Wut und Aggression unterdrücken

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine einfache, schnelle Lösung gibt es da nicht. Wenn, dann müsstest du im Vorfeld, wenn du gerade nicht in einer Situation bist, die dich wütend macht, etwas tun.

Natürlich würde ich dir auch gern den Rat geben, mithilfe eines Therapeuten Strategien zu erarbeiten, wie du mit deinen Aggressionen konstruktiv umgehen kannst.

Wenn du das mit der Therapie jedoch nicht so schnell aufgreifen willst, hier vielleicht ein paar nützliche Tipps, wie du an dir selber arbeiten kannst:

Versuche, dich selbst möglichst gut zu verstehen (z.B. in welchen Situationen genau du aggressiv bist und wie sich die Wut in deinem Körper anfühlt und ob es ähnliche Situationen gab, die dich nicht so in Rage gebracht haben bzw. was dann anders war).

Versuche, die Aggression, die als solche (ohne die Wut) erstmal eine neutrale Kraft ist, umzuwandeln, indem du sie auf etwas Positives ausrichtest (z.B. indem du nicht einen Beleidiger schlägst, sondern einen Schwachen beschützst; oder indem du nicht auf etwas Schlechtes mit groben Worten schimpfst, sondern deine Ideale und Wünsche lautstark äußerst).

Wenn du ein Gespür dafür bekommst, dass eine Situation dich in den nächsten Momenten wieder aggressiv machen wird, geh ihr aus dem Weg, sobald du es merkst. Damit schützst du nicht nur die anderen, sondern auch dich selbst. Verlasse den Raum oder geh bis um die nächste Straßenecke.

Überlege dir auch in einem Zustand, wo du gerade ruhig und ausgeglichen bist, was du konkret in der nächsten schwierigen Situation tun willst. Stelle dir das möglichst genau vor und rufe es dir immer wieder in Erinnerung (vielleicht auch abends vor dem Einschlafen und morgens als Vorsatz für den kommenden Tag), damit du dich im Notfall sofort an deine Strategie erinnerst.

Überlege dir, was du eigentlich an positiven Zielen erreichen möchtest, wo du deine Kraft reinstecken möchtest. So ein Ziel, für das es sich lohnt zu kämpfen, ist ebenso hilfreich wie Sport, wo man überschüssige Energie loswird.

Sollten deine Wut und dein Hass damit zu tun haben, dass du an bestimmten Stellen seelisch sehr verletzlich bist, müsstest du darüber nachdenken, welche Stellen in dir das genau sind, und warum dich ein anderer dort so empfindlich treffen kann. Entweder bist du an diesen Stellen besonders sensibel oder du wurdest als Kind dort immer wieder beschimpft, lächerlich gemacht oder ignoriert, und das hast du noch nicht verarbeitet. Und dann genügt ein kleines Streichholz, um ein riesiges Pulverfass in die Luft zu jagen. Oft ist man auch dort besonders verletzlich, wo man seinen Stolz rein setzt. Frage dich doch mal, worauf du besonders stolz bist, was du an Vorzügen hast, wo du viel für geleistet hast oder viel für gelitten hast...

Soviel für jetzt mal... Alles Gute!

Ichthys1009 04.12.2013, 23:38

Nachtrag: Mir fällt eben noch auf, dass du dir den Namen "Seelendiamant" gegeben hast. Das sagt ja auch einiges über dich aus. Der Diamant ist einerseits etwas sehr Wertvolles und Schönes, andererseits aber das härteste natürlich vorkommende Material. Wenn du diese beiden Seiten deines Inneren damit ausdrückst, hast du dich innerlich arg verhärtet. Du musstest dich also stark schützen vor etwas oder jemandem. Aggressionen und Angst hängen miteinander zusammen. Vielleicht solltest du auch noch reflektieren, was dir eigentlich so wahnsinnige Angst macht.

0

Kann auch ein Zeichen für Depressionen sein. Wut entsteht oft aus Hilflosigkeit. Ich würde Dir raten, einen Psychologen, Neurologen oder Psychiater aufzusuchen. Das ist keine Schande, sondern eine kluge Handlung. Sonst versaust Du Dir irgendwann mal im Affekt die Zukunft.

SeelenDiamant 04.12.2013, 23:02

War mal bei Psychologen... Ich bin echt kein böser Mensch...aber in solchen tut der Gedanke, diesen blöden Leuten weh zu tun, gut. Kribbelt im Bauch und im Kopf, ein lächeln überkommt mich. Dieser ganze Frust, der sich angestaut hat, muss raus. Aber eben nicht in den alltäglichen Situationen. Neben dem, dass ich anderen eig nichts tun möchte, würden andere Angst vor mir haben oder es eigenartig finden, etc. Die schauen ja jetzt schon, wenn ich zitternd in den Raum komme.

Wie kann ich das überstehen ohne jemandem irgendwann zu töten oder zu verletzten und ohne peinliche Zitter- und Fluch-attacken zu bekommen? (Ist mir manchmal wirklich peinlich)

0
CrazyDaisy 04.12.2013, 23:08
@SeelenDiamant

Ernsthaft - such Dir Hilfe. Such Dir einen Arzt, Therapeuten, was auch immer, der auf Dich eingeht und Dein Problem versteht. Du hast es nicht verdient, so zu leiden.

0

Was möchtest Du wissen?