Wohnungskatze an draußen gewöhnen. 10 Jahre alt. Geht das?

8 Antworten

die katze entscheidet selber ,ob sie raus möchte oder nicht . sie wird erstmal sehr scheu sein , was draussen angeht ,aber mit der zeit ,wenn sie immer die gelegenheit hat ,wird sies vielleicht doch noch schön finden ,sich auf die terrasse zu legen und sich die sonne auf den bauch scheinen zu lassen . ich würde sie zu nichts zwingen ,laß die tür offen ,wenn ihr draussen seid ,entweder sie kommt oder nicht ,dass kann schnell gehen ,aber auch noch lange dauer.ihr könnt ihr ja ihre futterschale ein mal am tag nach drausen vor die tür stellen ,vieleicht kommt sie dann zum fressen raus ,aber tür immer offen lassen ,damit sie immer rein kann. bevor du sie das erste mal raus läßt sollten schon einige wochen vergehen ,damit sie auch weiß ,wo sie wohnt ,ihr zu hause kennt damit sie wieder zurückfindet.

ja, das wär das Optimum! Aber was ist wenn: Es laufen andere Katzen in der Gegend rum die ihr Territorium markiert haben. Sie freuen sich über die Futterschale die plötzlich draussen steht (sie werden sie auch verteidigen!) Wenn Mensch nicht ständig daneben steht bemerkt er das nicht! Rund um der kuschligen Wohnung ist nicht immer "Friede-Freude-Eierkuchen"! Das gehts ziemlich hart zu zwischen "Kater und Kätzchen"! (wer schon mal Kämpfe zwischen Katzen miterlebt hat, der weiß was ich meine!) Wie kann sich da eine Wohnungskatze die schon älter ist behaupten? Mit Futter das draussen hingestellt wird werden Katzen angelockt die man eigentlich nicht unbedingt haben möchte. Katzen sind dreist und gierig wenns um Futter geht! Sie kämpfen um ihr Territorium, ohne Rücksicht auf Verluste! Eine ältere Katze, die verängstigt und geduckt rumschleicht hat keine Chance sich zu behaupten. Ich würde erstmal die Umwelt beobachten: Verkehr, andere Katzen, Hunde usw... Und: Futternapf draussen geht gar nicht! Das lockt sämtliches Getier an (meist unerwünscht!)

0
@kroiss

Mit Leckerlies proberen. Und du wartest draussen, ob sie sich getraut

0

Deine Katze sollte in den ersten 3-4 Wochen nach dem Umzug, ganz sicher erst mal im Haus bleiben, damit sie sich an ihr neues Zuhause gewöhnt und danach kannst Du die Katze selber machen lassen. Lass einfach die Türe offen, wenn Du im Garten bist, denn wenn sie kommen will, dann kommt sie auch. Sollte sie zu ängstlich sein, wird sie mit Sicherheit lieber im Haus bleiben und in dem Fall solltest Du sie auch nicht zwingen, dass sie nach draussen geht.

Ich würde die Katze jetzt nicht nach draussen gewöhnnen also zwingen das sie raus geht was ich machen würde ist ganz einfach

du lässt ne zeitlang eine Tür nach draussen offen wenn die Katze raus geht ist gut wenn nciht dann nciht eine ältere Katze muss erstmal ihre scheu überwinden auch mal nach draussen zu gehen das kann länger dauern aber

das macht die katze schon von alleine wenn du ihr zeit lässt

danke für deine Antwort. Meine Katze ist allerdings immer auf dem Balkon mit Netz davor. Wir wohnen in der 3. Etage. Sie ist hier schon zweimal runtergefallen als noch kein Netz da war. Ich denke sie wird nach draußen gehen, aber ob sie wohl wieder kommen würde?

0
@kaktusrose2001

Das allerwichtigste was man machen sollte bevor man die Katze rauslässt sie nach dem Umzug erstmal ein paar wochen drine zu behalten so weiß sie das ist mein neues zuhause damit sie sich eingewöhnen kann

wenn du angst hast das sie nicht mehr kommt oder von jemandem ins Tierheim gebracht wird lass deine Katze chippen und registriere sie bei Tasso ist deine Katze geimpft das ist auch eine wichtige sache...

du kannst ja die Tür offen lassen aber nciht den ganzen tag also nur wenn du zu hause bist geht die Katze raus beobachtest du sie und rufst sie dann zu dir kannst sie dann acuh mit leckerlies locken so habe ich das mit meinen Katzen gemacht

es hört sich zwar so an als wenn ich dir tips zur hundeerziehung gebe aber das geht auch bei katzen

0
@gutefee8

Also ich kann mich da gutefee nur anschließen...ich würde es genau so machen. Ich hatte auch mal eine Katze die lange in der Wohnung war und dann zogen wir in ein Haus mit schönem Grundstück und Terasse. Ich habe es auch ihr überlassen. Irgendwann ist sie dann auf die Terasse, später hat sie mal das Grundstück ein bißchen erkundet. Und das mit dem chippen würde ich auch machen im Falle sie doch mal nicht wieder kommt. Und auf jedenfall ein paar Wochen warten bis sie sich an das neue Zuhause gewöhnt hat.

0
@Skirablue

vielen Dank für eure Hinweise und Tipps, mal schauen was wir daraus machen können. Wir sind guter Hoffnung das es klappen kann. lg kaktusrose2001

0

Mein Kater hatte ungefähr das gleiche Alter, er hat gebissen und gekratzt als ich ihn als Wohnungskatze nach draußen gebracht habe, er wollte das nicht. Du kannst ihn nur daran gewöhnen indem du zum Beispiel die Tür offen läßt und vielleicht treibt ihn die Neugierde raus.

hallo,... Das muss das Tier selbst entscheiden. Nach eine entsprechenden Eingewöhnungszeit, mindestens einen Monat, lass mal die Tür auf und beobachte was die Katze macht. Es wir eine Weile dauern bis sie sich traut. Nicht zwingen. Wenn sie gar nicht will musst Du das akzeptieren.. Gruß,... spatzi321

Was möchtest Du wissen?