Die Haare gehen keinesfalls davon kaputt - aaaaaaber......wenn sie zu stramm geflochten, oder gebunden  werden, dann kann sich das Haar auf Spannung lockern und ausfallen.

Gaaaaanz locker zusammen binden kann nichts schaden- fürs Haar jedoch am Besten, alles locker offen lassen!

...zur Antwort

Eine echte Tönung kannst Du getrost zu Hause alleine machen, die erkennst Du daran, dass nichts zusammen gemischt werden muß, da echte Tönungen gebrauchsfertig sind - und nur dabei kannst Du sicher sein, dass sie sich wieder heraus wäscht - außer natürlich schwarz, da bleibt immer was zurück.......toi toi toi ( der Friseur verwendet meist  Tönungen , wo etwas zusammen gemischt werden muß, da er sicher sein möchte, dass es ein wenig besser hält)

...zur Antwort

Der Wechsel ist sehr einfach, doch warum sollen wir Dir Deine persönliche Entscheidung abnehmen? Du siehst ja- dem Einen gefällst - dem Anderen nicht - frag 100 Leute, und Du wirst 100 verschiedene Antworten bekommen, sollten sich die Leute überhaupt die Mühe machen, ihre Meinung zu begründen.....ne, das ist hier nicht der richtige Weg, frag Leute , die Dir persönlich wichtig sind ......wenn Du dir nicht sicher bist - Lieb gemeint - LG Anna

...zur Antwort

Wenn man nach jedem Benutzen des Werkzeuges Alles desinfizieren müßte, sollte - dann käme man kaum von der Stelle, und es würden unzumutbare Wartezeiten entstehen. In der Regel sind die Haare frisch gewaschen, die bearbeitet werden, und es gibt nichts Infizierbares. Heutzutage gibt es sehr selten Läuse - wenn dann höchstens bei Kindern, die meist in einem Ferienlager waren, da kann es dann auch passieren, dass sich ein Kind aus einer sauberen Familie sich Läuse einfängt, allerdings auch nur, wenn zum Schlafen das gleiche Kopfkissen benutzt wurde....Läuse springen in der Regel nicht von Kopf zu Kopf.....und wenn man schon richtige Läuse sieht, dann ist es schon sehr weit fortgeschrittenen.....da heißt es beim Friseur schon aufpassen, und auf Nissen (Läuseeier) achten, die wie Schüppchen am Haar kleben.....sie lassen sich kaum entfernen, im Gegensatz zu echten Schuppen - nach einem solchen Kontakt muß jedoch zwingend der ganze Laden desinfiziert werden.......aber das Alles ist, wie gesagt, äußerst unwahrscheinlich....

...zur Antwort

Ach , man muß Pappi nicht bestechen, oder sich rechtfertigen.....Papi wird selbst wissen, dass sein Gefühl zwar normal - aber nicht korrekt Dir gegenüber ist. Versuch einfach zu verstehen, dass es für Eltern nicht ganz so leicht  ist, wenn die Kinder erwachsen werden, und die Eltern zunehmend weniger brauchen, für eigene Entscheidungen zu treffen. Bei der Hochzeit meines Sohnes - damit haben nämlich Mütter gelegentlich ein Problem - mußte ich mir ständig einreden, dass ich ihn ja nicht verliere, sondern sogar noch eine Tochter dazu bekomme. Einfach, wenn er eifersüchtig sich zeigt, ihn mal in den Arm nehmen - vielleicht mit den Worten: Du wirst immer der beste Papa allerzeiten für mich sein - das geht runter wie Öl - glaub mir.....toi toi toi

...zur Antwort

Wenn Du Deine Haare komplett färben lassen möchtest, dann wäre 40 Euro die Untergrenze, kann also auch teurer werden. Aber wenn es gut gemacht ist, dann lohnt sich die Investition. Tip: achte darauf, dass in dem Geschäft, wo Du es machen lässt, Färbediplome aushängen, d.h. die Friseure haben sich weitergebildet in Punkto Coloration - das lernt man nämlich weder bei der Gesellenprüfung , noch bei der Meisterprüfung nicht wirklich.

...zur Antwort

Na, ich merke schon, alleine durch das Schneiden wird es Dir nicht gefallen, Du möchtest also einen natürlichen Wirbelwuchs im Nacken haben.....wenn das zu machen wäre, könnte ich Dir Meinen geben *lach* Es gibt Viele , bei denen das so wächst, aber an der Wuchsrichtung der Haare kannst Du leider nichts machen, die wird sich nicht verändern, da die Richtung bereits durch den Haarfollikel (Pore) vorgegeben ist, der in der Regel schräg aus der Kopfhaut führt und das noch weiche, formbare Haar prägt.....so auch bei Naturkrause, wo der Follikel nicht gerade, schräg, sondern gebogen ist.....

...zur Antwort

Wenn sich Haare strohig anfühlen, dann sind sie in der Regel Feuchtigkeitsarm, sowie das Naturlocken immer sind. Benutze von daher ausschliesslich nur Feuchtigkeitsprodukte, beim Shampoon angefangen. Die haben den Vorteil  die Haare ruhiger und schwerer zu machen, so dass sie sich nicht mehr so aufplustern können. Vom Verdünnen würde ich zwingend abraten, denn da bleiben ja kurze oder kürzere Haare zurück, die das Haar wieder mehr strubelig machen und unruhig aussehen. Wenn die Spitzen geschnitten werden müssen, sieht man das, dann wirken die Haare in den Enden ausgefranst. Nicht so stark stufig schneiden lassen. Toi toi toi

...zur Antwort

Ich würde gerne einmal beide Seiten beleuchten, ich glaube, das hilft Dir am meisten, wenn man etwas nicht nur von einer Seite sieht. Die armen Menschen, die hier um Asyl bitten, können einem leid tun, besonders die, die ihre gesamten Ersparnisse opfern, um dann im Meer zu ertrinken, oder gar zurück geschickt werden. Aber auch die hier oder in benachbarten Ländern ankommen, um vielleicht irgendwann zurück gehen zu können, die nehmen ja auch nur das, was ihnen angeboten wird - und mal ehrlich, wer würde nicht eine Lebensverbesserung annehmen? Auch die, die hier von unserem Staat so viele Zuschüsse erhalten, wie wir  - die Einheimischen nie bekommen würden- kann man doch verstehen, denn jeder nimmt doch das, was man ihm anbietet für den Kindern ein besseres Leben bieten zu können.......der Zorn unserer eigenen Leute sollte sich also nicht gegen diese Menschen richten, sondern gegen die, die ihnen das ermöglichen, oder gegen DIE, die sogar noch Geld dafür kassieren - und danach die Sinnflut - was denen scheißegal ist - dagegen sollte man wütend sein, auf Menschen, die aus dem Leid der Anderen ihren Nutzen ziehen. Aber es ist auch so manches Mal uns Einheimischen gegenüber äußerst ungerecht, das Reiche immer reicher werden, und der Mittelstand schwindet, und bald zu den Armen zählen wird. Warum schnallen Politiker nicht auch einmal den Gürtel enger? - warum erlassen sie Gesetze, die Keinem gerecht werden - auch hier muß ich sagen, warum klagt man nicht gegen unsere Politiker? Der Mensch neigt dazu, seine Wut immer am Schwächsten auszulassen......das ist einfach, denn gegen Starke kommt man nicht an......aber wenn ich so manches Mal unsere lieben, muslemischen Mitbürger sehe, wie selbstverständlich es für sie ist, hier in einem christlichen Land ihre Gepflogenheiten auszuleben, und wie selbstverständlich Gebetshäuser und Kopftücher einzuführen......ich glaube nicht, dass man das Gleiche für uns Deutsche in einem muslemischen Land auch machen würde.......aber das würde ich auch niemals verlangen oder erwarten, ich finde immer, wenn ich mir ein Land aussuche, in dem Andere zuerst waren, dann habe ich kein Recht dazu, dass die Einheimischen sich nach mir richten - das ist egal, auch wenn es nur im Urlaub ist, wofür ich Geld mitbringe, und keins dafür bekomme.......dann fühle ich mich als Gast, und respektiere deren Regelungen mit vollster Hochachtung. Und die Achtung, dass ist es, was mir manchmal bei unseren nicht -Deutschen Mitbürgern fehlt.......sie sehen es noch nicht einmal für erforderlich an, die deutsche Sprache sprechen und verstehen zu können......und auch das wäre für mich das 1. was ich können müßte, um in einem anderen Land leben zu können, denn ich möchte eines schönen Tages einer von Denen sein......aber wer, bitteschön ....möchte von unseren nicht gebürtigen -Deutschen eines Tages einer von UNS sein?.....da glaube ich eher Niemand - viel größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Deutsche Moral vorsieht, im eigenen Land einer von den Anderen zu werden. Ich persönlich habe türkische, iranische, Kosovo -albanische Freunde - und habe sogar einmal eine Abschiebung verhindert, nach allen Regeln der Kunst - keine Instanz war mir zu hoch.......da habe ich Briefe geschrieben, in der Fülle dieser Antwort.......es hat Kraft und Zeit gekostet......ich habe gewonnen, bzw. WIR haben gewonnen.......Meine Devise ist es: wenn irgendwann einmal das eigene Ego an Bedeutung verliert, und die Toleranz einmal an Bedeutung gewinnt - erst dann kommen wir einer friedlicheren Welt um Vieles näher........das waren somit meine Beiden Seiten!!!

...zur Antwort

Das kannst Du ruhig machen, so lange es nicht provokativ aussieht, aber ich würde Dir raten es dann machen zu lassen, wenn Du Urlaub hast, soviel ich bisher mitbekam, wird das ca. 1 Woche transparent abgedeckt, und da sollte dann sicherlich erstmal kein Wasser dran - danach ist es wurscht, das macht dem Tattoo nichts aus.

...zur Antwort

Wenn Deine Haare farblich unbehandelt sind, dann könnte man mit einer heller zu färbenden Farbe maximal 3 Töne heller kommen (im günstigsten Falle) willst Du noch heller werden muß mit Blondierung gearbeitet werden. Da eine Blondierung keine eigenen Farbigmente enthält, müßte danach nuanciert werden - geht auch mit Tönung, wo Du nichts zusammen mischen mußt. Aber wie dem auch sei, Deine Haare werden ja wieder dunkler nachwachsen, und dann wird das so oder so keine einmalige Sache bleiben. Also überleg es Dir gut - eine Preiseinschätzung kann es nicht geben, weil ich nicht weiß, auf welchen Ton genau Du raus möchtest - und das Preis-Niveau von Friseur zu Friseur sehr variiert - das kommt ganz auf Deinen Anspruch an.....toi toi toi

...zur Antwort

Das hat mit dem Schnitt auch nichts zu tun, jedenfalls nicht in Deinem Falle. Deine Haare haben wohl "heimlich" angefangen wellig zu werden, und ab einer gewissen Kürze merkt man das dann etwas mehr. Der Haarfollikel, so nennt man die Pore, wo das Haar aus der Kopfhaut wächst, scheint sich gekrümmt zu haben, das kann sehr leicht passieren, sowohl von der Genetik - sprich Veranlagung her, als auch durch Hormone - so kann es passieren, dass Kinder die mit glatten Haaren geboren wurden, in der Pubertät plötzlich Locken bekommen - je stärker die Krümmung des Haarfollikels, um so kleiner die 'Locke - weil das Haar ja erst nach dem Austritt aus der Kopfhaut verhornt und härter wird. Bei glatten Haaren wächst das Haar schräg und gerade aus der Kopfhaut!

...zur Antwort

Du hast Recht, die halbe Stirn mit zu färben ist schon saudoof, das geht gar nicht. Zigarren- oder Zigarettenasche ist ein uraltes Mittelchen, aber Vorsicht, die Haut ist schnell durchgescheuert, und dann bekommst Du Krusten, was noch weniger gut aussieht. Normal sollte das innerhalb weniger Tage auch mit Reinigungsmilch und Gesichtswasser weggehen. Allerdings werden die kleinen Häärchen erst mit der Zeit etwas heller. Kläre beim nächsten Male vorher ab, ob die Haut eingecremt wird, und die Farbe professionell aufgetragen wird.

...zur Antwort

Haare können eigentlich nicht fettig werden, es sei denn, Dein Shampoon reinigt nicht gründlich, oder Du spülst die Spülung nicht gut genug aus - dann kann das Haar patschig werden - logisch, aber sauber muß das Haar schon sein, um glänzen zu können. Schaumfestiger ist für Dich keine gute Alternative, das macht eigentlich erst hart - versuch es mal mit einer Sprühkur, deren Wirkstoffe im Haar bleiben, und nicht ausgespült werden muß, dabei kannst Du eigentlich nichts falsch machen, und das Haar wird spürbar weicher. Die gibt's bereits für ca. 3 Euro bei Edeka von Loreal - egal auch wenn darauf steht, dass sie für coloriertes 'Haar ist - denn gefärbtes Haar ist auch härter im nassen Zustand.....toi toi toi

...zur Antwort

Oh man, wieso sind denn Deine Haare nur vom schwarz färben so kaputt?- hast wohl jedes Mal durchgezogen, anstatt nur den Nachwuchs zu färben? Das hält ein Haar nur gut einmal aus. Selbst die leichteste Blondierwäsche , was ich in Deinem Fall empfehlen würde, schädigt Deine Haare weiterhin - in einem guten Zustand wäre das keine allzuschwierige Arbeit - jedenfalls nicht für einen Färbespezialisten, die man daran erkennt, dass sie Färbediplome im Geschäft aushängen haben - lass Dich zuerst einmal beraten, und wenn Du kein gutes Gefühl haben solltest, dann lass es auch nicht machen - noch mehr Schädigung bekommt das teuerste Produkt nicht mehr hin, weil ein Haar nach Austritt aus der Kopfhaut tot ist.....

...zur Antwort

Blonde Haarfarbe ohne ätzende Säure auf dem Kopf, gibt es das?

War letztens beim Friseur und hab mir meine Haare komplett blond färben lassen, NICHT Bleichen! Wollte schlau sein, da ich mit den blonden Strähnen immer so lang sitzen muss und ich darauf keinen Bock mehr hatte, hab ich mich für ne komplette Färbung entschieden.

Jetzt das Problem, als die mir die Farbe auf die Kopfhaut gestrichen hat gings noch, aber nach einigen Minuten hat das so dermaßen gebrannt, ich dachte echt mir ätzt es die Kopfhaut runter.

Mir wurde es auch ganz schwummrig und mein Herz hat so komisch geschlagen. Ich habs ausgehalten, dachte des geht wieder weg. Aber nein.

Erst nachdem sie die Farbe wieder runtergespült hatte wurde es besser.

Das Blond ist wunderschön, meine Haare sehen auch sehr glänzend und gesund aus. Bin soweit wirklich sehr zufrieden, doch ich kann wohl unmöglich meine Haare mal wieder blond Färben lassen. Weil ich dann wieder solche Symptome haben werde.

Ich habe gesehen das es blonde Haarfarben ohne Ammoniak gibt. Ist das dass Zeug was so brennt auf der Kopfhaut? Wäre so ne Farbe besser?

Oder ich hab auch noch gesehen das es u.a. von Garnier die olia gibt. Das sind dauerhafte Haarfarben auch ohne Ammoniak. Wären die besser fürs blond Färben?

Meine Kolleginnen haben gemeint das es auch noch so sensitiv Haarfarben gibt, extra für solche Fälle wie mich.

Hab aber noch nicht wirklich was im Internet gefunden.

Kann mir da jemand schreiben was ich da eher in Zukunft nehmen sollte? Zum selber Färben.

Achtung! Ich meine diese Frage ernst und will keine doofen Sprüche oder hohle Antworten dazu hören!

...zur Frage

Das liest sich , wie eine Allergie gegen die Inhaltsstoffe - das muß nicht zwingend der Amoniak sein. Ich würde Dir raten einen Allergietest zu machen, und die Auswertung mit zu einem fachkundigen Färbespezialisten zu nehmen, der sich auch mit Inhaltsstoffen auskennt. Dieses Mal scheinst Du noch Glück im Unglück gehabt zu haben, denn sowas kann ziemlich böse enden, indem du mit einem Allergieschock ins Krankenhaus eingeliefert wirst, und das kann keine Farbe dieser Welt Wert sein. Es gibt auch keine schonenendere Methode, es kommt immer nur darauf an, wie viele Tonhöhen überwunden werden müssen - kann sein, dass Du bei einer Blondierung nicht diese Reaktion hast, aber versuchen kannst Du es nicht einfach, Du mußt es wissen!!!! Allerdings sind Farben und Blondierungen keine ätzenden Säuren - sondern eher das Gegenteil sie sind alkalisch und werden vomSäureschutzmantel der Haut binnen weniger Stunden neutralisiert. Gerbsäure enthalten nur Pflanzenfarben - und weil die nicht neutralisiert werden können, bleibt dieser Wirkstoff viel zu lange auf der Haut, und löst 10 mal eher Hautkrebs aus, als Oxydationsfarben.

