Keine Freunde mehr, nur noch aeinsam?

heey, also ich fang mal am besten direkt an. Ich hatte bis vor 2 Monaten eine sehr gute Freundin gehabt.

Seitdem wir insbesondere kennengelernt haben waren wir wirklich jedes Wochenende (damit meine ich auch wirklich wortwörtlich jedes Wochenende) miteinander unterwegs. Bevor ich sie kennengelernt hatte, war bei mir wirklich alles so langweilig, ich war selten draußen & wenn ich draußen war dann spätestens nur bis 21 Uhr da alle meine anderen Freunde leider nicht lange draußen bleiben dürfen.. ( sind alle 18 ) aufjedenfall war das dann so dass seitdem ich diese eine gute Freundin kennengelernt hatte endlich das gefühlte bekommen habe "zu leben" wir waren solange draußen wie wir wollten, hatten jedes Wochenende soviele krasse Sachen zusammenerlebt usw

. aufjedenfall seit Juni ist unser Kontakt sehr schwierig geworden da ich einen einzigen Fehlern gemacjt hatte in der Freundschaft, wofür ich mich auch bei ihr entschuldigt habe. Ich bin ihr so Hintergerannt habe sie immer auf der Arbeit besucht, Und mich jedesmal dafür entschuldigt aufjedenfall als sie dann meinte ja es ist alles okay, sowas passiert eben haben wir uns bis jetzt nur ein einziges Mal getroffen ( also von Juni aus bis jetzt ) und in diesen 2 Monaten bin ich so depressiv geworden ohne sie, sobald ich mit anderen Freunden war hatte ich nicht diesen Spaß gehabt wie mit ihr und das vermisse ich. Ich hatte sie dann am Dienstag gefragt ob wir am Wochenende was machen und sie hat die Nachricht bis heute nicht geöffnet und wenn sie es öffnen würde, bin ich mir sicher dass sie das auch wieder absagen wird. Ich hab seit Anfang August Urlaub und wirklich Nix aus meinem Urlaub gemacht. Sie ist die einzige von meinen Freunden die nicht im Urlaub ist und vor paar Monaten haben wir uns noch darauf gefreut den Sommer zusammen zuverbringen.. aufjedenfall bedanke ich mich bei jedem der meinen Text gelesen hat und hoffe auf hilfreiche Tipps oder Worte damit ich mich bisschen besser fühle und was ihr an meiner Stelle jetzt machen würdet oder war vllt jemand mal an meiner Stelle ?

ist halt echt nicht toll wenn’s Samstag ist jeder was macht und man selber dann nur Auf der Couch ist

...zur Frage

Dann würde ich erstmal abwarten und schauen, was nun von ihrer Seite aus kommt. Wird sie Interesse daran haben, sich mit dir zu treffen, wird sie sicher einen Weg finden, es Dir zu sagen/schreiben. Denn nun ist SIE ja eigentlich dran, sich zu melden.

Kommt es dann zu einem Treffen oder ihr seht euch mal persönlich, kannst du ihr dann ja deine Sorgen mitteilen. Vielleicht wurdest du ja nämlich in Bezug auf das „Klammern“ in eurer Freundschaft völlig falsch eingeschätzt oder sie hat/hatte in Wirklichkeit ganz andere Probleme... Aber keine Ahnung. Um dies herauszufinden, müsstest du sie schon selbst fragen :)

Sollte jedoch nix mehr da mit ihr Zustande kommen, dann trittst du halt einem Verein bei oder machst mal einen Nebenjob (falls du noch Schüler/in bist). Auch dadurch lernt man nämlich oft viele nette Leute kennen. Es muss ja nicht immer nur die eine sein :D

...zur Antwort

Naja, ich weiß zwar nicht, wie dein Freund ansonsten so drauf ist und wie alt ihr beide seid, jedoch sollte man aus meiner Sicht in solch einer partnerschaftlichen Beziehung generell immer reden/miteinander ausreichend kommunizieren können.

Sag deinem Freund also mal, dass ihr mal ehrlich ungestört miteinander reden müsst. Dann lädst du ihn mal zum Essen oder auf ein Eis ein und ihr redet über dieses Thema. Spreche ihn aber auch wirklich auf all deine Sorgen sowie den Verdacht, er sei in eurer Beziehung unglücklich, an. Bitte ihn jedoch vorher darum, in dem genannten Gespräch ehrlich zu sein... Denn die Gewissheit scheinst du ja wirklich zu brauchen.

