Zurecht, zu recht oder zu Recht? Rechtschreibprofis, bitte helfen!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er wurde zu Recht bestraft.

Man rückte ihm den Kopf zurecht.

Danke für das Sternchen! :-)

0

Er wurde zu Recht bestraft. Nur diese Schreibweise ist richtig.

Der Ausdruck zu Recht im Sinne von „berechtigterweise“ wird getrennt in zwei Wörtern geschrieben und darf nicht mit dem Verbpräfix „zurecht…“ verwechselt werden, welches nur in Verbindung mit Verben wie „zurechtkommen; zurechtbiegen; (sich) zurechtfinden; (jmdn.) zurechtweisen“ vorkommt. Es heißt also: „Der Lehrer tadelte den Schüler zu Recht.“ Aber: „Der Lehrer wies den Schüler zurecht“ (vgl. → zurechtkommen). Quelle. http://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/zurecht-zu-recht.shtml

man schreibt es zu Recht :)

Was möchtest Du wissen?