...zur Antwort

Mach einfach aus der Not eine Tugend, und trage an der kürzeren Seite einen Scheitel - dann hast Du jetzt für wenige Wochen eben mal ein schräges Pony. Künftig habe ich mal einen Tip für Dich, wenn Du kein schräges Pony haben möchtest: packe die komplette Ponypartie zu einem Bündel in Höhe der Nasenwurzel - das ist immer die Mitte - und dann halte dieses Bündel mit dem linken Daumen und Zeigefinger fest, während Du mit der rechten Hand 1cm einfach abschneidest, oberhalb des Daumens und Zeigefingers - das klappt immer - vergewisser Dich nur vor dem Schneiden, dass Du nicht mehr als 1 cm schneiden kannst, wenn es nicht kurz genug ist, dann wiederholst Du diesen Vorgang einfach......toi toi toi

...zur Antwort

Wenn Dein Wunsch nun so aussieht, dass Du beruflich richtig starten möchtest, dann bist Du auch soweit, dass Du Therapien nicht noch vertiefen solltest - da muß ich Dir Recht geben, denn auch eine Tagesklinik zielt darauf ab, dass Du wieder alleine laufen kannst, und diese Krückstöcke gar nicht mehr benötigst. So dann und wann eine Gesprächsstunde wirft Dich ja nicht zurück - aber ich war selbst 11 Wochen in einer Tagesklinik, wo man am Nachmittag wieder nachhause fährt, wo du einen Wochenplan hast, wo einfach Alles an Therapiemöglichkeiten angeboten wird. Das Alles mal kennen zu lernen, ist natürlich hoch interessant, dabei wurde mir bewußt, dass das Einzelgespräch mir gar nicht soviel bringen kann, als mich in der Gruppe mal auf mich und meine Schwachpunkte zu konzentrieren, und wie ich auf Andere wirke, und was mir selbst dabei durch den Kopf geht. Da kommt man spielerisch recht schnell an des Übels Wurzel, man erkennt es daran, wenn Tränen fließen - das ist in dem Augenblick nicht gerade angenehm, aber langfristig sehr hilfreich. Mir hat das ganz toll gefallen, man muß sich nur auf Alles einlassen, besonders auf das, was man möglicherweise albern und lächerlich findet. Diese Tageskliniken die gibt es eigentlich in jeder größeren Stadt und die werden von den Johannitern geführt - sowas kann man mit einem Einzelgespräch überhaupt nicht vergleichen, denn diese 45 Minuten sind viel zu kurz, um verschiedene Praktiken überhaupt anwenden zu können. Auch war ich einmal in einer psychosomathischen Reha stationär, das ist natürlich das Intensivste......aber last but not least, würde ich Dir empfehlen, Deinem beruflichen Wunsch erstmal nach zu kommen, dann siehst Du, ob du so etwas noch brauchst- oder nicht! Wenn du dann doch der Meinung bist, das möchte ich noch machen, dann muß Dein Hausarzt zuerst die Verordnung dazu schreiben - damit gehst Du dann ins Sekretariat der Tagesklinik und meldest Dich an. Bei mir war es so- dass ich bereits nach kurzer Zeit eingeladen wurde, zur einmal wöchtenlich stattfindenden Gruppen-Gesprächsrunde - da bin ich dann auch erstmal ca. 8 Wochen hingegangen, in der Zeit stand ich auf der Warteliste zur Aufnahme. Während dessen kannst Du entscheiden, ob Du das machen möchtest, oder nicht - die ersten Wochen dachte ich, das mache ich nie im Leben - hab mich aber gezwungen, dort weiter hinzugehen, und mitzumachen - und am Ende war dann die Aufnahme das größte Geschenk!

...zur Antwort

Hallo, bei Deiner letzten Frage haben wir ja schon festgestellt, dass Du einen super Freund hast, wo Du Dich normalerweise einfach fallen lassen kannst - aber das ist in Deinem Falle auch leichter gesagt als getan. Ich bin überzeugt, dass Du jederzeit abbrechen kannst, ohne dass er sauer ist - ist das nicht Vertrauen genug? Du darfst Dich allerdings auch nicht opfern, um ihm einen Gefallen zu tun, davon hat er auch nichts. Wie sieht es denn mit schmusen aus? geht das ohne Probleme? - wenn ja, dann denk doch gar nicht daran, dass Du Dir vorgenommen hast, heute mit ihm zu schlafen.....lass Dich treiben - und Dich vielleicht sogar verwöhnen....und wenn Gedanken kommen, die Dir Angst machen, dann verinnerliche Dir, dass nichts mit Dir gemacht wird, was Du nicht willst. In einer Hinsicht würde ich Dir jedoch empfehlen, einmal in Dich hinein zu horchen, um zu erfahren - ob Du von diesem Trauma (was ja auch wie eine Krankheit zu behandeln ist) lebst - oder ob Du mit diesem Trauma lebst? Von oder mit - schleichen sich manchmal unmerklich ein. und man stellt fest, dass man durch diesen Nachteil diverse Vorteile geniesst - da mußt Du höllisch aufpassen, dass das VON nicht eintrifft......toi toi toi

...zur Antwort

Die beste Info erhälst Du, wenn Du Leute in Deiner Umgebung, deren Frisur Dir gefällt, einfach ansprichst, und fragst, wo sie zum Friseur gehen. Dabei sollte allerdings Professionalität nicht in den Hintergrund, denn nur dort kann man sich sorglos zurücklehnen und sich gut aufgehoben fühlen. Je weniger professionell ein Friseur ist, um so mehr erwartet Dich dummes Gelabere und unverständliche Erklärungen , um vom mangelnden Wissen und Können abzulenken. Du liest doch, wie oft die Leute hier schreiben, dass sie beim Friseur nicht das Gefühl hatten, dass die wußten, was sie tun.....aber Professionalität ist keine Frage des Preises, obwohl in den Billigkategorien wirklich die Wenigsten davon zu finden sind - in den hochpreisigen Kategorien wäre ein unprofessioneller Friseur schneller weg vom Fenster, als er gekommen ist.....verschaff Dir ruhig mal einen Eindruck, von mehreren Friseurgeschäften, und nutze die Möglichkeit der kostenfreien Beratung - dann merkst Du sehr schnell, wo Du Dich wohlfühlen kannst, und wo nicht......toi toi toi

...zur Antwort

Die schonenste Art für jedes Haar, eine Nuance los zu werden, ist immer die Gegenfarbe (Komplementärfarbe) - die Farbe, die im Farbkreis Deiner Farbe gegenüber liegt. Bei einem echten Rot wäre das Grün, bei Orange wäre es Blau, und bei Gelb wäre es Lila. Da ist es ganz wichtig, dass Du den Ton zu 100% richtig einschätzt, und da genügt bereits eine echte Tönung, oder Tonspülung, wo nichts zusammen gemischt werden muß. Die Pigmente heben sich gegenseitig auf und werden neutral. Vorsicht bei Gelb, wenn man das als Orange einschätzen würde, und dann blau drauf macht, dann werden die Haare grün. Frag am besten mal einen Färbespezialisten, den man an seinen Färbediplomen, die im Geschäft aushängen, erkennen sollte - um so mehr, um so besser - denn Färben lernt man nicht wirklich, auch bei der Meisterprüfung nicht und schon 3 mal nicht bei der Gesellenprüfung. Toi toi toi wünscht Anna.

...zur Antwort

Bett/Beziehungsfrage ...ich weiß nicht mehr weiter :(

Hallo allerseits,

Also was ich hier ansprechen will ist etwas kurios mir ist es aber echt SEHR ernst damit!Ich bin nun schon seit knapp 9 Monaten mit meiner Freundin zusammen(meine Erste :D). Sie ist 18 Ich 19. Wir sind uns natrlich auch intim näher gekommen. Damit beginnt mein Problem. Ich kann behaupten nicht den Größten zu haben (auch statistisch gesehen nicht nur weil es nicht 20cm+ lang und 4cm+ breit). Ich bin im Bezug auf das Thema auch ehrlich eher empfindlich, weil es doch irgendwie an meinem Ego nagt. Meine Freundin hatte sich auch mal zur Größe geäußert...nicht besonders positiv, auch wenn sie mittlerweile sagt, er reiche ihr völlig ( wie ich glaub nicht zuletzt, weil ich stark signalisiert habe, dass mich solche Komentare treffen..Ich werd ihr Kommentar dazu aber wohl nie vergessen). Das der weibliche Orgasmus eher durch klitorale Stimulation erreicht wird, weiß ich natürlich. Kurz und gut, eigentlich kriegt sie was sie will...Sie ist sehr zufrieden. nun zum Problem: Jedes Mal nachdem wir zusammen waren, manchmal auch Tage später, zieht mich die Sache extrem runter. Für mich liegt das daran, dass ich sie nicht durch meinen Penis befriedigen oder auch nur irgendwie besonders erregen kann. Ich bereue es dann immer unglaublich, manchmal schon währenddessen. Hinzu kommt, das Sex für mich wesentlich weniger intensiv ist als für sie ( hat ja zu Teil auch biologische Gründe). Ich find sie schon geil, aber ich kann mich in keiner Weise gehen lassen, schon weil ich ja Himmel und Erde für sie in Bewegung setze. Kurz und gut, der ganze Prozess ist mir irgendwie MEGApeinlich, weil ich mich danach nicht wirklich besser fühle, ihr andererseits nicht die Freude nehmen will und deshalb so tue, als hätte ich es auch super gefunden(was manchmal zumindest akut stimmt...ich bin ja nicht lustlos). Nun versteht mich nicht falsch, Ich kann mit meiner Freundin über alles reden und als ich sie darauf angesprochen habe, hat sie Verständnis gezeigt, obwohl sie keine Lösung wusste. Ich hab schon Angst sie zu verlassen, weil ich nicht glaub nochmal auf so Verständnis zu stoßen. Ich will es aber auch nicht lassen, weil ich mir dann sehr wenig männlich vorkomme. Mir ist es also quasi peinlich, dass es mir peinlich ist. Ich bin an sich eine recht paranoide Person(übervorsichtig/pessimistisch) und gehe auch davon aus, dass sie mir zu Liebe die Sache schön redet. Andererseits mag meine Freundin Selbstbewusstsein: so wie viele Frauen. Ergo rede ich nicht gern mit ihr darüber...Ich find mich sonst weinerlich und merke förmlich wie ihre Meinung von mir etwas sinkt, auch wenn sie das gänzlich abstreitet( ich bin wie gesgat paranoid). Ich glaube, dass die Probleme alle zusammenhängen und deswegen nicht für sich gesehen werden können, weswegen ich das alles hier schreibe. Deswegen wollte ich hier mal Fragen ob ihr eine Lösung kennt bzw. was ihr dazu sagt. Ich freu mich über jedes ernste Kommentar, weil ich WIRKLICH SEHR VERZWEIFELT bin.

liebe Grüße

Ramadama

...zur Frage

Du bist was Du denkst, und was Du denkst strahlst Du auch aus, und glaube nur ja nicht, dass ein Partner das nicht merkt - Du bist also selbst in Dir die Ursache. Deine Freundin versucht so gut es geht, darauf einzugehen, was natürlich in Deinem Falle gar nicht so leicht ist, denn Du sprichst offensichtlich zu selten aus, was in Dir vorgeht - andererseits sind wir ja alle durch Gemüts- oder Gefühlsschwankungen verwundbar. Wenn du dann auch noch pessimistisch bist, dann malst Du Dir sicherlich zu oft etwas aus, was so gar nicht an dem ist. Mein Tip wäre: versuche mit Dir und Deinen Gefühlen ins Reine zu kommen, und steh zu jeglichem Gefühl, ob positiv oder negativ - wenn Du gut mit ihr reden kannst, dann ist das ja schonmal die halbe Miete - und wenn ihr das zu anstrengend wird, dann hat das weder etwas mit der Penisgröße noch mit Deinen Gefühlen zu tun - höchstens damit, dass Du nicht versuchst mit Dir ins Reine zu kommen, und mehr geniesst, anstatt dabei zu denken......toi toi toi wünscht Anna

...zur Antwort

Friseure schimpfen nicht selten über Silicone, da sie nicht wasserlöslich sind, und sehr lange am Haar verbleiben, das bedeutet: egal was Du auch tun möchtest, Färben, Tönen oder auch andere Haarkuren, das Silicon lässt nichs mehr an das Haar heran, und Friseur bleiben erfolglos. Bei relativ gesunden Haaren sind Silicone überflüssig, sie machen das Haar patschig und strähnig. Für ein stark geschädigtes Haar sind Silicone die einzige Rettung überhaupt. Silicone sind- entgegen manchem gefährlichen Halbwissen - überhaupt nicht schädlich- weder für die Haut, noch für die Haare - warum würden sie sonst in der Medizin verwendet? Von der Haut löst sich das Silicon innerhalb weniger Stunden - aber es gibt eben auch minderwertige Silicone, wie man in der plastischen Chirurgie lesen konnte - aber auch dabei kommt es nur auf die Masse an, die sich in dem Fall im Körper und nicht am Körper oder Haar befindet. Ich finde diese negativ-Propaganda gegen Silicone schon fast sträflich, da es so manches Haar vor dem Abschneiden bewahrt hat - und nun findet man kaum noch Pflegeprodukte mit Silicon - es muß halt nur richtig dosiert und angewendet werden. Diese ganzen Kräuter und Öle gehören in die Küche, aber nicht ans Haar, das Haar kann damit gar nichts anfangen - sie schaden zwar nicht- aber der Nutzen ist gleich Null - das ist meine Meinung nach 45 Jahren Friseurdasein als Friseurmeister - mir sind alle Inhaltstoffe nicht nur bekannt- sondern ich weiß auch , wie sie wirken - und das ist das A- und das O bei den ganzen Anwendungen.

...zur Antwort

Deine Angabe über den Istzustand Deiner Haare, als auch über die Tonhöhe, von der ausgegangen werden muß, ist das Wichtigste überhaupt bei dieser Art Überlegung. Im Prinzip von hier aus gesehen noch viel zu wenig, um korrekte Angaben zu machen. Ich persönlich muß ein Haar immer sehen und anfassen können, um eine präziese Angabe überhaupt machen zu können. Doch grundsätzlich sei zu einer Blondierung gesagt, die keine eigenen Farbpigmente enthält, deshalb muß in der Regel auch nach nuanciert werden, um auf den gewünschten Farbton zu kommen - zerstört die Blondierung - Schritt für Schritt die vorhandenen Farbpigmente - die Dunklen gehen dabei am Schnellsten - und die Zeit spielt hier eine nicht zu unterschätzende Rolle. Wenn du maximal Dunkelblond bist - von natur- und nicht gefärbt, dann gilt es ca. 2-3 Tonhöhen zu überwinden - wobei es meist zuerst orange, und dann gelb wird. Eine Blondierung sollte so angewandt werden, dass sie ihr Ziel- die Tonhöhe - innerhalb von 30 Minuten erreicht - danach muß zwingend nur noch mit der Gegenfarbe (Komplementärfarbe) die , die dem vorhandenen Gelb im Farkreis gegenüber liegt - gearbeitet werden. Das kann durchaus eine Tönung sein, wo nichts zusammen gemischt werden muß, und was den Schädigungsprozess beendet. Du siehst, so einfach ist das nicht zu beurteilen, und schon gar nicht, was es kosten wird. Ich empfehle immer, Färbespezialisten aufzusuchen, die man an ihren Diplomen für Färbeseminare erkennt - und die im Geschäft aushängen - lass Dich nur dort beraten - und bei dem Rat, der Dir am meisten einleuchtet, dort kannst Du Dich bedienen lassen......toi toi toi

...zur Antwort

Das ist gar nicht mal so schlecht, was Du da einnimmst - es schadet nicht wirklich, und könnte u.U. sogar hilfreich sein. Aber das ist ja ein Ding, mit Deinem Friseur - ohne Dein Wissen ausgedünnt? Das grenzt ja fast an Körperverletzung - tja, nicht mehr zu ändern, aber Du wirst nicht umhin kommen, regelmäßig die dünnen Spitzen schneiden zu lassen - bis die ausgedünnten, kürzeren Haare bei sind. Da es im Winter weniger Lichtstunden gibt, wächst das Haar im Winter langsamer - das kann man in dezenter Form , durch Sonnenbank ausgleichen. Außerdem vitaminreiche Ernährung, viel frische Luft - und vielleicht die Kopfhaut ein wenig massieren - es sollte eine leichte Druckmassage sein, durch Auflegen der flachen Hand, keine kreisenden Fingerkuppen -Bewegungen, da könnten Haare bei raus gezogen werden - aber die Massage fördert auch die die Durchblutung, und das Haar wird über das Blut ernährt......