...zur Antwort

Freundin stürzt sich in unglückliche Beziehung?

Hallo,

ich möchte gern einfach mal verschiedene Meinungen zu diesem Thema hören.

Diese Freundin kenne ich schon seit immer und nur deshalb sind wir auch befreundet - weil wir zusammen groß geworden sind. Sie scheint etwas in unserer Freundschaft zu sehen, mir gibt sie Recht wenig. Meine „Freundin“ ist zwar liebenswert, in vielen Dingen denkt und handelt sie aber so anders als ich, dass es für mich oft schwer zu ertragen ist.

Anstrengend finde ich auch das Thema Liebe. Während ich nicht zu viele Gedanken daran verschwende, ist es ihr wahnsinnig wichtig, mit Anfang 20, jemanden zu finden, mit dem sie eine Familie gründen kann. Und so hat sie immer wieder einen Typen an der Hand, der eine spießiger und oberflächlicher als der andere. Zum Glück hat nichts bisher gehalten und ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass vielleicht mal ein sympathischer Typ ihr Herz erwärmt. Weil -Randbemerkung- es für sie fast nur dieses eine Thema gibt. Nervig.

Jetzt hat sie da jemanden kennengelernt. Er ist schon seit einigen Jahren in einer Beziehung, die nicht so glücklich zu sein scheint. Meine Freundin verliebt sich in ihn, er sich in sie.

Logische Konsequenz wäre für mich, dass er die Karten auf den Tisch legt und mit seiner Freundin Schluss macht. Stattdessen sorgt es sich aber um seinen Wohnsitz (er lebt mit ihr zusammen), macht „deshalb“ nicht mit ihr Schluss und erzählt ihr auch nichts von der Affaire. Für mich ist das ein absolut inakzeptables, feiges und unfaires Verhalten. Meine Freundin lässt sich aber hinhalten.

Und es kommt noch schlimmer: Er schwängert seine Freundin und heiratet sie! Im Hintergrund hat er nach wie vor was mit meiner Freundin am laufen. Heimlich. Jetzt verspricht er meiner Freundin, und seine Frau ist kurz vor der Geburt, dass er sich nach der Geburt trennen wird und mit meiner Freundin zusammenzieht.

Mir wird da ganz schlecht vor Wut. Sie hat natürlich die rosarote Brille auf, redet sich ein, dass Menschen sich ändern können, dass er sie ganz sicher nicht belügen wird (obwohl er das bereits mehrmals getan hat). Und stellt sich eine Zukunft mit ihm vor.

Ich habe ihr natürlich meine Meinung dazu gesagt aber es nützt ja nichts. Sie trifft ihre Entscheidungen selbst. Weil sie mir von dieser Geschichte im Vertrauen erzählt, kann ich auch mit niemanden darüber reden. Deshalb wollte ich mich einfach mal hier darüber austauschen.

Im Prinzip kann ich einfach dabei zusehen, wie sie sich ins Unglück stürzt. Und, immer, wenn ich sie sehe, mir aufs Neue Schwärmereien über diesen Typen hören, der mich in seinem Verhalten absolut anekelt.

Was denkt ihr dazu?

...zur Frage
Jetzt verspricht er meiner Freundin, und seine Frau ist kurz vor der Geburt, dass er sich nach der Geburt trennen wird und mit meiner Freundin zusammenzieht.

Ach, so ein Blödsinn. Der nutzt die BEIDEN Frauen ganz offensichtlich doch nur aus und wird sich somit sehr wahrscheinlich auch von seiner „eigentlichen Frau“ nicht trennen.

Ganz davon abgesehen zeigt er doch mit seinem Verhalten (sowie der Tatsache, dass dieser deine Freundin vö***lt, während seine schwangere „Frau“ im Haus herumhockt) deutlich, wie viel Wert er auf (Un)Treue überhaupt legt... Denn allein schon die Tatsache, dass man in einer Beziehung nicht glücklich ist, entschuldigt solch ein Verhalten noch lange nicht... Spielt er z.B. seiner angeblichen Ehefrau/Partnerin bloß etwas vor und betrügt diese dann auch noch mit deiner Freundin, bezweifle ich zumindest stark, dass dieser Ar*** genau denselben Mist nicht auch mit deiner Freundin abziehen würde, während die beiden tatsächlich mal zusammen wären... Möglicherweise trifft dieser Mann sich zudem ja jetzt schon mit mind. 5 weiteren Frauen, mit welchen er dann anschließend auch jedesmal herumvögelt bzw. genau selbe Art von „Affäre“ führt, wie mit der einen Freundin von dir eben.

