Was ist für die Zimmerpflanzen besser? Blumenerde oder Tongranulat

7 Antworten

Seramis wäre prinzipiell eins der besten Substrate, hat jedoch den NaAchteil, dass es, weil grobkörnig, zu schnell in die Tiefe austrocknet. Wäre was für sehr tiefe Pötte - wenn da nicht der wirklich !unverschXmt! hohe Preis wäre :-((( Übrigens ist Seramis mit einer Wasserhaltefähigkeit von ziemlich genau 25% (25 mL Wasser pro 100 mL Seramis; überprüft) nicht sooo der großartige Wasserspeicher, wie so gerne behauptet wird... einfach nur Werbung ;-) Beste Erfahrungen habe ich mit einer Kombination von Seramis UNTEN (als superdicke Drainageschicht von 1/4 bis 1/3 der totalen Schichthöhe, UNTEN und Blumenerde 3/4 bzw. 2/3 oben gemacht. NOCH besser als torfbasierte Blumenerde ist reines Kokosfasersubstrat (z.B. fertiges aus dem Growshop (50 L für nur 13 Euro); Blöcke müssen dagegen erst mit Wasser angesetzt werden Das bekannteste Fabrikat,KokohXm ist leider obendrein unversch... teuer - die Kokosblöcke aus dem 3. Welt-Handel sind wesentlich günstiger!!!

Ich habe beides, solche und solche Pflanzen, und sie gedeihen alle gut.

du schreibst von tongranulat

aber welches granulat meinst du?

es gibt da sehr große unterschiede in dne kulturmethoden

einmal Blähton oder Blähschiefer — da handelt es ich um hydrokultur (ohne erde) da bekommen die pflanzen halt vom substrat, es hat eine gute luftführung

zum anderen gibt es seramis, das ist eine eigenständige kulturmethode - keine hydrokultur!

dieses granulat speichert wasser in größeren mengen hier bleibt die erde im wurzelballen

bei beiden methoden kann ein pflanzenfreund trotzdem viel falsch machen

lies mal bitte http://www.hydrotip.de/friends3/parser.php?uid=290

Wir benutzen nur Blumenerde und unsere Pflanzen gedeihen.

Was möchtest Du wissen?