...zur Antwort

Leider Gottes ist Glätten eines der größten Strapazen, die man einem Haar antun kann, ein Haar verträgt maximal 60° - darüber hinaus hilft auch kein Hitzeschutz. Wärme quillt das Haar auf, indem sich die Schuppenschicht öffnet und absteht, was Du jedoch nur dann sehen kannst, wenn das Haar nicht geglättet ist, es ist also ein Trugschluß, dass im geglätteten Zustand Deine Haare gesünder aussehen. Da ist Fönen noch nichtmal halb so schlimm, denn den Fön hälst Du beim trocknen ja immer in Bewegung, so dass sich die Hitze nicht stauen kann. Als Pflegeprodukte würde ich hier Feuchtigkeit empfehlen, anstatt Öle, die kontraproduktiv wirken, da dem Körper vorgegaukelt wird, hier ist genug Fett vorhanden, und die Talgdrüsen ihre natürliche Produktion dann einstellen. Feuchtigkeit ist das A und das O - sowohl für Haut als auch für Haar - auch Hydrating genannt. Sie macht das Haar schwerer, und somit auch ruhiger, beim Shampoon angefangen, bishin zur Kur, wobei ich Dir Sprühkuren empfehlen kann, da deren Wirkstoffe vollständig im Haar verbleiben, und nicht wieder ausgespült werden. Die Haare im nassen Zustand bitte erst nach der Sprühkur mit einem breit gezahnten Kamm vorsichtig durchkämmen - und im trockenen Zustand am besten gar nicht mehr. Bürsten würde ich gänzlich verbannen, sie reißen das Haar an - und ob Du Deine Haare des Nachts zusammen bindest, hängt davon ab, wie sehr Du im Kopfkissen wuselst - besser ist es, sie offen zu tragen, damit sie nicht auf Spannung sind, was die Haarwurzel lockern kann. Last but not least, gibt es diverse Spitzenfluids in Drogeriemärkten zu kaufen - sie enthalten Kittsubstanzen und beugen dem Spliss vor.....hoffe, das war nun nicht zuviel an Information, und wünsche viel Erfolg

...zur Antwort

Das kommt daher, weil nichts so oft falsch interpretiert wird, als das Wort "Liebe". denn die Allermeisten wissen wirklich nicht, was Liebe bedeutet - logisch, wenn man noch nie wirklich geliebt hat, dann kann man es nicht wissen, und verwechselt immer weiter das Wort "Liebe" mit Besitzergreifen oder sonst was. Hinzu kommt, dass Leute, die in einer Beziehung sind, oftmals viel interessanter zu erobern sind, als Leute, die angeblich leicht zu haben sind, weil sie frei und suchend sind. Bei Männern - und auch nicht selten bei Frauen - gleicht dieses Ritual einem Trophäen sammeln - man kommt sich besser vor, als der /die Betrogene. Eigentlich sind solche Leute arm in ihrem Herzen, sie jagen Erfolgen nach, die Keine sind, sondern eher ein Zeichen von Armut, denn man hat an denen nichts verloren, weil sie keine besonderen Menschen sind - und den Menschen, den man liebt, das ist ganz sicher ein besonderer Mensch - und man erkennt Liebe immer daran, dass der Geliebte wichtiger ist, als man selbst - nicht zu verwechseln mit Hörigkeit oder Abhängigkeit, das wäre das gegenteilige Extrem - wo der Andere nichts ohne seinen Partner ist. In der wahren Liebe begegnet man sich auf Augenhöhe, da spielt auch Respekt auf Gegenseitigkeit eine Rolle, da treffen sich 2 eigenständige Menschen, die jeder für sich nur ein Halbes sind, und in einer Beziehung zusammen ein Ganzes werden. Es ist auch nicht so, dass in einer Liebesbeziehung nur Einer liebt, denn einseitige Liebe gibt es auch nicht, das muß was Anderes sein, was man in Einseitigkeit für Liebe hält? Das JA zum anderen Menschen, muß sooo groß sein, dass darin auch einige NEINS Platz haben, die dem JA nichts anhaben können!!!!! Liebe entsteht durch Vertrauen- und Vertrauen entsteht durch Offenheit und Ehrlichkeit - und das kann ich beim Fremdgehen nirgens erkennen!!!

...zur Antwort

Ehrlich gesagt, das mit dem Honig ist eine Schweinerei, und hellt genauso wenig auf, wie Zitrone. Um eine Aufhellende Wirkung zu erzielen, benötigt man eine Oxydation, die man in der Natur nur der Kamille nachsagt. Aber auch natürliche Oxydationen durch Sonne Wind und Luftsauerstoff sind nicht schonenender - zudem sie auch eine schleichende Wirkung haben, die man sehr schwer stoppen kann. Aufhellen ist also weniger strapaziös, mit einer Blondierwäsche - besteht aus Blondierung, Shampoon und Wasser, also ganz leicht - Kopf über Badewanne, sehr schnell auftragen und vor allen Dingen gleichmäßig - 5 Minuten einwirken lassen, und dann direkt auswaschen, Kur drauf oder Spülung, und danach eiskalt überspülen - preiswert und die Schädigung hält sich sehr in Grenzen.

...zur Antwort

Oh man, diese dämlichen Friseure, sorry, dass ich das so sagen muß, das Wort Intensivtönung ist nichts anderes als ein "Weichspüler" für das Wort Farbe, weil es eben Farbe ist. Dann kam da ein Ergebnis zu Stande, was mit Deinem Wunsch nicht das Geringste zu tun hat. Es kann doch nicht schwer, oder strapaziös sein, aus einem roten Haar ein Braunes zu machen? - das bekommt man sogar mit einer echten Tönung, wo nichts zusammen gemischt werden muß, hin - einfach Mittelbraun oder Dunkelbraun (vorsicht, kann wie schwarz aussehen) drauf, und das Rot ist weg - vielleicht noch ein kleiner Schimmer, aber das macht das Braun eigentlich noch schöner. Ganz sicher sehen Deine orangen Spitzen mit einem Braun auf den restlichen Haaren, sehr viel schöner aus, und man kann es vielleicht sogar so lassen? Aber das muß man erstmal sehen, wenn das Andere Braun ist - andernfalls nochmal 10 Minuten eine leichte Blondierung drauf, um aus einem Orange ein Gelb, bzw. Gold zu machen - aber da glaube ich, würde ich Dir auch abraten, weil es so zu krass vom Unterschied her ist - Ombre sieht am schönsten aus, wenn es der Natur am ähnlichsten kommt - mit dieser Info würde ich bei Deiner Friseurin um Nachbesserung bitten - Jeder Handwerker ist zu einer kostenlosen Nachbesserung verpflichtet - geh nur ja nicht selbst dran, damit verspielst Du Dein Nachbesserungsrecht komplett - und Du siehst möglicherweise noch schlimmer aus, und darfst dann diese Sache auch noch selbst bezahlen, womit Du dann 2 mal bezahlt hättest, für eine Sache, die Du gar nicht gewollt hast......toi toi toi

...zur Antwort

Zum leichteren Verständnis einmal die Regel für als und wie: bei Gleichheit sagt man wie, z.B. die Frisur ist genauso schön, wie die Andere. Bei einem Unterschied sagt man als, z.B. diese Frisur ist schöner, als die Andere. Aber wenn nun eine Frisur schöner ist, als die Vorherige, ist es ja nur ein Kompliment an das Jetzige und keine Beleidigung, außerdem bringt man das ja nur dann an, wenn einem das Andere nicht so gut gefallen hat, sonst ist es unnötig, denn wenn man zum Friseur geht, möchte man ja eine Verbesserung erzielen, und das wäre dann mit Deiner Aussage gelungen!

...zur Antwort

Das sind die sogenannten Brückentage, die gerne genommen werden, um mit wenig an Ulaubstagen, ein mehr an Freizeit zu bekommen - Dies ist unabhängig von Beruf und Bundesland. Eine Ausnahme bilden jedoch in einigen Fällen Heiligabend und Sylvester, diese beiden Tage dürfen- je nach Arbeitsvertrag - als 1 Tag Urlaub angerechnet werden - aber Friseure arbeiten ja sowieso an Heiligabend und Sylvester, also fällt diese Ausnahme für Dich weg. Und Rosenmontag - auch immer so zweifelhaft angewendet - ebenfalls, da ja ohnehin geschlossen! Also- NEIN -zu einem regulären Feiertag - kann nicht als Urlaub angerechnet werden - in keinem Fall!!

...zur Antwort

Das dürfte kein Problem sein, sicherheitshalber kannst Du den Friseur fragen, ein netter Friseur wird Dir da gerne Auskunft geben und Dir die Farbe aufschreiben. Preisangaben sind allerdings ein Sache, die von - bis variieren können, aber wenn Du die genaue Haarfarbe ja schonmal hast, mußt Du Dir ja nicht den Teuersten aussuchen, wo es deutlich mehr als 20 Euro kosten wird.

...zur Antwort

Tja das ist wohl ein typischer Fall von schlecht geschnitten, denn ein Haarschnitt sollte auch im ungestylten Zustand gut sitzen. Wie ein Haar wächst, kann man jedoch nicht beeinflussen, da muß der Friseur sich nach dem Haar richten, und nicht das Haar nach dem Friseur. Der Friseur hat Dir also etwas geschnitten, was für Deine Haare und Deine Wünsche nicht gut geeignet ist - und wenn Du nun versuchst die Haare nach hinten zu fönen - also gegen den Strich - dann entsteht zwangsläufig noch mehr Volumen. Ich würde die Haare kürzer schneiden lassen, denn beim Ausdünnen bleiben kurze Haare zurück, die ebenfalls Volumen erzeugen - gegen das Buschige hilft ein Wet-Gel -aber nochmal, ein Haar, was nicht gut fällt, oder auch mit wenigen Handgriffen nicht in Form gebracht werden kann, ist nicht gut geschnitten!

...zur Antwort

Das wäre nun das Gleiche, wenn Du fragen würdest, wie verhindere ich beim Schwimmen, dass ich naß werde;-)))) - ne, mal Spass beiseite, man kann die Haare tatsächlich schützen vor hoher Feuchtigkeit, aber leider nicht vor Nässe. Alle Finish-Produkte, insbesondere Festiger, enthalten Filmbildner - d.h. sie legen sich schützend um das Haar, dass so schnell nichts ans Haar kommt, was man nicht haben will. Bei richtiger Nässe, wie Regen, ist das eher kontraproduktiv, und der Schutz verwandelt sich in eine gummiartige Substanz, sonst würde ja auch beim Shampoonieren das Wasser nichts ausrichten können, obwohl es durch die im Shampoon enthaltenen Tenside es dann schliesslich doch könnte, die die Oberflächenspannung des Wassers herab setzen. Auch Haarspray hat die gleiche Wirkung , wie Festiger - in 1. Line Schutz und Haltbarkeit !!!! In 2. Linie zieht Beides jedoch auch den Schmutz schneller an, so dass öfter shampooniert werden muß, um glänzendes Haar zu erhalten. Bei Naturkrause helfen ganz entscheidend Feuchtigkeitsprodukte von A-Z - beim Shampoon angefangen- und weiter gehts bei der Pflege - um so mehr Feuchtigkeit Du verwendest, um so ruhiger und schwerer wird die Locke!!!!!

...zur Antwort

Naja, durch all das , was Du bereits machst, unterdrückst Du Deine natürlichen Agressionen - eigentlich sollten diese Dinge dazu dienen, erst gar keine Agressionen zu bekommen, sondern Allem gelassen gegenüber zu treten. Ich denke da fehlt Dir noch die Grundlage.? Die Grundlage ist nämlich, dass Du ein gesundes Selbstbewußtsein hast, d.h. Du bist Dir Deiner selbst bewußt- sowohl im Positiven, als auch im Negativen - an den negativen Eigenschaften feilst Du ein wenig, so dass sie Dir nicht selbst ans Bein laufen - ansonsten stehst Du dazu, und ergründest, warum Du so und nicht anders bist - dann bekommst Du Verständnis für Dich selbst - und Verständnis für sich selbst, löst auch das Verständnis für Andere aus - denn die sind ja auch nicht besser oder schlechter als Du - sie sind auch nur Menschen, die ihre Eigenschaften haben, die sie nicht ausradieren können. Wenn man das begriffen hat, hat man kaum noch Agressionen - Agressionen lösen Wut aus! Irgendwo bist Du mit irgendwas nicht einverstanden, was jedoch in 1. Linie bei Dir selbst zu suchen ist. Es ist ganz komisch, aber oftmals lösen gerade die Menschen in einem die Agression aus, die es wagen, einem den Spiegel vorzuhalten, in dem man seine Darkside erkennt, die man leider nicht kennen möchte. Es nützt also nichts, wenn man nur versucht sich immer abzureagieren, ohne zu wissen, was man abreagieren möchte. Mir helfen z.B. Sternzeichen und deren Aszendenten - sie geben Aufschluss darüber, welche Eigenschaften einem in die Wiege gelegt wurden, wie man sein Umfeld erlebt, und wie man gewachsen und erwachsen wurde. So können z.B. Geschwister ihre Eltern völlig unterschiedlich erleben und wahrnehmen - so kann es passieren, wenn die Eigenschaften des Kindes mit denen der Eltern völlig konträr sind, dass dieses arme Kind dann zum "schwarzen Schaf" der Familie zählt, obwohl es gar nicht dafür kann. Leider wissen das die Eltern meistens nicht, und gehen somit immer weiter falsch mit diesem Kind um. Wenn Du das aber Alles weißt, dann wirst Du lächelnd verzeihen können, wo Wut völlig unangebracht ist - denn Niemand kann aus seiner Haut heraus - soviel ist klar!

...zur Antwort

Schau Dir die Frisur einmal genau an - was gefällt Dir daran besonders? Der Typ, die Farbe, oder die etwas feinere Haarstruktur (die Du ja nicht hast) - oder einfach nur die extreme Veränderung? Mach es nicht - Finger weg, bei dicken Haaren, die auch noch gelockt sind, von Frisuren , die für feines, glattes Haar geeignet sind. Frag Dich einmal wieviele Handgriffe Du täglich tätigen möchtest, um am Ende dann doch nicht so auszusehen? Mit dicken Haaren sieht eine solche Frisur doch wie eine Mütze aus - oder wie eine Perücke - oder wie ein Monchichi - es gibt jedenfalls mehr lustige Bezeichnungen für DAS, was mit den eigenen Haaren nicht empfehlenswert ist - als wie für DAS, was man hat, und sich bewährt hat. Was glaubst Du, was diese Dame froh wäre, wenn sie Deine Dichte und Deine Locken hätte? Soll heißen, Jeder macht immer das Beste aus dem, was man hat......und ein Glätteisen ist ein Martherinstrument für die Haare - da kannst Du das billigste nehmen, das ist nicht schlechter als das Teuerste - deshalb hat mich bei Annibanni so ein Ausraster getroffen - sorry, aber vergiss das Alles ganz schnell! Wenn Du einen guten Friseur hast, dann frag ihn doch mal, was er Dir an Veränderungen empfehlen würde? Oder Du fragst einfach in mehreren Geschäften nach - Beratungen sind immer kostenfrei - und dort, wo die Beratung am Besten war - dort lässt Du die Veränderung machen - viel Glück und Erfolg dabei!

...zur Antwort

Wenn Deine Haare zwar dick sind, aber nicht glänzen, kann das folgende Ursachen haben: 1.die häufigste Ursache ist - und jetzt lach nicht- zuviel Pflege, wovon das Haar regelrecht zugepatscht werden kann. Die meisten Shampoos reinigen zu wenig, da zu wenig Tenside enthalten sind, die ja angeblich schädlich sein sollen - aber gelegentlich ist es halt notwendig, ein tief reinigendes Shampoon zu verwenden. Gut eignet sich auch - für den ganz gelegentlichen Gebrauch - Kernseife!!! Es reinigt das Haar so gründlich - allerdings solltest Du danach eine Kur ins Haar geben - kann auch eine Sprühkur sein, deren Wirkstoffe im Haar verbleiben, und nicht wieder ausgespült werden. Und dann noch 2. ein uraltes Hausmittel zum Nulltarif: nach dem Shampoonieren einmal eiskalt drüber spülen - vorausgesetzt , das Haar ist sauber und clean - das wirkt wahre Wunder. Die Schuppenschicht zieht sich durch Kälte zusammen, und bildet eine glatte Fläche, in der sich jedes Licht brechen kann - und somit Glanz erzeugt!!!

...zur Antwort

Wir träumen überhaupt keinen Schwachsinn!!!! Der Traum ist das Unterbewußtsein, welches Dir nicht bewußt ist, und das sind Gedanken, die das Gehirn eigenständig weiter denkt, während des Schlafes, weil das Gehirn ja nicht schläft. Es kann also nur so gewesen sein, dass Du im TV oder sonst wo etwas von Bonn gehört oder gelesen hast, oder Dir Irgendjemand etwas erzählt hat, wo Du nicht weiter nachgedacht hast, weil es Dir nicht wichtig erschien - aber wir befehlen uns ja selbst, was wichtig und was unwichtig ist - aber was man unmerklich in sich aufnimmt, ist dagegen unwillkürlich, und wird uns erst in einem Traum deutlich gemacht. Wenn man nun Träume träumt, die man nicht mehr träumen möchte, dann sollte man sich Diese ins Gedächtnis rufen, und erforschen, was es sein könnte, was Dich daran so sehr beschäftigt - damit wandert diese Sache dann ins Bewußtsein über, und man träumt davon nicht mehr.

...zur Antwort

Wenn ich nicht weiß, wie Du aussiehst, kann ich Dir leider auch keine Tips geben - die könnten nur zufällig gut sein - und wenn Geld keine Rolle spielt, dann ist Friseur und Shopping schonmal das richtige Gegenmittel für den Frust, das Alles doof aussieht.....Ja, das kenne ich auch, sehr gut sogar - ich bin schon 62 und es gibt Tage, da schätze ich mich selbst auf 45 - und es gibt Tage, da komme ich mir schon scheintod vor. Solche Stimmungsschwankungen haben oftmals mit den Hormonen zu tun, und dem Zyklus, indem sich Frau gerade befindet - aber wie Du unschwer feststellen kannst, hat das nie aufgehört, und ist mit 62 immer noch so - der Einzige Unterschied besteht darin, dass ich Heute weiß, das es Morgen wieder anders ist ;-))))

...zur Antwort

Ich denke man würde Dir das überall sagen, wenn man es denn wüßte. Eine Diagnose ist immer wie ein Stempel, den man aufgedrückt bekommt, deshalb ist Verdacht eben auch nur verdächtig - und bedeutet: nichts Genaues weiß man nicht! Einem Therapeuten reicht der Verdacht aus, um in dieser Richtung zu forschen und mit Dir zu reden, Dich erzählen zu lassen, damit ein Bild entsteht. Ich weiß zwar nicht , wie es Dir geht, aber bei Vielen hier habe ich den Verdacht, dass sie erst dann zufrieden sind, wenn sie diesen besagten Stempel aufgedrückt bekommen - so als ob sie dies denn allerorts als Entschuldigung einsetzen können, wie ein "Freibrief" sich auszuleben. Natürlich kannst Du auch jederzeit fragen, aber nach einem Monat werden Dir die Ärzte nichts Anderes sagen können, als ich es hier tue - mach Dich mal nicht verrückt, sollte sich so ca. in einigen Monaten der Verdacht bestätigen, dann ändert sich für Dich auch nichts wesentlich - denn wie gesagt, die Richtung wird man derzeit so oder so schon einschlagen - Alles Gute, wünscht Anna, die sich in der Tagesklinik auch mit vielen Borderlinern unterhalten hat, das waren ganz liebe Menschen, die davon überzeugt waren, damit umgehen zu können!!!