Und ja. Ich finde auch, dass du dich bisher vollkommen richtig verhalten hast. Sag also deiner Freundin weiterhin deine eigene Meinung dazu. Natürlich kannst du ihr auch Tipps/Ratschläge geben. Nimmt sie diese nicht an, dann muss sie die Erfahrung eben selbst machen, welche ihr allerdings ja auch ganz gut tun kann... So wird der Typ an sich selber sowie seinen jetzigen Umständen (Beziehung, Ehefrau, Affären ect.) ganz bestimmt nix ändern. Und genau DAS wird deine Freundin oder BF auch sehr wahrscheinlich leider erfahren u.a. müssen.

...zur Antwort

Im Berufsleben ständig probleme?

Ich bin grade wieder an einem Punkt der Verzweiflung.. ich bin inzwischen 20 Jahre alt ( Weiblich ) und ich habe das Gefühl das ich beruflich einfach nicht weiter komme.. zum einen weiß ich nicht was ich will,was ich kann und was mir spass machen würde.. Jedesmal ist es doch nichts für mich.. habe schon mehrere Berufe ausprobiert, wo ich dachte ,diese könnten mir spass machen. Aber so langsam denke ich, das es eher an mir liegt.. ich habe ständig Probleme richtig anzukommen auf der Arbeit! Fühle mich total unlocker, und mir kommen bei jeder Kleinigkeit die Tränen.. es ist nicht so, das ich nicht arbeiten will! Ganz im Gegenteil, ich möchte spass an meiner Arbeit haben,wie jeder von uns! Leider passieren mir ständig ,also wirklich immer eigentlich Fehler.. (Fehler machen ist okay und auch gut!) Denn daraus lernen wir schließlich, aber immer wieder die gleichen Fehler das kannst doch nicht sein.. bei meiner Alten Arbeit, hatte ich schon Angst hinzugehen, weil ich mich so doof anstelle. Aber warum? Ich begreife es einfach nicht.. vorallem kann ich mir so gut wie nichts merken.. nach ständigem Nachfragen, hieß es dann irgendwann: ,, das haben wir dir doch schon so oft erklärt,, und JA ! Das stimmt. Aber ich habe das Gefühl,das ich richtig genau zuhören will,und sobald ich es dann selbst machen muss ,bekomme ich ein black out.. alles ist weg..

Kennt jemand solche Situationen im Berufsleben? Ich weiß echt langsam nicht mehr weiter.. und hoffe das mir vielleicht der ein oder andere helfen kann!

Würde mir viel bedeuten!

Lg

...zur Frage

Hört sich eher so an, als wärst du zumindest anfangs viel mehr etwas aufgeregt, als dass du dir „gar nichts merken“ kannst. Naja, aber da ich ja nicht dabei war, aber auch die Berufe nicht kenne, in welchen du dich bereits ausprobiert hast, kann ich damit ja auch komplett falsch liegen.

Ich würde auch sagen, dass du dir irgendwann mal wenigstens ein paar Notizen zu deinen Arbeitsaufträgen/-aufgaben usw. machen solltest. Denn nicht jeder Mensch wird sich alles im Leben sofort merken können. Ganz davon abgesehen bist doch nicht gleich dumm oder in solchen Jobs generell schlecht, nur weil du da ein wenig nervös bist/warst oder Dir dort nicht alles liegt :)

Wenn dich allerdings deine Chefs (oder wer auch immer :D) deswegen irgendwo loswerden oder kündigen wollen würden, hätte dies doch schon längst stattgefunden.

...zur Antwort

Dann schau dich doch mal nach (Sport)Vereinen oder Kursen um, welche auch deinen Interessen könnten. Oder du erkundigst dich mal nach Internetforen für Menschen mit denselben oder ähnlichen Interessen.

Und ja. Das hört sich doch alles ziemlich gut an. Sei doch eher froh, dass dein Partner überhaupt Freunde hat, mit welchen er sich so gerne trifft, denn es hätte ja auch alles anders sein können. Wäre es anders, wäre er sicher entweder ein anderer Mensch oder eben sehr unzufrieden, „seine“ Freunde nicht treffen zu können, was eure Beziehung erst richtig belasten, während er seine gelegentlich schlechte Laune auch an Dir vielleicht auslassen würde.

