Offensichtlich erkennen immer mehr das Schema, nach dem die AfD agiert.

Kritisieren ohne Lösungen anzubieten hat bei der Flüchtlingskrise oder bei einigen auch noch beim Euro funktioniert. Dass auf Kritik aber auch ein Lösungsansatz folgen muss, den die AfD dann nicht bieten kann, erkennen immer mehr der Wähler.

Populisten können immer laut schreien, sie können aber nur selten Probleme lösen.

...zur Antwort
Ja

Auch ohne Ukraine-Krieg und Sanktionen sollte man begreifen,
dass insbesondere Fleisch viel zu billig ist.

Wenn Tiere wirklich artgerecht gehalten werden, muss man mit einem Plus von wahrscheinlich 40% rechnen. Das könnte zukünftig aber weiter steigen, Stichworte Klimawandel, Futteranbau, Tierwohl usw.

Niemand bezahlt gern viel.
Allein die Qualität von Hackfleisch einiger Billiganbieter sollte aber jedem vernünftigen Menschen sagen, so kann es auch nicht gehen.
Dann doch besser mehr bezahlt, wenn es an den richtigen Stellen landet und etwas weniger Fleisch essen.

...zur Antwort
Sehr wahrscheinlich

In absehbarer Zukunft scheint das der einzige Weg für Russland zu sein.

Putin hat das Land vom gesamten Westen isoliert.
Die Sanktionen entfalten Wirksamkeit, allein der vorzeitige Wegfall der Einnahmen aus dem Export fossiler Rohstoffe wiegt schwer und wird spürbar sein.
Prognosen sagen, Russland würde um 20 Jahre zurückgeworfen. Selbst die russische Zentralbank rechnet offiziell mit 23% Inflation.

Wie will man da wieder rauskommen?
Natürlich kann man auch mit anderen Ländern handeln.
Das wird aber keinesfalls den Handel mit dem Westen ausgleichen können.
Erstens haben andere Länder ja auch schon Lieferketten, zweitens würden diese eher keine angemessenen Preise zahlen wollen oder können, drittens macht sich Russland dann von wenigen abhängig, insbesondere von China.

Und ein Neuanfang mit Putin am Verhandlungstisch ist nicht vorstellbar.
Dass in Russland mit angeschlagenen oder zukunfts-untauglichen Herrschern nicht lange gehadert wird, kennen wir aus der Geschichte.

...zur Antwort

In der praktischen Fahrprüfung zu Unrecht durchgefallen! Welche Rechte stehen mir zu?

Hey zusammen,

wie man dem Titel bereits entnehmen kann, bin ich heute durch meine praktische Fahrprüfung gefallen. Aus meiner Sicht UND der Sicht meines Fahrlehrers zu UNrecht!

Folgende Situation:

Wir sind aus dem Dekra-Gelände raus gefahren und einmal rechts abgebogen. Alles schön und gut. Danach ging es erstmal nur noch geradeaus. Ich fuhr mit 43km/h und war nicht mehr weit entfernt von der Ampel, als ich sah, dass Diese gelb (!!) leuchtet.

So, wie ich es in den Theoriestunden, der App zum Lernen für die Theorieprüfung UND in den Fahrstunden gelernt habe, sollte man bei einer Geschwindigkeit über 35-40km/h nicht mehr abbremsen, sondern über die Kreuzung fahren, auch wenn diese gelb leuchtet.

Das habe ich getan. Vor allem deshalb, weil ich im Rückspiegel gesehen habe, dass ein Fahrzeug hinter mir ist und er mir sonst reinfahren würde, wenn ich zu abrupt abgebremst hätte. Es hätte nämlich schon fast eine Gefahrenbremsung sein müssen, um rechtzeitig an der Haltelinie der Ampel stehen zu können. Ich habe quasi einen Unfall vermieden und mich sn die Regel gehalten, die mir gelehrt wurde.

Kurz danach hieß es: "An der nächsten Ampel bitte abbiegen und rechts halten." Gesagt getan. Da kam die Frage auf: "Was machen wir denn bei einer gelben Ampel?". Ich antwortete ganz ruhig und sagte, dass man im Normalfall selbstverständlich bremst und anhält, ABER der Abstand zur Ampel war zu gering und die Geschwindigkeit in dem Moment war zu hoch um sicher anhalten zu können. Mein Fahrlehrer stimmte mir zu und erwähnte, dass man uns Fahrschülern genau das vermittelt! Er sagte dem Prüfer auch, dass der Prüfer selber zu 100% auch durchgefahren wäre und nicht angehalten hätte. Da sagte er nichts mehr. Es hieß dann nur noch: "Tut mir leid, ich habe keinen Rückspiegel und habe nur die rote Ampel gesehen. Ich muss die Prüfung hiermit beenden."