...zur Antwort

Verbrannte Kopfhaut durch Blondierung

Hey,

ich war gestern beim Friseur, um mir blonde Strähnchen machen zu lassen. Das war das erste mal das ich mir die Haare blondieren lassen hab.Doch ich hatte mir zuvor schon oft die Haare gefärbt ,ohne allergische Reaktionen oder einen Juckreiz zu bekommen. Meine Haare waren wirklich in einem guten Zustand, vor dem Friseurbesuch . Als sie dann fast fertig war, erhitzten sich am Hinterkopf ganz plötzlich ca. 2-3 Folien(also die Haare in den Folien). Die Folien haben wirklich gedampft und auf einmal merkte ich wie meine Kopfhaut wirklich verbrannte. Sie spülte meinen Kopf dann relativ schnell mit kühlem Wasser ab . Das war dann auch schon viel angenehmer.Doch dann als sie meine Haare abgespült hatte, verspürte ich wahnsinnige Schmerzen auf meiner Kopfhaut. Ich fing vor Schmerzen an zu zittern und mir wurde sehr übel. Die Friseurin meinte ,sie hätte mit nur 6% gefärbt und das sie das als komisch empfand und das ich wahrscheinlich eine allergische Reaktion hatte. Doch das empfand ich als sehr komisch ,weil sich nur 2-3 Folien erhitzen und meine Kopfhaut verbrannte nur an einer großen Stelle und nicht auf der gesamten Kopfhaut . Auf jeden Fall hab ich nun am Hinterkopf eine große Rötung dazu offene Wunden und Brandblässchen. Ich trug dann anschließend auch Bepanthen auf. Den ganzen gestrigen Tag hatte ich nichtauszuhaltende Schmerzen. Nur durch Kühlungen verminderte sich der Schmerz ein wenig. Am heutigen Tag tut es nur noch weh, wenn ich die Stellen am Kopf berühre. Die verbrannten Strähnchen am Hinterkopf sind mir natürlich während des ersten bürsten abgebrochen. Nun würde ich gern die Ursache der plötzlichen Erhitzung der Haare wissen. War das wirklich nur eine allergische Reaktion oder reagierte das Wasserstoffperoxid ungünstig mit irgendeinem anderen Stoff zusammen ,sodass sich die Haare sehr stark erhitzen? Sollte ich zu einem Arzt gehen oder doch einfach abwarten und weiter Bepanthen benutzen? Handelt es sich hierbei um eine Körperverletzung?

...zur Frage

Auf jeden Fall ist das bereits Körperverletzung! Unglaublich! Möglicherweise hat sie die Blondiermasse an dieser Stelle zu weit in Richtung Kopfhaut aufgetragen, wo die Eigenwärme eine Rolle spielt - und durch die leitende Folie dann noch begünstigt wurde? Sag blos nicht, dass der Friseur noch externe Wärme hinzugegeben hat - das wäre des Rätsels Lösung - und völlig unverantwortlich. Hat man keine zusätzliche Wärme benutzt, ist es wirklich schwierig die Ursache zu ermitteln - Derartiges passiert ohne Wärmezufuhr eigentlich nicht - schon gar nicht mit 6 % - da hat sie irgendwo gelogen, und das würde ich ihr nachweisen wollen, denn wer hat schon Lust beim Friseur belogen zu werden? Zeige es einem Arzt - und lass ihn ein Protokoll darüber schreiben - wenn es geht auch Fotos machen - das ist immer der beste Beweis! Viel Glück wünscht Anna.

...zur Antwort

Vielleicht ist es so, dass Du selbst zu wenig Selbstwertgefühl hast, und Dich somit von Menschen angezogen fühlst, die davon Unmengen besitzen, und zu denen Du aufschauen kannst ......und aus diesem Grunde könntest Du wunderbar der Opfertyp sein, den solche Menschen ständig brauchen, um sich selbst zu bestätigen - Du würdest Denen sozusagen - nach meiner Phylosophie - die Luft zum Atmen und Leben spendieren? Es ist ganz oft so, dass man im Zwischenmenschlichen immer wieder das gleiche "Beutechema" hat - und dadurch bedingt Alles auf das Gleiche hinausläuft - so fragt sich eine Bekannte von mir immer wieder, warum sie immer wieder auf "Fremdgänger" hereinfällt? Sie weiß nun, dass sie daran nichts ändern kann, und will nun gar keinen Partner mehr - was natürlich eine drastische Auswirkung ist, anstatt einmal in sich hinein zu horchen, um nach der Ursache zu forschen. Ein mangelndes Selbstwertgefühl entsteht oftmals durch den ständigen Blick auf die eigenen Mängel, die einem die Sicht auf den eigenen Reichtum versprerren- und diesen Blick, auf Deinen Reichtum, auf DAS was Dich ausmacht - den mußt Du wieder öffnen, dann trittst Du diesen Menschen ganz anders gegenüber - und sie werden sich nicht mehr von Dir angezogen fühlen - weil - Du könntest ja anderer Meinung sein, als sie - und dann bist Du für sie uninteressant - ein Schutz für Dich selbst!

...zur Antwort

Wenn ich mal von Dir auf mich schliesse, dann kenne ich das Problem - gelegentlich - bei mir selbst. Bei mir bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich leichte, motorische Störungen habe, die sich besonders Rechts auswirken - obwohl ich Rechtshänder bin. Das macht sich aber nur dann bemerkbar, wenn ich nervös oder aufgeregt bin, und daran denke, wie es sich anfühlt, wenn es auftritt. Habe lange Tennis in einer Mannschaft gespielt, und war immer total nervös vor und während den Meisterschaftsspielen , so dass meine rechte Vorhand oftmals komplett ausfiel - die Rückhand, die ich beidhändig spielte dagegen nicht, weil sie von der linken Hand/Arm geführt wurde. Ebenso beim Dart - sobald es um etwas geht - kann ich mit Rechts den Pfleil nicht mehr abwerfen, der geht einfach irgendwo hin - und das kann gefährlich werden, so dass ich auch in diesem Falle dann viel besser mit Links treffe. Du mußt mal beobachten, von welcher Seite diese Unsicherheit ausgeht - ganz sicher ist es nichts, was therapeutisch behandelt werden muß oder kann - eher mit menthalem Training, wie Joga oder Meditation, wo man mit seinem Körper Eins werden kann - und auch der Kopf freier wird, der ganz offensichtlich eine motorische Störung auslösen kann ! Viel Erfolg wünscht Anna

...zur Antwort

Ein Übungskopf - und auch alle anderen Köpfe haben menschliche Maße. Soviel ich weiß gibt es keine Köpfe nur von Puppen, wie sie kleine Mädchen zum spielen nutzen. Halte doch mal Ausschau nach Styroporköpfen, die sind am preiswertesten, und wenn du Deine Mützen präsentieren möchtest, dann brauchst du ja Mehrere?

...zur Antwort

Puh.....jetzt muß ich mal überlegen, was ich Dir da raten könnte? Wenn Du feines Haar hast, könnte es mit einer gut schneidenden Schere klappen......mein Pony schneide ich, als Friseurmeister, manchmal sogar mit einer Verbandsschere - wenn keine Andere gerade zur Hand ist - wenn Deine Haare eher dick sind, dann vergiss es am besten direkt, das klappt nie und nimmer! Feines Haar in der Mitte zusammen nehmen, festhalten - und - ohne das es sich verschiebt - nach vorne ziehen - davon 1 cm abschneiden - dann ist es einigermaßen - aber gut ist eben anders!

...zur Antwort

In einer Liebesbeziehung wäre es der Idealfall, wenn der Partner gleichzeitig auch Kumpel ist, denn die wahre Liebe entsteht immer durch Vertrauen, und Vertrauen erlangt man durch Offenheit und Ehrlichkeit. Du siehst, wenn Du Deinen Partner wirklich liebst, erübrigt sich die Frage, denn dann gibt es auch keine Dinge, die Du lieber mit Anderen besprichst, denn wie heißt es oft so nett, auf Partnerschaftsseiten: ich möchte mit Dir lachen und weinen können. Viele jedoch verwechseln Liebe mit Besitz ergreifen, dadurch entsteht die Eifersucht - und Eifersucht ist nichts Anderes als der Drohverlust seinem Besitz gegenüber. Auch wenn die Frau einen anderen Mann als gut aussehend bezeichnet, oder umgekehrt - so weiß man doch direkt, wie es gemeint ist- und das ist doch auch ganz normal - aber der Mensch, den man liebt, das ist der besondere Mensch, der sich von allen Anderen unterscheidet. Oftmals hat man mehrere Beziehungen bereits gehabt, bevor man die wahre Liebe kennen lernt, die wahre Liebe hat auch nichts mit Verliebtheit zu tun, denn die Liebe ist viel leiser, als die Verliebtheit, die jedoch einer echten Liebe vorausgehen kann......also hängt es von der Liebe ab, was Dein Partner für Dich sein kann.......

...zur Antwort

Ratschläge können in einem solchen Fall wie Schläge wirken, gehe ruhig auf sie zu und bitte sie, sich einmal von vorne bis hinten alles von der Seele zu reden - es muß rauskommen, auch wenn sie dabei möglicherweise weint, so kann es für sie doch eine Erleichterung sein. Ganz wichtig ist hierbei, dass Du ihr gut zuhörst und gelegentlich mit dem Kopf nickst, als Zeichen Deines Verständnisses. Frage sie, was Du denn ohne sie tun solltest, sie wäre sehr wichtig für Dich - das baut mehr auf, als Alles Andere....viel Erfolg wünsche ich Dir.....erwähne vielleicht einmal - so nebenher- dass die allermeisten Krankheiten psychischen Ursprungs wären, und das es deshalb so wichtig ist, das sie Alles einmal raus lässt.....

...zur Antwort

Jeder Handwerker ist zur Nachbesserung gesetzlich verpflichtet - somit also auch der Friseur. Nachbesserungen sind immer kostenfrei!!!!! Wozu jedoch kein Handwerker gesetzlich verpflichtet ist, dass ist die Nachbesserung eines anderen Handwerkers zu bezahlen!!! Beim Friseur sieht das ein bischen kompliziert aus, denn Du mußt beweisen, dass das Ergebnis nicht zu Deiner Zufriedenheit war und ist - dazu mußt Du Dich an den Innungsmeister wenden, der Deine Farbe unparteiisch begutachten muß - am Besten aufschlußreiche Fotos machen, damit im Nachherein nicht Aussage gegen Aussage steht. Man muß nicht freundlich sein, wenn man für eine "Drecksarbeit" auch noch viel Geld bezahlt hat, man sollte sachlich argumentieren, und den Friseur in aller Bestimmtheit fragen, was er gedenkt nun zu tun, denn so möchtest Du nicht durch die Gegend laufen - und dann hörst Du ja, was er Dir anbietet? Sollte keine Einigkeit erzielt werden können, dann würde ich bei der verantwortlichen Handwerkskammer nachfragen, wie Du vorgehen könntest - über die in Anspruchnahme eines anderen Friseures muß zwingend vorher entschieden werden, sonst hast Du ganz schlechte Karten und bleibst auf den Kosten dafür sitzen!!!!!

...zur Antwort

Deiner Friseurin würde ich auch nicht mehr vertrauen, denn die hätte wissen müssen, dass in Kopfhautnähe bei farblich unbehandeltem Haar, der Ansatz leuchtender bleibt - durch die Wärme, die wie ein Katalysator wirkt - dunkler ist immer ganz einfach - allerdings was nicht so einfach ist, den Ton genau zu treffen, aber das würde ich Deiner Friseurin auch nicht zutrauen, deshalb mache es selbst mit einer Tönung- am besten Schaumtönun, die Du in großer Auswahl in Friseurbedarfsläden erhälst - oder Online bestellen kannst. Echte Tönungen sind immer gebrauchsfertig- da wird nichts zusammen gemischt. 8/34 bedeutet: Tonhöhe vor dem Komma, Hellblond - die 3 steht für Gold als Hauptreflex und die 4 steht für Kupfer, als Nebenreflex - wenn Du nun eine Nuance wählst, die nach dem Komma oder Schrägstrich auch eine 34 hat, dann hast Du den richtigen Ton - statt der 8 vor dem Komma, sollte dann eine 6 stehen- für Dunkelblond - das müßte dann hinkommen- es macht aber auch nichts, wenn der Ansatz ein wenig dunkler ist, das sieht 100 mal besser aus, als wenn der Ansatz zu hell ist - das geht gar nicht! Echte Tönungen sind zudem auch noch pflegend und schädigen Deine Haare nicht weiter - je öfter Du sie anwendest, um so haltbarer werden sie !!!!

...zur Antwort

.......oder Physik? - da liegen aber Welten zwischen;-) Es kommt ja immer darauf an, was Dich gerade interessiert, und wo Du selbst vielleicht Nutzen daraus ziehen kann - so, einfach in den Raum hinein, wäre mir das zu theoretisch. Zum Thema Liebe, gibt es ein wunderbares Buch von Piere Franckh "Glücksregeln für die Liebe" psychologisch äußerst wertvoll. Für die eigene Zufriedenheit und Ruhe und Ausgeglichenheit, finde ich Dale Carnegies "Sorge Dich nicht- Lebe" ausgezeichnet. Beides liest sich ziemlich spannend - und wenn es um Gesundheit geht, finde ich Rüdiger Dahlkes "Krankheit als Symbol" ziemlich spannend, da die "Herrgötter in weiß" stehts ausschliesslich nur die Sympthome behandeln, und die Ursache - meist psychologischer Art ist - völlig außer Betracht lassen.......viel Spass dabei und schöne Ferien

...zur Antwort

Liebe Aljana, das sind 7 Jahre nachdem Du eine Friseurlehre mit bestandener Gesellenprüfung abgeschlossen hast, und noch keinerlei praktische Erfahrung als Friseurin machen konntest. Das ist eine sehr lange Zeit für "nur" Grundkenntnisse, da ist ein Praktikum, so wie Du es dachtest, gar nicht mal so verkehrt - normal müßte Dich Jeder mit "Kusshand" nehmen, denn eine bessere Friseur-Helferin, die kostenlos arbeitet, kann man nicht bekommen. Dazu würde ich mir jedoch einen sehr guten Friseur mit sehr gutem Ruf aussuchen, damit Du wirklich etwas lernst und gut wieder rein kommst. Wenn Du innerhalb von 2-3 Wochen jedoch merkst, dass man Dich dort gut gebrauchen kann, dann würde ich mich als Friseurhelferin auch einstellen lassen .....die werden auch ganz oft gesucht, in Läden, die entweder nicht ausbilden dürfen- oder nicht mehr wollen, aus immer welchen Gründen. Das wieder zur vollwertigen Friseurin werden, dauert bestimmt - je nach Talent - ein ganzes Jahr - insbesondere der Haarschnitt und das kreative erstellen von Frisuren - alles Andere kann man kaum verlernen. Dem Amt brauchst Du keine Mitteilung zu machen, wenn Du keinerlei Bezüge erhälst, und wenn man Dich einstellt, dann geschieht das automatisch. Ich würde persönlich vorstellig werden, Bewerbungen gehen oftmals unter - und für eine Praktikumsstelle muß man sich nicht unbedingt bewerben - das persönliche Gespräch ist nachhaltiger, und verschafft Dir direkt den 1. Eindruck - nimm nicht den Erstbesten ....und mit der Arbeitszeit mußt Du einfach schauen, was machbar ist.....viel Erfolg Dir, wünscht Anna

...zur Antwort

Du bewirbst Dich bitte nicht - falls Du es tun solltest - als Coiffeuse, das kommt einer Friseuse, Fritteuse , Masseuse gleich - der Ausbildungsberuf lautet: Friseurin!!! Es gibt einen Ausbildungs-Rahmenplan, vielleicht googlest Du mal, und wirst fündig? Dort steht alles darüber was- und in welcher Zeit vermittelt wird/werden sollte, und Du kannst dann während der Ausbildung immer im Auge behalten, ob Du im Planbereich liegst. Wenn Du das Alles jetzt schon wüßtest, brauchtest Du keine 3 Jahre lernen, um die Grundkenntnisse zu erlangen. Alles was im Ausbildungsbetrieb nicht vermittelt werden kann, erfolgt vor jeder Zwischenprüfung - einmal im Jahr - in der ÜBA (Überbetrieblichen Ausbildung). Der Fachbereich im Berufscollege setzt sich zusammen aus Biologie, Chemie, Physik, Warenkunde, Gestalten, Fachrechnen und auch Kosmetik u. Dermatologie - hinzu kommt noch Berufsgeschichte und Allgemein-Fächer. Such Dir als Ausbildungsbetrieb einen namenhaften Friseur in Eurer Gegend, das erleichtert Vieles, wenn es ums Weiterkommen geht. Selten werden Seminare oder Fortbildungen während der Ausbildung angeboten- klar, wenn Du gut werden möchtest, dann hast Du alle Hände voll zu tun, am WE zu relaxen. Gute Seminare sind teuer, und werden in der Regel vom Inhaber bezahlt - klar, dass in den Genuss nur die Besten kommen, die sich meist im Gegenzug dazu verpflichten, für eine bestimmte Zeit dem Betrieb noch treu zu bleiben.....auch ein Grund, warum Azubis das meist nicht angeboten bekommen. Und noch etwas zum Thema Verdienst: ich war immer ein Top-Friseur, und mein Gehalt war dementsprechend.....Gute Leute verdienen überall gutes Geld.....das nur mal dazu....toi toi toi