Wichtig wäre es doch dabei für mich zumindest, dass der Partner glücklich ist :)

...zur Antwort

Naja, es für DICH „normal“ in meinen Augen ist, dass du nicht allzu verletzt bist, werde ich ziemlich schlecht sagen können, ohne dein Leben sowie Vergangenheit zu kennen. Bist/Warst du es denn gewohnt, dass man Dir in Beziehungen fremdgeht? Hattest du den viel Wert auf diese Beziehung von dir gelegt?

Alles andere dagegen ist doch erstmal in Ordnung. Wenn dich das Fremdgehen zumindest nicht groß verletzt hat, sollte Dir eigentlich auch ein Abschied von solch einer „Beziehung“ nicht unbedingt schwer fallen.

Aber egal. Trenne dich von diesem Egoisten am besten so schnell wie möglich, ziehe anschließend für dich selber dann einen Schlussstrich und sehe das ganze zudem als Vergangenheit / eine weitere Lebenserfahrung von dir natürlich :)

...zur Antwort

Klar kannst du das :) Zudem solltest gerade DU ja vor allem wissen, woran du genau bist bzw. was mit dir los ist.

Ich kenne zwar dein Verhältnis zu deinen Eltern sowie dein Alter nicht, aber vielleicht solltest du dich mal zunächst nach Beratungsstellen für Jugendliche u.a. umschauen, wonach du bei einer oder gar mehreren von denen anrufst.

Dann hättest du vielleicht schon mal auch für sowas einen Ansprechpartner, welche/r zudem die Recherche nach dem geeigneten bzw. auf Autismus spezialisierten Arzt/Psychiater auch übernimmt... Oder du recherchierst selbst mal nach einem.

Diesem beschreibst du dann den von dir genannten Wunsch nach einer Neueinschätzung genauso, wie du dies hier ja auch gemacht hast :)

...zur Antwort

Naja, es hängt davon ab, ob du dir überhaupt sicher bist, dass Dir sowas nicht noch einmal passieren könnte. Würdest du denn auch in Zukunft mit solch einer Beziehung (ohne Küssen, Sex ect. ) klarkommen?

Wenn nicht, dann seid ihr eben beide aus meiner Sicht auch in einer falschen Beziehung. Aber nimm dir ruhig Zeit, um Dir darüber mal Gedanken zu machen. Sowas kenne ich nämlich ebenfalls :)

Entweder trennt ihr euch dann halt irgendwann, wenn es von den sexuellen Bedürfnissen her so wenig stimmt/passt. Oder ihr setzt euch mal zusammen an einem möglichst ungestörten Ort hin und redet mal sehr ausführlich darüber, um zunächst evtl. auch gemeinsam eine (für euch beide gerechte) Lösung an erster Stelle zu finden, was für eure Beziehung generell ja erstmal sehr wichtig wäre. Dann seht ihr halt weiter :)

...zur Antwort

Hört sich eher so, als wäre sie viel mehr an deinem Geldbeutel interessiert ist, was allerdings mit Beziehung oder gar Liebe überhaupt nichts zutun hat.

Beende das ganze also am besten. Alles andere dagegen wäre hier aus meiner Sicht eine reine Zeitverschwendung und vergrößert vor allem dein „Schulden-Problem“, wenn du das in deinem Text genannte zumindest weiterhin so hinnimmst, wie es gerade ist / akzeptierst.

Oder ihr setzt euch halt mal zusammen hin und redet mal sehr ausführlich darüber. Sag, was du dir wünscht, wie du dir eine gute Beziehung auf einer Augenhöhe vorstellst und wie/was du vor allem aktuell über euch beide denkst. Setze zudem unbedingt klare Grenzen und tue generell auch auf gar keinen Fall alles, was dir diese Frau sagt. Wehr dich, mach deinen eigenen Willen deutlich und sprich, wie gesagt, auch mal über deine Bedürfnisse sowie Dinge, welche dich stören oder auf dich komisch wirken.

Und ja. Dann lass doch diese Kuh doch beim nächsten mal halt schreien, um auch zu schauen, was passiert... Macht sie allerdings Schluss, wüsstest du wenigstens, woran du bist. Ich würde das ganze an deiner Stelle jedoch schon vorher beenden.

