Ich glaube du hast dich mit dem Thema nicht richtig auseinander gesetzt, oder? Eine App mag vielleicht für dich selbst als Zeitvertreib lustig sein, aber um richtig aufzulegen reicht das natürlich nicht. Da solltest du schon einen Laptop mit Software haben. Welchen Controller hast du denn?

...zur Antwort

YouTube ist für sowas nicht Ideal, wenn du die Rechte nicht hast kann es auch gesperrt werden, angenehmer sind da Soundcloud und Mixcloud, da sparst du dir zudem auch den Aufwand mit dem Video ;)

...zur Antwort

Ob es legal ist oder nicht lasse ich jetzt mal außen vor, da hat dir ja DjTilDawn etwas zu gesagt, worauf du ruhig vertrauen kannst ;)

Streamen geht zwar nicht, du kannst aber theoretisch ein Mixtape aufnehmen und es als Podcast bei Spotify hochladen, dazu musst du es erst auf einer Plattform wie hearthis.at hochladen und dann den Link vom Tape bei podcaster.spotify.com oder so ähnlich eingeben.

...zur Antwort

Da ich ihn nicht kenne kann ich nur behaupten er wollte 1. Am Anfang dieser Idee seine Identität schützen, wie z.b. Sido oder Cro und 2. Als Markenzeichen, da man sich eine auffällige Maske leichter als ein Gesicht merken kann. Sido wird Heute noch mit seiner Maske in Verbindung gebracht, obwohl er sie schon zig Jahre niedergelegt hat.

...zur Antwort

"DJ werden" und produzieren sind 2 Paar Schuhe. Zum auflegen braucht ihr nur noch musik und ein Programm, für eure Musik wahrscheinlich Rekordbox oder Traktor. War bei eurem Controller ein Programm dabei?

Dann solltet ihr euch erstmal mit den Grundkenntnissen auseinander setzen: Beatmatching (Takt der Lieder anpassen), verstehen was BPM und Keys sind und einfach üben, das ist das A und O. Je mehr ihr übt, desto sicherer werdet ihr. Bei eurer Musikrichtung braucht ihr Sachen wie Scratchen ja nicht, also spart ihr euch schonmal viele Stunden, aber es wird trotzdem ein langer Weg, bis ihr wirklich "gut" auflegen könnt.

Beim Produzieren kenne ich mich nicht sehr aus, jedoch wären Studiomonitore sinnvoll, die den Ton relativ unverfälscht wiedergeben, also keine KRK Rokit (Basslastig), ein DAW Controller und/oder ein Midi Keyboard wie z.b. ein Akai MPK mini mk2 gut

Tut mir leid für die große Schrift in dem Bereich oben, ich hab keine Ahnung warum das so ist.

...zur Antwort

Nein, dort bekommst du lediglich die Plattform zum streamen. Musik musst du dir selbst beschaffen. Falls du jetzt aber Youtube Musik verwenden möchtest, um Geld zu sparen würde ich dir raten verschiedene DJ Pools anzusehen. Dort bekommst du vielleicht nicht jedes Lied, aber dafür bezahlst du einen festen Betrag und kannst so viele Lieder runterladen wie du möchtest.

...zur Antwort

Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen. So leicht wie du du dir das vorstellst ist es nicht. Solche Festivals werden überhäuft von DJ's, es gibt immer mehr DJ's, also auch immer mehr Konkurrenz. In der Regel brauchst du entweder extrem viel Glück und Vitamin D, oder du musst dir bereits einen Namen gemacht haben, einige größere Referenzen und eine große Fanbase haben, heutzutage nutzen Veranstalter DJ's gerne um Werbung zu machen, weshalb oft DJ's mit 20-20k Follows in den Social Medias prinzipiell schonmal interessanter sind, als welche die "nur 100-500" Follower haben. Grade Heute, wo Zeit so "Kostbar" ist habe ich zumindest das Gefühl, dass kaum ein Veranstalter sich wirklich noch die Zeit nimmt und sich mal 30-60 min ein Tape anhört, stattdessen wird in den Social medias geguckt, ob du "bekannt" bist, das würde ja schon dafür sprechen, dass du gut bist, schließlich wird kein Dorf DJ, der nicht sehr erfahren und "gut" ist eine so große Fanbase haben.