...zur Antwort

Jetzt möchte ich meinen Senf auch noch dazu abgeben;-) ich finde nicht, dass Du mit Deiner Frage signalisierst, dass Du gar nicht bereit bist, etwas zu verändern, ich verstehe aus Deiner Frage viel mehr die Sorge, zu etwas gezwungen zu werden, und das kann niemals Bestandteil einer Therapie sein, egal welche Form Du wählst. Eine Therapie sollte immer an des Übels Wurzel kommen, und wenn Du bereits vor Deiner Essstörung untergewichtig warst, dann liegt es eben auch an Deinem Stoffwechsel und Deiner Verbrennung von Kalorien. Ebenso kann man dieses Untergewicht nicht als ungesund bezeichnen, wenn es Dein Naturell ist, da ist Übergewicht deutlich ungesünder. Vielleicht macht Dich die Therapie auch ruhiger, wenn Du an die Ursache kommst, und Deine Verbrennung dadurch bedingt sich verlangsamt. Ärzte bekämpfen meist nur die Sympthome, nicht aber die Ursache, und das genau wäre die richtige Vorgehensweise, um einfach eine andere Einstellung zum Essen zu bekommen. Also erstmal den Gedanken ans Zunehmen in die Tonne klopfen, Dein Wohlbefinden sollte im Focus stehen, und damit die Gelassenheit einer vermeintlichen Störung gegenüber......wenn Du es mal nicht mehr als Störung ansiehst, wird es Dich auch nicht mehr stören, ebenso alle in diesem Zusammenhang stehenden Problemchens.....toi toi toi

...zur Antwort

Ich sags einfach mal so.....Glätteisen sind so ziemlich das Schädlichste im dauerhaften Gebrauch für die Haare, was man sich nur vorstellen kann, egal welches Modell Du nimmst......wenn dir das egal ist, dann würde ich das Billigste kaufen, weil das die Haare nicht mehr oder weniger schädigt. Ein Haar verträgt maximal 60° und dann auch nur mit Hitzeschutz. Hitze quillt die Haare auf, so das wertvolle Bestandteile und auch Pigmente lustig heraus purzeln können......das kann das teuerste Glätteisen nicht verhindern - lieb gemeint-

...zur Antwort

Du machst es komplett richtig!!!! Nimm das Shampoon so oft es nötig ist, Du wirst ja sehen, ob auch jedes 2. Mal ausreichend ist.......so einfach kann manchmal Abhilfe geschaffen werden, es gibt also keinen Grund, an Alternativen zu denken, wenn es zu gräulich wird, einfach mal ein anderes Shampoon benutzen......besser geht es nicht - Finger weg, von Färbungen, die halten auf blondiertem Haar auch nicht besser, da sie das Haar erneut aufrauhen, und die Schuppenschicht sich danach noch schlechter wieder verschliessen kann, und somit die Pigmente lustig heraus purzeln können......

...zur Antwort

FancyGreenn hat Recht, eine echte Tönung, bei der Du nichts zusammen mischen mußt, kann nicht aufhellen, höchstens nuancieren. Vielleicht reicht da ein Goldblond, um Deinen Farbton ein wenig lebendiger zu gestalten? Echte Tönungen sind z.B. Schaumtönungen in Aerosoldosen, die für mehrere Anwendungen reichen. In zahlreicher Auswahl im Friseurbedarfshandel erhältlich, die gibt es auch wie Sand am Meer als Online-Portale. Der Preis dafür liegt zwischen 3 und 10 Euro - wobei Schaumtönungen alle nicht schädlich sind, und der Preis kaum eine Rolle spielt, vielleicht nur die Menge, die in 1 Dose vorhanden ist. Wenn du unbedingt heller werden möchtest, dann reicht auch vielleicht eine Sprüh-Blondierung, in der Einmal-Anwendung....bei einmaliger Anwendung hält sich die Schädigung noch in Grenzen - ansonsten Vorsicht, es handelt sich dabei um eine schleichende Oxydation, die kaum gestoppt werden kann.....oder Du versuchst eine einmalige Blondierwäsche beim Friseur- lass Dich aber erst beraten, bevor Du Dich bedienen lässt......toi toi toi

...zur Antwort

Berufswahl - Irrungen Wirrungen und eure Vorschläge?

Sehr geehrte Community,

ich dümple/gammle schon seit geraumer Zeit in meiner Wohnung herum, arbeite nicht wirklich (nur wenn es nötig ist) und suche für mich eine gute Beschäftigung/Arbeit. Immer wenn ich eine Idee dazu habe was ich machen könnte, wird diese entweder von meinen eigenen Gedanken oder den negativen Aussagen anderer zerschlagen und ich lande wieder auf dem Nullpunkt. Letztens habe ich eine Midnmap erstellt mit Themenbereichen, die mich sehr interessieren und bin zu folgenden gekommen: Medizin, Psychologie, Gärtnerei, Computerbezogene Arbeiten (ich war auch schon immer interessiert im zerlegen und zusammenbauen von erlektronischen Geräten), Musik (v.a. Gitarre) + Musik produzieren.

Es ist also viel Potenzial bzw. Grundbaustoff da, aber ich kann mich am Ende nie auf irgendetwas festlegen. Deswegen bleibe ich gerade in meinem Ist-Zustand indem ich nicht wirklich arbeite und schon gar nicht das was mir gefällt. Ich habe zwar Abitur, aber nur einen Schnitt von 3,2. Ich will nicht, dass mir hier jemand die Arbeit abnimmt den richtigen Beruf für mich zu finden, sondern ich hätte gerne kreative Berufsvorschläge, die auf meine Themenfelder passen ;) Ich habe es jetzt schon zu oft erlebt, dass bestimmte Personen nur studieren...um zu studieren und nicht weil sie damit etwas anfangen können. Ich habe mich schon fast selbst bei solchen Gedanken ertappt ^^ Also habt ihr Ideen (vllt. weil ihr selber in einem spannenden Beruf arbeitet) welche Berufe zu meinen Themen passen würden ? Am genialsten wären natürlich Berufe, die auf gleich mehrere Sparten zutreffen.

Ich freue mich sehr auf Antworten ;)

Liebe Grüße

Moe

...zur Frage

Du mußt schauen, das Du etwas kombinieren kannst, da gibts zum Einen den Landschaftsbau oder Gartenarchitektur, was in die Sparte des Gärtners kommt, und auch Deine kreative Ader unterstützt, da hast Du viele Dinge in Einem vereinigt, und das hat auch Zukunft, meiner Ansicht nach.....was nützt Dir eine brotlose Kunst, die Dich letztendlich noch weiter nach unten zieht- du mußt Dich aus diesem Sumpf so schnell wie möglich befreien. Die Alternative wäre Elektronik zu studieren, wo du Dich entweder in der Auto- oder Computerbranche spezialisieren kannst. Ich kenne einen jungen Mann, der mit ganz viel Spass dabei ist. Die anderen Dinge kannst du getrost in die Tonne hauen - aus allen möglichen Gründen, die Du sicherlich selber kennst. Und wenn es dann nur noch 2 Richtungen gibt, für die Du Dich schlau machst, dann fällt die Entscheidung leichter, als wenn Du all das Andere auch noch mit einbeziehst. Die Agentur für Arbeit bieten Computerräume an, die Du nutzen kannst, damit Du einmal eine Vorstellung erhälst, wie Dein beruflicher Werdegang aussehen könnte - und dann nur noch mit 2 Richtungen, dann gehst Du nach einem einmaligen Besuch dort ganz sicher mit der richtigen Entscheidung nach Hause.....toi toi toi

...zur Antwort

Jemandem einfach - ohne Begründung- ein bestimmtes Shampoon auf die Augen drücken,und nicht Vor- und Nachteile zu nennen, ist schon äußerst deletantisch. Grundsätzlich sei gesagt, dass ein Shampoon in 1. Linie zur Reinigung der Haare gedacht ist, soviel kann ein Shampoon also nicht bewirken. Keratin ist ja ein Hornstoff, wo bei jedem shampoonieren ein bischen mehr am Haar hängen bleibt, und dies zur unerwünschten Härte der Haare führen kann....d.h. wenn Du Dein Haar stabilisieren möchtest, reicht der einmalige Gebrauch im Monat. Allerdings wenn das Haar in den Spitzen zu hart wird, reißt Du Dir beim durchkämmen zuviel Haare aus. Es klingt für mich nicht nach Allergie, sondern nach zuviel Hornstoff, welches ein geschmeidiges Durchkämmen verhindert.....Dein Gefühl hat Dir somit instinktiv Recht gegeben, einfach ein anderes Shampoon zu benutzen. Proteine können das Haar auch zu fest werden lassen. Feuchtigkeitsprodukte machen dagegen weich und geschmeidig - aber auch hier Vorsicht, denn Feuchtigkeit lässt das Haar schnell zusammen fallen - bei Naturlocken hervorragend - bei glatten Haaren ist die Abwechslung besser.

...zur Antwort

Ein grades Pony liegt ja voll im Trend, so ein bischen Asienlook;-) Ein guter Friseur sollte sehen, ob es zu Dir passt, und Dir auch Tips geben, was Du alles damit machen kannst. Alles ist schön, wenn es einem steht. Ich würde es mal probieren, sollte es Dir nicht gefallen, dann kannst Du das Pony ja immer noch aus der Stirn fönen- und fixieren mit Haarspray. Ein Pony glatt zu fönen, ist ja keine große Arbeit, wenn es dann lockig werden sollte, dazu benötigst Du kein Glätteisen - einfach über eine dicke Bürste ziehen, und ebenfalls mit Haarspray fixieren.....toi toi toi

...zur Antwort

Was sind das nur für Erwachsene, denen Du begegnest, und die sich Dir gegenüber mit nicht ernst nehmen verhalten? Klar, auch Erwachsene benötigen gelegentlich Nachsicht für Unbeholfenheit. Ein gebildeter Mensch weiß, dass man Depressionen nicht sehen und anfassen kann, die Seele kann genauso krank werden, wie Körperteile.....also mach nicht den Fehler und suche die Schuld bei Dir - versuche es mit Anderen, deren Bildung ausgereifter ist.

...zur Antwort

Das einzige, was Dir wirklich helfen wird, und Deine Haare auch nicht weiter schädigt, wäre eine echte Tönung, wo Du nichts zusammen mischen muß, z.B. eine Schaumtönung, in reichlich Auswahl auf Onlineportalen für den Friseurbedarf zu erhalten. Es ist zwar am Anfang etwas mühseelig, das mußt Du bestimmt am Anfang 2 mal die Woche machen, aber eine echte Tönung hält immer länger, je öfter Du sie machst.....am Ende dann sogar länger als eine Färbung, da die Färbung die Haare jedes Mal neu aufrauht, und sich irgendwann nach mehrmaliger Anwendung, die Schuppenschicht nicht mehr korrekt verschliessen kann. Dadurch fallen die Pigment auch so schnell heraus. Chlor in Schwimmbädern ist gaaaanz schlecht für die Haare, da solltest Du Dein Haar schützen, entweder hochstecken oder eine blöde Badekappe tragen. Eine Schaumtönung befindet sich in einer Aerosoldose, die für mehrere Anwendungen reicht- kostet zwischen 3 und 10 Euro, da brauchst Du wirklich nicht das Teuerste zu nehmen, Schaumtönungen sind alle völlig unschädlich, nur manche sind vom Farbton intensiver als Andere, das mußt Du leider ausprobieren.

...zur Antwort

Wenn Du die blondierten Haare erneut färben würdest.....und dann auch noch mit 4 %, dann weiß ich nicht was dabei heraus kommt, und ein Grünstich ist nicht ausgeschlossen. Warum mit Kanonen auf Spatzen schiessen, und das helle Haar nicht einfach nur tönen? Bei einer echten Tönung wird nichts zusammen gemischt, die Pigmente oxydieren mit dem Luftsauerstoff. Eine echte Tönung greift das Haar auch nicht erneut an, sondern pflegt es sogar, deshalb kannst Du sie auch beliebig oft wiederholen, je öfter Du tönst, um so haltbarer bleibt die Nuance - sogar haltbarer als eine Färbung, die das Haar wieder und wieder aufrauht, um Pigmente anzulagern. Eine mehrfach aufgerauhte Schuppenschicht kann sich nie wieder komplett verschliessen, so dass die Pigmente sehr leicht heraus fallen können. Große auswahl an Farbnuancen gibt es auf Online-Portalen für den Friseurbedarf - in Drogeriemärkten gibt es die leider nicht oder nur wenig Auswahl. die haben nur Intensiv-Tönungen, die aber nicht schonender sind als eine Färbung. Dunkler kann man immer tönen - nur heller nicht! Die Tönung aber nicht komplett auftragen, sondern die blonden Spitzen vorpigmentieren, bis sie die gleiche Nunance , wie die restlichen Haare haben......

...zur Antwort

Schau mal, ich habe hier etwas sehr interessantes für Dich gegooglet. Auf dieser Webseite steht Alles, was Du wissen möchtest - es hat mich selbst interessiert, da ich wirklich dachte, sowas gibt es hier nicht - aber Du scheinst Glück zu haben.....toi toi toi http://chemotherapie.info-haarausfall.com/haare_spenden.html

...zur Antwort

Sowas zeugt von einer unglaublichen Unreife - und entbehrt jeglicher Logik. Für mich entsteht der Verdacht des Geltungsbedürfnisses, und eines mangeldem Selbstbewußtseins, damit kannst Du noch viel "Freude" bekommen, denn wenn es der beste Freund nicht mehr sein sollte, wird sie sich einen Anderen suchen, damit Du aufmerksam bleibst. Mein Tip für Dich: wenn Du damit leben kannst, dann ignorier ihren jeweilig besten Freund komplett, damit sie den Spass daran verliert - sag einfach, dieser Humbug interessiert Dich nicht, und beginn ein anderes Thema - die Alternative wäre, gib ihr den Laufpass, mit der Begründung, sie solle sich erst mal klar werden, was ihr wichtig ist!!!! - sorry ist leider so!

...zur Antwort

Liebe ist nicht nur ein Wort! Echte Liebe will gelebt werden. Wenn er dir gut zuhört, sich selbst auch zurücknehmen kann, wenn Du ihm das Wichtigste bist, und er nur darauf bedacht ist, Dich glücklich zu machen......wenn er Deine Gedanken errät, und dir Wünsche von den Lippen ablesen kann.....kannst Du Dir ziemlich sicher sein, dass es sich um Liebe handelt. Doch dazu bedarf es oftmals seelischer Reife, die meisten verwechseln Liebe mit Verliebt sein, Besitzergreifen, Begehren....und was sonst noch so Alles auf der Agenda steht. Ich bin schon 62 und darf sagen, vielleicht habe ich die echte Liebe nur 2 mal in meinem Leben erlebt?.......aber Alles Andere hatte auch seine Daseinsberechtigung, und wenn Liebe etwas so Häufiges wäre, dann wäre sie nichts Besonderes!

...zur Antwort

Menschen sehen in mir nur das Negative

Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Persönlichkeit: Menschen sehen in mir immer nur das Negative!

Wenn ich ruhig bin, bezeichnen mich alle gleich als schüchtern und seltsam und sagen, ich solle mehr reden. Wenn ich so bin, wie ich bin(eig. bin ich offen und lebensfroh), sagen alle, ich sei aggressiv und unsensibel und viele beginnen, mich zu ignorieren.

Ich sehe mich selbst immer anders, als andere mich sehen, und das geht mir echt total auf die Nerven! Alle denken immer, ich hätte irgendein Problem, dabei bin ich total glücklich!

Mein schlimmstes Erlebnis: Ich hatte mal eine beste Freundin, mit der ich immer so war, wie ich wirklich bin. Sie war auch immer mit mir zusammen, ich merkte nur ganz tief in meinem Herzen, dass wir in Wirklichkeit keine "besten Freundinnen" sind, aber ich wollte das nicht wahr haben, da ich gern mit ihr zusammen war und es mir daher egal war, was sie in Wirklichkeit über mich dachte. Aber irgendwann erfuhr ich, dass sie hinter meinem Rücken immer ganz böse über mich gelästert hatte. Und obwohl ich das ja ahnte, war es innerlich ein grosser Schock für mich. Seitdem meide ich starken Kontakt zu anderen Menschen und bin lieber allein, weil ich Angst habe, verletzt zu werden.

Aber auch jetzt, sogar wenn ich mit vertrauten Menschen zusammen bin(wie Cousine, Oma etc. ) sind alle nett zu mir, aber ich merke, dass sie mich auf gewisse Weise ignorieren. Und heute habe ich auch erfahren, was ich bereits geahnt habe: Auch sie "lästern" hinter meinem Rücken über meinen Charakter: Dass ich sehr grob mit einer Vertrauten umgehe.

Immer, wenn ich so bin, wie ich bin, verletze ich Leute anscheinend unbewusst! Dabei sind Dinge, die ich sage, nie böse gemeint! Bin ich unsensibel? Ich habe es langsam satt, ich selbst zu sein! Ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll und wie ich meinen Charakter ändern kann, denn egal, was ich mache, es ist immer falsch!

