Würdet Ihr Eure Ex-Freundin oder Ex-Freund im Krankenhaus besuchen?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde, du solltest sie besuchen. Wenn man im Krankenhaus liegt ist es sehr langweilig und man freut sich über netten Besuch. Deshalb kannst du ihr eine Kleinigkeit zu naschen oder was zu lesen mitbringen und ihr sagen, daß du dir Sorgen gemacht hast, aber nur aus Freundschaft, nicht daß sie noch was denkt!

Um Ärger zu vermeiden (steht ihm seine jetzige Freundin nicht näher?), sollte ein Anruf erstmal genügen um sein "Mitgefühl" auszudrücken.

1

die antwort zu nehmen die einem nach dem mund redet hilft nicht unbedingt weiter. verabschiede dich schon mal von deiner aktuellen freundin wenn du es wirklich machst, wenn sie schlau ist geht sie

0
@fragetierchen

@fragetierchen das mag jetzt hart klingen aber bei mir hättest du schon lange deine Koffer packen können das wäre mir zu blöd

0
@Redgirlfan

dann scheint deine definition von partnerschaft sehr merkwürdig zu sein wenn du solch einen aktiven betrug toll findest

0
@fragetierchen

@fragetierchen ich bin ganz deiner Meinung, denn alles andere ist doch einfach nur als sehr merkwürdig anzusehen und seine Freundin wird bei dieser Entscheidung, sowieso die eigenartige Beziehung mit ihm, überdenken!

0
@fragetierchen

Warum antworte ich dir überhaubt noch ?, Da ist Jemand Krank denn man mal sehr nahe gestanten hat und man will ihn besuchen sowas ist kein betrug sondern Menschlich

0
@Redgirlfan

Stimmt nicht, denn du hast mir ja noch nie geantwortet...immer nur den anderen...!:-)

0
@Zara13

Falsch gedacht! Meine Freundin wird sich gar nichts überdenken. Sie wird nach reiflicher Überlegung und nach ein wenig Überzeugungsarbeit meinerseits mit sachlicher Argumentierung Verständnis zeigen.

Merkwürdig ist an einen Krankenhausbesuch absolut nichts!

Wenn Du so alt bist wie Dein Name es anzeigt solltest Du noch ein paar Jahre reifen.

0

Zum einen besteht überhaupt keine Veranlassung dazu, dass du sie im Krankenhaus besuchst, da ihr nur noch einen sehr lockeren Kontakt miteinander pflegt und zum anderen hat deine Freundin absolut recht, denn in dem Fall reicht ein Telefonat vollkommen aus. Wer weiß ob deine Ex es gut finden würde, wenn du auf einmal dort erscheinen würdest?! Eine unverbindliche telefonische Anteilnahme reicht definitiv aus und du hast deine Freundin auf deiner Seite und somit keinen Streß! LG :-)

Stress werde ich nicht haben. Denn ich weiß wie ich dem begegnen kann.

Mir reicht ein Anruf definitiv nicht aus!!

0
@HeymM

Frage dich doch einmal ganz, ganz ehrlich: "Warum reicht mir ein Anruf nicht aus?!" Was empfindest du denn noch für deine Ex, auf jeden Fall mehr als du solltest! Das wird auch deine jetzige Freundin spüren und wundere dich dann nicht!!!

0
@Zara13

Weil ich ein persönliches Erscheinen besser finde. Ein Telefonat wirkt unpersönlich. Ich möchte einen Menschen nach Möglichkeit in die Augen sehen bei einem Gespräch um zu sehen wie es ihm tatsächlich geht. Ich empfinde für meine Ex keine Gefühle partnerschaftlicher oder sexueller Art mehr. Es ist eine rein freundschaftliche Gesinnung. Und wer das hier nicht auseinanderhalten kann sollte sich der Diskussion fernhalten, denn er hat keine wirkliche Ahnung von Beziehung, Partnerschaft, Freundschaft, Liebe, Gefühle, Vertrauen, Verständnis und Toleranz.

0
@HeymM

Diese Meinungen sind doch erst aufgekommen, da du erwähntest, dass deine Freundin damit ein Problem hat, dass du persönlich in dem Krankenhaus erscheinen möchtest, ansonsten würde doch jeder bei dem Kommentar, den du mir jetzt geschrieben hast, Verständnis dafür haben, denn das klingt in meinen Ohren nun endlich plausibel und wenn du es so deiner Partnerin gegenüber äußerst, selbstverständlich mit sehr viel Gefühl und Liebesschwüren, dann wird sie die letzte sein, die dir den Krankenhausbesuch mißgönnt! :-) Aber trotzdem keine Dummheiten machen!:-))

0
@Zara13

Absolut falsch gedacht!!!!!!!!! Ich habe von Anfang so geschrieben wie es gemeint war! Meiner Freundin müsste ich auch nicht mit Liebesschwüren kommen oder sonstwie ein Gefühlsheischendes Geseiere um ihre Mundwinkel hauchen. Das liegt mir nicht. Das würde nichts anderes bedeuten als das ich vor ihr winseln müsste um meine Ex zu besuchen. Das ist Schwachsinn im Quadrat! Liebesbekundungen gebe ich meiner Freundin auch ohne das ich meine Ex besuche.