Zur Prüfung kam der Prüfer selber ca. 10min zu spät und mich hat er nicht mal 10min fahren lassen. Keine Chance, keine Gnade, kein Verständnis oder ansatzweise Einsicht.

Ich würde es wirklich verstehen, wenn ich einen Fehler gemacht hätte, aber ich habe nur das getan, was ich gelernt habe. Auch andere Fahrlehrer meiner Fahrschule haben mir Recht gegeben und sagten, dass es so richtig war.
Laut meinem Fahrlehrer kann ich sehr gut fahren und er war sich so sicher, dass es klappt. Parken, Überholen, Einscheren - ich hab alles drauf.


Es ist ja irgendwo auch eine finanzielle Frage - zu Unrecht durchgefallen und so viel Geld los.

Weiß einer vielleicht, was ich da machen kann? Besteht die Möglichkeit Widerspruch gegen den Prüfer einzulegen?

Vielen Dank im Voraus 🙏🏼

...zur Frage

Sorry, wenn ich so hart darauf eingehe:

Vor allem deshalb, weil ich im Rückspiegel gesehen habe, dass ein Fahrzeug hinter mir ist und er mir sonst reinfahren würde, wenn ich zu abrupt abgebremst hätte.

Ihr habt immer Zeit dafür, den nachfolgenden Verkehr zu beobachten und dessen mögliches Auffahren abzuwehren, aber um anzuhalten, reicht die Zeit nicht?

Deine Frage kann hier niemand wirklich beantworten, wir waren nicht dabei.
Wie aber FahrschulNerd schon schrieb, die Entscheidung des Prüfers steht,
selbst wenn Dein Fahrlehrer und andere Dir zugestimmt haben.
Da musst Du einfach durch.

Also können wir Dir nur Glück für den nächsten Versuch und vielleicht einen anderen Prüfer wünschen.

...zur Antwort
Darf man den auf den Dach transportieren?

Aber natürlich.

Wenn Du den ausreichend sichern kannst, sodass sich Baum, Topf, Erde oder auch nur Teile davon selbst bei einem Unfall nicht selbstständig machen, dann geht das.

Bei einem Unfall kann so ein Baum dann schon mal eine Kraft von 500kg entwickeln.
Diese musst Du also sichern, d.h. der Baum darf das Fahrzeugdach nicht verlassen.

...zur Antwort
Die Inflation ist auf Rekordhoch

Das betrifft zahlreiche Länder, nicht nur Deutschland.
Betrachtet man die EU, liegen wir noch im Mittelfeld.

die Wirtschaft schwächelt

Eine Wachstumsprognose von mehr als 2% ist angesichts der zahlreichen Probleme sehr gut.

die Einkommen stagnieren.

Viel zu pauschal.
Viele bekommen regelmäßig Lohnerhöhungen.
Auch wird der Mindestlohn in diesem Jahr um 25% angehoben.

sinkendes Rentenniveau

Stimmt auch nicht.
Allein in diesem Jahr steigen die Renten um 5,35 bzw. 6,12%.

Es wird nichts für die Leute hierzulange getan

Kurzarbeitergeld, Coronahilfen in Milliardenhöhe, Entlastungspaket.
Das fällt mir spontan ein. "Nichts" wäre nichts.

Andere Länder wie Italien oder Frankreich haben die Spritsteuern vor Monate bereits reduziert, Polen hat sie gar ganz abgeschafft.

Polen hat sie auf 8% gesenkt, nicht abgeschafft.

obwohl der Lebensstandard seit den 70ern für die Unter und Mittelschicht kontinuierlich abnimmt.

Spätestens damit disqualifizierst Du Dich als ernstzunehmender Diskussionspartner.
Deine Frage ist voller Falschaussagen, damit gewinnst Du keinen Blumentopf.

...zur Antwort

Der Rubelkurs wird durch Russland massiv gestützt.

