zimmerpflanzen erde schimmelt

4 Antworten

Hallo, ein pelziger Belag auf der Erde oder ein niedriger Belag von Lebermoos auf dem Substrat ist meist auf zu reichliches Gießen oder schlechten Wasserabzug zurückzuführen. In diesem Fall gießt man die Pflanze zukünftig sparsamer, bzw. man ersetzt das zusammengesackte, verdichtete Substrat durch frische, lockere Erde.

Eigentlich nicht sehr schlimm, aber ich würde etwas weniger Giessen, und wenn das nichts hilft, die Erde austauschen!

Da war die Blumenerde zu lange zu feucht (und ist es vielleicht immer noch). Umtopfen, vorher die Erde gut von den Wurzeln abspülen und auch den Topf mit heißem Wasser ausschrubben (du kannst auch etwas Essig in das Wasser tun).

So im Ideal. Ich mache es allerdings nicht so gründlich, ich trage nur die oberste Schicht ab und sehe dann zu, dass ich den Wurzelballen schnell wieder trocken kriege (zum Beispiel aus dem Topf nehmen und mit aufsaugendem Papier umwickeln). Bisher hat das immer ausgereicht, Schimmel ist nie wiedergekommen.

Das Wichtigste ist eben: die Pflanze muss trockener stehen. Kann überschüssiges Wasser unten abfließen? Zusätzlich zum freien Abzugsloch: vielleicht hast du auch etwas Vogelsand oder Sand oder ein paar Kiesel, die du noch unten in den Topf geben kannst.

Was möchtest Du wissen?