunsch nach dem Abbrechen dieser weiblichen Kontakte sollte vorhanden sein. Du kannst ihn zu nichts zwingen, da ihr beide erwachsene Leute seid, nehme ich mal an :) ... Und das Andere, wie gesagt, ist, dass sowas einfach freiwillig und von ihm aus stattfinden sollte... Ihn unter Druck deswegen zu setzen oder mit ihm darüber zu streiten sowie groß zu diskutieren, wäre also nicht das Richtige und bringt auch in der Regel grundsätzlich nicht viel... Wenn überhaupt, dann solltest du es ihm eher in einem ruhigen und sachlichen Klärungsgespräch sagen, dass dich die Herzchen in Chats sowie die angeblichen Freundschaften zu jungen Frauen, welche er möglicherweise noch pflegt, stören.

Hört er damit dann auf, ist es schön. Tut er es nicht, während du damit nicht klarkommst, dann müsstest du vielleicht über eine Trennung nachdenken oder ihr macht mal eine Beziehungspause, in der dein Freund (oder ihr beide) dann noch einmal genauer überlegt, was ihr wirklich wollt und wie ihr euch eine glückliche Beziehung vorstellt usw. ... Gleichzeitig würdest du dann aber auch sehen, ob ihm diese w. Kontakte so viel wichtiger als du waren.

Wenn es nicht der Fall ist, kommt er ganz bestimmt wieder zu dir zurück, nachdem er diese Kontakte jedoch komplett beendet hat :)

...zur Antwort

Eine der Möglichkeiten wäre hier z.B., Silvester bei der Mutter zu verbringen, das Neujahr dagegen beim Vater :)

Wenn die Trennung deiner Eltern jedoch in einem nicht allzu heftigen Streit/Ausseindersetzung ect. geendet hat, deine Eltern nun ein halbwegs gutes Verhältnis haben und zudem nichts dagegen hätten, sich zumindest an Feiertagen mal wiederzusehen, könnt ihr ja dann das Neujahr sowie Silvester (oder auch nur eines von beidem erstmal) alle zusammen verbringen.

Denn mit mehreren Leuten aus der eigenen Familie an Silvester unterwegs zu sein usw. wäre sicher viel lustiger. Davon abgesehen müsstest du dich dann auch natürlich nicht groß überlegen und dann entscheiden, zu wem du dann gehst :)

...zur Antwort

Ja, da hast du meiner Meinung nach einen ziemlichen Mist gebaut, was du ja aber selber weißt.

Um mal ganz ehrlich zu sein: Ich bin nicht wirklich der Meinung, dass man das, was zwischen euch zurzeit ist, eine glücklich Beziehung nennt, in welcher ein vertrauensvolles Verhältnis herrscht und man sich zudem wenigstens halbwegs immer aufeinander verlassen kann. Dabei ist es doch gerade in solch einer partnerschaftlichen Beziehung sehr wichtig, dass man miteinander persönlich REDET, wenn es Probleme gibt oder einen etwas an dem anderen stört, anstatt diese Probleme/Sorgen (welche in so gut wie jeder Bez. auftreten können) mit Betrügen auf diese Art ect. „auszugleichen“. Denn erstens ist solch eine Aktion ein ziemlich mieser Vertrauensbruch und zugleich wirklich ungerecht dem/r eigenen Partner/in gegenüber. Und zweitens lösen sich die Probleme ja nicht durch sowas... Passt es z.B. nicht mehr, dann macht man eben Schluss und lebt erst dann natürlich genauso weiter, wie vor der Beziehung, trifft sich mit anderen Frauen/Männern aus Chatportalen ect.

Wie wäre es, wenn du dir mal deshalb überlegst, ob die Beziehung mit deiner aktuellen Freundin überhaupt einen Sinn macht. Denn glücklich scheinst du in dieser nicht zu sein. Vielleicht gebt ihr euch, wie anderer Nutzer bereits gesagt haben, gegenseitig einfach nicht das, was ihr euch wünscht. In einigen deiner anderen Fragen von dir wird allerdings deutlich, dass du bzw. ihr das Problem schon länger miteinander habt. So schreibst du, dass Dir der Sex mit ihr nicht mehr gefällt, du in ihrer Anwesenheit oft schnell genervt bist, während du zwischendurch auch noch daran denkst, mit ihr Schluss zu machen... Also, ich hab überhaupt nicht den Eindruck, dass ihr zusammenpasst.

Jedenfalls müsst ihr unbedingt zunächst mal dafür Sorgen, dass ihr mal darüber redet um u.a. eine vernünftige Lösung für das, was du uns hier aufgezählt hast, zu finden oder eben die (für euch beide) richtige Entscheidung zu treffen. Das wäre nämlich erstmal ganz wichtig.