...zur Antwort

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber vielleicht könnte ein Irig 2 helfen, das Ding kostet 35€ und so bekommst du den Sound z.b. in ein Handy. Wenn es Hauptsache auf discord sein soll, dann könntest du das ja mit dem Handy machen, oder nicht? Gibt doch auch eine Discord App.

Den Irig habe ich auch und bin echt zufrieden, ist eigentlich für Gitarren gemacht, aber geht auch so, große Klinke in den Irig und von dort per kleiner Klinke ins Smartphone. Super einfach und kannst am Gerät nochmal die Lautstärke verstellen

...zur Antwort

Die Preise von Weltklassejungs beziehen sich meistens auf VA's, wo du komplett alles mitbringst. Im Club wo du nur Laptop und kleinkram mitnehmen musst wirst du weniger bekommen. Es kann auch sein, dass der Veranstalter den Preis am Anfang etwas drücken will, du bist schließlich Neu und hast noch keine Erfahrung, für manche gefundenes Fressen, wenn es darum geht noch mehr Geld einzunehmen.
Grundsätzlich lässt sich sowas immer echt schwer sagen, kommt auf Faktoren wie Art der Party, Region, Können, Vitamin B und gtröße des Clubs an, aber du solltest dich nicht unter Wert verkaufen.

...zur Antwort

Oh Gott... Direkt das Niveau von ganz Gutefrage gesunken...
Mal im ernst: Du weißt, dass jeder eine andere Auffassung von Schönheit hat und es garantiert leute gibt, die dich schön und welche die dich nicht so schön finden, ist doch auch alles cool. So ist das nunmal, aber Das Aussehen sagt 0 aus wie ein Mensch sich verhält, bzw ob er schüchtern/selbstbewusst ist, das hat nichts mit "hässlich" oder nicht zu tun.

Aber was rede ich da, du bist bestimmt sowieso die Art Frau die extra wenig im Club anhat, nur um sich dann den ganzen Abend alles von den ach so hässlichen Typen ausgeben zu lassen 😉

...zur Antwort

Bin zwar keine Frau, denke aber mal viele schicken die: 🙈&🙊

...zur Antwort

Es gibt mittlerweile zu viele DJ's in allen Bereichen. Das er einen Kurs macht ist zwar gut, hat aber kaum etwas zu sagen und wird ihn kaum versichern an regelmäßige Gigs zu kommen. Ich selbst komme aus einer Musiker Familie, meine Eltern haben seit 15 Jahren eine Tanzband. Auch bei ihnen sehe ich, dass es einfach nicht mehr so gut läuft, da es zu viel Konkurrenz gibt. Als DJ bringt es dir nichts, wenn du mega gut auflegen kannst, dich aber nicht vermarkten kannst. Meine Meinung dazu: Als Nebenjob ja, ich würde aber immer noch ein anderes Standbein haben.

...zur Antwort

Kennst du das Reloop Tape? Gibt zwar noch andere Geräte, jedoch finde ich das echt extrem gut. Falls du es nur für dich aufm handy haben möchtest um dich selbst einfach zwischendurch mal zu hören kann ich dir nen Irig 2 empfehlen, ist nicht teuer und reicht um mal ne Memo zu machen oder zu streamen.

...zur Antwort

Es gibt Pools wie Beatport, DjCity oder Franchise Record Pool, bei letzterem bezahlst du 20$ im Monat, bei DjCity 60$ für 3 Monate, kann ich dir nur empfehlen, ist billiger als Titel einzeln zu kaufen.

...zur Antwort

Es gibt einfach so vieles, wobei meine größten Wünsche wohl an einem großen DJ Contest mitmachen und Fallschirmspringen sind. Ich glaube durch beides werde ich so schöne Erinnerungen haben....

...zur Antwort

Guck dir doch vielleicht mal ein paar Highlights (Körbe, blocks, Dunks) von ein paar Spielern an, die du kennst. Vielleicht findest du ja einen Spieler ganz interessant bzw ganz gut. Dann kannst du dir von seinem Team ein paar Spiele angucken und vielleicht wirst du dann Fan. Sowas kann man allerdings nie auf krampf erzwingen..

...zur Antwort