Zeitschriften oder Bücher besser?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich lese Bücher, wenn ich Grundlageninfos benötige. Wenn ich aktuelles brauche, dann sind Zeitschriften vermutlich besser.

Ach ja, Romane usw. interessieren mich nicht so. Ich lese mehr Fachbücher.

Aber was hält dich davon ab, beides zu lesen... Je nach dem was du brauchst.

Viel Spaß dabei.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich denke es kommt in erster Linie darauf an, was für Bücher gegen was für Zeitschriften du betrachtest.

Wenn ich eine Zeitschrift über die Schlachten der Rosenkriege habe und nebendran die Komplette Reihe von 'Das Lied von Eis und Feuer', dann wird mich die Zeitschrift mehr bilden als das Buch, vice versa natürlich entsprechend.

Wenn du Buch und Zeitschrift zum selben Thema hast kommt es darauf an. Die Zeitschrift bietet in der Regel einen komplexen und weitreichenden Überblick und geht weniger in die Tiefe. Das Buch hat die Zeit und Möglichkeit in die Tiefe zu gehen (ob es das dann macht sei mal dahigestellt).

Grundsätzlich kommt es auch darauf an wie etwas geschrieben ist... Zeitschriften mit interessanten Artikeln, die auch sehr eingängig und Griffig sind haben im Endeffekt vielleicht eher Lernerfolge zu verzeichnen, als ein tonnenschweres, in Fachsprache geschriebenes Buch.

Kurzum: Es kommt auf den genauen Inhalt an, auf den Schreibstil, darauf was man bei sowas erreichen möchte... und letztlich auch auf den individuellen Lerntypus... grundsätzlich macht dich aber ein Buch nicht schlauer, nur weil es sich um ein 'Buch' handelt. Der Inhalt ist entscheidend.

Ich finde Bücher lesen viel besser: es ist interessanter, weil man da ein komplette Geschichte hat und nicht nur kleine dumme Artikel.

Was möchtest Du wissen?