Nun zu deiner Frage: Wie deine Freundin es finden würde (was hier allerdings mehr das Entscheidende ist), habe ich keine Ahnung, da ich sie sowie Dich ja nicht kenne. Vielleicht kannst du es ja mal in eurem Klärungsgespräch erwähnen, wonach du dich dann aufrichtig bei ihr entschuldigst

...zur Antwort

Warum bin ich so (langer Text)?

Hey leute

Zu aller erst: Ihr könnt ruhig Fragen stellen, beantworte alle.

Mir geht es seit einem Monat oder so immer schlechter. Jetzt fühle ich mich grad am aller schlimmsten. Ich bin nur noch am weinen, habe angefangen mehr zu rauchen als sonst und Alkohol zu trinken. Ich trinke zwar jeden Tag ein bisschen, aber nicht so viel bis ich sturz betrunken bin. Jedoch komm ich nicht klar, wenn die Flasche leer ist und keine mehr im Schrank steht. Und das alles nur weil ich mich TOTAL unwichtig fühle, langsam glaube ich das ich mich nicht nur so fühle. Ich war nie die beliebteste, das habe ich auch nie gewollt. Ich wollte einfach wichtig sein für andere, genau so wie sie es für mich sind. Früher mit 14 oder 15 dachte ich das jetzt alles besser wird, aber es ist alles vieeeeel schlimmer geworden. Mittlerweile bin ich schon 18 jahre alt und ich hatte bis jetzt noch keinen Freund, keinen ersten Kuss, gar nix. Und klar wünsch ich mir das, aber von mir aus kann das noch warten. Mein eigentliches Problem ist, das mir Personen immer wichtiger sind als ich es für sie bin. Ich habe zurzeit nur 7 Leute die ich Freunde nennen kann. (3 männliche und 4 weibliche) Aber diesen Leuten bin ich zurzeit auch nicht wirklich wichtig, weil die eine Freundin meint mein Leben und meine Zukunft bestimmen zu müssen und meint das ich die gleichen Sachen machen soll wie sie (Beruf undso) Meine Meinung akzeptiert sie nicht.., die andere hat irgendwie kein Bock auf mich und ich habe ständig das Gefühl das sie nur was mit mir macht damit ich nicht traurig bin, die andere Freundin versteht mich irgendwie nicht (und habe das Gefühl sie kennt nicht mein "wahres ich") und die andere ist nicht wirklich eine enge Freundin, heißt, wir reden nicht so oft und sie ist so eine mit der ich nicht alleine was machen kann. Bei den Jungs meint der eine mir nie was erzählen zu müssen und ignoriert mich auch oft komplett. Der andere wohnt leider zu weit weg und meldet sich auch wirklich nie, ich bin immer die jenige die sich meldet und versucht das Gespräch zu halten. Und bei dem anderen habe ich das Gefühl er will nur das eine von mir und keine richtige Freundschaft..Was mache ich bloß falsch? Ich bin immer nett, zeige den Leuten das sie mir echt wichtig sind und die meinen mich so behandeln zu müssen. ( Am meisten bin ich von den Jungs enttäuscht und von der Freundin die meint mein Leben bestimmen zu müssen) Bitte helft mir, ich komme nicht alleine raus.. Kann mit niemandem darüber sprechen.. (Auch nicht über das alk und zigaretten Problem) Hoffe ich finde hier paar Ratschläge

...zur Frage

Okay... Hier kommt ja wirklich einiges zusammen.

Also, als aller erstes solltest du mit dem Trinken von Alkohol, am besten aber auch dem Rauchen komplett aufhören und dich zunächst mal mehr auf deine Arbeit/Schule sowie Hobbys zu konzentrieren.

So wie du schreibst, hast du ja doch ein paar Leute, mit denen du an sich mal bisschen quatschen oder bei Gelegenheit etwas machen könntest... Gut, deine besten Freunde werden die von dir genannten Leute sicher nie, eher normale Kumpels, wenn überhaupt. Allerdings gibt es auch noch sehr viele andere Menschen, außer dir, die keine beste/n Freund/in oder gar nur die wahren Freunde haben. Dazu gehöre beispielsweise auch ich.

Wenn du denkst, dass Dir diese Personen nicht gut tun, wäre es sicher erstmal für dich ganz wichtig, einem (Sport?)Verein beizutreten oder mal eine Musikschule ect. zu besuchen,. naja, aber je nachdem, welche Interessen/Hobbys du hast oder generell gern machst :) Denn in einem Sportverein beispielsweise würdest du auch mit anderen Sportlern bzw. jungen Menschen mit denselben oder ähnlichen Interessen in Kontakt kommen, die du dann automatisch durch die gemeinsamen Trainingszeiten/Aktivitäten regelmäßig sehen würdest. Vielleicht lernst ja dann dort zudem jemanden kennen, mit dem du dich gut verstehst sowie einen regelmäßigeren Kontakt hast, wodurch du evtl. diese blöden Kühe, bei denen du dich so unwohl fühlst ect. vergisst oder wenigstens nicht mehr so oft an das Problem oder diese Menschen denken musst.

