ich glaube schon, dass sie teurer sind als im Internet.

...zur Antwort

Es war einmal ein kleiner Junge. Der träumte, er wäre ein Schmetterling. Er genoss den Geruch der Blumen und flog frei herum. Als er aufwachte, wusste er nicht, ob er ein kleiner Junge war, der geträumt hatte ein Schmetterling zu sein, oder ob er ein Schmetterling war, der träumte, ein Junge zu sein.

Das habe ich mal gehört. Die Geschichte hat mir sehr gefallen.

...zur Antwort

Ich habe meine Festnetznummer angegeben, aber soviel ich weiß, ist das optional.

...zur Antwort

So spontan würde ich sagen: ganz einfach, weil für die Christen -zumindest die Bibelfanatiker- die Schöpfungsgeschichte erst vor ein paar tausend Jahren beginnt und da gab es schon lange keine Dinosaurier mehr. Nach der biblischen Lehre gab es nie Dinosaurier.

...zur Antwort

Ich würde erst zum Arzt gehen. Die sollten es wissen. Manch einer wird es dir vielleicht sogar sagen, ohne gleich etwas verschreiben zu wollen. Ich würde die Ärzte einfach ausquetschen.

Zweitens, und das find ich viel wichtiger, würde ich in mich reingucken bzw. -horchen, wo in deinem Leben was hektisch verläuft. Oder wo du dir Stress machst oder unter dich unter Druck setzt. Beobachte dich, deinen Körper und dein Leben.

Ich empfehle dir das Buch "Krankheit als Weg" von Rüdiger Dahlke und Thorwald Detlefson. Es hat vor allem mit der Deutung der Sprache des Körpers zu tun. http://www.ebay.de/itm/like/221916665098?clk_rvr_id=1547797579477&vectorid=229487&lgeo=1&item=221916665098&rmvSB=true

...zur Antwort

Alt + 164 ñ

...zur Antwort

Es gibt zwar einen ganzen Artikel über diese Wendung. https://www.journal21.ch/sich-neu-erfinden Hier ist ein Auszug: "Woher kommt die Redensart, und was meint sie eigentlich? Anders als das Rad, das man bekanntlich nicht «neu erfinden» muss oder wollen soll, meint die Wendung «sich neu erfinden» einen Neustart vom Nullpunkt aus. Aber den Ursprung habe ich leider nicht finden können. "

Es gab mal 'ne Zeit -ich glaube in den 60gern- da war es Mode Redewendungen zu erfinden. Daher stammt z. B. der Sprung in der Schüssel. Ich glaube, diese auch. Eigentlich ist es nur ein Synonym für "etwas Neues tun". Ein Mann lässt sich z. B. keinen Bart wachsen, er "erfindet sich neu".

Kennst du diese Seite schon? http://www.sprichwoerter-redewendungen.de/ueber-das-projekt/ Auch interessant.

...zur Antwort