...zur Antwort

Bin ich ein Einzelgänger oder habe ich mich ungewollt so entwickelt?

Jo Leute,

ich bin 16,m und habe mittlerweile seit 5 Jahren (fast) nichts mehr mit meinen früheren Kumpels oder Freunden unternommen. Kein Kino, keine Lam Party, keine Beziehung zu einem Mädchen, keine Alkoholpartys und keinen Bullshit bauen. Nur in der Schule habe ich ein paar, die mich aber nerven. Ich habe sie nur, um nicht allein auszusehen.

Ich habe Minderwertigkeitskomplexe, wahrscheinlich weil meine Existenz die eines Nichts widerspiegelt und ich gefühlt gar nichts kann, was mir jeden sagt inklusive Mutter (Vater getrennt). Seit diesen 5 Jahren habe ich mich vom gesprächigen Jungen, der gerne Witze macht, an Wettkämpfen teilnahm und gerne alle Aufmerksamkeit hat, in einen teilweise bissl depressiven Jungen entwickelt, der wenig redet, sich für schlimme Dinge interessiert und schüchtern ist und Menschen verabscheut. Ich verschwinde sofort, wenn ich mehr als mehr 4 Leute sehe. Ich habe mir zb. Mal eine Narbe auf den Oberarm geschnitten, als ich zu meinem Bruder in die Ausbildung sollte, weil mich die Leute nervten. Ich finde Menschen saugen mich aus, und machen mich müde. Nach der Schule geht's gleich ins Bett.

Ich gehe jeden Tag mit meinem Hund in der Natur, oft Stunden und liebe die Ruhe im Wald, die Aussicht, die Stille und alle diese Tiere. Da fühle ich mich am wohlsten, wo es keine Menschen gibt, die mich sehen, über mich lachen, wo ich keinen Fehler machen kann. Ich sitze wirklich Stunden dort, habe Tagträume und denke über mein Leben nach. Das ist die schönste Zeit in meinem Leben.

Ich trauere nur den fehlenden Erfahrungen nach, die ich niemals gemacht habe und weil ich die wohl schönste Zeit im Leben vermassele und nicht in Diskos gehe. Meine alten Freunde wollen immer was mit mir unternehmen, aber mittlerweile schäme ich mich aus sie zu kontaktieren, weil ich weiß, dass sie mich als Looser wahrnehmen würden, weil ich mich zum Looser entwickelt habe.

Bin zb. In ein Mädchen aus meiner Klasse verliebt, seit 4 Jahren, und habe ihr nie irgendwas angedeutet, obwohl sie oft glaubt, dass ich versuche bissl mit ihr zu flirten und sie als hübsch und co. bezeichne . Ich schwöre zb. dass ich es ihr niemals sagen werde, weil kein Mensch so einen Dreckslooser wie mich verdient hat und weil ich noch nie zb. In einer anderen Stadt war mit Kumpels oder alleine. Ich habe keine Erfahrungen, weiß nicht was man unternehmen sollte und sie ist menschenfreundlich, macht bei Demos mit, während ich oft stolpere, Bauchschmerzen bekomme und schlimmer oder sonst was, wenn mich Leute anschauen.

(Fun Fact: Manchmal wenn ich Vorträge halte oder Schauspielern soll in der Schule, worin ich der beste bin, dann mag ich die Aufmerksamkeit, aber sonst nicht. Ist das nicht komisch?)

Keine Trollfrage und wer auch immer das schreibt, wieso sollte ich Trollen? Damit ich mein verdammtes Leben noch mehr verschwende? Ganz sicher nicht...

...zur Frage

Ach... so ein Blödsinn.

Wenn überhaupt, dann ist deine Mutter bzw. Eltern hier die „Looser“, wenn diese auch noch meinen, dass du „nichts kannst“.

Gerade doch in deinem jetzigen Alter sowie mit all den Sorgen sollten sie doch eher unterstützen oder zumindest mal auf dich eingehen, anstatt solch einen Sch*** da abzuziehen (sorry für den blöden Ausdruck).

Versuche Dir dennoch jetzt nicht so viele Gedanken zu machen. Denn gerade mit 16-18 fängt das Leben doch erst richtig an. Sobald du also denkst, dass du dich mit all den Erfahrungen besser fühlen könntest, kannst du ja immer noch einen der von dir genannten ehemaligen Kumpels über Facebook ect. anschreiben, wonach du zunächst mit einem belanglosen Gespräch beginnst. Klappt dies dann ganz gut, dann kannst du sie ja mal anschließend fragen, was sie in ihrer Freizeit so machen und/oder, ob du mal mitkommen kannst.