Oder du probierst mal neue Dinge aus, welche du schon immer mal machen wolltest, aber bisher nie wirklich die Gelegenheit/Antrieb hattest, diese auszuprobieren. Dies kann u.a. wie schon gesagt, eine Sportart, ein Musikinstrument, eine Fremdsprache, die du vielleicht mal lernen wolltest, sein... Man kann auch viele Hobbys gleichzeitig haben :)

Mach ansonsten mal einen Nebenjob, um dich evtl. komplett von deinen Problemen oder besser gesagt den von dir genannten „Freunden“ von dir abzulenken. Desweiteren lernt man auch dadurch oft ne Menge Leute kennen :)

Dass du mit 18 noch keinen Freund hattest, finde ich nicht schlimm. In deinem Alter ging es mir genauso, was die Männer anging/-geht... Hatte u.a. bis zum Ende meines 19. Lebensjahres weder meinen ersten Kuss noch sonderlich viel Kontakt mit Jungs,.. von Beziehung und Sex mal ganz zu schweigen :D

Ich wünsche dir auf jeden Fall noch ganz viel Glück 🍀

...zur Antwort

Dein IQ(-Wert) muss nicht unbedingt gleich etwas über deine „wahre“ Intelligenz aussagen. Denn auch Menschen, welche bei einem IQ-Test möglicherweise mal schlechter abgeschnitten haben, können genau so ihre Fähigkeiten sowie Talente haben und/oder gar eine recht hohe soziale Kompetenz beispielsweise besitzen, wie eigentlich auch alle anderen. Vielleicht bist ja auch du dafür musikalisch/künstlerisch sehr begabt, kannst mit Tieren sehr gut umgehen ect., was deine Freundin möglicherweise nicht hat?

Ob deine Freundin jedoch meist so sehr viel schneller auf viele Dinge, welche mit zum Alltag dazugehören, kommt oder es aufgrund ihrer „Intelligenz“ wirklich so große Unterschiede gibt, kann ich nicht sagen, da ich euch beide ja nicht kenne und nie zusammen gesehen habe.

Wenn dies deine Freundin allerdings so sehr gestört hätte, wärt ihr ganz bestimmt jetzt nicht zusammen. Und ja. Sollte sie jedoch damit aktuell nicht klarkommen, dann passt es vielleicht ja doch nicht so gut zwischen euch, wie evtl. gedacht.

...zur Antwort

Sagen solltest du es ihm schon, finde ich

Denn gerade in einer partnerschaftlichen Beziehung muss man über alles reden und dann natürlich auch dem anderen sagen können, wenn eben etwas negatives an diesem auffällt oder stört :)

...zur Antwort

Nein. Das ist kein Anzeichen davon, dass dein Freund dich nicht liebt, sondern eher ganz im Gegenteil

Dass er nicht eifersüchtig auf dich ist, wenn du öfters mal feiern gehst sowie auch andere männliche Kontakte hast, kann auch auch zeigen, dass er dich liebt und zugleich denkt, dass er, er schon selbst gesagt hat, vertrauen /sich auf dich verlassen kann.

Möglicherweise ist dein Freund jedoch von Natur aus auch kein eifersüchtiger Mensch oder dergleichen, mag keinen Streit ect. ... Jeder Mann ist eben anders ;)

...zur Antwort

Ja, „verjagt“ hast du sie definitiv. Zusätzlich zu dem ganzen hattest du deine Freundin (welche mittlerweile ja deine Ex ist) mit dem Erzählen von deinen Ex-Geschichten sowie dem von dir genannten Prahlen ganz schön heftig verletzt. Naja, aber das weiß du vermutlich selbst ganz genau.

Nimm es mir bitte nicht böse, aber auf mich würdest du mit den von dir aufgezählten Dingen einen sehr unreifen und zugleich rücksichtslosen Eindruck machen.

Dass du an einer Persönlichkeitsstörung und somit Aggressionen leidest, ist/war für deine Freundin sicher auch keine Entschuldigung. Ändern kannst du zudem daran zwar jetzt nicht viel, aber dich natürlich immer noch verbessern oder zumindest versuchen, bestimmte negative Eigenschaften, die du eben hast, in deinen nächsten Beziehungen, am besten auch in deinem Leben überhaupt, abzustellen.