Was haltet ihr davon? Was soll ich tun, damit andere vertrauter mit mir werden?

...zur Frage

Man sagt nicht umsonst, du bist was Du denkst, und was Du denkst strahlst Du auch aus! Kann es sein, dass Du möglicherweise nicht authentisch rüber kommst, weil Du so sein möchtest, dass Andere Dich liebhaben? Man kann einfach nicht Everybodys Darling sein, deshalb ist es besser, Du konzentriest Dich mal auf Dich selbst, versuche Dich 10 Meter neben Dich selbst zu stellen, und auf Dich wirken zu lassen, wie Andere, dass was Du sagst empfinden können. Um sich in andere hinein zu versetzen , muß man ihnen zunächst einmal gut zuhören, um zu ermitteln, in welcher Stimmung sie sind - das nennt man Einfühlungsvermögen, und dann sagst Du garantiert nichts Falsches. Du solltest Dich und Dein Empfinden aber zuerst kennenlernen, dann fällt es leichter, von sich auf Andere schliessen zu können. Wir Menschen sind uns im Grunde alle sehr ähnlich, haben gleiche Sorgen, Nöte und Ängste - Jeder möchte um seiner selbst Willen geliebt werden - das mußt Du als eine normale Tatsache auch für Andere gelten lassen. Wenn man über Dich ablästert, kann das genauso gut bedeuten, dass da Jemand von seinen eigenen Unzulänglichkeiten ablenken möchte - übrigens die häufigste Ursache für lästern;-) mal schnell an die eigene Nase fasse.....sieh es relaxter und höre einfach nur gut zu, denn dann erst bist Du schlauer als die Jenigen, die nicht gut zuhören und ihr Empfangsgerät nur auf "Senden" gestellt haben!

...zur Antwort

Ein einfacher Maschinenschnitt ist, wie der Name schon sagt, einfach - aber sieht dann auch dementsprechend simpel aus, kein Pepp und auf dem ganzen Kopf die gleiche Länge. Die Maschine ist jedoch nicht in der Lage, Kopfunebenheiten auszugleichen, wenn also irgendwo kleine Dellen oder Beulen sind, dann hat Dein Haarschnitt das auch. Wenn man eine tadellose Kopfform hat, ist es wirklich einfach, dazu braucht man nur ein gutes Auge und Sorgfalt.....um dann ein wenig Pepp in die Frisur hinein zu bringen, kann man die Maschine für die Seitenpartie ja dann kürzer einstellen, z.B. 8mm - ein bischen Übung erfordert es also doch- und auch Erfahrungswerte, wie die Einstellung am besten ist......toi toi toi

...zur Antwort

Vorausgesetzt der Schnitt ist gut und richtig, würde ich dir empfehlen die Haare über Kopf - d.h. Kopf nach unten - erstmal Volumen und Stand in den Oberkopf zu bringen - vorher natürlich starken Schaumfestiger, sonst bringt es wenig....danach kann das eigentliche Styling beginnen....ich weiß ja nicht wie geschickt Du mit der Fönbürste bist? denn normalerweise zieht man die Oberkopfhaare dann noch einmal in gewünschter Richtung über die Rundbürste, damit eine leichte Wellbewegung entsteht.....danach nur noch das Ganze gut fixieren mittels Lack oder Spray.....und aus die Maus;-)

...zur Antwort

Schwer zu sagen, ich weiß nur, durch meine Ausbildung, dass in Deinem Alter ein gewisser Gruppenzwang noch vorherrscht, indem Alles unnormal ist, was in der Gruppe nicht "IN" ist, und dazu gehört an 1. Stelle der Mobilfunk.....Jemand der kein Handy hat, kann nicht von dieser Welt sein....und ein Handy ist ja auch schon fast asi - man hat heutzutage ein Smart- oder I-Phone zu haben.....das diktiert Alles dieser Gruppenzwang, wo man als Jugendlicher gerne "IN" sein möchte - ich weiß- schwer zu verstehen, und die Methode Deiner Eltern ist eventuell auch zweifelhaft, weil es nichts besser macht, außer - dass Du unter Zwang möglicherweise Dinge tust, die Du normal hättest bleiben lassen , oder auf den Nimmerleinstag verschoben hättest? Lies dir dochmal die ganzen Beziehungskisten hier durch, die basieren zu einem großen Prozentsatz auf SMS und FB&Co - ist das normal? Da suchen Leute nach Erklärungen und Antworten, wenn der/die Angebetete mit anderen schreibt, oder sie sich noch nie getroffen haben. Wir haben uns früher auf Jugendbällen oder in Eisdielen kennengelernt oder getroffen.....ein Handy gab es noch nicht - wie haben wir das nur ausgehalten? Ich kann Dich aber trotzdem verstehen - gib Deinen Eltern einfach das Gefühl, dass das Handy Dir gar nicht so wichtig ist, und sie müssen sich was Anderes suchen, um dich unter Druck zu setzen......es sei denn, Du machst Alles, was Du tun mußt, eigenständig - und gibst Deinen Eltern somit keine Chance!!!! toi toi toi

...zur Antwort

Normal sieht und fühlt sich das nach Extensions auch nicht an, du fühlst die Ansätze in jedem Fall, was bei so kurzen Haaren - im Vergleich bei Frauen - noch viel mehr zur Geltung kommt. Ob Männlein oder Weiblein ist eigentlich wurscht, nur die Länge spielt eine Rolle, die die Ansatzpunkte überspielt. Wenn du Geld zuviel hast, dann mach es, achte aber darauf, dass es nicht geschweißt wird, sonst hast Du nichts verdient, da Du es nach 3- 4 Monaten sowieso rausmachen lässt, und danach Deine Haare, bis zum Schweißpunkt gekürzt werden müssen!!!

...zur Antwort

Ich schreibe sowas nicht gerne, und auch ist es keine Standartantwort von mir, aber Dir empfehle ich auch, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn was Dich schon ein ganzes Leben begleitet, kann nicht von jetzt auf gleich abgestellt werden - dazu muß man an des Übels Wurzel. Und alles, was wir Dir hier empfehlen können, ist auch leichter gesagt, als getan. Du brauchst auf jeden Fall unterstützung, um wieder alleine laufen zu lernen. Man kann auch nicht einfach so mir nichts dir nichts - positiv denken, wenn einem das Leben so negativ vorkommt. Ich kann dir nur die Daumen drücken, dass Du zeitnah Unterstützung findest. LG Anna

...zur Antwort

Ich würd nur seinen Namen- und dahinter "nur für Dich" schreiben......weniger ist oft mehr.....toi toi toi

...zur Antwort

Ich weiß nicht, es kommt darauf an, wie geschickt Du bist. Bei Naturhaar braucht man nicht Vorblondieren, aber die Haarfarbe sollte schon aufhellend sein, um die Nuancierung deutlich zu machen, was bei Dunklebraun nicht der Fall ist. Es ist immer eine Frage des Anspruchs, ob man sich selbst daran gibt, oder es dem Fachmann überlässt. Sollte die Farbe im do it yourself-Verfahren gar nicht sichtbar werden, dann sind Deine Haare bereits gefärbt, und der nächste Versuch wäre dann nicht mehr ohne Blondierung, da ein bereits gefärbtes Haar nicht mehr heller gefärbt werden kann.

...zur Antwort

Silikone sind nicht gegen Trockenheit - da wären Feuchtigkeitsprodukte angesagt - aber Silikone können in Deinem Fall hilfreich sein, weil Du dünnes Haar hast, wie Du schreibst, und durch die Blondierung Deine Haare in Ihrer Struktur geschädigt sind. Strukturschäden sind in der Regel irrreparabel, da das Haar , nach Austritt aus der Kopfhaut tot ist. Silikone geben dem Haar ein neues Äußeres, sie ummanteln es regelrecht und haften sehr lange. D.h. sie sind nicht wasserlöslich, deshalb schimpfen Friseure auf Silicone, weil sie kaum noch an das Haar heran kommen. Wenn du also diese Farbe so lassen möchtest, dann wäre es das Beste , was Du jetzt noch machen kannst....Silikone sind nicht schädlich, sondern gut verträglich....nur- eine Tönung wird das Haar dann für lange Zeit nicht mehr annehmen, auch Färbungen nicht, wovon ich Dir aber auch sowieso abraten müßte, um dem Haar nicht weiter zu schaden. In der Regel fühlt sich - durch die Ummantelung Dein Haar dicker an......das Olivenöl kannst Du getrost weglassen.....besonders dünnes Haar kann davon höchstens patschig aussehen......toi toi toi

...zur Antwort

Ja, die Ebay-Kleinanzeigen hätte ich Dir auch empfohlen. Alternativ kann ich dir die Kleinanzeigen von Meinestadt.de sehr ans Herz legen. Ein Portal. welches absolut regional bezogen ist. Toi toi toi

...zur Antwort

seine Eltern akzeptieren mich nicht:(

Hallo ich bin Kosovo- Albanerin Katholisch 14 Jahre Alt und mein Freund auch Katholischer Kosovo- Albaner 15 Jahre Alt. Wir sind in ein paar Tagen 4 Monate zusammen dafür das wir in dieser Zeit zusammen sind haben wir schon echt viel erlebt.. Das Problem ist seine Mutter hasst mich meine Familie und seine Familie kennen sich schon lange doch sie haben was gegen meine Mutter und sagen automatisch das ich auch schlecht wäre obwohl sie mich noch nie persönlich gesehen haben. Erst jetzt hat er es seiner Mutter erzählt die ist anfangs total ausgerastet und hat nur Beschimpfungen raus gelassen und Vorurteile gegen über mir.. er hat nochmal mit ihr geredet wo sie dann anschließend ruhiger war und will ihm die Chance lassen mich zu sehen da ich sonntags in die Kirche gehe und seine kleine Schwester dort Kommunion macht soll ich mich in der nähe seiner Mutter setzen das sie mich vom aussehen her mal so sehen kann. Aber wir haben nur noch diese 2 Wochen Osterferien denn sie wollen das wir uns trennen aber wir können uns eine Zukunft mit einander vorstellen.. wir haben schon viel durchgemacht aber wir versuchen alles um zusammen zu bleiben denn wir lieben uns wirklich und ihr braucht euch die Kommentare wie ihr seit zu jung habt keine Erfahrungen sparen für mein alter habe ich im leben viel gesehen und miterlebt ich bin schon viel reifer als es mein Alter über mich aussagt und er genau so! Seine Mutter hat halt in erster linie auch Angst das es dann ein schlechten ruf geben wird da ein paar seiner Verwandten meine Familie auch nicht mögen und meine Eltern sind getrennt und die mutter meint dann immer sie ist anders erzogen worden es ist schlecht blabla aber mein Freund versucht alles um für uns zu kämpfen und vielleicht wird noch die zeit kommen das er mir seine mutter vorstellen will doch ich hab angst.. ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon im Vorraus.. und wie gesagt kommt mir nicht mit blöden Kommentaren die helfen nämlich auch nicht weiter

...zur Frage

Liebes AlbanienGirl, ich kann Dich ja soooooo gut verstehen.....aber zunächst einmal sei gesagt - verzeih, wenn ich das so formuliere - wenn Du den Text selbst geschrieben hast, dann bist Du wirklich seeeeehr reif für Dein Alter. Wieviele- sogar ältere - Deutsche können Dir in Punkto Rechtschreibung und Ausdruck nicht das Wasser reichen, denn in Euren Familien wird ja doch überwiegend albanisch gesprochen, was für die Älteren ziemlich schade ist. Ich kenne einige albanische Familien, in denen die Mutter meist der Dreh- und Angelpunkt ist, und auch sogar meist die Kohle heran schafft, während die Männer häufig - zwar sehr liebevoll - auf Kinder und Enkelkinder aufpassen, während die Frauen im Allgemeinen schuften müssen. Jetzt bist Du jedoch in einem westlichen Land, mit westlicher Denke, und bei uns - das bekommst Du sicherlich hautnah mit, ginge sowas gar nicht......aber auch genau deshalb könnte Dir ein Deutscher kaum hilfreiche Tips geben, die Weltanschauung ist eine völlig Andere- und trotzdem versuche ich die Mutter von Deinem Freund zu verstehen, sie sind so erzogen, und versuchen Euch dementsprechend auch zu erziehen, was aber oftmals nicht gut klappen kann, erlebt ihr doch in dieser, unserer Welt- die nun auch die Eure geworden ist, ein viel freieres Denken. Damit will ich nicht sagen, dass es auch deutsche Eltern gibt, die ihre Kinder versuchen zu diktieren - so nach dem Motto: so lange du deine Füße unter unseren Tisch stellst, wird das gemacht, was wir sagen..Somit kann ich eigentlich Dir nur den Tip geben, die Mutter Deines Freundes zu verstehen, auch im Namen Eurer Liebe - Dein Freund wird es Dir danken, denn die Mutter ist eigentlich auf der ganzen Welt, irgendwo etwas Besonderes......das wirst Du leider erst dann verstehen, wenn Du eigene Kinder hast - da ist nichts dran zu ändern. Als Jugendlicher sieht man die Sache logischer Weise zu einseitig.....und wenn Du selbst Mutter bist, siehst Du es zweiseitig, Vieles kommt Dir aus Deiner eigenen Kindheit bekannt vor. Erst dann ist man in der Lage, den Eltern zu verzeihen, weil sie es nicht besser wußten, und durch ihre Eltern, die Deine Großeltern sind, geprägt wurden. Du hast nur die Möglichkeit höflich und respektvoll zu bleiben, Dein Freund ist ja auf Deiner Seite. Da ist einfach ein bischen Geduld gefragt. Bei uns sagt man: Geduld ist der Schlüssel zur Freude.....ich kann das nur bestätigen. Wenn sich heraus stellt, dass Du ein liebevolles und respektvolles Mädel bist, dann können sogar albanische Mütter ihre Meinung ändern, wenn sie merken, das Mädchen tut meinem Sohn gut. Bei uns nennt man das "schön Wetter machen"......wenn es dem Zweck dient, dann ist das eine gute Sache. Das schlechteste, was Du tun könntest, wäre Deinen Freund rebellisch machen, oder in seinem Unmut unterstützen, und sich dagegen auflehnen, dazu seid ihr nun wirklich noch etwas zu jung, denn die meisten aller Eltern meinen es nur gut mit ihren Kindern, auch wenn das Gute nicht gut genug ist, für das Kind.....habe ich selbst erlebt. Meine Eltern haben alles was man falsch machen kann, mit mir gemacht- Heute stehe ich darüber, aber ich bin auch schon über 60 und stehe Heute meilenweit darüber, was ich in meiner Jugend auch nicht getan habe......aber dieses Verständnis und die Toleranz bewirken einen unheimlich großen Frieden in einem.....und der Friede macht zufrieden. Ich hoffe, du verstehst, was ich Dir sagen möchte? zutrauen würde ich es Dir, und drücke Dir alle Daumen, dass Du ein bischen was davon anwenden kannst. LG Anna

...zur Antwort

Es kommt ganz darauf an, wie hell Deine Naturfarbe ist, ob sie von Luft und Sonne ausgeblichen war, was einer schleichenden Oxydation gleich kommt......soll heißen, wenn ein Haar - auch nur wenig - strukturgeschädigt ist, dass daran die Pigmente besser haften bleiben, ebenso kann es passieren, dass sie dann schneller rausfallen, als einem lieb ist, wenn man die Farbe behalten möchte. Liegt jedoch eine gute Haftbarkeit vor, dann kann es sein, dass Du ca. 30 -40 mal shampoonieren mußt. Ist das Rot dann immer noch vorhanden, würde ich mir einmal vom Friseur erklären lassen, welche Tönung er genommen hat, und ob da was zusammen gemischt werden mußte, wie bei den angeblichen Intensivtönungen, die dann letztendlich - wenn man es genau nimmt- eine Farbung ist. Bei einer echten Tönung mußt Du künftig darauf bestehen, dass diese Gebrauchsfertig ist, und nichts zusammen gemischt werden muß. Friseure verharmlosen auch gerne, weil sie es oftmals selbst nicht wissen, weil sie entweder den theoretischen Teil ihrer Prüfung - entweder gar nicht, oder nur so gerade - bestanden haben. Manchmal ist es erschreckend, wie wenig Fachwissen ein Fachmann/frau im Friseurberuf tatsächlich hat. Das entnehme ich sogar hier des Öfteren, wie Leute antworten, die sich als vom Fach ausgeben, das deckt sich selten mit meiner Meinung dazu......und ich war in den über 40 Jahren meines Friseurdaseins (mit Meisterprüfung) oftmals schon ein richtiger Fachidiot ......mich hat das einfach brennend interessiert, meine Kunden excellent beraten zu können, denn Zufiredenheit darf kein Zufall sein! .....und Zufrieden reicht mir auch nicht, die Leute mußten nach Möglichkeit begeistert sein, und das ist mir in den allermeisten Fällen auch gelungen......deshalb sträuben sich mir hier oftmals die Nackenhaare, bei angeblich fachkundigen Antworten.....