Ein Vergleich mit dem Euro oder dem Dollar ist aktuell schwierig,
da die Mehrzahl der Währungsgeschäfte eingestellt wurden.

Man kann mit dem Rubel also bei Weitem nicht so viel anfangen, wie vor den Sanktionen.

...zur Antwort

Ich für meinen Teil halte Glauben für verschwendete Lebenszeit.

Solange mir niemand die Existenz eines Gottes nachweist, bleibt es auch dabei.
Also für immer.

...zur Antwort
Die Klagen der Umfrage stimmen mit Fakten nicht überein

Das kann ich keinesfalls so bestätigen.

Natürlich sind die Hauptnachrichten auch immer von den wichtigsten Meldungen geprägt. Darüber hinaus gibt es aber in den "Mainstreammedien" auch zahlreiche Informationen, die andere Sachverhalte beleuchten.

Möglicherweise informierst Du Dich zu oberflächlich.

...zur Antwort

Man sollte genau zuhören,
ansonsten fällt man auf Unsinn herein und verbreitet diesen weiter.

Scholz verneint die Existenz von B- und C-Waffen-Laboren.
Nuland spricht von "biologischen Forschungseinrichtungen".

Wer an Viren, Bakterien und anderem forscht, stellt nicht zwangsläufig Waffen her.

An welcher Stelle soll Scholz gelogen haben?

Kritiker nehmen ja immer gern für sich in Anspruch, eigenständig denken zu können.
Warum aber geht das sehr oft schief?

...zur Antwort

Wer seine Heimat verlässt, der geht eher dorthin, wo er die besten Zukunftsaussichten hat.

Das ist ein normaler Vorgang und viele von uns würden das ähnlich machen.

...zur Antwort

Was genau ist Deine Frage?

Rubel mehr Wert als vor den Sanktionen?

Das?

Ja, der Rubel ist rechnerisch mehr wert als vor dem 24.Februar.
Das darfst Du persönlich gern ausnutzen und in Rubel investieren.
Meinst Du, das klappt?

Was genau kann man denn außerhalb Russlands mit Rubel anfangen?
Nicht sehr viel.
Das ist dann auch ein Grund für den Kursanstieg. Der findet nämlich hauptsächlich an der russischen Börse statt und ist damit weitgehend abgeschnitten vom Weltmarkt.

Laut Experten soll Russland im Jahr 2025 den Niveau von 2021 erreichen...

Welche Experten sind das?

Andere Experten sagen einen Einbruch von 20% und mehr voraus.
Selbst die aus Russland gehen von mindestens 10% aus.
Wie soll denn dann das Niveau von 2021 erreicht werden können, wenn es zahlreiche Unwägbarkeiten gibt und noch viel mehr unwiederbringliche Exportausfälle?

...zur Antwort

Hier treffen zwei Interessen und Ansichten aufeinander, die wahrscheinlich nicht objektiv geschildert werden. Ein Urteil könnte man sich nur erlauben, wenn man als unabhängiger Beobachter vor Ort gewesen wäre.

...zur Antwort
Ich bin für Anhängerblitzer überall.
ABER wenn sie diese dunkel grüne Abdeckung haben und auf ner geraden Ortsstraße in nem Gebüsch stehen wo 30kmh erlaubt sind und keine Häußer stehen finde ich das schon assozial.

Ich verstehe eine derartige Argumentation nicht.

Woher nimmst Du Wissen und Recht, eine Geschwindigkeitsbegrenzung anzuzweifeln oder eventuell sogar zu ignorieren?

Der Staat legt Regeln fest und kontrolliert diese. Eine ganz einfache Sache.

...zur Antwort

Wenn Du so eine Angst vor einem 3.WK hast und meinst, er steht kurz bevor,
warum verschwendest Du dann Deine restliche Zeit hier auf GF, anstatt Dir Deine letzten Wünsche zu erfüllen?

...zur Antwort

Ein Angriffskrieg, wie ihn Russland führt,
ist nach dem Völkerstrafgesetzbuch eine Straftat.
Wer das Z zeigt und sich damit auf die russische Invasion in der Ukraine bezieht,
befürwortet diese Straftat. Das hat mit Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun.

...zur Antwort

Wahrscheinlich hattest Du Deinen Kündigungstermin verpasst,
dann verlängert sich der Vertrag um ein Jahr.

...zur Antwort