Woher kommt der Ausdruck "Gelbfüßler"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt daher, weil die badischen soldaten füher sehr auffälige Schuhe hatten. diese schuhe waren gelb. ist glaube ich auch bei wikipedia belegt

Das heißt also es ist deswegen als beleidigung zu fassen weil man mit auffällig gelben schuhen ja nicht gerade gut getarnt ist in einer schlacht-sehe ich das richtig?

0

Historisch wurde die Bezeichnung für den Volksstamm der Schwaben verwendet. Auch wenn der Begriff "Schwaben" heute mehrheitlich für die Einwohner Württembergs verwendet wird, so ist zu berücksichtigen, dass der Volksstamm der Schwaben sowohl in württembergischem als auch in badischem Herrschaftsgebiet siedelte. Daher ist zu vermuten, dass die Bezeichnung früher sowohl für Badener als auch für Württemberger verwendet wurde.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gelbf%C3%BC%C3%9Fler

Die Bewohner von Derendingen und Bopfingen nennt der Volksmund die >Gelbfüssler<. Ein Bauer aus Derendingen hatte einmal eine große Lieferung von Eiern zu besorgen und wollte diese in einen großen Korb packen. Nachdem dieser für die Menge Eier zu klein war, steckte er die Eier in einen Sack - aber auch in diesen gingen nicht alle hinein. Kurzerhand trat der pfiffige Bauer mit den Füßen hinein, um sie zusammen zu drücken. Und davon bekam er eben gelbe Füße. Ein anderer Bauer aus Bopfingen machte ihm das Kunststück nach. Vielleicht war auch der Bopfinger der erste - aber das ist schon so lange her, dass man das nicht mehr genau weiß...:-). Quelle: Deutschlands Wunderhorn, Geschichten, Legenden und Historien von Gustav A. Ritter, ohne Jahresangabe, von vor 1914.

Früher hatte das Wappen der Badenser Gelbe klauen dran. Deswegen Gelbfüßler. Aber das ist eher ein Spitzname oder Neckname. Keine Beleidigung

Was möchtest Du wissen?