Wurde der Fernseher nur erfunden um die Menschen dumm zu halten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nichts mehr zu hinterfragen liegt eher daran, dass wir zu viele Informationen bekommen und gar nicht die Zeit hätten über alles nach zu denken. Der Fernseher wurde erfunden weil es halt so war - wie auch die Glühbirne und das Auto oder die Atombombe.
Wenn die Menschen sich dadurch gut ablenken lassen ist das halt so. Das ist persönliche Präferenz.
Davon abgesehen kann man nur kritisch hinterfragen, wenn man Interesse hat und man kann sich nur eine Meinung bilden, wenn man verschiedene Varianten dazu hat. Wird dir nur eine Wahrheit vorgelegt glaubst du die auch. Zweifel verlaufen so lange ins Leere, bis etwas Neues kommt.

erfunden wurde er sicherlich nicht zur manipulation. schließlich war es kein politiker der den ersten fernseher gebaut hat ^^

dass medien MISSbraucht werden, für propaganda und meinungsbildung, ist nichts neues. man bedient sich eben sämtlicher möglichkeiten, wenn man absolute macht will. und die medien zu kontrolieren ist da natürlich sehr effektiv.

im grunde ist der sinn des fernsehns aber ablenkung und bespaßung der gesellschaft. früher gingen die leute noch aus dem haus um was zu sehen und zu erleben. ins theater oder zu festspielen, sport sah man nur vor ort in der arena. heute geht das alles von zuhause aus.

je stressiger und schwieriger es wird, in der heutigen zeit seinen lebensunterhalt zu bestreiten, desto nötiger hat man sowas wie fernsehn, und desto niedriger werden auch die ansprüche. wenn man ausgelaugt ist von der arbeit, will man sich nicht noch vorm fernsehn den kopf zerbrechen. dann schaltet man leicht verdauliche kost ein, und amüsiert sich am besten noch über menschen, denen man sich überlegen fühlt. deshalb ist unterschichten-fernsehn so beliebt. irgedndwo können sich viele damit identifizieren, aber dennoch ist es oft so extrem, dass selbst menschen aus dem gezeigten millieu sich noch erlauben können das gesehene unterhaltsam zu finden.

es ist also nicht das fernsehn, das dumm macht. die menschen haben einfach nur nicht die nerven, und die zeit, sich schlau zu machen, weil geldverdienen und regenerieren priorität hat.

Teilweise macht fernsehen schon dumm, wenn z.B. Unwahrheiten verbreitet werden. Bei der Entwicklung des ersten Fernseher haben vielleicht die Geheimdienste ihre Finger im Spiel gehabt.

0
@gwops73

haben vielleicht die Geheimdienste ihre Finger im Spiel gehabt

Das hatten sie schon, als vor 5000 Jahren in Ägypten die Hieroglyphen erfunden wurden. Nur nannte man die Leute damals nicht Geheimdienst, sondern Priester.

2

Der letzte Satz sollte mit einem Fragezeichen enden.

0

Auch wahr. 😂

0

Ja, du hast es erfasst. Die wollen halt alle tolle Sachen verkaufen, damit du dein sauer verdientes  Geld fuer Sachen ausgibst, damit du ein kurzes Gluecksgefuehl bekommst.

Damit du die Sachen auch guckst, machen sie dann um die Werbung banale Filme ueber Menschen, die es nicht gibt, mit Problemen, die es nicht gibt, aber egal, Hauptsache du kaufst den Krempel aus der Werbung.

Dann natuerlich dient der Fernseher auch als Instrument, dir die geeignete Lebensweise rauszupicken, wie du dich zu verhalten hast und das du die Stars anhimmelst usw.

Stelle dir vor, die wuerden dir Dinge beibringen, wie du die Wahrheit erfaehrst und wie man Manipulation erkennt und wir du eine Menge Geld machst ohne zu arbeiten oder sowas, das gibt es nicht, denn du sollst Arbeiten, Konsumieren, Schlafen und das immer wiederholen, dann sind alle gluecklich.

und wir immer weniger in der Lage sind kritisch zu hinterfragen und vieles glauben was gesendet wird

Dafür kann weder die Sendeanstalt noch der Fernseher etwas sondern nur du selbst.

