Zahnmedizin studieren mit 1,5?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie Deine Chancen stehen, ist natürlich schwer zu sagen, aber ganz schlecht sind sie nicht.

Wenn es nicht klappt, dann schau dir nochmal den Bewerbungsprozess an diesen Hochschulen und die Auswahlkriterien an. Oftmals bekommt man Boni auf die Abiturnote, wenn man sich z.B. in einem für das Studium relevanten Bereich qualifiziert hat, sei es über ein FSJ, eine abgeschlossene Ausbildung oder einen bestandenen Test für medizinische Studiengänge (TMS).

Hier als Beispiel die entsprechende Seite der Uni Würzburg:

http://www.studienangelegenheiten.uni-wuerzburg.de/bewerbung\_und\_einschreibung/bewerbungundzulassunguebersich/bewerbung\_bei\_der\_zvs1/adh\_medizinzahnmedizin\_ab\_20122/

Du könntest also, wenn eine Ablehnung kommt, einen oder mehrere der angegebenen Wege einschlagen, damit deine Position im Verfahren einer späteren Bewerbung verbessern und zugleich Wartesemester sammeln. Da dein Ausgangswert mit 1,5 wirklich nicht schlecht ist, stehen die Chancen meines Erachtens gut, dass du früher oder später einen Platz bekommst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Medizinertest machen. Auf die Warteliste setzen lassen. Viele bewerben sich bei mehreren Unis und springen kurzfristig ab. Für das nächste Semester bewerben. 

Wenn alles nichts hilft, eine Ausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten oder Zahntechniker machen. Dauert beides 3 Jahre, als Wartesemester anrechnen lassen. Besonders Techniker brauchst du im Studium. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ergebnisse des Auswahlverfahrens müssten doch jetzt bald kommen? Das Semester beginnt wieder am 1.4., es kann also nicht mehr lange dauern. Also erstmal weiter hoffen. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dies Jahr nicht klappt kommst du auf die Warteliste. In der Zeit könntest du Amateur Hobby Zahnarzt in dein Dorf sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?