Würdet ihr ein Vorderzeug beim Reiten empfehlen und wofür ist sie gut?

6 Antworten

Ein Vorderzeug sorgt dafür, dass der Sattel an Ort und Stelle bleibt und nicht zurückrutscht. Bei der Dressur ist das nicht nötig, aber in steilem Gelände und beim Springen, kann es durchaus passieren, dass der Sattel rutscht. Selbst wenn er angepasst ist. Bei manchen Pferden mehr, bei anderen weniger.

Besprich Ausrüstungsfragen am besten mit deinem Trainer.

Nein, ich würde es nicht empfehlen, ausser du bist Spring-/Geländereiter oder Westernreiter in bestimmten Disziplinen (dann würdest du sowas aber wohl eher nicht im Web nachfragen...).

Sonst ist das überflüssig u. wenn der Sattel rutscht u. nicht passt, dann hilft auch ein Vorderzeug nichts.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Ein vorderzeug hält den sattel gut fest! das finde ich oft sinnlos aber wenn du springst oder irgendwo bergauf läufst ist es durchaus sinnvoll.es kommt aber auch oft auf das pferd und den sattel an...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

wenn du dein maultier als saumtier nutzt, ist es prima. es hilft, den sattel mittig zu halten. noch besser ist es, um einen tragsattel richtig in der mitte zu halten.

ausserdem kannst du den saumzügel zum davor laufenden tier in den mittleren ring einhaken und belastest maul und genick deines maultieres nicht unnötig.

du tust gut daran, nicht auf dem vorderen, sondern dem hinteren tier zu reiten.

und vergiss das hinterzeug nicht. irgendwann geht es ja auch wieder bergab.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

ps - das vorderzeug ist - so nicht für die rinderarbeit benötigt, teil des klassischen säumergeschirrs.

also zum normalen reiten - nein. nicht sinnvoll.

0

Meine Sättel sitzen allesamt gut und Bergsteigen tun wir in der norddeutschen Tiefebene NICHT....

ABER

in der FLiegen- und Bremsenzeit habe ich mit ein leichtes

elastisches (!) "Vorderzeug" gemacht mit langen Fransen dran: eigentlich ist das überwiegend der Halsring von einem ehemaligen Martingal (sowas benutze ich zwar schon ewig nicht mehr, aber man kann es prima "umwidmen" für den FLiegenschutz; (alternativ werde ich mir leichte Fransen an meine ZÜgel machen)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Was möchtest Du wissen?