Kann man zwei Betriebssysteme parallel laufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten zwei virtuelle Maschinen, an deren virtuelle USB-Ports jeweils eine Maus und eine Tastatur angeschlossen werden und deren virtuelle Monitore jeweils auf einem der Monitore dargestellt werden.

Das geht nach meiner Erfahrung mit VMWare Workstation problemlos. (Wenn ich auch mit Windows 10 bisher keine Erfahrungen habe, maximal bis Windows 8.) Wie es mit anderen Virtualisierern geht, musst du ausprobieren. Mit Microsofts Hyper-V sollte das erst recht problemlos gehen (es sind ja alles Microsoft-Betriebssysteme, an die Hyper-V angepasst ist), erfordert aber eine Server- oder Professional-Version von Windows auf dem Host.

Beachte auch, dass du nach den Lizenzbedingungen von Microsoft eine Lizenz für die physikalische Maschine und eine Lizenz für jede virtuelle Maschine brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein "Spyware10" ist doch schon mehr als genug Müll auf einem Rechner....

Kann ja nicht gehen, da Windows immer nur eine Tastatur und eine Maus zulässt. Die Grafikkarte kann keine 2 verschiedenen Monitore mit verschiedenen Signalen ansteuern, genausowenig wie die CPU und das BIOS kann gar keine 2 Betriebssysteme gleichzeitig starten.

Bei 2 laufenden Betriebssystemen, 2 laufenden Spielen, 2 Internet Verbindungen würde der PC sowieso restlos abka....en.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von myltlpwny
15.03.2016, 12:18

Schonmal was von virtueller Maschine gehört? Ein Bild kann man auf einen zweiten Monitor auslagern, mit der virtuellen Maschine. Die Maus, Tastatur und Internet-Verbindungen sind das einzige, womit du Recht...

0

Nein, in direkter "Parallelität" wäre das nicht möglich. Du müsstest das dann schon als "Virtuelle Maschinen" auslegen. Dazu benötigst Du neben dem Haupt-Betriebssystem dann je nach Umfang seiner eigenen Funktionalität auch ggf. ein entsprechendes "Virtualisierungstool" und 2 weitere Betriebssysteme ( Lizenzen )

Dein Rechner selbst müsste dazu dann aber auch leistungsfähig genug sein und entsprechende Virtualisierungsfunktionen in " Hardware " unterstützen. Die Leistung der "virtuellen Rechner" bleibt aber deutlich begrenzt wegen der Ressourchenteilung, des Managements und der Virtualisierungsroutinen in sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhilFen
15.03.2016, 12:08

Ich habe einen i5 6600k und ne Gtx 980 von Gigabyte. Umfasst denn eine virtuelle Maschine auch 3D Beschleunigung, also könnte man zum Beispiel 2 mal csgo parallel laufen lassen? Das ist bekanntlich ja nicht so anspruchsvoll.

0

Ja, das geht. Wie hier schon mehrfach angesprochen brauchst du dafür eine Virtualisierungslösung auf dem Rechner. Ferner brauchst du VT-d in der CPU (das hat dein 6600 K) um PCIe Resourcen einer virtuellen Maschine zuzuweisen.

Wenn du in beiden Hardware-gestützte 3D Beschleungigung haben willst, dann brauchst du auch 2 Grafikkarten. Jede virtuelle Maschine hat dann ihre eigene Grafikkarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht prinzipiell schon, aber glaub nicht ganz so einfach, wie du dir das vorstellst. Vor allem wirst du eine zweite Grafikkarte brauchen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhilFen
16.03.2016, 09:08

Genau dadurch bin ich auf die Idee gekommen :) Ne zweite Grafikkarte hätte ich rein theoretisch wenn ich sie aus einem anderen Rechner ausbaue. Ich denke das größte Problem ist einfach die Performance. Außerdem hat Linus ja 2 18-Kerner @3Ghz und ich ja nur einen 4-Kerner @4Ghz (i5 6600k) und wie viel RAM in dem Rechner steckt, will ich gar nicht wissen, meine 8 GB reichen da nur mit Mühe und nur für sehr simple Spiele.

0

Was möchtest Du wissen?