Zusammenhang Elektrizität und Magnetismus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Elektrische Ladung (Elektronen) erzeugen, wenn sie sich bewegen ein Magnetfeld.

Wenn Du ein Magnetfeld durch einen elektrischen Leiter bewegst, bewegt es die Elektronen und es fließt Strom.

So kann man aus Strom eine Magnetfeld machen (Elektromagnet) bzw. aus Magnetfeldern wieder Strom (Ladung vom Handy per Induktion).

Wie genau brauchst Du es denn? Ich denke da gibt es einen großen Wikipedia-Artikel dazu der auch alle Formeln erklärt mit denen man es ausrechnen kann.

Also in meiner Arbeit wird die frage: "Zusammenhang Elektrizität und Magnetismus" stehen.. und ich hab bei der arbeit nur 3 zeilen frei.. könntest du mir die frage beantworten

0
@Dion0906

Wenn Du nur 3 Zeilen Text hast steht die Antwort schon oben, länger und genauer wird da nicht hin passen...

Ist das nicht Schummeln, wenn man die Fragen vorher schon kennt?

0

Ein einfaches Beispiel sind Generatoren, die Dinger stehen z.B. in einem Wasserkraftwerk. Ein Generator hat einen großen Magnet, in dessen Mitte dreht sich etwas (z.B. durch das Wasser angetrieben). Dies erzeugt Strom.

In einem Elektromotor ist es umgekehrt: der wird an eine Stromquelle angeschlossen, und er erzeugt z.B. eine Drehbewegung. Der hat auch einen Magneten.

Oder noch kürzer: Magnet + Bewegung ergibt Strom [im Generator]
Strom + Magnet ergibt Bewegung [im Elektromotor]

Rund um einen stromdurchflossenen Draht entsteht ein (schwaches) Magnetfeld, ein beweglicher Magnet erzeugt in einem isolierten Draht einen (kleinen) Stromfluss.

Diese Phänomene werden genutzt, um Strom zu erzeugen (Stromgenerator), Bewegung hervorzurufen (Elektromotor) oder auch Magnete herzustellen.

Also in meiner Arbeit wird die frage: "Zusammenhang Elektrizität und Magnetismus" stehen.. und ich hab bei der arbeit nur 3 zeilen frei.. könntest du mir die frage beantworten

0

0

Was möchtest Du wissen?