Zimmerbonsai - Wenig Licht=Kein Zweck?

4 Antworten

Hallo Mojo7129Risin,

zu erst solltest Du in Erfahrung bringen, um was für eine Art es sich genau handelt, denn es gibt durchaus auch Indoor-Bonsai, die hell aber kühl "überwintert" werden wollen!

Wenn es sich um einen Indoor-Bonsai handelt, kann man ihm sicher auch den Aufenthalt im Zimmer "erträglich" machen, sein es mit künstlicher Zusatzbeleuchtung, einen mit Wasser gefüllten Untersetzer für höhere Luftfeuchtigkeit und je nach Art und Standort, die Bewässerung! Vorsicht, denn Staunässe ist der Tot der meisten Pflanzen!

Ein Outdoor-Bonsai, müsste zwingend im freiem geschützt überwintert werden, da er die Ruhezeit braucht!

Auch ein Indoor-Bonsai steht aber im Sommer am liebsten geschützt im freiem!

MfG

norina

Ein Bonsai ist zu ungenau. Es gibt mehrere hunderte Pflanzenarten die ein Bonsai sein können.

Deine Frage müsstest du konkretisieren, damit du auch eine konkrete Antwort bekommen kannst.

Viel Licht ist genauso wischiwaschi und unpräzise.

Die Menge des Lichtes wird in Lux gemessen und angegeben. Beispiele gibt es hier http://www.gaertnerei-steckroth.de/upload/1825162_Lichtbedarf_Seite_1_u._2.pdf

Manche tropischen oder subtropische Pflanzen sind bis zu 10.000 Lux am Tag in ihrer Heimat gewohnt. Viele Ficus-Arten gehören auch dazu. Mit wenig Licht kümmern diese.

Häufig ist zuwenig Licht auch für die häufigen Fragen des Blattverlustes im Winter bei Zimmerbonsai.

Woher ich das weiß:Hobby – Über 10 Jahre praktische Erfahrung.

ja- und nein! heutige anzuchten setzen nicht das voraus, was man unter "natürlich" verstehen kann und muss. die gewerblichen anbieter ziehen pflanzen- unter Bedingungen heran, die nicht natürlich sind- deswegen verkümmern pflanzen, die man kauft auch- weil sie schlagartig das gewohnte nicht mehr bekommen.

in den Herkunftsländern haben pflanzen meistens keinen direkten kontakt mit Sonnenlicht - sondern, je nach art nur das vagabundierende Streulicht der größeren pflanzen. also sozusagen "lichtabfall".

viele Zimmerpflanzen brauchen nicht viel licht- aber in ausreichender menge- sprich zeit. Licht muss wenigstens 12-14 stunden zur verfügung stehen.

0

Das hängt nun ganz von der Art des Baumes ab. Manche Baumarten brauchen sehr viel Licht, andere kommen mit weniger Licht aus. Die Bezeichnung "Zimmerbonsai" ist absolut nichtssagend. Das ist genauso unsinnig, als ob man fragen würde, wieviel PS ein roter PKW hat. Also mußt Du zunächst einmal exakt feststellen, um welchen Baum es sich handelt um danach die spezifischen Bedürfnisse ergoogeln zu können. Wenn es im Zimmer zu dunkel sein sollte, kann mit entsprechendem Kunstlicht und Zeitschaltuhr nachgeholfen werden. Man kann ja auch "rauchbares Kraut" mit Kunstlicht im Keller züchten.

Mein bonsai stand im Licht. Mehr Licht ging schon gar nicht mehr. Ihm sind nach und nach alle Blätter abgefallen und er starb scheinbar langsam. Er war absolut nackt ! Und ich hatte alle versucht, der gute war nämlich nicht billig. Aber er wollte lieber sterben. Weil ich keine Zeit hatte ihn zu entsorgen (ist etwas größer) habe ich ihn erstmal in eine Ecke gestellt. In eine dunkle Ecke und natürlich auch sonst nicht mehr beachtet. Kein Wasser, kein Licht, kein gar nichts ! Und was macht der idiot ? Kriegt frische, neue, wunderschöne grüne Blätter 😳... Das soll mal einer verstehen. Ich tue zur Zeit noch so als würde ich es nicht bemerken damit er nicht gleich vor Schreck wieder alle abwirft :)

licht ist nicht gleich licht: nur weil wir meinen es wäre doch licht! die Zusammensetzung des lichtes ist wichtig- die spektrale Zusammensetzung- und da braucht man kein massenhaftes licht sondern nur eine halbwegs vernünftige lampe mit einem leuchtmittel, das besonders im roten und blauem Bereich spitzen aufweist.

im einfachsten fall eine spezielle pflanzenlampe, die diese Voraussetzungen erfüllt!

das andere ist: eine pflanze- besonders alle zimmerpflanzen- sind tropische pflanzen. die benötigen in der aufzucht wenigstens 14 stunden licht: viel licht reicht also nicht!

es muss entsprechend der Pflanzenart eine bestimmte lichtzusammensetzung gegeben sein - und eine entsprechende beleuchtungsdauer am tag, damit die pflanze optimal versorgt wird- auch mit wärme und Feuchtigkeit!

deine Beschreibung zeigt, dass das zuviel - und vermutlich falsches licht war!

das ist jetzt nicht kompliziert: eine brauchbare lampe mit entsprechenden leuchtmittel kann man günstig bekommen: den rest macht eine Schaltuhr, die die Beleuchtung in den benötigten stundenintervallen einschalten und einhält!

0

Was möchtest Du wissen?