Wo wollen Katzen gestreichelt werden?

11 Antworten

Das ist ganz unterschiedlich, musst du herausfinden ;)

Für meine kürzlich erst verstorbene Mieze war es das größte, wenn ich ihr den Bauch gekrault hab. Da hat sich sich im Schoß auf den Rücken gelegt und mir den Bauch hingestreckt ;)

Bei meiner roten auf dem Bild geht Bauch gar nicht. Sie liebt es am meisten, wenn ich ihr ordentlich den Kopf durchwurschtle. Meine beiden Kater lieben das Kraulen hinter den Ohren, und einer von den beiden mag auch gerne am Bauch gekrault werden, der andere gar nicht. Die andere Kätzin will gar nicht so sehr gekrault werden, sie liebt es, wenn ich sie hochnehme und sie darf einfach in meiner Armbeuge liegen, das findet sie toll :)

Ein bisschen über die Stirn gestreichelt werden mögen fast alle Katzen, aber am Körper hat jeder eine andere Lieblingsstelle.

Das ist bei jeder Katze anders. Es gibt Katzen, die lassen sich überall kraulen, es gibt welche, die mögen das überhaupt nicht, andere mögen nur bestimmte Stellen..... .

Der gesmokte Kater in meinem Profilbild läßt sich am liebsten am Kopf und am Rücken streicheln. Kommt man seinem Bauch oder seinen Füßen zu nahe, fängt er an, die Hand wegzutrippeln. Da ist er kitzelig ;o) .

Die bunte Miez dagegen läßt sich von Kopf bis Fuß durchwuscheln, und mag es gerne, wenn sie auf dem Rücken liegt, dass man ihr Bäuchlein flauscht ;o) .

Dann habe ich noch eine Norwegerin, die darf man nur am Kopf oder den Backen streicheln (oder wenn sie tief und fest schläft ;o) ...).

Mein rotgetigerter Kater dagegen kann auch überall gestreichelt werden (außer am Bauch) ;o) .

Probiere es aus, dein Tiger wird dir zeigen, was er mag und was nicht (z.B. durch beißen, wegtrippeln mit den Füßen, oder ähnlichem). Und du solltest darauf Rücksicht nehmen, und ihn nur da streicheln, wo er es auch will!

Hallo, 5550123. Katzen mögen es besonders gern an Stellen, wo man selbst nur schwer bzw. gar nicht ran kommt: Stirn etwa oder Schwanzwurzel. Aber manche mögen sachtes Rückenkraulen mehr als am Bauch angelangt zu werden = sehr empfindlich bzw. verletzlich Meine Lilith mochte es etwa gern, wenn ich ihr wirklich gegen den Strich durch das Rückenfell fuhr: nur sanfte gleichmäßige Bewegungen bitte!, um es anschließend sachte wieder zu glätten. Das wußte sie ganz genau, und nur deshalb genoß sie es. Je nun, dein Bengel wird irgendwann einfach die Schnauze voll gehabt haben und mahnte dich eben mit Bissen ab, weil du seine vorherigen, unzweifelhaft gegebenen Signale nicht verstandest, ignoriert hast: etwa schlagartig große Pupillen, leicht schlagender Schwanz, halb zurück geklappte Ohren. Schau mal genauer hin - du wirst es im Lauf der Zeit lernen, seine Signale zu deuten. LG + viel Efolg.

Stimmt. Das liegt an dem Tieger den du vor dir hast. Meine Katze ist ein halber Hund sie ist auch mit einem groß geworden. Sie lässt sich überall durchkneten und mag es auch gegen den Strich. Sie streckt mir den Bauch immer entgegen und will üüüüberall massiert werden.

Ich selber habe zwar keine Katze aber die unserer Nachbarn halten sich lieber bei uns auf. Ich fahre mit beiden Händen immer durch ihr Gesicht, und dann kraule ich sie unterm kinn, sie strecken sich dann immer so :-) Wo genau streichelst du deinen Kater denn? Vielleicht ist es ja nicht gerade so sein ding und du solltest eine andere stelle suchen. Du magst es ja vielleicht auch nicht überall gestreichelt zu werden. Jedes Tier ist da anders. Einfach ausprobieren :-)

Was möchtest Du wissen?