Wusstet ihr, dass "Likes" süchtig machen?

 - (YouTube, Facebook, Instagram)

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ja, war mir bekannt 71%
Gut möglich, noch nie drüber nachgedacht 14%
Stimmt nicht, kann nicht sein 10%
Nein, wusste ich nicht 5%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, war mir bekannt

ist eigendlich auch logisch. der Mensch ist bekanntermaßen vom Wohlwollen anderer abhänig. und Likes sollen ja das ausdrücken.

Marc Zuckerberg und co haben das duchaus erkannt und eben ein Geschäft draus gemacht.

lg, Anna

Nein, dafür wurden sie nicht entwickelt, aber sie führen dazu. Das Konzept dieser Plattform beruht ebenfalls darauf.

Doch leider schon. In dem anderen Kommentar han ich auch schon die GoogleMail-App angesprochen.

Einer der Entwickler ist dort ausgestiegen, weil er es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte.

Die Aufgabe war klar definiert... die Besirzer so oft aufs Handy schauen lassen wie nur möglich...

1
Stimmt nicht, kann nicht sein

Der Like-Button wurde entwickelt, um Liebe in der Welt zu verbreiten. Das hat der Entwickler des Like-Buttons in „Das Dilemma von den sozialen Medien“ gesagt. Aber dass er süchtig macht, ist mir auch schon aufgefallen und dass es in ne ganz falsche Richtung geht und das hat auch der Entwickler gemerkt

Ja, war mir bekannt

Das habe ich zu Beginn schon geahnt. Aber gut, was soll man machen. Facebook nutze ich ewig nicht mehr. Die einzige Internetplattform, die es am besten und kompaktesten umsetzt, ist Instagram. Mehr braucht man wirklich nicht. Man kann Bilder, Videos und Dokumente veröffentlichen. Kommentieren, ein Herz geben und privat schreiben. Produkte verkaufen. Besser geht es nicht.

Liebe Grüße

Ja, war mir bekannt

Sieht man ja auch oft genug, wie andere sich daran hochziehen oder über Likes definieren

Dafür gibt's erst mal nen like

1

Was möchtest Du wissen?