Wenn du jedoch denkst, dass du es so alleine nicht schaffen würdest, musst du dich evtl. an einen Psychiater damit wenden (welcher Dir evtl. einen guten Psychotherapeuten empfehlen wird, welcher auf diese Art von Persönlichkeitsstörung spezialisiert ist), bevor du vielleicht mit einer partnerschaftlichen Beziehung generell wieder beginnst. Mit Hilfe eines guten Therapeuten/Psychologen wirst du dann die von dir genannten Probleme (die du also durch deine Persönlichkeitsstörung hast) sicher lösen können. Nachdem du dann deine Probleme wieder in den Griff bekommen hast und/oder ein wenig gelernt hast, dich wieder zu beherrschen, werden deine Beziehungen mit den potenziellen Partnerinnen sicher viel, viel besser :)

...zur Antwort

Wie du sogar selbst schreibst, ist es Vergangenheit und hat somit mit eurer (IHRER sowie deiner!) Beziehung nichts zu tun.

Selbst wenn deine Freundin bereits mit 10 Männern vor Dir in einer Partnerschaft gelebt hat und du dagegen mit keiner, ist es doch JETZT völlig egal. Denn JETZT hat sie ja nur DICH und sonst niemanden.

Wenn es deine Freundin allerdings so sehr gestört hätte, dass du im Gegensatz zu ihr vielleicht etwas unerfahrener in Bezug auf Beziehungen sowie Sexualität bist, wäre sie ja jetzt nicht mit dir zusammen.

Allerdings gibt es sicher Menschen, welche an deiner Stelle sogar froh wären, jemanden zu haben, welcher in Bezug auf sowas evtl. bisschen mehr erfahren ist oder zumindest ein wenig „Ahnung“ hat.

Abgesehen mal aber von dem ganzen, bist du dadurch, dass du davor nie eine Freundin hattest und somit noch Jungfrau warst doch kein schlechterer Mensch, sondern ganz im Gegenteil. Denn so zeigt du den anderen und vor allem vielleicht Dir selber, dass du grundsätzlich eben lieber auf die Richtige wartest, und nicht mit so gut wie jeder ins Bett hüpfst oder gar die Nächstbeste nimmst.

...zur Antwort

Ich würde auch sagen, dass du mit ihm zunächst mal darüber reden und vor allem sagen solltest, wie du dich damit und der, Tatsache, dass ihr so wenig zusammen macht, während er so gut wie die ganzen Tage bei seinen Kumpels hockt und mit denen dann zockt (was dich nicht so interessiert und deine Welt ist), fühlst. Oder du schreibst ihm mal einen Brief (und davor evtl. deine Sorgen/Gedanken erstmal auf ein Blatt Papier in Stichpunken auf, wenn du denkst, dass es dir helfen würde), in welchem du an erster Stelle schreibst, was dich zurzeit in eurer Beziehung stört und verletzt. Alles, was dir Sorgen macht, aber auch, was du dir wünscht und was dir in der Beziehung fehlt, schreibst du dann in den Brief rein. Denn so wird dein dich kaum unterbrechen können :)

Wie schon andere Nutzer gesagt haben gebe es zudem noch die Möglichkeit, sich am Anfang jeder Woche bspw., einen Wochenenden-Tag z.B. (oder einen, an dem dein Freund meist einigermaßen ausgeruht ist) für gemeinsame Unternehmungen oder Freizeitaktivitäten, an welchen nur ihr beide dann teilnehmt, zu nehmen.Dies kann ja beispielsweise Kochen, ins Kino gehen, Klettern, Schlittschuhlaufen, Weihnachtsmarkt oder Ähnliches sein.

Oder du machst ihm mal selbst konkretere Vorschläge und nennst ihm dann den Tag oder Tage, an denen du mit ihm die vorgeschlagenen Dinge gerne machen würdest. So könnest dies ihn mal z.B. folgendermaßen beim oder nach dem gemeinsamen Abendessen oder dann, wenn er das nächste mal von seiner Arbeit kommt sagen:“Hey XY, hättest du Lust am ... mit mir ins Kino zu gehen / mal einen Filmabend mit mir zu machen?“ ...

Was du aber unbedingt tun müsstest ist natürlich, ihm, wie schon gesagt, mal bekanntzugeben, was seit der Zeit, in der ihr zusammenlebt, stört. Oder du versuchst es eben dann mal mit dem Brief.

Wenn gar nichts hilft, dann passt es halt einfach nicht. So was kommt halt im Leben ziemlich oft vor

...zur Antwort

Ich habe zwar keine Ahnung, wie du aussiehst, jedoch liegt die “Schön-“ /“Hässlichkeit” ja im Auge des Betrachters.

Wenn du dich aber in deiner Haut wirklich aufgrund bestimmter kleiner “Fehler” so unwohl oder schlecht fühlst, wie du schreibst, dann solltest du dich vielleicht mal fragen, ob es auch die Möglichkeit gäbe diese zu „beheben“.

