Ist ok...

Ich bin Archivar in einem Amt der Stadtverwaltung, die Tätigkeit ist ganz interessant, man erfährt viel über Geschichte und Kultur allerdings sitzt man auch viel was im krassen Gegensatz zum schweren Akten schleppen ist, das man auch mal öfter machen muss. Musste deswegen schon zweimal wegen Rückenschmerzen behandelt werden, nicht der optimale Job für mich aber er ist wenigstens sicher und ganz gut bezahlt.

...zur Antwort

Das kann man nicht pauschal sagen, manchmal sind Amerikaner besser gelaunt und manchmal sind auch Deutsche besser gelaunt. In den amerikanischen Talkshows ist einfach(kulturbedingt) mehr Show und weniger Talk. In Deutschland geht es meistens mehr um das Gesprochene als um die Show. Die einzigen beiden Talkshows die erfolgreich waren und gleichzeitig amerikanisch wirken sind TV Total oder die Harald Schmidt Show.

...zur Antwort

Ist der Islam eine Gefahr für uns?

Hallo

wie ihr alle wisst - die die mich verfolgen halt - bin ich sehr freiheitsliebend und würde mir eine komplett freie Marktwirtschaft ohne staatliche Regulierungen wünschen, Zwang lehne ich voll und ganz ab.

Wenn ich es mir ansehe, der Islam verbreitet sich bei uns immer mehr, werden tausende mehr mit jedem Jahr.

Grundsätzlich bin ich der Auffassung dass jeder das recht haben sollte hier bei uns zu arbeiten und zu leben. Mir ist auch die Hautfarbe von Leuten komplett egal, ich bewerte sie nicht danach.

Aber ich erkenne da eine ziemliche Gefahr. Der Islam ist frauenfeindlich ohne Ende, und das mit den Schächtungen kennt ihr eh.

Ich zB will nicht dass hier bei uns kleine Mädchen beschnitten werden.

Im Gegensatz zu Rechten/Konservativen juckt mich unsere Kultur überhaupt nicht, dass der Islam nicht Teil unserer Geschichte ist ist mir gleich egal wie ob wir Kirchen oder Moscheen haben.

Aber der radikale Islam wäre für die Sicherheit eine Gefahr nd würde unsere Freiheit noch weiter beschneiden als unser Staat.

Ich bin auch keine stolze Österreicherin sondern mag dieses Land eh überhaupt nicht, doch kann man hier wenigstens halbwegs in Ruhe leben wenn man will gerade nicht wieder wegen irgendwelchen Kleinigkeiten zur Polizei beordert wird und/oder dass Finanzamt Geld von einem haben will.

Ich würde mich auch nicht als Rechts ansehen, da ich völkisches Denken und Nationalstolz an den Haaren herbei gezogen finde. Ich finde zB auch Rassismus grauenhaft.

was sagt ihr dazu?

Ich kann es kaum erwarten dass es hier Nazivorwürfe regnet...

Bitte sachlich bleiben.

...zur Frage
nein das ist keine Gefahr

Du hörst dich wie eine rechtsradikale Dame an die versucht ihre grenzwertigen Ansichten mit anderen Themen abzumildern, überdenke mal deine Ansichten

...zur Antwort

Deine persönliche Meinung sollte maßgebend sein, allerdings solltest du auf die Allgemeinheit achten sobald sich in der Öffentlichkeit eine Neigung zu einer extremen Partei entwickelt hat und die Gegenpartei dazu wählen. Dann kann sowas wie NSDAP und Co. nicht mehr passieren.

...zur Antwort

Es gibt zwei Lager aber die bestehen nicht aus Verschwörungstheoretikern und Normalen. Verschwörungstheoretiker sind einfach nur durchgeknallte Psychos und bilden eine (nur vom Verfassungsschutz zu beachtende Gruppe) von Menschen. Das ist aber nur eine kleine Minderheit. Die zwei Lager sind die die sich um die Zukunft sorgen und die denen die Zukunft egal ist. Und das kann zu einer sehr tiefen Spaltung führen.

