Kann man mit einem Hund eine 6 stündige Zugfahrt machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich fahre regelmäßig mit meinen 2 jährigem Rüden von München nach Mainz (Ca.4 Stunden fahrt) oder München nach Magdeburg (5,5 Stunden) . Er bekommst meist sein Futter abends, das er es leichter hat während der Zugfahrt.

Meiner ist es gewöhnt Zug zu fahren, seid dem 5 Monat etwa, wir fahren täglich mit der u Bahn oder eben Fernreise Züge.

Wie groß ist dein Hund? Kleine können kostenlos in einer Tasche oder box transportiert werden, für große muss man ein Kinderticket lösen und nach Aufforderung muss ein Maulkorb angelegt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kennst deinen Hund am besten. Wenn er 4 Stunden aushält ohne zu pinkeln und Außenreizen gegenüber cool ist dann kannst du so eine Fahrt wagen. Mit unserem Hund könnte ich sowas machen, der ist glücklich wenn er einfach nur dabei ist - aber nicht jeder Hund ist so ruhig und ausgeglichen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh dein armer hund...
Aber ja kannst du, aber kannst du nicht igw nach 2 stunden aussteigen und mit ihm spatzieren gehen bis der nechste zug kommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel Zeit hast Du zum umsteigen?

Genügt die Zeit das Dein Hund sein “Geschäft“ machen kann?

Wenn Dein Hund keine Angst hat geht das, denke ich in Ordnung.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man vorher einen großen Spaziergang macht, finde ich, sollte eine solche Zugfahrt kein Thema sein.

Wenn er solange nicht pinkeln muß und ruhig bleiben kann, dann ist das kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie lange er es halten kann, bis er wieder gassi muss.

Hast du vielleicht die Möglichkeit während dem Umsteigen noch mit ihm zu gehen?

Wenn nicht, glaube ich, dass das nicht so schön für den Hund ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mit meinem letzten Hund (Zwergpudel) oft von München nach Hamburg gefahren.

Vorher lange Gassi gehen. Das macht ihn ausgeglichen, müde und die Blase wird leer. In Frankfurt bin ich wieder mit ihm Gassi gegangen, und mit dem nächsten Zug weiter. Das gleich in Hannover. (immer mit D-Zug) Insgesamt dauerte die Fahrt ca 3 Stunden länger. Gelegen hatte er neben mir auf meinem Mantel, wegen dem Geruch. 

Und trinken mitnehmen. (für den Hund auch !!!) 

[Im übrigens muss er Nachts auch einige Stunden ohne Pinkeln überleben]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puh wen dein Hund das Schaft? Also wen krine anderen Hunde da sind in drm Anteil dann eventuell ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?