Und nein, es muss nicht unbedingt gleich Feiern gehen oder Disco sein. Sollten diese dich dennoch dazu zwingen oder in Bezug auf deine Interessen/Vorschläge für andere Freizeitaktivitäten nicht auf dich eingehen, dann sind es eben nicht die richtigen Leute.

...zur Antwort

Ja, da gebe ich den anderen auf jeden Fall schon mal recht...

Dieser Vogel nutzt dich doch ganz offensichtlich aus oder ist, besser gesagt, eher an deinem Geldbeutel sowie dem Sexuellen interessiert, was mit Beziehung überhaupt nichts zutun hat. Eher mit ner “Zwangsgemeinschaft”, wenn überhaupt.

Ganz davon abgesehen ist der Typ ja krank, wenn du bereits schreibst, er ist Spielsüchtig, wodurch er meint, „Geld von dir zu brauchen“. Und Sucht IST eine Krankheit, welche behandelt bzw. mit Hilfe eines Profis (Arztes/Therapeuten) in den Griff bekommen werden muss. Da würdest du also als Laie nicht viel machen können.

Versuche dich am besten jetzt schon von der genannten „Beziehung“ mit diesem Ar*** zu lösen, wonach du dich von ihm so schnell wie möglich trennst und für dich selber vor allem einen Schlussstrich ziehst.

Dann setzt du ihn eben vor die Tür, falls er zumindest deine bzw. eure Wohnung nicht von selbst verlässt ect.

...zur Antwort

Ach... vielleicht nimmst du viele Dinge generell in Bezug auf solche Oberflächlichkeiten einfach viel zu persönlich. Das solltest du vielleicht irgendwann mal an Dir ändern.

Dein Freund könnte zu dem von dir beschriebenen Zeitpunkt einfach nur ehrlich gewesen sein. Oder das ganze ging, wie andere Nutzer bereits gesagt haben, Richtung Spaß. Vielleicht wusste/weiß er ja ganz genau, wie sehr dich solche Kommentare ärgern, während er in dem damaligen Moment zugleich auch nur die Stimmung etwas auflockern wollte.

Das müsstest du ihn also schon selbst fragen bzw. diese Sorge von dir mal bei ihm ansprechen... Wäre dein Freund allerdings so sehr oder gar nur auf diese dämlichen Äusserlichkeiten aus, hätte er sich doch sicher längst von dir getrennt.

...zur Antwort

Dann trenne dich doch so schnell wie möglich von diesem komischen Vogel und ziehe danach für dich selber in Bezug auf euch bzw. ihn wirklich einen Schlussstrich.

Mit dem Beschriebenen hat er doch zudem ganz deutlich bewiesen, wie viel ihm an Dir sowie eurer Beziehung gelegen hat.

Sei außerdem eher froh, dass du diese Klarheit überhaupt nun hast. Hätte er dich z.B. nicht jetzt betrogen, hätte er dies möglicherweise dafür später getan.

...zur Antwort

Ja, da hast du sicher recht. Auch für mich hört sich das ganze recht merkwürdig an.

Auch wenn ich „deine Freundin“ sowie dich persönlich nicht kenne, bin ich vollkommen überzeugt, dass so gut wie keiner überhaupt so „beschäftigt“ sein wird, dass man nicht einmal dazu in der Lage ist, sich an einem kompletten Tag wenigstens für 2-3 Stunden generell Zeit für den eigenen Partner oder Partnerin zu nehmen... Hätte diese Frau wenigstens ein klein wenig Interesse an einer ernsthaften/vernünftigen Beziehung mit dir (naja, von „Liebe“ dagegen eher ganz zu schweigen), hätte sie sich längst Zeit für Dich sowie ein Treffen mit dir genommen.

