Weil ihnen die eigenen Bedürfnisse (ruhiger Abend, Handydaddeln etc.) in dem Moment wichtiger sind als das Kind. Und das kann sich ja nicht wehren. Wenn ihm aber wegen Unachtsamkeit der Eltern etwas passiert, ist das aGeheule natürlich groß.

...zur Antwort

Wenn deine Mutter nicht die einzige Person ist, die Geld zum Haushalt, zur MIete etc. beisteuert, hat er sehr wohl etwas dazu zu sagen. Teilt er sich die Kosten mit deiner Mutter, so zahlt er zwangsläufig die Hälfte von Deinem Essen / Deinem Zimmer mit. Da wäre er als Stiefvater ja schön dämlich.

...zur Antwort

Viele merken beim ersten mal gar nix. Ich selbst war breit und schlief anschliessend 20 Stunden.

...zur Antwort

Ich denke, sie lieben dich. Sonst würden sie dich einfach so lange fertig machen, bis du funktionierst. Das käme sie ganz klar billiger.

...zur Antwort

wenn du bock auf eislaufen hast, geh mit. hast du keinen, leg dich wieder hin und spar dir das geld. ganz einfach.

...zur Antwort

wenn deine mutter dich trotz attest rauswerfen will, soll sie das mal schön tun. im betreuten wohnen ist es auch ganz nett, abgesehen davon, dass sie dann zahlen kann bis sie schwarz wird (was ihr wiederum recht geschähe). was ist mit deinem vater?

...zur Antwort

geh zum arzt und lass das abklären. dass man eine woche durchfall hat, ist schon bedenklich.

...zur Antwort

Solange deine Eltern als Hausrechtinhaber den Kerl bei euch dulden, musst du es auch. Wenn du ihn nicht leiden kannst, geh ihm aus dem Weg.

...zur Antwort

Ich glaub nicht, dass sie ein Recht dazu hat. Immerhin trägst du mit deiner Jacke keine störenden Kleidungsstücke (aufreizend, verfassungsfeindliche Symbole oder ähnliches). Und wie sollst du dich auf den Unterricht konzentrieren, wenn dir kalt ist?

...zur Antwort

Je nachdem unter der Matratze oder unterm Lattenrost (wenn man bei dir nicht unters Bett gucken kann). Im oder auf dem Kleiderschrank. Im Keller hinter den alten Steinguttöpfen von Oma, die noch nie jemand benutzt hat.

...zur Antwort

Das wäre ja noch schöner. Denn streng genommen darf er mit dem kranken Kind nicht mal ohne Einverständnis der Mutter zum Arzt gehen oder ihm Hustensaft geben.

...zur Antwort

Ich würde als Kind auch geschlagen, aber ich sah und sehe das nicht als Erziehung. Bei meinem Vater war es machtgehabe und bei meiner Mutter pure Rache, wenn wir nicht funktioniert haben. Bin übrigens schon sehr lange in Therapie und habe auch eine suchterkrankung überwunden...

...zur Antwort

Wenn du dich nicht an die Kleiderordnung hältst (Trainingsanzug), bekifft zur Arbeit kommst bzw. auf der Arbeit kiffst und dich nicht wäschst, so dass dein Geruch eine Zumutung ist für die Kollegen, kannst du überall rausfliegen. Dass sie zum Psychiater geht, ist ihre Sache, auch, ob sie privat kifft, solange sie im Büro nichts dabei hat und bei Dienstantritt wieder klar im Kopf ist.

...zur Antwort

Du solltest dich mal mit den Folgen von Mobbing bekannt machen. Es ist tatsächlich so, dass Leute, die gemobbt werden, in ihren Leistungen nachlassen und psychische Schäden davon tragen können, die bis zum Selbstmord gehen.

Ich empfehle dir zudem, vor der ganzen Klasse auf das Mädel zuzugehen und zu sagen: "Es tut mir leid, dass ich dich gemobbt habe, nur weil ich mich selbst besser fühlen wollte (oder welcher Grund auch immer es war). Ich möchte mich bei dir entschuldigen und versichere dir, dass es nie wieder vorkommt. Ich fühle mich jetzt wie ein kleiner mieser Wurm, aber sicher habe ich das verdient."

...zur Antwort