Woher kommen die Geräusche an meinem wasserführenden Ofen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich erlebe es häufig, dass die meist mehrstufigen Pumpen für den Ofenkreislauf auf höchster Stufe laufen. Die niedrigste ist meist aber die passendste, auf jeden Fall die leiseste und sparsamste.

Hier ist jetzt Raten angesagt, im Normalfall darf nix zu hören sein. Entweder stimmt die Pumpeneinstellung nicht oder ein Ventil ist nicht richtig geöffnet. Würde vorschlagen die Ventile zuzudrehen und zu öffnen, dabei merkt man im Normalfall, ob die Dichtung sich selbstständig gemacht hat. Da ich die Anlage nicht kenne, kann es sein, dass noch Luft sich im Kamin befindet, also nicht richtig entlüftet? Grundsätzlich kann es nicht an der Rücklaufanhebung liegen, also einen Umbau würde ich im Moment noch nicht anraten. Da hätte ich noch andere Ideen.

ich denke schon das es davon kommt,denn soetwas geht nicht geräuschlos von statten ,der heizungsraum ist dann doch der bessere standort dafür

Probleme mit dem wasserführenden Kaminofen

Guten Tag, Ich habe in meinem Neubau eine Gastherme (Vaillant) in Kombination mit einem wasserführenden Kaminofen und 800l Wasserspeicher bauen lassen. Das Problem ist jetzt folgenes: Beim heizen mit dem Ofen wird nun die \"Wasserkasette\" aufgeheitzt.Wenn die Wassertemperatur von 60° erreicht ist schaltet die Pumpe im Laddomat ein und speißt den Puffer.Anfangs geht die Pumpe noch An und Aus was mit steigender Temperatur aufhört und die Pumpe nurnoch läuft.Nachdem Abbrannt des Ofens bzw.am nächsten Tag läuft die Pumpe immer noch, obwohl die Rauchgastemperatur nur noch ca.50° beträt bzw.weiter fällt.Ich muß dann die Sicherung der Pumpe rausnehmen und warten bis die Temperatur in der Wasserkasette unter 50°fällt.Ich vermute das die Pumpe vom Laddomat sich wieder warmes Wasser vom Speicher mit nimmt und so dem Fühler in der Kasette immer noch Temperatur vorspielt, was ja nicht so sein soll.Vielleicht habt ihr ja eine Idee was da falsch läuft.

...zur Frage

Mit Kaminofen zwei getrennte Räume beheizen - Kreative Ideen gefragt : )

Hallo Zusammen,

folgendes Problem:

-kleines Häuschen, unten Wohnzimmer/Büro (ca. 30qm) direkt oben drüber Schlafzimmer. Holzdecke dazwischen.

Wir wollen im Wohnzimmer einen Pelletofen/Kaminofen installieren & den Raum darüber (Schlafzimmer) auch nachts mit heizen.

Wie bringe ich die Wärme nach oben?

Evtl. einen kleinen Wasserführenden Kaminofen ? (kein Platz für pufferspeicher)

Gibt es die Möglichkeit direkt vom Ofen die heiße Luft teilweise nach oben zu bekommen?

Habt ihr evtl. auch total neue Vorschläge?

Bitte nur sachbezogen Antworten & kein Gerede wie "geht gar nicht bla bla... " ALLES IST MÖGLICH :)

...zur Frage

Schornstein zu wasserführenden Kaminofen

Ich möchte mir für mein Haus (150m²) einen o. g. Ofen zulegen. Habe aber keine Ahnung, was da für ein Kamin dazu gehört, Spezial oder Normal, wie muss der beschaffen sein, wer kann aus seiner Erfahrung etwas dazu sagen?

...zur Frage

Herd/ Ofen macht nach Anschluss komische Geräusche?

Mein Herd/ Ofen wurde heute angeschlossen.

Als wir die Sicherungen wieder reingemacht haben fing er sofort an zu Rasseln... Der Ofen war nicht mal an.

Woher kann das kommen, ist das Gerät kaputt oder nur falsch angeschlossen?

...zur Frage

Frage zu Wasserführenmdem Kaminofen?

Hallo, ich habe zur zeit eine Gastherme zuhause die mir die Wohnung aufheizt. Jetzt möchte ich die Gastherme abbauen und einen Wasserführenden Kaminofen einbauen. Diesen Ofen möchte ich an die Vor und Rücklaufleitungen der Heizunganschließen.Ich werde noch ein Ausdehnungsgefäß montieren und eine Zirkulationspumpe.Wassermöchte ich damit nicht erwärmen also kein Trinkwasser Erwärmung. Meine Frage zu dem direkten anschließen an die Zentralheizung ist ob ich noch weiter Bauteile benötige und wie wird die Wassertemperatur geregelt? also z.B konstant 80grad . Es handelt sich um den Ofen Ostarius WF 20kW . http://www.kaminofen-store.de/wasserfuehrender-speckstein-herd.html

...zur Frage

Kann Mieter wegen "Geräusch aus Heizungsraum" Miete kürzen?

Hallo! Ich habe einen Mieter der im Erdgeschoss wohnt. Diese Wohnung liegt Wand an Wand mit dem Heizungsraum. Nun sagt er, dass er den ganzen Tag über ein Fiepen aus dem Heizungsraum hört und ihn das zu sehr stört. In der Wohnung kann man das wohl hören aber die Schallmessung meinte unter 20 dbA also fast nichts. Kann er trotzdem die Miete wegen sowas kürzen? Solche Geräusche kommen eben in einem Heizungsraum vor das kann man nicht viel machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?