Zum oder ins grammatik?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das kommt drauf an: Zum, wenn Du zum Gebäude gehst. Ins, wenn Du Dich hereinbegibst.

Ich gehe zum Theater, um mir dort die Plakate anzusehen. 
Am Samstag gehe ich ins Theater und schaue mir eine Oper von Verdi an.
Ich fahr zum Krankenhaus, ich muss dort etwas abgeben.
Ich habe eine Blinddarmentzündung, ich muss ins Krankenhaus.

Die Regel kann ich dir auch nicht erklären, bei mir ist es halt das Sprachgefühl.

1. ich gehe ins Krankenhaus, um mich dort operieren zu lassen.

2 Ich gehe zum Krankenhaus, um dort jemand abzuholen, um dort eine Bewerbung von mir abzugeben.

3.Ich gehe zum Theater, weil das mein Berufswunsch ist. Ich gehe zum Theater, um meine Tickets für die Abendvorstellung abzuholen. Ich gehe zum Theater, weil ich dort mit George Clooney verabredet bin.

4. Ich gehe ins Theater, weil ich Karten für die  Shakespearevorstellung habe.

Auch wenn es in Sprachen Überkreuzungen gibt, kann man es bei "zu" und "in" meist gut auseinanderhalten.

zu verwendet man, wenn man nur das Gebäude im Sinn hat.
ich gehe zur Schule in der Lindenstraße

in verwendet man, wenn man die dort angeboteten Dienstleistungen im Sinn hat.
ich gehe in die Schule, um zu lernen

Aber wie gesagt: das ist meistens so, kann in Einzelfällen auch wieder anders sein.

Das mag im Präsens, in der Gegenwart so sein. Ich wollte es genauso erklären. 

Aber dann fiel mir ein, dass ich trotzdem sage: ich bin von 19xx bis 19yy zur Schule gegangen. 

Ein Einzelfall? Ich weiß es nicht. 

"Ich gehe heute zur Kirche . . ." --> in das Gebäude, zum Gottesdienst. Ist natürlich mit der Institution verbunden.

'Gehen wir mal in die Kirche . . ." --> zur Besichtigung.

0

Beides ist korrekt.

"zum" sagt man, wenn man hinläuft/-fährt.

"ins" sagt man, wenn man das Gebäude betritt.

Generell kann man sagen, dass zu die Richtung angibt, und dass in soviel wie hinein bedeutet.

Aber eben nur generell, denn zu meint oft nicht nur die Richtung.

  • Montags gehen immer besonders viele Leute zu Aldi. - Und zwar nicht, um auf dem Parkplatz ein Schwätzchen zu halten. ;-)
  • Er geht noch zur Schule. - Er ist noch Schüler.
  • Am Nachmittag geht sie zu ihrer Freundin. - Und zwar zu ihr nach Hause.

Hier findest du weitere Anwendungen:
https://www.deutschplus.net/pages/Praposition_zu

Wow, mal eine wirklich interessante Frage, die sich einen Like verdient hat!

Ich glaube, dass es darauf ankommt, wohin Du genau willst.

Wenn Du in das Theater hinein willst, also Karten kaufst, um Dir eine Vorstellung anzuschauen, gehst Du ins Theater.

Wenn Du aber am Theater etwas besichtigst, weil zum Beispiel die Außenfassade sehr spektakulär ist, fährst Du zum Theater. Du gehst ja nicht hinein, sondern stehst davor.

LG

Sehe ich nicht so. "Ins Theater gehen" heißt üblicherweise, sich eine Vorstellung anzusehen. Wenn ich vorher hingehe, um Tickets zu besorgen, würde ich sagen "Ich gehe zum Theater, Tickets für die Vorstellung am Sonntag besorgen".

1
@germanils

Aber sobald Du ins Theater hinein gehst, um Tickets zu kaufen, also quasi das Theater nur betrittst, ist ein ins im Satz gerechtfertigt. Ich glaube es geht eher um die Frage "davor stehen" so ungefähr oder wirklich "es betreten".

0
@RettFuchs

nein, das finde ich nicht. Ich gehe ins Theater, und sehe mir die Vorstellung an.

0

"zum", wenn du dich davor stellst, "ins", wenn du hinein gehst.

Bei Personen sagst du "zum", es sei denn, es handelt sich um deine Freundin. → "zum Arzt"

Wenn du den Weg erfragen willst, verwende besser "zum"

"Wie komme ich zum Krankenhaus?" ist besser als "Wie komme ich ins Krankenhaus?"

zum Krankenhaus / zum Theater / zum Bahnhof - damit ist das Gebäude gemeint, zu dem ich gehe.
ins Krankenhaus / ins Theater - ich gehe dort zum Verweilen hin: als Patient, als Zuschauer.

Das ist jetzt interessant:

Ich gehe zum Krankenhaus: Ich besuche jemanden.
Ich gehe ins Krankenhaus: Ich bin Patient.

Aber:

Ich gehe zum Theather: Ich werde Schauspieler.
Ich gehe ins Theather: Ich bin Zuschauer.

Genau umgekehrt.

Ich gehe zum Krankenhaus. (Ich stehe irgendwo und laufe in Richtung KH)

Ich gehe ins Theater (Ich will dort ein Stück angucken)

Ich gehe ins Krankenhaus. (Ich betrete die Eingangshalle) Umgangssprache

Ich gehe zum Theater. (Ich stehe irgendwo und laufe dorthin
, vlt auch beruflich zum Theater gehen)

Ich gehe ins Krankenhaus.

Das ist eher nicht örtlich gemeint. Wenn mich jemand fragt und ich antworte: ich gehe ins Krankenhaus, wird der andere sicher fragen: "Oh je, was ist denn los?"

0
@Dahika

stimmt auch.

Wenn man aber telefoniert und sowas sagt wie: "Schatz ich gehe gerade ins Krankenhaus. Hier ist schlechter Empfang."

Auch möglich. Kontextfrage halt 

0

Was möchtest Du wissen?