...zur Antwort
Andere Stadt mit Namen bitte erwähnen

Aschaffenburg! Ist das "Nizza" des Untermains, wunderbare Stadt mit sehr netten Menschen und einem gewissen Flair.

...zur Antwort

"Schwarz oder grau" waren nur die Leute von der SS und der SA gekleidet, der normale Wehrmachtssoldat(aus denen 80% der Wehrmacht bestand)hatte die bekannte "braune Jacke" an und darunter eine braune Uniform mit schwarzen Stiefeln. Deswegen werden Neonazis ja auch heute noch "die Braunen" genannt.

...zur Antwort

Wie funktioniert ein Putsch?

Ich verstehe das nicht ganz. Ich habe mich ein wenig mit dieser Thematik beschäftigt. In Ägypten hat das Militär 2013 geputscht und vorher dem rechtmäßigem Präsidenten ein Ultimatum gestellt, die Amtsgeschäfte niederzulegen, dem er nicht nachgekommen ist. Daraufhin haben sie ihn abgesetzt.

Und das ist der Punkt, den ich nicht verstehe.
Wie hat das Militär das geschafft? Er war rechtmäßig gewählt. Das Militär unterstand zu dem Zeitpunkt dem Präsidenten. Soetwas hat doch die Kompetenz des Militärs überschritten. Wie können sie sich selbst an die Macht putschen, quasi die Macht übernehmen, obwohl es dafür keine rechtliche Grundlage gab? Wäre es von Seiten des Präsidenten nicht möglich gewesen, sich darüber hinwegzusetzen, was das Militär angeordnet hat? Also wieso hat er sich nicht auf sein Amt als Präsident berufen?

Den Putsch in Tunesien 1987 kann ich besser nachvollziehen. Bourguiba wurde aufgrund eines medizinischen Gutachtens abgesetzt und Ben Ali ernannte sich selbst als Präsident, was aber die Verfassung damals auch so vorgesehen hatte.

Kuba ist mir aber auch ein Rätsel. War es eine Rebellion oder auch ein Putsch? Wo ist der Unterschied? Eigentlich haben Fidel Castro und Che Guevara auch die Macht an sich gerissen, also quasi geputscht. Sie kamen aus keiner rechtmäßigen Opposition und waren auch nicht Teil der Regierung, aber sie schafften es durch ihre Aktionen, einen Umsturz herbeizuführen, obwohl auch das sicherlich nicht rechtmäßig war und die Batista-Regierung doch eigentlich darauf hätte bestehen können, die Amtsgeschäfte weiterzuführen.

...zur Frage

Ein Putsch wird nicht auf einer rechtlichen Grundlage ausgeführt sondern einfach nur von Leuten im geheimen geplant und dann ausgeführt.

...zur Antwort

Deutschland ist nicht klein? Deutschland gehört zu den größten Ländern Europas? "Klein" beginnt flächenmäßig für mich bei einem Land ab 50.000 Quadratkilometer und abwärts, da steht Deutschland mit seinen 357.386 Quadratkilometern ziemlich stabil da.

...zur Antwort

Scientology ist eine Sekte, nach dem Grad der "Gefährlichkeit" würde ich es irgendwo zwischen den Zeugen Jehovas(leicht gefährlich) und dem Ku Klux Klan(gefährlich) einordnen. Auf jedenfall ist es schwer dort wieder rauszukommen, wie es eben bei allen Sekten der Fall ist. Außerdem ist sie die einzigste Sekte die den Grad der Position die man in der Kirche inne hat durch das Geld das man in die Sekte steckt bestimmt. Damit wird sie zu einer gefährlichen Geldmaschine. Der Bonus der Scientology Kirche ist halt noch das sie berühmte Persönlichkeiten für ihre Publicity "erkaufen" und gleichzeitig unter manchen Prominenten auch Anhänger finden. Deswegen ist sie in den USA relativ bekannt während sie in Deutschland nur eine sehr kleine Rolle spielt.

...zur Antwort