Sprich, solltest du zum Beispiel eine ziemlich unreine (Gesichts)Haut haben, dann mach zunächst einen Termin bei einem guten Dermatologen (Hautarzt) aus und erkundige dich dann bei ihm nach einem Gespräch mit ihm, was dagegen getan werden kann.

Und ja. Wenn du allerdings stark übergewichtig bist, dann müsstest du evtl. mal zu deinem Haus-/Allgemeinarzt gehen und diesem mal fragen, an wen du dich mit diesem Problem wenden könntest. Vielleicht würde dir aber in dem Fall auch Sport ganz gut tun. Wenn ja, dann schau dich mal nach (Sport)vereinen um, welche deinen Interessen entsprechen oder dir liegen könnten. Oder du probierst etwas komplett neues an Sportarten aus und/oder meldest dich mal in einem Fitnessstudio an, in welchem du dir dann einen Trainingsplan für Übergewichtige dort erstellen lässt und dann zu trainieren und dich somit auch regelmäßig zu bewegen beginnst. Allerdings muss Übergewicht an sich nicht immer etwas wirklich Negatives oder Schlimmes sein. Manche Personen finden dickere Menschen mehr attraktiv, als die total „Abgemagerten“, welche (auf den ersten Blick jedenfalls) wie nur aus Knochen bestehen. Naja, aber auch das ist eigentlich, wie gesagt Geschmacksache :)

Geh ansonsten zum Friseur und lass dir dort mal einen schönen Haarschnitt machen, kauf die Kleidung, welche dir gefällt und in der du dich vor allem einigermaßen wohlfühlst. Oder du redest mal mit einem/r gutem/r Freund/in darüber oder einer Vertrauensperson mal darüber. Vielleicht kann dir diese ja sogar helfen oder dir in Bezug auf dein Äußeres sowie Auftreten gute Tipps/Ratschläge geben.

Versuche es zudem mal mit lovoo und nebenbei vielleicht Parship, Finya ect. .. Vielleicht entwickelt sich ja dann doch noch mit Hilfe von solchen Apps (wie halt Lovoo z.B.) etwas.

Lasse Dir jedoch zunächst mal mit den Dates (oder dem, was danach kommt) Zeit und setze dich auch nicht mehr so unter Druck. Denn so alt bist du doch noch gar nicht :) Es gibt sicher auch Leute, welche sogar „erst“ mit 40 oder 50 einen und/oder den richtigen Partner/in gefunden haben...

Und wichtig ist es ansonsten doch noch eher, wie gut die Beziehungen eines Menschen sind/waren und wie lange sie bei einem halten, und nicht, in welchem Alter man seine erste Bez. hatte usw.

Achja, und sch*** auf diese Prostituierte und konzentriere die erstmal auf die „natürlicheren“ Wegen eine Partnerin zu finden, um mit dieser dann dein erstes Mal zu haben. Hab lieber Sex mit jemandem, der dich wirklich liebt

...zur Antwort

Also, ich kann mir natürlich schon ganz gut vorstellen, dass du jetzt denkst, dass diese Frau kein Interesse mehr an einem weiteren Kontakt mit dir hat.

Ob es aber auch so ist, kann dir jedoch hier keiner genau sagen. Nur halt Vermutungen dazu aufstellen und spekulieren, was dir aber nicht viel bringen würde. So KANN es z.B. auch sein, dass sie tatsächlich seit oder genau in diesem Monat so viel um die Ohren hat und somit auch eher weniger Zeit für Treffen hat. Vielleicht hat sie ja zurzeit auch gesundheitliche Probleme an der Backe, ist auf der Suche nach einem Job/Arbeitsstelle oder hat Stress mit ihren Eltern/Freunden/Arbeitgeber, möchte es dir jedoch nicht sagen. Das kann keiner wissen, außer dieser jungen Frau selbst und vielleicht auch dir, wenn du sie fragen oder gar durch Zufall selbst herausfinden würdest.

Ich würdest ihr an deiner Stelle erstmal gar nichts mehr schreiben, da SIE nun an der Reihe ist, sich zu melden. Dass du ihr geschrieben hast, sie könne sich melden, wenn diese sich mit dir treffen möchte, finde ich allerdings schon mal ganz gut. Dabei sollte es aber auch, wie gesagt, erstmal bleiben.

Sollte selbst nach ca. 6 Wochen nix von ihr kommen, könntest du ja dann mal wieder anschreiben bzw. sie mal fragen, wie es ihr so geht und ob es etwas Neues bei ihr gibt ect. ... Kommt es daraufhin dann zu einem Gespräch zwischen euch, machst du halt einen konkreten Vorschlag und/oder fragst sie, ob sie z.B. Lust hätte, mit dir ins Kino ect. und danach Essen zu gehen.