...zur Antwort

Bei Locken ist langes Haar eigentlich am Schönsten, nur auf einer Länge sieht das Ganze nicht gut aus. Meistens hat man dann die Form einer Tanne, weil durch die Eigenschwere am Oberkopf die Haare platt zusammenfallen und zum Ende hin sich aufplustern. Lass Dir auf jeden Fall Stufen schneiden, aber vorsicht, die Stufen sollten nicht zu kurz sein, sonst hast Du den umgekehrten Effekt, oben Volumen und nach unten hin dünn aussehend. die Stufen sollten eine harmonische Form geben, deshalb lass erst mal die Haare nur leicht stufen. Die harmonischsten Stufen erhält man, wenn die Haare über Kopf geschnitten werden, hier ist jedoch der Winkel entscheidend, indem man den Kopf nach unten hält. Ein guter Friseur sollte diese Technik beherrschen.....frag einfach mal nach, wie er/sie schneiden wird.......toi toi toi

...zur Antwort

Es kommt darauf an, wie lange ein Gutschein gültig ist.....normal mindestens 6 Monate, wenn darauf nichts anderes vermerkt ist. Wenn im Zusammenhang mit den 50 Euro eine Dauerwelle erwähnt wird, dann gilt dieser Preis für die Dauerwelle, ohne Zuzahlung, weil es ja- wie Du richtig kombiniert hast, ein Angebot ist und wahr. Friseure händeln jedoch solche Aussagen stets ein wenig wischi waschi, deshalb vorher erneut nachfragen, was im Preis enthalten ist, denn gerne werden Pflege- oder Finish-Produkte drauf geschlagen. Vorher abklären ist die halbe Miete- im Nachherein ist da kaum noch etwas möglich.

...zur Antwort

Da hast Du Recht, Strähnenfarbe ist eine ganz normale Haarfarbe, die sowohl aufhellend als auch nuancierend sein kann, die Menge ist nur weniger......aber wenn Du bereits 4 Packungen gehortet hast, kommst Du ja hin. Bedenke bitte nur, dass wenn dabei eine komische Farbe heraus kommt, z.B. Orange oder so.....dass dies auf dem gesamten Haar viel komischer aussieht, als hättest Du Dir damit nur Strähnen gemacht......aber Du scheinst ja Erfahrung mit dieser Farbe zu haben, dann nur zu......

...zur Antwort

Die Seitenpartie ist kürzer als 6 mmm......ich schätze sie auf 3-4 mm, ansonsten habe ich mir das Video genüsslich angeschaut und gesehen, wie man über 7 Minuten etwas darstellt, was man in 2 Minuten erledigt haben könnte. Der Hitzeschutz ist schonmal kompletter Blödsinn.......wozu ein Glätteisen, wenn man glatte Haare hat?....das bischen Welle ist mit den Fingern sehr leicht glatt zu fönen, wenn man vorher einen Schaumfestiger benutzt, der ein wenig fester ist, als normal......ob man dann noch ein Wachsgel benutzt, ist Geschmackssache.....das Ganze allerdings zu fixieren , mit Haarlack, macht Sinn.....aber dieser Bastian hat Euch was erklärt, sehr aufwändig, was normal mit wenigen Handgriffen genauso aussieht.....vor allen Dingen habe ich kaum eine Veränderung gesehen, egal was er gemacht hat......

...zur Antwort

Sorry, lass die Finger davon - auch professionell gemacht, wird es Dir über kurz oder auch lang zu aufwändig und zu kostspielig - ich habe bisher noch nie was Tolles gesehen, zumal eine zarte Hand immer diese Knoten im Haar spürt, das ist einfach nur ätzend - auf die Dauer.....und für einen kurzweiligen Geck zu teuer, da würd ich mir dann lieber ein Haarteil besorgen, das kannst Du immer wieder gebrauchen, und Deine Haare bleiben OK

...zur Antwort

Haare gefärbt FAIL! HILFE!

Hallo Ladies :)

Bevor ich anfange und zu dem eigentlichen Thema komme erzähle ich kurz bisschen was über meine Haare&MIch! Also, ich färbe meine Haare schon seit ca. 7 Jahren. Meine Naturhaarfarbe ist Dunkelblond mit sehr vielen blonden Strähnchen. In der 7. Klasse habe ich angefangen meine Haare braun zu färben, zwischendurch hatte ich immer mal ''Kastanie, Schwarz, Blond'' usw. Nun habe ich sie mir vor einigen Minuten gefärbt und nach 20 Minuten ausgewaschen, da sie schon schwarz ausgesehen haben. Allerdings ist bei mir das Problem, dadurch, dass ich schon so viele Jahre -meistens braun-dunkelbraun färbe- sind meine Haare von Augenhöhe bis Spitzen total dunkel. Wenn ich einen kleinen Ansatz habe wird nur der so, wie die Farbe auf der Verpackung. Ich habe sie wiedermal ''Rehbraun'' gefärbt, allerdings ist nur mein Ansatz ''Rehbraun'' der Rest ist leider sehr viel dunkler, und es sieht nach einem ''Ombre aus, was falsch herum ist'' oder nach einem ''immernochvorhandenenhaaransatz'' !

Ich weiß gerade gar nicht was ich tun soll, meint ihr ich soll mir meine Haare dunkler färben, oder soll ich sie so lassen und demnächst einfach blondieren und dann nochmals drüber färben? Rehbraun ist eigentlich die perfekte Farbe für mich. Nicht zu hell und nicht zu dunkel. Ich wollte eigentlich auch von diesen dunklen wegkommen, da mir das einfach nicht mehr gefällt :(

Was würdet ihr tun? Habt ihr Tipps? Hat einer von euch Erfahrungen mit den ''Poly Blonde Aufheller für dunkles Haar?'' Könnte ich mir einfach die unteren DUNKLEN Haare damit aufhellen sodass es dann fast meinem jetzigen Ansatz entspricht? eventuell könnte ich es dann ja auch noch nachfärben, was meint ihr? Werde Morgen aber wohl am besten mal zum Friseur gehen und da auch nochmal nach fragen :)

...zur Frage

Das Farbentferner hilfreich ist, kann ich mir kaum vorstellen, denn wie sollte das wirken, wenn es keinen aufhellenden Effekt hat? Ein guter Friseur wird Dir erklären, dass man einmal gefärbtes Haar nicht mehr heller färben kann, weil es zwingend blondiert werden muß......das ist ja auch für Dich leicht zu erkennen, da nur der Nachwuchs diese neue Farbe annimmt, und das ist völlig normal. Sollte der Friseur Dir etwas anderes erzählen, dann würde ich noch einen 2. oder 3. aufsuchen, einer wird bestimmt Ahnung haben, die Dir einleuchtet. Also Fazit: denke künftig daran, dass dunkler immer geht, aber heller eben nicht. Es wird viel Augenwischerei in den Drogeriemärkten betrieben, was sich für den Laien einfach ansieht, ist auf der Abbildung von Profis erstellt worden. Würden sie das tatsächliche Ergebnis abbilden, was ein Laie damit erzielt hat, würde es kein Mensch mehr kaufen. Aber eine Blondierung ist und bleibt die größte Strapaze, die man einem Haar antun kann, denn hier wird nicht nur aufgehellt, sondern die Pigmente werden regelrecht zerstört, und das geht über orange - gelb.....auf jeden Fall, da in einer Blondierung keine eigenen Pigmente enthalten sind, im Gegensatz zur Färbung. Keine einfache Sache, die Du da vorhast......aber toi toi toi - gehe künftig etwas verantwortungsvoller mit Deinen Haaren um, wenn Du nicht irgendwann kurzes Haar haben möchtest, denn ein Haar ist tot, nach Austritt aus der Kopfhaut, und kann sich aus eigener Kraft nie wieder regenerieren - selbst teure Pflegeprodukte bleiben in der Regel wirkungslos......

...zur Antwort

So verrückt finde ich das gar nicht, dass Dinge die helfen können, motivieren. Du solltest einfach das Abitur mit 1,0 bestehen, dann kannst Du Medizin an den besten Fakultäten (z.B. Heidelberg) studieren, damit du Dein Leben nicht nur träumst, sondern Deinen Traum lebst. Aber eine Einschränkung zu Deinem Glauben, habe ich dann doch noch.....genau wie ein Freund, kann auch die Medizin enttäuschen, denn die Schulmedizin ist tief mit der Pharmaindustrie verwurzelt, da man daran gut verdient.....aaaber Medizin heilt selten die Ursachen, sondern nur die Sympthome. Sie kann dabei helfen, sich selbst zu helfen, und in sich hinein zu horchen, was unter seelischen und körperlichen Schmerzen, kaum möglich ist. Damit Du von der Medizin niemals enttäuscht wirst, empfehle ich Dir das Nachschlagewerk von Rüdiger Dahlke: Krankheit als Symbol......toi toi toi

...zur Antwort

Wenn man weiß, ich möchte zum Friseur, und möchte seiner Sache sicher sein, dass man im Anschluß auch glücklich mit seiner Frisur ist, dann nimmt man vorzugsweise nicht den erst Besten, sondern schaut in einige Geschäfte einmal persönlich hinein, und bittet um eine Beratung, die kostenlos sein sollte. Der /die Friseur/rin, die Dich am besten berät, und der Du instinktiv zutraust, dass sie fachlich kompetent ist, dort lässt Du Dich dann auch bedienen. Manchmal kann man auch direkt dort bleiben, andernfalls bittest Du um einen Termin. Wie lange die einzelnen Tätigkeiten dauern, hängt immer vom Aufwand ab, und von den Wünschen, die umgesetzt werden müssen. Sollte Dir Jemand direkt sagen können, das Schneiden und Färben nur 1 Stunde dauert, dann sieh lieber davon ab, Dich dort bedienen zu lassen, denn das sind Pauschalangaben, die ein kreativer Friseur nie machen würde, es sei denn er geht 0/8/15 vor und nicht individuell. Für mich ist es wichtig, da ich mit meinen Kunden auch so vorgehe, dass man sich für mich die Zeit nimmt, die erforderlich ist- nicht mehr- und auch nicht weniger, und da ich weder weiß, wie Du und Deine Haare aussehen, diese auch nicht anfassen kann, was ganz wichtig ist, kann ich auch nur vermuten dass Du + - 30 Minuten, mit 2 Stunden rechnen solltest, zumindest bei einem guten Friseur.......toi toi toi

...zur Antwort

Von so dunkel auf soooo hell kannst Du das ganz unmöglich alleine schaffen, und das bei der Haarlänge wird schon für einen sehr guten Friseur eine Herausforderung. An Deiner Stelle würde ich mich in verschiedenen Friseurgeschäften einfach mal beraten lassen, was in der Regel kostenlos ist - und dann suchst du Dir den/die Friseur/in, die Dir am kompetentesten erscheint, und nicht einfach nur ein Silber-Shampoon drauf macht , nach der Blondierung. Die Haare müssen zwingend fast weiß sein, sonst nützt Silber eher gar nichts, insbesondere wenn das Silber auf Blau basiert, dann werden Deine Haare beim geringsten Gelbstich grün werden - denn blau und gelb ergibt immer grün. Bei einem leichten Gelbstich muß als Gegenfarbe Lila/Violett genommen werden, und das sollte intensiver als nur ein Shampoon sein. Aber das Alles sollte Dir ein guter Friseur erklären können. die Kosten dafür sollten keine Rolle spielen, denn bei einer solchen Strapaze kann es leicht zu irreparablen Schäden kommen, dann hast Du nicht nur eine scheußliche Farbe, sondern womöglich auch noch kurze Haare. Ich würde da mal mit 150 Euro rechnen, dass sollten Dir Deine Haare und diese ausgefallene Farbe Wert sein.....toi toi toi

...zur Antwort

Du schreibst, ihr lebt - fast - alleine, benutzt aber die Kreditkarte des Stiefvaters.....Deine ganzen Aufzählungen machen keinen Sinn, und darum geht es auch nicht, wenn Deine Mutter ein Gehaltskonto hat - sprich Giro -Konto, dann bieten viele Banken sogar die Kreditkarte (Visa) kostenlos mit an......Viele werben sogar damit, um Kunden zu bekommen.....auch dürfte Deine Mutter einen kleinen Dispo haben, wobei das Alles auch mit Vorsicht anzuwenden ist, denn die Zinsen dafür sind nicht unerheblich. Doch so lange ein Konto die nötige Deckung aufweist, sollte eine Überweisung oder auch die Zahlung mit Kreditkarte möglich sein. die Banken sehen nur was rein kommt, wofür man das Geld ausgibt, ist denen egal, daran verdienen die schliesslich, dass man ihre Leistung in Anspruch nimmt.

...zur Antwort

Friendzonefluchtversuch missglückt, sie will wieder Kontakt, was tun?

So liebe gfler, ich belästige euch auch mal mit einem Problem. Und zwar bin ich (m) schon seit lange mit einem Mädchen befreundet, so 3 Jahre pipapo. Bis vor kurzem hat es mir mit der Freundschaft auch gereicht aber irgendwann entwickelten sich bei mir stärkere Gefühle. Da wir uns schon solange kannten, hat sie gleich gemerkt, dass ich mich in irgend wen vernarrt war und hat mich ständig ausgefragt. Jedenfalls wollte ich auf keinen Fall irgendwas sagen, da es unsere Freundschaft kaputt machen würde. Und weil ich so ein Glückspilz bin, hat sich nach diesem Beschluss ein gute Freund von mir, in das selbe Mädchen verguckt ( Er wusste nichts von meinen Gefühlen für sie). Um nicht um den heißen Brei zu reden: Ich hab es ihr letztendlich doch gesagt und sie wusste keine Antwort, hat gesagt sie wäre verwirrt etc. ( und JA, ich habe sie damit vielleicht etwas erschlagen, shame on me). Vielleicht tat ich ihr auch nur leid und sie wollte mir kein Korb verpassen. NAJA, jedenfalls hatten wir dann für ne Woche kein Kontakt mehr, sie hat mich gemieden, war ja auch bisschen peinlich für beide Parteien. Hab mich dafür entschloss, dass Thema zu vergessen und den Kontakt komplett abzubrechen. Soweit so gut, und heute dann hat sie mich angeschrieben von wegen, sie würde mich vermissen?! Wie seht ihr dass? Ein Versuch mich wieder in die Friendzone zu schieben, wollte sie nur sicher gehen, dass ich mir nicht direkt die Kugel gegeben habe oder was könnte dahinter stecken? Falls jemand von euch diesen Text bis zum Ende gelesen hat, danke ich schon mal im Vorraus, selbstverständlich gibts ne beste Antwort :)

...zur Frage

Ich persönlich liebe die Offenheit und die Ehrlichkeit, damit trennt man automatisch die Spreu vom Weizen. Vorsicht ist immer so ein holperiges Brett, es kann als Desinteresse ausgewertet werden......aber der Weg nach Vorne bringt dann letztendlich immer die Klarheit. Wer mit Deiner Klarheit nicht umgehen kann. um den ist es auch nicht so schade- so meine Devise. Auf eine klare Frage kann auch nur eine klare Antwort kommen - alles Andere ist doch wischiwaschi. Wenn man Jemanden nicht verletzen will, dann verletzt man im Grunde genommen meist Alle. Niemals kann man es Allen Recht machen, das haben schon Viele vor uns versucht, es geht einfach nicht! Ein offenes Wort hingegen kann niemals so schlecht sein, als übertriebene Vorsicht, damit können die Wenigsten auch nur irgendwas anfangen, schliesslich möchte jeder Mensch wissen, woran er /sie ist. Ich kann Dir somit nur empfehlen Klartext zu sprechen, bzw. zu schreiben.....dann kommt meist das, was kommen sollte......alles Andere ist nur ein Herausschieben und somit vertane Zeit. aber nach 3 Jahren solltest Du wirklich wissen, was ein Mensch Dir bedeutet.......meist sind das schon 2,5 Jahre zuviel gewartet, um endlich mit den Tatsachen heraus zu rücken. Was Sie denken wird, erfährst Du , indem Du sie gerade heraus fragst.....ich kann Dir nur diesen einzigen wahren Tip geben.....wie wir alles Andere sehen, kann nur eine Vermutung sein, mit der wir gänzlich falsch liegen können.....Du bist DER der die Wahrheit heraus finden kann, und sonst Niemand! toi toi toi

...zur Antwort

Es kommt ja ganz darauf an, was Du haben möchtest, die einfachste Variante wäre da dunkler bis Schwarz......wenn es sich um eine echte Tönung handeln sollte, dann geht heller auf gar keinen Fall. Aber wenn Du schon rotbraun bist, dann geht natürlich auch noch ein roteres Rot, aber eben auch nicht heller, sondern nur intensiver und dunkler, wie z.B. Dunkelmahagoni oder Palisander = Violett. Ob Dir Violett steht, hängt davon ab, was für ein Farbtyp Du bist, warm oder kalt? Bei kalten Farben ist das Rot blau unterlegt, und bei warmen Farben wäre ein Rot gelb unterlegt. Den Farbtyp kann man manchmal leicht feststellen, z.B. bei der Augenfarbe......und bei den Hautpigmenten, wenn man z.B. im Sommer eher goldbraun wird, oder mehr ein schmutziges Braun bekommt. Ein reines Mahagoni welches weder blau noch gelb unterlegt ist, könnte da beiden Farbtypen stehen......also , Du siehst, so einfach ist es nicht, dir da von Außen und virtuell Vorschläge zu machen, es muß schliesslich passen, und Du Dich wohlfühlen.

