Woher erfahre ich die genaue Farbbezeichnung meines Autos?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja genaues Auto wäre gut! Alte Modelle Bmw:Motoraum(Federdom oder beim linken Scheinwerfer) Neue Bmw:B-Säule Fahrerseite Alte Opel Modelle:Schlossträger(Motorraum,Metallschildchen) Neue Modelle:B-Säule Beifahrerseite. Vw:Immer im Kofferraum/Reserveradmulde! Sonst wie bereits gesagt immer im Serviceheft. Alternative wäre beim zuständigen Markenvertreter anrufen,Fahrgestellnummer angeben und dann könn se Dir alles sagen zu deinem Auto.

In aller Regel gibt es auf den ersten Seiten des Servicehefts einen eingeklebten Aufkleber, der alle Merkmale des Autos (meist in Kürzeln) auflistet. Da sollte auch eine Farbinfo dabei sein. Alternativ den Händler anrufen, der den "Übergabeservice" gemacht hat - der sollte die Konfiguration noch haben.

In den KFZ-Papieren steht der Farbcode. Bei dem alten Fahrzeugschein, weiß ich nicht mehr wo - habe ich gerade nicht dabei - bei den neuen unter Kennziffer R sogar explizit die Farbe.

Da steht aber nur drin ob er blau, grün oder silber ist, aber nicht welche Farbe es ist.

0

Wenn Du uns sagst, was für ein Auto es ist könnte man vielleicht genaueres sagen. Im Zweifel weiß es ein Markenhändler.

Im Motorraum ist meistens ein kleines Schild montiert da müsste es draufstehen. Lackierer brauchen auch diese "Nummer" um die selbe Farbe nach zu mischen!

Hallo, kein Lackierer kann einen Autofarbton mischen/anrühren. Die verwenden immer fertige Lacke nach der angegebenen Nummer.

0
@Regenmacher

Aha! Und wozu haben manche Lackierereien dann eine Farbmischmaschine, mit der du nach dem Farbcode die Farbe anmischen kannst? Bei verwittertem oder ausgeblichenem Lack auch heller oder dunkler (dazu gibt es wieder nen Meßgerät) damit man auch bei Teillackierungen keine Farbunterschiede und Übergänge sieht.

0
@Regenmacher

Es gibt Lackierer, die bestellen einen fertigen Lack, weil sich eine Mischbank nicht lohnt. Das trifft aber nur auf die allerwenigsten zu (Hinterhoflackierer), die meisten mischen sich die Farben selbst aus den einzelnen Komponenten nach Angabe des Mischrezeptes.

0

Da schließe ich mich an...Motorhaube aufmachen und dort steht meist vorne am Rand ein Schildchen mit der entsprechenden Nummer.

Bei BMW ist der Code auf dem vorderen linken Federbein-Dom (auf einem Schild) abzulesen. Manchmal findet ihn man auch auf einem Schild an der B-Säule.

In deinen Kfz Papieren steht der code der farbe der dein Wagen hat. mit den jahren wird die farbe aber dunkler.

Was möchtest Du wissen?