Geht sie dann wieder nicht richtig auf dieses Thema und somit auch deine Frage dazu ein oder zeigt wieder Desinteresse, dann ist/war ihr Interesse an dir doch nicht so groß, wenn dieses überhaupt mal vorhanden war.

...zur Antwort

Ich weiß zwar nicht, wie du aussiehst, jedoch liegt die „Schön-„ oder „Hässlichkeit“ im Auge des Betrachters;) .. Dass du deswegen weniger oder keine Freunde hast, kann ich mir zudem irgendwie gar nicht vorstellen, da es im Leben nicht nur auf die Äußerlichkeiten ankommt, sondern auch auf die inneren Werte

Wenn du mit deinem Äußeren so unzufrieden bist, wie du schreibst, dann solltest vielleicht wirklich mal etwas an diesem ändern.

Solltest du zum Beispiel eine ziemlich unreine (Gesichts)Haut haben, dann mach zunächst einen Termin bei einem guten Dermatologen (Hautarzt) aus und erkundige dich dann bei ihm nach einem Gespräch mit ihm, was dagegen getan werden kann. Und ja. Wenn du allerdings stark übergewichtig bist, dann müsstest du evtl. mal zu deinem Haus-/Allgemeinarzt gehen und diesem mal fragen, an wen du dich mit diesem Problem wenden könntest. Vielleicht würde dir aber in dem Fall auch Sport ganz gut tun. Wenn ja, dann schau dich mal nach (Sport)vereinen um, welche deinen Interessen entsprechen oder dir liegen könnten. Oder du probierst etwas komplett neues an Sportarten aus und/oder meldest dich mal in einem Fitnessstudio an, in welchem du dir dann einen Trainingsplan für Übergewichtige dort erstellen lässt und dann zu trainieren und dich somit auch regelmäßig zu bewegen beginnst. Allerdings muss Übergewicht an sich nicht immer etwas wirklich Negatives oder Schlimmes sein. Manche Personen finden dickere Menschen mehr attraktiv, als die total „Abgemagerten“, welche (auf den ersten Blick jedenfalls) wie nur aus Knochen bestehen.

Geh ansonsten zum Friseur und lass dir dort mal einen schönen Haarschnitt machen, kauf die Kleidung, welche dir gefällt und in der du dich vor allem einigermaßen wohlfühlst. Oder du redest mal mit einem/r guten Bekannten oder einer Vertrauensperson mal darüber. Vielleicht kann dir diese ja sogar helfen oder dir in Bezug auf dein Äußeres sowie Auftreten gute Tipps/Ratschläge geben :)

...zur Antwort

Wie soll ich mich in Zukunft ihm gegenüber verhalten?

Hallo liebes Forum,

ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit für mein Dilemma und könnt mir ggf. gute Ratschläge erteilen.

Ich (28) bin jetzt seit zwei Jahren mit meinem Freund (27) zusammen und eigentlich immer noch sehr glücklich miteinander. Da er noch in seinem Elternhaus wohnt ( mit seinem Vater zusammen ) und ich jedes Wochenende bei denen bin von Fr-So, sehe ich natürlich jedes Mal den Vater und seine Freundin morgens am Frühstückstisch zusammen, mittags bei Kaffee und Kuchen und abends vor dem TV und einer kleinen Spielerunde. Wenn es perfekt laufen soll stoßen natürlich noch die Kinder und die Partner der Frau dazu.

Mein Problem hierbei ist eigentlich nur, dass ich mit meinem Freund keinerlei Privatsphäre habe und auch mal gerne ihn für mich alleine hätte. Ständig muss ich in seine Familie integriert werden und es ist für alle selbstverständlich, dass ich jedes Mal dabei bin. Nicht falsch verstehen, ich bin froh darüber, dass mich alle so herzlich aufgenommen haben, aber ich habe nun mal nicht dauerhaft Lust mit der Familie meines Freundes das Wochenende zu verbringen und als ich mich die letzten Male geweigert habe mit nach unten zu kommen bin ich einfach in seinem Zimmer geblieben und habe stundenlang auf ihn gewartet. Er ist ein Familienmensch und achtet auf ein behütetes Zusammensein noch mehr seitdem seine Mutter vor einigen Jahren verstorben ist. So, jetzt ist es leider wirklich so, dass wir seit vier Sonntagen nur Stress haben wenn es darum geht mit seiner Familie Kaffee und Kuchen zu essen, ein Spieleabend zu machen oder zusammen zu frühstücken. Es belastet mich mittlerweile, aber er versteht das nicht und denkt ich will ihn abkapseln von allen. Er denkt sogar ich wäre eifersüchtig und dass ich ihn nicht teilen will. Mir geht es einfach nur darum, dass ich mit ihm zusammen sein will und nicht mit seiner Familie auch wenn ich ihn so genommen habe und jedes Wochenende dort verbringe. Zu meinem Wohnsitz noch hinzugefügt bevor ihr fragt: ich wohne auch noch zu Hause da ich noch ein Studium angefangen und es mir nicht leisten kann aus finanziellen Gründen was eigenes zu suchen. Ich hoffe das ändert sich bald. Vielen Dank vorab fürs zuhören bzw. Lesen.

