Würdet ihr einem Bekannten 30.000€ leihen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das würde ich nicht.

Bei Geld hört die Freundschaft auf und so eine riesige Summe würde ich auch nicht leihen. Mit 23 habe ich wirklich wichtige Dinge, die ich finanzieren wollen würde (vielleicht... irgendwann...) und die halbseidenen Firmengründungspläne von jemandem, der keine Ahnung von der Materie hat und den ich seit Jahren nicht gesehen habe, gehören da NICHT dazu.

Da mögen unsere Mütter noch so gut befreundet sein... keinen Cent bekommt der von mir. Ich rechne schließlich nicht damit das Geld jemals wiederzusehen, außer er hat WIRKLICH einen Plan mit dem er mich überzeugt. Und so wirkt das hier eher nicht.

Sollte er androhen 'irgendwas auszupacken', dann würde ich ihn freundlich aber bestimmt daran erinnern, dass Erpressung kein Kavaliersdelikt ist und er mich besser in Ruhe lassen sollte, sonst landet sowas bei der Polizei.

wow danke danke

1

Für weit aus weniger Geld kann man auch das Problem lösen, das es auf dich zurückkommt, es nicht zu machen. Deshalb würde ich darauf verzichten.

Nein,

ich würde das auf keinen Fall tun und du solltest es auch nicht machen.

LG

30000 €, das ist definitiv keine Summe zum verleihen unter "Freunden".

Das stinkt nach Betrug. Wenn sein Geschäftsmodell tragfähig wäre, könnte er sicherlich Gründungsbeihilfe über die IHK oder Kredite von der Sparkasse bekommen.

Woher ich das weiß:Beruf – Hilfestellung im ökonomischen Fragen

danke

0

Nein würde ich nicht tun.

Ist ja sein Problem,und wenn man obenauf nicht magst,und auch nicht vertraust...💁🏼‍♀️

Liebe Grüße

Ninchenmonster

danke

1

Was möchtest Du wissen?