Woran denkt Ihr bei einem Regenbogen-Tattoo?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde mir gar nichts dabei denken, und wenn Du das haben möchtest, dann deshalb, weil Du das gut findest, und nicht, weil Dir das vollkommen unbekannte Leute das abgesegnet haben....

MissingMile 29.07.2009, 20:21

Naja, schon richtig, aber mir ging es nicht so sehr um das Absegnen...aber mir wird klar, wenn man sich mit dem Motiv so unsicher ist, sollte man wohl noch abwarten...;)

0

Der Verlust meines Katers vor über 10 Jahren tut auch immer noch weh. Ich habe damals ein Foto von ihm genommen und es als Hintergrundbild für meine Visitenkarten umgewandelt. Außerdem bin ich Hobbyfotografin und hatte es lange Zeit als mein "Markenzeichen" verwendet. Heute denk ich immer noch viel an ihn. Aber es ist nicht mehr so schlimm.

Zur Frage mit dem Regenbogen. Also mag sein, dass ich mit über 30 die "falschen" Sendungen im Fernsehn sehe, aber bei Regenbogen fällt mir als erstes Spongebob ein. Nämlich die Folge als er mit Patrick in der Kiste sitzt und spielen. Dann will Thaddäus immer wissen wo die Sachen sind die so Krach machen und Songebob sagt dann immer "mit ner Menge Phantasie" und bezeichnet mit den Händen einen Halbkreis - der als Regenbogen dargestellt wird.

Ehrlich gesagt halte ich von solchen "Andenken" nicht viel. In ein paar Jahren kommst Du Dir deswegen vielleicht "blöd" vor.

MissingMile 30.07.2009, 19:25

Schlaubaerchen, Espaulinsche: Das mit dem "Später" kann man ja zu jedem Tattoo sagen... das ist was Grundsätzliches. Aber mit dem Regenbogen... da bin ich jetzt wieder von abgekommen, denn, wie ich schon mal sagte, wenn man sich mit dem Motiv so unsicher fühlt, sollte man's echt lieber lassen... (!Spongebob LOL)

0

eine ganz nette idee, doch ich würde es nicht zu groß machen. überleg mal, ob du es später in 5 jahren oder so immer noch schön findest. nur die sternchen würde ich weglassen. Oder nur einen Stern, in dem die Katze sitzt.

ich stelle mir das motiv ziehmlich eigenartig vor, nicht wirklich schwul aber eigenartig^^... aber naja wenn man sich ein tattoo für eine katze stechen lassen will muss man wahrscheinlich sowieso schon etwas "anders" sein...

frag doch mal deinen Tätowierer - zeig ihm deinen Entwurf und erklär ihm die Regenbogenbrücke (wenn er sie nicht kennt) vielleicht hat er noch einen Verbesserungsvorschlag ?! - die Idee finde ich aber schon toll !

MissingMile 29.07.2009, 20:23

Danke, ich versuch's am Freitag mal...

0

ich denk da immer an die goldenen 70 jahre. goldig in san francisco hocken, am jo.int sitzen, und die regenbogen-hippie farben. aber ich würde den regenbogen jetzt bei dir nicht bunt sondern schwarz machen.

MissingMile 29.07.2009, 20:25

LOL, der Gedanke kam mir zwangsläufig auch schon...;)

0

ich würde denken, wie das wohl in 20 jahren aussieht

BlackSun1 29.07.2009, 18:36

Wie sollte es da aussehen?

0
Cindylisa 30.07.2009, 12:47
@wienochmal

hat doch wohl nix mit der Frage zutun !?- wenn ihr nen Totenkopf auf dem Bauch tätowiert habt -sieht der in 20 Jahren auch nur noch wie nen zerknüllter Waschlappen aus !

0

Also ich denke bei jeder Tätowierung daran, wie sieht das wohl im Alter aus? LG

laß dir lieber was anderes einfallen. tut mir leid mit deiner katze.

MissingMile 29.07.2009, 20:28

Tut mir immer noch sehr weh, obwohl es schon anderthalb Jahre her ist, und genau so lang schwirrt mir dieses Motiv schon im Kopf rum, aber ich kam/komme nicht so recht damit weiter...

0

aber Regenbogenfarben oder der Regenbogen an sich sind eben ein Zeichen von "Gay". Also ich würde mir das 2x überlegen. Wenn du zu dem stehen kannst, dann lass dir das Tattoo machen.

Ich finde die Tattooidee mit der Geschichte dahinter richtig schön :) Und nein bei einem Regenbogen würde ich nicht an schwule oder so denken. Und wenn einige das tun sollteb, lass sie doch. Hauptsache du magst das leiden.

Ich würde da an einen Regenbogen denken..nur an einen Regenbogen halt!

Wer es weiß wird es damit in Verbindung bringen..

ich finde es toll

Was möchtest Du wissen?