...zur Frage

Ich würde mal mit deinem Freund noch einmal reden und ihm vor allem sagen, dass du seine Famile (seinen Vater, Freund und andere) zwar echt gern hast, weshalb du dich auch gerne mit ihm und denen triffst, aber es auch wirklich ganz toll finden würdest, wenn ihr beide als Paar (also dein freund und du) etwas mehr Privatsphäre hättet bzw. auch mal etwas nur zu zweit machen könntet.

Vielleicht wäre es auch für den Anfang erstmal ganz gut , wenn ihr euch bzw. er mal einen Wochenenden-Tag beispielsweise für Unternehmungen/Freizeitaktivitäten (wie z.B. Kino, Schwimmbad, Filme schauen ect.) nimmt, an welchen dann nur ihr beide teilnehmt. So wärt ihr wenigstens an einem oder gar mehreren Tagen in der Woche zunächst unter euch. Allerdings kann dies sich mit der Zeit auch weiter steigern :)

...zur Antwort

Am besten du wartest erstmal ein wenig ab und triffst dich mit ihm weiterhin (wie ihr es bisher gemacht habt) und schaust nebenbei einfach, wie sich es sich zwischen euch entwickelt.

Wenn dich jedoch die Tatsache, dass er sich mit dir zurzeit nicht so sicher ist oder er dan weiterhin nicht weiß, was er will, so zerstört, dann wäre es vielleicht nicht schlecht, über eine Beziehungspause mal nachzudenken, in der ihr bzw. du ihm die Möglichkeit gibst, herauszufinden, was er wirklich will sowie etwas Klarheit über seine Gefühle für dich zu verschaffen... Ich weiß, es klingt doof, aber vielleicht braucht dein jetziger Freund tatsächlich etwas Zeit und Ruhe, um es sich mit euch noch einmal überlegen zu können.

Sollte er dich als Menschen dann doch nicht lieben und zugleich akzeptieren, so wie du bist und aufgrund dessen evtl. keine Beziehung (mehr) mit dir wollen, dann passt es halt nicht. Eine Beziehung ist eben nur dann funktionierend, wenn diese auch beide wollen und auch glücklich mit dieser sind.

...zur Antwort

Mein Freund hat vor Schluss zu machen?

Hey,

Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich hatte vor 3 Tagen Streit mit meinem Freund, weil ich anscheinend zu eifersüchtig auf seine beste Freundin bin (sie ist auch eine gute Freundin von mir). Ich fand es einfach nicht okay wie er mit ihr umgegangen ist. Beispiel: Er hat öfters mal mit ihr gekuschelt, was natürlich nicht schlimm ist, aber wenn ich dann daneben liege und man gar nicht merkt das ich mit ihm zusammen bin und nicht seine beste Freundin finde ich das schon komisch. Außerdem hat es mir nicht gefallen, dass er sich besser mit ihr versteht als mit mir. Ich weiß ich klinge echt wie ne eifersüchtig bitch, bin ich aber echt nicht. Auf jeden Fall habe ich mit ihm drüber geredet. Wir haben uns deshalb auch gestritten und seit dem war es extrem komisch zwischen uns. Es war die ganze Zeit so eine schlechte und komische Stimmung zwischen uns. Nun hat er mir gestern Abend geschrieben das er findet das unsere Beziehung keinen Sinn mehr hat wenn es so weiter geht. Er hat gesagt ich langweile und nerve ihn im Moment nur noch. Ich habe ihn gefragt ob er es beenden will und er meinte nur "keine ahnung". Ich habe ihm gesagt das bevor unsere beziehung jetzt per WhatsApp kaputt geht, ich das persönlich mit ihm klären möchte. Als letztes sagte er ich solle mir aber nicht so viel Hoffnung machen. Als ich ihn fragte ob er mich noch liebt antwortete er nicht drauf. Er hat nur noch gesagt das wir am Dienstag reden. Wir sind beide noch sehr jung und er ist meine große Liebe, ich hatte mein erstes mal mit ihm und habe jetzt so große se Angst ihn zu verlieren. Ich wiene nur noch. Ich möchte jetzt wissen was ich tun kann damit er mich nicht verliert, ich bin so am Ende. Bitte helft mir. Sagt mir bitte irgendwas womit ich ihm zeigen kann wie sehr ich ihn liebe.

...zur Frage

Es klingt so, als würde ihn die Situation schon sehr überfordern.

