Zwergpinscher oder Chihuahua?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Zwergpinscher 83%
Chihuahua 17%

6 Antworten

Zwergpinscher

Bei Zwergpinschern sind inzwischen die ganzen ungesunden Merkmale (Kugelkopf, bleistiftdünne Beine etc.) wieder weggezüchtet worden. Sie dürfen "richtige" Hunde sein!

Zwergpinscher

Ich bin für zwergpinscher da ich selber einen habe :) sind sind Super süüüss und sehen sehr Edel und stolz aus außerdem sind sie treu und beschützen dich im Notfall (unser Hund ist unser kleiner bodyguard und eine kleine Alarmanlage ;) )

Super niedlich - (Hund, klein) Beim schlafen vlt nicht immer so Edel :D - (Hund, klein)

Du solltest dir den Hund nicht nur nach dem Aussehen aussuchen, sondern dich über die Chaktereigenschaften informieren. Nur dann weißt du, ob der Hund zu dir passt.

passen beide eben total gut, deswegen kann ich mich nicht entscheiden

0

Allgemein zu deiner Frage:Ich stimme sicherlich nicht ab,denn deHund soll ja zu dir passen nicht zu mir!Dafür sind die Characktereigenschaften entscheidend.Deshalb solltest du Veranstaltungen und seriöse Züchter besuchen,die dir Rat geben!Ein Hundebuch über die Haltung und die Rasse wäre angebracht.Wenn du dich dann für einen Hund entschieden hast solltest du ein extra Buch nur über diese Hunderasse kaufen.


Über die Anschaffung:Wenn ihr eine passende Rasse gefunden habt,solltet ihr bei mehreren Züchtern vorbeischauen.Ein Hund kostet viel und ihr sollt das Tier nicht vom Massenzüchter,sondern von einem seriösen Züchter kaufen.Besonders der Chihuahua ist anfällig für Krankheiten,deshalb sollten die Elterntiere auf rassentypische krankheiten unterucht worden sein!Bitte keine Vermehrer unterstützen,denn dort bekommt ihr keinen gesunden Welpen!Und du willst doch sicher,dass dich dein Hund viele Jahre lang begleitet,oder?Schaut mal bei www.vdh.de vorbei,da sind viele gute Züchter angemeldet.Wenn man ein Hund mit Papieren kauft,weiß man was man hat.Besucht mehrere Züchter.Ein guter Züchter informiert euch über die Hunderasse und so könnt ihr weitere Infos sammeln.Besucht Veranstaltungen und besucht eine Hundeschule um zu schauen,ob ihr euch das ganze zutraut.Bei der richtigen Rasse,kann euch keiner helfen,denn die Wahl müsst letztendlich ihr treffen.Das wichtigste ist jedoch,dass man sich vor dem Hundekauf über die Rasse und die Hundehaltung informiert.


Hundehaltung: Ein Hund muss erzogen und sozialisiert werden.Ein Welpe muss ertmal stubenrein bekommen werden,eine Welpen-und Hundeschule besuchen,denn du willst dass dein Hund gehorsam ist,oder?Manche Leute vergessen leider,dass kleine Hunde eine genauso konsequente Erziehung brauchen wie große Hunde!Ein Hund lebt über 12 Jahre..bist du bereit dem Hund so lange einen Platz bei dir zu Hause zu bieten?Ein Hund kostet Geld (Hundesteuer,Hundeschule,Welpenschule,Futter,Zubehör, Tierarztkosten...),braucht Geduld (Erziehung,Stubenreinheit,Sozialisierung..) und viel Liebe und das für eine lange Zeit!Jeder Hund braucht viel Auslauf und Beschäftigung und das kostet wiederum Zeit,die man sich nehmen muss!


Zu den Rassen:Der Hund muss zu dir passen!Ich habe selber einen Zwergpinschermisching und es sind sehr robuste Hunde,die (wie alle anderen Hunde auch-Chihuahua eingeschlossen!!!) eine konsequente Erziehung brauchen,da sie wirklich zu einer großen Klappe neigen.Es sind sehr anhängliche Hunde,die einen ausgeprägten Bewegungsdrang haben.Sie brauchen viel Beschäftigung und Auslauf,dass sollte man nicht unterschätzen!Zwergpinscher werden nur selten müde unwollen ständig auf Achse sein!Es sind wachsame Tiere und meiner meinung nch nichts für Anfänger in der Hundehaltung.Mein Pinschermix ist großartig,aber nur weil ich ihn konsequent erzogen und sozialisiert habe und viel Arbeit in ihn investiert habe,die sich gelohnt hat.Er ist ein unglaublich freundliche Hund,der keinen anbellt,sondern zu Tieren und Menschen freundlich ist.Doch so ein Hund braucht eine hundeerfahrene Hand,sonst wird aus ihnen eine kleine Nervensäge,die zu unangenehmen Angewohnheiten neigt. Chihuahua:

Ich finde Chihuahuas klasse.Keiner muss hier behaupten,dass die Kleinen immer viel kläffen.Wenn der Besitzer das Tier gut erzieht,dann kläfft der Hund auch nicht. Nachteile: Es gibt viele sogenannte Massenzüchter,die nur Geld wollen.Deshalb werden Chihuahuas oft überzüchtet.Sie können dann Allergien und Krankheiten haben und das Tier muss oft zum Tierarzt (dafür musst du dann tief in die Tasche greifen,denn so ein Tier kostet sehr viel Geld).Du musst einen seriösen Züchter suchen,lieber etwas mehr Geld ausgeben und ein gesundes Tier bekommen,als später mit diesen Konsequenzen kämpfen zu müssen.Die Kleinen werden oft als Modehündchen abgestempelt,die sie eigentlich nicht sind.Chihuahuas sind lustige und tolle Begleiter( wenn man den Hund konsequent erzieht).Leider darf man nicht verschweigen,dass die Kleinen trotzdem anfälliger für Krankheiten sind.Sie leiden oft an Augenkrankheiten usw.

Vorteile:Wenn man einen Chihuahua von einem seriösen Züchter gekauft hat,sind sie eigentlich wie jeder Hund auch.Sie brauchen weniger Futter als große Hunde (was eigentlich klar ist ;-)).Deshalb sind die Kosten auch geringer.Chihuahuas können auch sehr alt werden.Außerdem wiegen sie wenig und man kann den Hund auch problemlos im Flugzeug im Passagierraum mitnehmen wenn es in den Urlaub geht.

Chihuahuas sind tolle Hunde,wenn man sie bei einem seriösen Zücher kauft und den Hund dann auch konsequent erzieht und das gleiche gilt für den Zwergpinscher.


Mach dir bitte noch einige Gedanken,bevor du dir einen Hund anschaffst und ich konnte dir hoffentli einen Denkanstoß geben!Ein Hund begleitet dich viele Jahre lang und da sollte man sich viel Zeit für de Entscheidung nehmen und einen seriösen Züchter suchen..puhh..die Antwort hat mich jetzt echt geschafft..so viel habe ich hier noch nie geschrieben ;-))lach

Zwergpinscher

Da ich selber zwei besitze ( die zwei haben grade welpen) kann ich sie dir nur empfelen.!

Das sind echt tolle Hunde.!

Was möchtest Du wissen?