Nimmt sie sich diese jedoch nicht, hat dieses Mädel in meinen Augen damit bereits bewiesen, wie wichtig ihr eure „Beziehung“ war. Oder sie findet/fand dich halt ganz sympathisch und nett, hat sich jedoch einfach nicht in dich verliebt, wofür du eigentlich gar nichts kannst oder gar „Schuld“ trägst. Kommt halt auch vor. Man wird und kann eben nicht jede/n heiraten :D

Fang also am besten jetzt schon an, dich von dem gesamten Kinderkram zu lösen. Eine Beziehung müssen BEIDE wollen. Ist es nicht so, dann passt es eben nicht. Zudem wirst du diese Person nicht zwingen können, sich mit dir zu treffen. Allein schon sowas sollte ja wirklich vom Herzen kommen, und nicht durch Zwang, so blöd es auch klingt :/

...zur Antwort

Nein, so ein Quatsch :D Finde ich nicht.

Dazu sind doch solche Dating Apps sowie Internetseiten/Singlebörsen zudem ja da :) Naja, solange es jedenfalls zu treffen im „Reallife“ kommt... Besonders langes („Online“-) Geschreibsel wäre also meiner Meinung nach dagegen eher unnötig. Möglicherweise passt man ja „real” erst gar nicht mal zusammen, während dies beim Schreiben z.B. ja auch komplett anders sein.

Ganz davon abgesehen wirst du davon ganz bestimmt nicht jedem irgendwo groß erzählen müssen, falls Dir die genannten Tatsache peinlich sein sollte. Zudem muss man ja doch auch generell nicht ständig alles von seinem Privatleben berichten :D

...zur Antwort

Wie kann ich mein Leben ins positive ändern ohne mich selber zu verstellen?

Ich hab keine WIRKLICH keine Freunde. Ich würde nicht wissen wenn ich anrufen sollte wenn ich Hilfe oder sonstiges brauche. Ich wäre sogar froh hätte ich Fake Friends mit denen ich reden könnte..

Mein Leben sieht zurzeit echt nicht gut aus. 8 Stunden tägliche Arbeit, die mir 0 Spaß macht, ich die Stunden bis zum Feierabend zähle und jeden Tag mich aus dem Bett quäle.

In meiner Freizeit sieht es auch nicht besser aus, ich wohne in einer 27qm Meter "Wohnung" die echt mies aussieht aber nur 300€ kostet. Ich würde mich schämen dort Leute einzuladen, aber da ich eh niemanden habe war das wahrscheinlich ein Grund wieso ich dort einzogen bin. Günstig und ranzig aber ausser mir bekommt das eh niemand mit.

Obwohl ich mein Leben hasse, ich alleine bin und mit niemanden etwas quatsche, gehe ich trotzdem ins Fitnessstudio und gucke das ich einen sexy Körper habe und Fit bin. Eigentlich könnte es mir egal sein aber irgendwie hoffe ich das irgendwann der Tag kommt andem sich alles wendet, ich jemanden kennenlerne und ich Freundschaften schließe. Deshalb will ich für diesen Tag bereit sein, ich lasse mich nicht gehen sondern bereite mich drauf vor.

Ich habe 60.000€ weil ich seit 4 Jahren wie ein Penner lebe und alles bis auf Miete und Essen wegspare. Eigentlich könnte ich mir eine schicke Wohnung und Auto leisten aber was bringt es mir? Ich kann das mit niemandem Teilen, es niemanden ziegen. Ich bin aber kein Geigkragen oder Sparfuchs, würde ich jemanden haben mit denen ich es ausgeben könnte zb Party etc wüfde ich es sofort tun.

Was mir fehlt sind Freunde, ich gehe oft alleine in die Stadt aber irgendwie komme ich mir so blöd vor wenn ich Freunde suche. Schade das es nicht mehr so einfach ist wie im Kindergarten mit "Hey wollen wir Freundr sein" geht..

Wie kann ich dieses Leben ändern?

...zur Frage

Versuche zunächst mal herauszufinden, was du gut kannst und woran du vor allem Spaß haben könntest. Dies kann ja zum Beispiel Programmieren, besonders guter Umgang mit Computerprogrammen, Fotografie, Bildbearbeitung, Schreiben, sonstiges Kreatives oder gar gute Bücher/Filme sein.

Trete zudem einem oder mehreren (Sport)Vereinen bei, welche am ehesten deinen Interessen entsprechen könnten, während du ja dann auch dadurch regelmäßig unter nette Menschen kämst. Oder du machst mal einen Koch- oder Fremdsprachenkurs... Probiere (neue) Dinge aus, welche du zwar schon immer mal machen wolltest, aber aus welchem Grund auch immer noch nie ausprobiert hast.

Also: Dir einfach immer das raussuchen, was dich auch wirklich interessiert.

...zur Antwort