...zur Antwort

Hallo David7788, zuerst sei einmal gesagt, das eine Allergie plötzlich und unerwartet auftreten kann, aber für mich liest es sich so, als ob die Strähnen abbrechen würden. Das kann aber nur dann passieren, wennn die Strähnen zu lange eingezogen- und mit Hochprozentiger Mischung erstellt wurden. Was absolut gegen die Friseurin spricht, dass sie Deine Mutter nicht direkt gebeten hat, erneut vorstellig zu werden, damit sie sich das Ganze einmal ansehen könnte, bevor sie sich verteidigt, deshalb handelt es sich für mich um eine verantwortungslose Friseurin, der ich auch eine unsachgemäße Behandlung zutraue. Sicherlich macht es auch keinen Sinn, dort erneut hinzugehen, und denen das Dillemmma zu zeigen, denn was sollen sie machen? Bruch erkennst Du daran, dass es eben nur die Strähnen sind, die abbrechen, und am Ende keine Wurzel haben, die wie ein kleines Knötchen aussieht, da hilft dann leider gar nichts. Ich würde die Haare sammeln, und beim Anwalt für Strafrecht um ein Beratungsgespräch bitten, und dann hörst Du ja, wie Ihr hier vorgehen könnt. Normal muß der Friseur eine Nachbesserung anbieten, aber was soll man hier nachbessern? Es könnte in Eurem Falle auf fahrlässige Körperverletzung hinaus laufen, dazu wären dann Bilder erforderlich von vorher und nachher, damit man diesen unglücklichen Zustand dem letzten Friseurbesuch zuweisen kann. Leider gibt es nicht wirklich etwas, was ich Dir als Maßnahme dagegen empfehlen könnte, denn dazu muß ich das Haar sehen und anfassen können. Was ihr allerdings auch machen könnt- vielleicht parallel zum Anwalt, einen guten Friseur aufsuchen, und diesen um einen fachkundigen Rat bitten - wenn ihr aber merkt, das dieser Euch auch nur irgendwelche Produkte verkaufen möchte, die sowieso nichts nützen, dann ab zum nächsten Friseur.....gut wäre es , mal den Innungsmeister ausfindig zu machen, kann man bestimmt googlen.....einfach Innungsmeister Friseur für Euren Bezirk eingeben, oder Friseurinnung, denn ein Gutachten wird der Anwalt bestimmt auch haben wollen, weil er die Ursache ja nicht feststellen kann, als nicht -Friseur. Ich drücke Euch die Daumen.......

...zur Antwort

Was Du mit einer Tönung machen kannst, das wären braune Strähnen im Ton Deines Ansatzes. Echte Tönungen erhälst Du in großer Auswahl in Friseurbedarfsläden oder auch beim Friseur selbst, die auch Tönungen für zu Hause verkaufen, Achte darauf, dass Du nichts zusammen mischen mußt, denn dann ist es keine Tönung mehr. Echte Tönungen machen den Haaren überhaupt nichts aus, und die kannst Du anwenden so oft Du lustig bist, meist sind sie sogar noch pflegend. Du malst einfach mit einem Pinsel Dir braune Strähnen ins Haar, und die helleren Haare sehen dann wie die eigentlichen Strähnen aus. Heller kann man leider überhaupt nicht tönen, und wenn Du glaubst, dass Du bei Deinem Haaransatz nur etwas darüber machen kannst, dann denkst Du grundsätzlich falsch, wenn Du so hell bleiben möchtest, dann mußt Du den Ansatz genauso behandeln wie Deine Längen und Spitzen, und wenn Du das nur am Ansatz machst, dann sind die einmal gefärbten Haare davon ja nicht betroffen, hierbei ist jedoch deshalb Vorsicht geboten, da der Nachwuchs heller werden könnte, wegen der Kopfhautwärme, und das sieht dann schrecklich aus. Wenn hier Leute schreiben, dass sie sowas seit Jahren selbst machen, und dabei nie auch nur irgendwas passiert ist, dann haben diese Leute schlicht und ergreifend Glück gehabt.....lies doch mal wie oft sowas vorkommt, die Zahl derer, wo es in die Hose gegangen ist, ist erschreckend, denn Glück ist ein unsteter Partner.....eines Tages werden die glücklichen Leute überrascht sein, wenn es von jetzt auf gleich auch in die Hose geht, oder die Haare einfach nur irrreparabel geschädigt sind.....also ....ich plädiere hier für Strähnen mit Tönung, dann bist Du jedenfalls auf der sicheren Seite.....toi toi toi

...zur Antwort

hm? Die einzige vernünftige Möglichkeit wäre, Dich bei einem guten Friseur beraten zu lassen, der ganz sicher dazu rät, die letzte Stufe zu kürzen, damit die schon einmal weg ist, und du Dich während des wachsenlassens wohler fühlst, da Du besser aussiehst. Klar, das hat den Nachteil, dass Deine Haare noch kürzer werden, aber manchmal sieht das Ganze eben kürzer mit weniger Stufen dann voller und besser aus. Zum Thema schnelleres wachsen, kann ich Dir die Sonnenbank empfehlen, denn im Winter - mangels weniger Lichtstunden - wächst das Haar langsamer als im Sommer. Durch Licht und Sonne wird der Haarwuchs angeregt, aber Wunder darfst Du natürlich nicht erwarten, das macht dann vielleicht einen halben centimeter aus, im Monat. Kleie und Kieselerde sorgen ebenfalls für ein gutes Wachstum.....Kopf hoch, es wird schon wieder.....hefte es unter Erfahrungswerte ab, nochmal wird Dir das sicher nicht passieren.....

...zur Antwort

Haare tönen nicht gelungen?

Ich habe mir vor einiger Zeit beim Friseur blaue Haare tönen lassen. Dazu hat die Friseurin Directions benutzt. Da die Haare aber schon sehr hell und ausgeblichen waren und ich zudem schon einen etwa 3cm breiter Ansatz zu sehen war (meine Haare sind in Natura dunkelblond) habe ich mit der Hilfe einer Freundin heute die Haare nachgefärbt. Mit einem Blondierungspulver haben wir erst meinen Ansatz blondiert und ca. eine halbe Stunde einwirken lassen. Wir haben alles exakt so gemischt wie auf der Verpackung stand und die Haare waren wirklich heller und eigentlich weit ausreichend um nacher blau darüber zu geben. Dann haben wir die Paste gut ausgewaschen, meine Haare etwas trocknen lassen und dann die Directions drüber gegeben. Wir haben meine ganzen Haare eingeschmiert und wieder eine halbe Stunde einwirken lassen. Als wir es aber dann ausgewaschen haben, war der Ansatz immer noch da. Die Farbe hat also nur da gegriffen, wo vorher schon blau war. Es ist dort auch wirklich ein schönes gleichmäßiges blau geworden, aber der Ansatz ist noch immer so dunkel wie vorher. Es ist aber nicht so, dass nur das blau nicht gegriffen hat, sondern der Ansatz ist wie ganz vorher - also dunkelblond! Wenn die Farbe nicht greift, müsste es doch wenigstens wieder hellblond sein, wie nach dem blondieren. Aber es ist meine natürliche Haarfarbe und wir haben beide keine Ahnung, was wir falsch gemacht haben. Wir haben wirklich alles wie beschrieben gemacht und verstehen auch nicht, warum der Ansatz jetzt wieder dunkelblond ist, wo er doch vorher schon hellblond blondiert war.

Wir haben das bei mir zum ersten Mal selber gemacht, nur meine Freundin hat das bei ihren Haaren (sie hat auch Directions, aber rot) schon öfters gemacht und es hat eigentlich immer funktioniert. Wisst ihr, was wir falsch gemacht haben? Da man durch das dunklere blau den Ansatz nicht so extrem sieht, ist das Ganze nicht so schlimm, aber nächstes Mal sollte das schon klappen da Directions ja schnell ausbleichen und ich nicht das Geld habe, so oft zum Friseur zu gehen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin total ratlos. LG Mony321

...zur Frage

Obwohl Deine Angaben präziese sind, scheint irgendwo etwas nicht zu stimmen. Wenn der Ansatz hell genug gewesen wäre, hätte keinesfalls ein Dunkelblond dabei heraus kommen dürfen.....es sei denn der Ansatz war noch mehr kupfer -blond, dann kommt das hin, Kupfer- sprich orange wird von blau , als Komplentärfärbe (Gegenfarbe) aufgehoben. Dann kannst Du froh sein, dass es nicht gelb war, denn dann wäre der Ansatz grün geworden. Deine Haare müssen beim Friseur heller gewesen sein und auch nicht mehr gelb - oder gar orange?.....aber Alles in Allem ist es schwer , hier eine Ferndiagnose zu stellen.....

...zur Antwort

Offiziell und legal dürfen alle chemischen Arbeiten erst ab 16 beim Friseur vorgenommen werden, das ist deshalb so saudoof, weil Du damit warscheinlich keine 3 Jahre mehr warten möchtest, und es dann selbst probierst, was viel schlimmer und gefährlicher ist, als wenn es ein vernünftiger Friseur perfekt machen würde......tut mir leid, dass ich Dir da keine positivere Antwort geben kann, denn Gesetze sind - wie man hier ganz besonders erkennen kann - keines Wegs immer sinnvoll!

...zur Antwort

Wer hat Dir denn diesen Blödsinn erzählt?- schade das Du mich nicht vorher gefragt hast, ich hätte Dir sagen können, das Lebensmittel nichts auf dem Haar zu suchen haben, und in die Küche gehören. Das einzige in der Natur vorkommende Mittel, was eine oxydative Wirkung hat, ist Kamille.....aber Vorsicht! Die Oxydation, die für ein Hellerwerden nötig ist, ist unkontrolliert, und die Wirkstoffe oxydieren mit jeglicher Berührung an Luftsauerstoff - der ebenfalls notwendig ist - weiter! Und wenn du dann glaubst, dass dies schonender ist, dann denkst du falsch - eine Oxydation bleibt eine Oxydation, die dem Haar Schaden zufügt....egal ob es auf chemischem Wege ist, der zumindest kontrolliert ist, oder auf natürlichem Wege. Für das Haar ist das Jacke wie Hose!

...zur Antwort

So - ohne Gewerbeanmeldung, ist Alles, was Du nicht unentgeltlich machst, Schwarzarbeit. Aber um ein Friseurgewerbe anmelden zu können, benötigst Du nach der Handwerksordnung, eine Meisterprüfung, oder den Nachweis, dass Du ein Geschäft schon mindestens 3 Jahre eigenständig geleitet und geführt hast. Das ist nun mal so, bei in der Handwerksrolle eingetragenen Berufen. Da Du ja nur eine Lehre absolviert hast, und keine praktischen Erfahrungen hast sammeln können, kannst Du jedoch sagen - sofern Du nur im Bekanntenkreis arbeitest- dass Du das unentgeltlich machst, um noch ein bischen mehr an Erfahrungen einholen zu können., denn es ist schon unwarscheinlich, dass Jemand viel Geld für eine Friseurin ausgibt, die direkt nach der Gesellenprüfung einen anderen Beruf erlernt......denn wärest Du eine spitzenmäßige Friseurin gewesen, hättest Du nicht gewechselt. Sei nur vorsichtig bei fremden Leuten.....auf verdächtige Personen werden auch gelegentlich "Lockvögel" angesetzt, die beweisen, dass Du Geld angenommen hast!

...zur Antwort

hm?.....wenn die Haare durch Hellerfärben gelb werden, kann das folgende Ursachen haben: 1. vielleicht bist Du zu dunkel von Hause aus, um mit einer Hellerfärbung direkt ans Ziel zu kommen? 2. enthält die Farbe möglicherweise nicht genügend Anti-Gelb-Komponente? 3. ist der Prozentsatz des Oxydationsmittels zu hoch?....je höher die Prozente, um so mehr werden die vorhandenen gold oder gelb Pigmente aktiviert. Wenn Strähnen, dann würde ich die Strähnen in Deinem Naturton tönen oder Färben, dann sieht das restliche blonde Haar, wie eigentlichen Strähnen aus. Da erneut blonde Strähnen rein zu machen ergibt keinen Sinn, und das wird Dir auch nicht gefallen. Als Gegenfarbe von Gelb nimmt man ein helles Lila.....d.h. Du mußt schauen, wie eine Tonspülung oder eine Tönung in Deiner Handinnenfläche aussieht, ist es blau, dann nimm das auf keinen Fall, weil dann Deine Haare grün werden. Es ist schwierig , so aus der Ferne Dir eine gute Beratung zukommen zu lassen, das kann man nur dann, wenn man Deine Haare sehen und anfassen kann. An einer guten Beratung erkennst Du übrigens sehr leicht, ob es sich um einen guten Friseur handelt.....dem Du Dich anvertraust. Leider gibt es im Friseurberuf mehr Deletanten, als einem lieb sein kann......Färben lernt man nicht wirklich in der Ausbildung, nur wie eine Farbe aufgetragen wird. Darüber hinaus ist es nämlich erforderlich separate Seminare zu besuchen, damit man ein Färbespezialist wird, und nicht nur ein Auftragespezialist.

...zur Antwort

Hallöchen, Du schreibst, dass Du Dir die Haare gefärbt hast, dann wäre es doch das Einfachste, wenn Du diese Farbe erneut besorgst, und sie dann nur- mittels Pinsel - am Nachwuchs aufträgst. Ansonsten ist es bei Dunkelbraun bis schwarz, nicht wirklich schwer - im Zweifelsfalle besorgst Du Dir Schwarz, selbst wenn der Ansatz dann ein wenig dunkler sein sollte, ist das keineswegs schlimm, denn so sieht es in der Natur doch sehr häufig aus, wenn man von Sonne und Luft heller geworden ist, und der Nachwuchs dann wieder dunkel nachwächst. Umgekehrt - wenn der Nachwuchs heller ist, nur dann sieht das schlimm aus.....als Faustregel gilt also, lieber den Ansatz dunkler färben, als zu hell.....denn etwas heller wird der mit der Zeit auch. Was ich gut finde, dass Du so klug bist, und wirklich nur den Nachwuchs nachfärben möchtest, genauso ist es richtig, niemals durchziehen in Längen und Spitzen, abgesehen davon, dass dann Deine Haare noch dunkler würden, und der Ansatz möglicherweise sogar heller bleibt, leidet die Struktur erst dann so richtig, wenn das Haar mehrmals farblich behandelt wurde. Vielleicht hast Du eine geschickte Freundin, die Dir beim Auftragen helfen kann. Was den Preis für die Friseurbehandlung an betrifft, ist 25 Euro ein mehr als angemessener Preis, denn Friseurfarben sind viel teurer, aber sie setzen auch fachkundigen Einsatz voraus - man sollte nicht meinen, dass wenn man damit als Laie arbeitet, immer ein gutes Ergebnis dabei heraus kommt. Aber wenn Du so vorgehst, wie Du vorhast, dann passiert Dir auch nichts, mit den Farben aus dem Drogeriemarkt. Toi toi toi

...zur Antwort

Tönungen, wo man nichts zusammen mischen muß, sind erlaubt, ebenso wie Farfestiger und Tonspülungen. Bei Oxydationsfarben nützt die Einwilligung der Erziehungsberechtigten überhaupt nichts, denn was verboten ist, können Eltern nicht erlauben. Ob das Gesetzt sinnhaft ist, wage ich zu bezweifeln, wie so oft bei Gesetzen, denn so lange die Drogeriemärkte Oxydationsfarben verkaufen dürfen - und da wäre es ja sehr leicht, falls es unter 16 dort auch verboten ist, wo ich mir nicht sicher bin, dass die Farbe Jemand anderes für Dich besorgt, oder Jemand mitgeht, der die Farbe dann bezahlt. Also völlig sinnlos dieses Gesetzt, denn wenn Du Deine Haare selber färbst, dann fehlt dir nicht nur die fachliche Beratung, sondern die Gefahr ist 10 mal höher, dass etwas Unschönes passieren kann.

...zur Antwort

Sorry, das mit den Siliconen ist Blödsinn, es ist zwar richtig- dass Diese nicht wasserlöslich sind, und von daher kaum noch ein Wirkstoff, wie z.B. Farbe oder Pflege durchdringen kann, aber die ganzen Küchenprodukte, wie Ei und ähnliches an Ölen, vergiss mal ganz schnell, die gehören ins Essen, aber nicht auf den Kopf - das Haar weiß gar nicht, was es damit soll, im Gegenteil, davon sehen Haare patschig und ungepflegt aus, und riechen tut es auch nicht besonders. Seltsamer Weise ist Naturkrauses Haar in der Regel besonders Feuchtigkeitsarm.....also Alles , was Du an Feuchtigkeitsprodukten erhalten kannst, tut Deinen Locken gut, sie werden ruhiger, und auch ein bischen schwerer.....beim Shampoon angefangen.....für die Spitzen gibt es - auch in Drogeriemärkten- ein Spitzenfluid, welches Kidsubstanzen enthält, und Spliss - in geringer Form- behebt, und zukünftig verhindert. Durch häufiges Schneiden sind noch keine Haare lang geworden, also lautet meine Empfehlung: Feuchtigkeitsshampoon, Feuchtigkeitskur- am besten eine Sprühkur, weil deren Wirkstoffe nicht wieder ausgespült werden - auch ein guter Festiger bietet Schutz- und hier will ich wirklich keine Reklame machen, aber von Syoss hatte ich noch nie ein schlechtes Produkt - da gibts auch einen guten Locken-Schaumfestiger für kleines Geld. Ein Festiger ist übrigens ein Schutz gegen freie Radikale (so nennt man Schmutzpartikel oder schädigende Stoffe in der Luft) Festiger gehören, genau wie Haarspray, zu den Filmbildnern, sie legen sich schützend um das Haar, was Silicone auch tun. Silicone sind ausgezeichnet verträglich und können bei Strukturschäden wahre Wunder bewirken - Friseure fluchen nur deshalb, weil dann kaum noch ein anderer Wirkstoff ans Haar gelangen kann.....aber wenn man nur wachsen lassen will, dann kann Alles, was ein Haar schützt, niemals falsch sein......auch was Locken schwerer macht und ruhiger nicht.....denn dadurch wirken Haare ja länger, wenn die Locken nicht so gewaltig krabbeln und sich hochziehen.......hoffe, Du konntest was mit meiner Antwort anfangen?

...zur Antwort