Mir ging es einzig und allein um Meinungen anderer ob sie den Krankenhausbesuch moralisch vertreten können. Und dies müssten sie auch verständlich argumentieren. Das ist bei den meisten Fällen nicht der Fall gewesen.

Ich muss doch nicht erst erwähnen das ich für meine Ex keine Gefühle mehr habe, sodass es plausibler klingt. Was ist denn das für ein blödes Argument?

0
@HeymM

Vielen Dank für das nette Kompliment, dass ich hier blöde Argumente abgebe, zumal es im Grunde völlig nett gemeint war, aber leider falsch interpretiert wurde, in dem du dich auf den Schlips getreten fühlst. Einfach unfassbar das Ganze und nicht gerade charmant!

0

Wenn ihr wirklich nur noch selten Kontakt habt, finde ich es auch doof, wenn du hin fahren würdest. Ein Anruf wäre aber ok. Aber da du schreibst, dass ihr euch höchstens 1 Mal im Jahr seht und vielleicht zweimal im Jahr telefoniert zum Geburtstag, dann kann ich deine Freundin verstehen, dass sie es Blödsinn findet, wenn du dann ins Krankenhaus fahren würdest. Aber das ist sicher Ansichtssache.

Das ist aber nicht der Grund meiner Freundin.

Sie glaubt nur ich würde meiner Ex das Gefühl geben ich sei noch hinter ihr her was schon alleine aufgrund des seltenen Kontakts hirnrissig ist!

0
@HeymM

aufgrund des seltenen kontakts ist es auch blödsinn ins krankenhaus zu fahren

0
@fragetierchen

Das ist eben kein Blödsinn. Wie ich hier schon erklärte macht eine Freundschaft nicht die Kontakthäufigkeit aus sondern die Art des Kontaktes! Aber wem erzähle ich das?

0

Naja,wenn ihr euch nur einmal im Jahr durch zufall seht,warum sollst du dann ins Krankenhaus.Normal habt ihr nix miteiander abzumachen.Ich kann deine Freundin verstehen,wenn sie misstrauich wird.Du könntest allerdings gemeinsam mit ihr ins Krankenhaus fahren und deiner Ex einen Andstandsbesuch machen.Du könntest ihr ja sagen,das noch jemand anderes dort liegt,den ihr besucht habt,und das ihr nun auch mal bei ihr reinschaut.Das wäre zwar ne kleine Lüge,aber es wäre OK

Nein, das ist voll daneben. Ich lüge weder meine Ex noch meine jetztige Freundin an. Es geht hier um Toleranz, Verständnis und Vertrauen. Wenn man das beherzigt braucht nicht gelogen zu werden. Das schürt erst recht Misstrauen.

0

Das Rückenleiden ist sicherlich nicht lebensbedrohlich...

Also, bei einer lebensbedrohlichen Krankheit würde ich auch einen Besuch im Krankenhaus machen. So würde ich auch eher sagen, es genügt (erst mal) ein Anruf. Darüber freut sie sich aber sicherlich. Du drückst damit aus, daß sie Dir als Mensch nicht gleichgültig ist - schließlich war sie ja auch mal sehr wichtig für Dich. Und wenn Du dann feststellst, daß sie vielleicht ziemlich down ist und ein Besuch ihr gut tun würde, kannst Du ruhig auch mal vorbeigehen. Ein Krankenhausaufenthalt kann auch ganz schön einsam machen. Und warum soll man nicht zu seiner Ex auch nett sein - wenn man sich nicht hoffnungslos zerstritten hat? (Krankenhausaufenthalt kann auch ganz schön anstrengend sein, wenn man andauernd Untersuchungen und Behandlungen und Therapien hat...)

"Nachlaufen" ist sicherlich noch was anders, denn sie weiß doch auch, daß Du eine Freundin hast - oder nicht?

Meine Ex weiß genug, soviel dass sie weiß das ich keine Gefühle mehr für sie habe. Und sie weiß auch das ich eine neue Freundin habe.

0
@HeymM

Ja dann...

Vielleicht solltest Du sie dann bei Gelegenheit auch mal mit Deiner jetzigen Freundin bekannt machen...

0
@anjanni

Könnte man irgendwann arrangieren. Mal sehen.

0

Was möchtest Du wissen?