Wohnung streichen: Was ist mit dem Hund?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für einen 10 Wochen alten Welpen kann das sehr irritierend sein. Der Geruch der Farbe und die Dämpfe sind zu stark für ihn. Selbst für einen erwachsenen Hund ist Wände streichen unangenehm. Wenn ihr dem Welpen das zumutet, schadet ihr der Entwicklung seines Geruchssinnes und er kann auch traumatisert werden, so dass er später Angst vor Leitern hat, Angst vor großen Pinseln, Eimern, langen Stangen. Ich würde das auf keinen Fall machen. Fehler die man im Welpenalter mit einem Hund macht, sind nicht wieder gut zu machen. Man kann möglicherweise danach sein Leben lang ein Problem haben.


evaness  01.07.2010, 11:13

Es geht nicht um eine gesundheitsschädliche Wirkung der Farbe. Es geht um die Unruhe und die noch beängstigenden Vorgänge um den nestjungen Welpen herum, um das Erlebnis für das Hundebaby und

die möglichen lebenslangen Folgen. Wenn die Freundin solche Vorstellungen hat, sollte sie sich am

besten gar keinen Hund zulegen.

0
Nudelsuppe87 
Fragesteller
 01.07.2010, 19:28
@evaness

Naja, eben weil sie es nicht riskieren wollte, dachten wir, wir fragen mal! Also kann sie den Hund doch behalten, weil sie sich Gedanken macht :-)!

0
Nudelsuppe87 
Fragesteller
 01.07.2010, 19:28
@evaness

Übrigens haben wir ohne sie gestrichen, damit sie sich dem hund widmen kann!

0

Wenn er mal ein paar Stunden lang die Farbe riecht, wird es ihn nicht umbringen. Tut es bei uns Menschen ja auch nicht.

Ich hätte eher größere Bedenken, dass ein so junger Hund wohl ziemlich aktiv ist und sich sicher nicht brav und still in eine Ecke legt. Umgestoßene Farbeimer bzw. Hineintapsen und Verteilen der Farbe solltet Ihr evtl. mit einplanen. ;-)

Wandfarbe ist auch für einen Hund erträglich, man kann nebenbei auch lüften. Stell ALLES weg und hoch wo Hundi nicht dran soll und darf. Natürlich wird Junior auch ein wenig Spaß haben wollen, also gelegentlich mit ihm beschäftigen. ABER er gehört zu, pack in eine ruhige Ecke seine Decke/Korb, damit er eine Möglichkeit hat sich zurück zu ziehen. Welpen sind sehr neugierig aud aufgeweckt, brauchen aber auch viel Ruhe.

Noe, unsere hat mit tapeziert und gestrichen! Nur wenn ich den Feinputz geschmirgelt habe musste sie natürlich in einen anderen Raum!

Also solange sie nicht die Farbe leer leckt ist das kein Problem! Körbchen mitnehmen und in einem freien Zimmer ablegen! Also wo derzeit nicht gearbeitet wird! Vorher bissl müde spielen, dann pennt sie ^^

Ich denke das sollte kein Problem sein, in so einer Wandfarbe sind keine aggresiven Lösungsmittel die Atemgifte enthalten. Soweit ich weiß ist das alles auf Wasserbasis. Lüften solltest du natürlich trotzdem. Cooler Nickname übrigens ;-)