Zum Thema schach darf der König auf dem Feld einfach so andere Figuren schlagen?

5 Antworten

Hallo,

natürlich darf der König eine gegnerische Figur auf einem Nachbarfeld schlagen. Es gibt aber Ausnahmen: Der König darf keine gedeckte Figur schlagen, weil er sich dann ins Schach stellen würde; außerdem kann er nicht den gegnerischen König schlagen, weil zwei Könige beim Schach niemals nebeneinander stehen dürfen.

Dadurch, daß der König in jede Richtung ziehen darf, wenn auch nur ein Feld weit, gehört er trotz dieser Einschränkungen gerade im Endspiel - vor allem, wenn keine Damen mehr auf dem Brett sind - zu einer starken Figur, die sich aktiv ins Geschehen einmischt.

Herzliche Grüße,

Willy

Ja, im Endspiel ist das sogar üblich, da "grast" der König so manchen Bauern ab und greift auch Figuren an - die, wenn die ungedeckt sind - auch vom Monarchen geschlagen werden dürfen. Im Mittelspiel versteckt sich der König allerdings und schlägt nur in Notfällen zurück. Auch in diesen Fällen ist das allerdings nur erlaubt, wenn die entsprechenden Steine bzw. Figuren nicht gedeckt sind. Gedeckte Figuren darf der König nie schlagen.

Ja, darf er, solange die Figur nicht gedeckt wird. Wäre sie gedeckt und der König hätte sie geschlagen dürfen, stünde er im Schach, und er darf halt nicht ins Schach laufen

Ja, aber nur wenn die andere nicht gedeckt ist. Sonst würde der König bedroht werden, was nicht erlaubt ist.

*andere Figur

0

Ja – unter Beachtung folgender Nebenbedingungen:

  • Die Figur muß auf einem Feld stehen, das dem König unmittelbar benachbart ist.
  • Die Figur darf nicht gedeckt sein.

Was möchtest Du wissen?