wie oft sollte man bücher lesen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst dich doch nicht zwingen :-) . Vielleicht hast du einfach noch nicht dein richtiges Buch-Genre gefunden. Bei mir kam übrigens die Leselust auch erst als ich aus dem Teenager-Alter heraus war. Aber eine feste Angabe wie viel man lesen sollte, kann man doch nicht sagen. Aber auch wenn Lesen nicht so dein Ding ist, ist es doch nicht so schlimm. Es hilft bei der Aneignung von Wissen, bei der Rechtschreibung und dem sprachlichen Ausdruck, ist aber auch kein Garant, gerade wenn man nur Schundromane liest :-) . LG

Man kan dir keine zahl nennen "les zwei Bücher pro woche sinder..." ja sonst was?

ich habe in meiner kindheit sehr wenig gelesen und erst als jugendliche mit dem lesen angefangen (eigendlich unnormal. bei vielen ist es andersrum). ich glaube es lag daran, dass mich diese bücher, die ich als kind in die hand gedrückt bekommen habe einfach nicht interessierten. von "hanni und nanni" hab ich den ersten teil gelesen, den zweiten angelesen und das dann weggelegt weil ja doch immer nur das gleiche passierte. nach nem umzug bin ich dann mit 13/13 in ne bibliothek gegangen und habe dort bücher zu meiner lieblingsserie gefunden. und dadrüber angefangen zu lesen. heute bin ich lesesüchtig ^^ sofern das buch gut ist.

vielleicht hast du bisher auch einfach noch nichts gelesen was dich wirklich interessiert. schullektüren sind ja in der regel eher langweilig.

versuch es doch mal mit jugendbestsellern. den ersten teil von harry potter (so dick wie es saussieht es es gar nicht. vgl. englische ausgabe) oder gregs tagebuch (ich weiß nicht wie alt du bist) oder mit sachbüchern zu themen die dich interessieren. vielleicht kommst du auf den geschmack. wenn nicht dann ist es halt so.

Man liest wenn man lust hat, nie, selten, manchmal, immer...;D Ein gutes Buch kann ich unbegrenzt oft lesen, natürlich nicht direkt hintereinander, aber immer wieder. Es gibt aber auch bücher, die ich nicht nochmal lesen will.

Natürlich ist es kein Muss Bücher zu lesen, wie die Antworten hier unten ja schon zur genüge beweisen. Wenn du keinen Bock hast Bücher zu lesen, dann tu es nicht.

Aber meiner Meinung nach ist Bücher lesen sehr wichtig und ich kann dabei auch immer gut entspannen. Viel wichtiger aber ist doch die Frage was du lesen solltest. Wenn mir jemand ein Buch in die hand drückt dass schon extrem langweilig aussieht, dann macht es doch auch überhaupt keinen Spaß sie zu lesen und dann denkst du dir dass es völlig sinnlos ist Bücher zu lesen. Ud ich denke dass die Bücher die ihr im Unterricht lest nicht gerade die interessantesten sind.

Achso und noch etwas: Eine Lehrerin hat letzte Woche gesagt, dass das menschliche Gehirn ständig Gehirnzellen nachproduziert (diese Dinger die du zum Denken und merken und alles sowas brauchst) die aber nur wirksam werden wenn sie sih verbinden. Dass kann aber nur passieren, wenn du joggen gehst und liest. Oder wenn du tanzen gehst. Schreiben und Lesen auf dem PC gehört nicht dazu.

Überleg dir also ob du nicht vielleicht ab und zu ein Buch lesen möchtest, für dich und dein Gehirn kann das nicht schaden. Wenn du nicht weißt welches dann lass dich doch beraten oder schau dir die Bestsellerlisten an.

LG Ich (soviel wollte ich eigentlich gar nicht schreiben, aber was solls...)

Ich les immer wenn ich ins Bett geh egla welche Uhrzeit es ist mindestens les ich 15 min. oder länger

Was möchtest Du wissen?