Demokratie heißt auch Selbstverantwortung übernehmen und sich nicht alles vorkauen zu lassen.

In gewisser Weise hast du recht, aber mir kommt es manchmal so vor als würden wir vorsätzlich verdummt durch die Medien. Wenn Kinder heutzutage schon mit dem TV aufwachsen, lernen sie oft gar nicht selbst zu hinterfragen.

0
@gwops73

Der Erziehungsverantwortung liegt bei den Eltern.

Wenn Kinder der Meinung sind, Kühe seinen lila, haben diese eindeutig etwas falsch gemacht.

Sicher ist es nicht immer einfach, Kindern die Abgrenzung zwischen Fiktion und Realität zu erklären.

Da es die absolute Wahrheit nicht gibt - besonders nicht was politische Fragen betrifft - ist es um so wichtiger, sich eine eigene Meinung aufgrund mehrerer unterschiedlicher Informationsquellen zu bilden.

Dabei sollte nie vergessen werden, dass Information immer mit einer bestimmten Zielsetzung erfolgt. Diese Zielsetzung kann ich erkennen, wenn ich den Informanten oder die Informationsquelle kenne. Und dieses Wissen ist ganz entscheidend für meine persönlich Beurteilung des Informationsinhaltes.

Zugegeben - sich nicht verdummen zu lassen hat einige Hürden. Weil es aber kein Recht auf Wahrheit gibt muss ich diese Hürden einfach überwinden.


 

1
@gwops73

, aber mir kommt es manchmal so vor als würden wir vorsätzlich verdummt durch die Medien

Das Internet ist übrigens auch ein Medium. Bestimmte Websites tragen auch ihren Beitrag zur Verdummung bei.

0

Das Auto wurde dann wohl auch nur deshalb erfunden, dass die Städte mehr Geld für Strafzettel und Bußgelder einnehmen können.

Der Fernseher selbst wurde nicht dafür erfunden. Die Personen die das Fernsehen machen können aber die Meinungen beeinflussen. Das gleiche gillt aber auch für Zeitungen, Schulen und Radio. Solange keine unabhängige Maschine die Nachrichten und Sendungen produziert wird das aber auch immer so bleiben.

Mfg

Wie bei allen anderen Erfindungen der Menschheit auch ist es wie immer die Frage, wie das Ding genutzt wird. Wenn die Menschen es nutzen, um sich verdummen zu lassen, ist es deren Sache.

Es ist ungefähr so wie mit Drogen. Sie können dich kaputt machen, aber du hast in der Regel als Erwachsene die Wahl, ob du sie nimmst oder nicht.

Der Erfinder des Fernsehens ist so ziemlich genau vor 20 Jahren gestorben. Manfred von Ardenne gilt aber nicht als Erfinder des Fernsehprogrammes.

Fernsehen kann verblöden, wenn man Pro 7, VOX oder RTL II schaut, aber ich möchte eine Lanze für dieses Medium brechen. Seit 40 Jahren weiss ich, wie ein Wal aussieht und wie er sich bewegt, obwohl ich noch nie einen leibhaftig gesehen habe. Kein Zoo der Welt kann mir einen Wal zeigen, das Fernsehen schon.

Das Fernsehen hat auch einen Vorteil gegenüber dem Internet, insbesondere gegenüber Youtube. Youtube passt sich Deinen Gewohnheiten an und schlägt irgendwann nur noch Inhalte vor, die Dich interessieren. Das nennt man Filterblase. Wenn Du durch die Programme zappst, dann wird Dir alles Mögliche angeboten, von Promi Shopping Queen über Nachrichten bis zu interessanten Dokus über Themen, von denen Du bisher keine Ahnung hattest.

Wahrscheinlich weisst Du auch nicht wirklich, dass es in Deutschland seit 1935 ein regelmäßiges Fernsehprogramm gab.

was meinst du was die ganzen Medien machen? der Fernseher hat eine Ein- und Ausschlaltknopf, den muss man aber selber betätigen

Jedes neue Medium wird schnell mißbraucht. Die Verblödung ist Teil der menschlichen Natur.

Was möchtest Du wissen?