Zusammenhang zwischen f und f' - Brauche schnell Hilfe!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat immer was mit der Steigung zu tun. f'(x) sagt die wie steil es bei diesem x bei f(x) ist. Jede Stelle bei f(x) hat also ne Steigung. Wenn f'(x) = 0, heißt das, dass die Steigung bei diser Stelle gleich Null ist. Das heißt wiederum, dass es ein Extremum sein muss, weil nur ein Extremum eine Steigung von Null hat.

Wendepunkt ist der Punkt mit der höchsten/ kleinsten Steigung. Das heißt f'(x) muss maximal sein (da es ja die höchste und niedrigste Steigung anzeigt)

Hier ist ein kleiner Fehler enthalten: Dass die Ableitung 0 ist, bedeutet noch nicht, dass f an der Stelle ein Extremum hat! Man sagt auch: Die Bedingung f' = 0 ist für eine (lokale) Extremstelle bei f notwendig, aber nicht hinreichend! Hinzu kommt noch, dass die 2. Ableitung nicht auch 0 ist bzw. dass f' an dieser Stelle einen Vorzeichenwechsel erfährt!

Ein Gegenbeispiel für die Behauptung, dass nur ein Extremum eine Steigung von 0 hat, ist die Funktion f(x)=x³ an der Stelle x=0.

0

Also f' gibt die Steigung in einem bestimmten Punkt von f an. Wenn ein Extrempunkt vorliegt ist die Steigung an diesem Punkt 0 darum ist f' 0. Den Rest mussten wir nie begründen.

"Wenn f(x) x^3 dann f'(x) 2 Nullstellen" -> falsch

Es ist nicht falsch, nur unvollständig. Eine Funktion ~ x³ hat maximal 2 Nullstellen in der ersten Ableitung

f(x)= AX³+Bx²+Cx+d -> max 3 NS f'(x)= 3Ax²+2Bx+c -> max 2 NS f''(x)= 6Ax + 2B -> max 1 NS

0

aber als allgemeine aussage ist es falsch

0

hallo,

f(x) ist eine funktion (meist gegeben)

f'(x) ist deren ableitung, sie gibt dir die steigung in jedem punkt von f(x) an!!

das mit der ax-Endung: wahrscheinlich meinst du eine gerade mit der form f(x) = ax + b dies ist eine gerade und für a =/ 0 ist f(x) genau 1x null

0

Was möchtest Du wissen?