Und ja, es kann natürlich auch gut sein, dass er vor hat, mit dir Schluss zu machen. Vielleicht hat er aber auch beschlossen, in den nächsten paar Tagen (vor eurem Treffen) sich über eure gesamte bisherige Beziehung noch einmal Gedanken zu machen. Das weiß jedoch keiner genau, außer ihm selber.

Ich bin jedenfalls der Meinung, dass das Verhalten sowohl von dir als auch deinem Freund nicht gerade vernünftig und/oder angemessen war. Dass dein Freund sich allein schon traut, mit einer gemeinsamen Freundin von euch direkt vor deiner Nase zu kuscheln, ist sicher total daneben und irgendwie auch kaum zu glauben.

Die von dir genannten Eifersüchteleien machen die Situation auch nicht gerade besser. Viel mehr kann ich zu deiner Reaktion darauf jedoch auch nicht sagen, da ich nicht dabei war. Zudem schreibst du ja noch selbst nicht sonderlich viel darüber.

Dass dein Partner generell sich mit seiner besten Freundin (falls er diese hat) oder seinen Freunden so gut versteht, solltest du grundsätzlich eher froh sein, solange es ihm mit denen gut geht und du zudem ganz genau weißt, dass das ganze nicht zu sexuellen Dingen oder Kuscheln führt . Das, was dein aktueller Partner mit dir abgezogen hat, ist zum Beispiel meiner Meinung nach nicht Ordnung... Naja, jetzt kannst du natürlich an dem, was dir mit deinem Freund in Bezug auf Streitereien, welche jedenfalls zum Teil aufgrund deiner häufigen Eifersucht evtl. stattgefunden haben, nichts mehr groß ändern können, das ist klar. Was du dafür jedoch kannst ist, es in den nächsten Beziehung besser zu machen bzw. dir selbst vorzunehmen, an deinen negativen Eigenschaften (wie z.B. diese zum Teil ständige Eifersucht auf die beste Freundin deines Freundes ect.) zu arbeiten. Davon abgesehen kann man auch aus solchen Fehlern lernen.

Also, ich würde auch sagen, dass du an den wenigen Tagen vor eurem persönlichen Gespräch dir ebenfallls etwas Zeit zum ein wenig "Runterkommen" sowie Nachdenken über das, was passiert ist, nehmen solltest. Natürlich kannst du aber auch die Zeit für das Vorbereiten eures Klärungsgespräches nutzen, wenn es dir danach ist oder denkst, dass es dir helfen könnte. Hoffnungen solltest du dir dagegen keine machen. Da hat dein Freund also recht.

...zur Antwort

Eigentlich ist das von dir beschriebene Verhalten deines Partners schon ein Trennungsgrund.

Ich würde an deiner Stelle dennoch versuchen, mit ihm noch einmal darüber zu reden. Oder du schreibst ihm einen Brief oder SMS, in der du ihm mal sagst, wie du dich damit fühlst. Nenne ihm auch die Sorgen von dir, die du uns in deiner Frage hier genannt hast. Sag ihm auch ruhig, dass du zurzeit nicht wirklich das Gefühl hast, dass er sich für dich sowie dein Leben interessiert und Dir negative Veränderungen in eurer Beziehung auffallen. Wenn er dann nicht wirklich auf das Thema eingeht, dann kannst ihn ja direkt fragen, ob es stimmt.

Dann wartest du ein paar Tage oder ne Woche etwa ab, und schaust, was passiert. Wenn sich auch danach nichts daran ändert, sprich, dein Freund sich weiterhin kaum bei meldet oder Zeit für dich nimmt, dann machst du Schluss. Wer dich so hinhält oder dir bloß etwas an Gefühlen vorspielt, hat dich einfach nicht verdient.

...zur Antwort

Erstens ist die Zeit vor der Trennung oft nicht so schwer, wie die Zeit danach. Denn man weiß, dass man sich es auch anders überlegen kann, solange noch keine Trennung stattgefunden hat. Und zweitens hört es sich nicht unbedingt so an, als hättest du deinen Freund jemals wirklich geliebt. Aber okay.

Dass es dir nicht sonderlich wehtut, an das Beenden eurer Beziehung zu denken, liegt sicher u.a. daran, dass du denkst, du wärst ohne ihn besser dran, da du dich evtl. nicht ständig um irgendwelche „Tiefen“ sowie Probleme, welche ihr wahrscheinlich in der Beziehung habt/hattet, kümmern müsstest.

Eine ganz gute Idee wäre hier sicher auch, es mit deiner Therapeutin noch einmal zu besprechen. Diese kann dir vielleicht sagen, wie du die Sache mit der Trennung (dies evtl. auch ohne größere Probleme), bewältigst.

...zur Antwort