Wo leben die Götter?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was interessieren dich all die falschen Götzen? Es kann nur eines geben: unser Fliegendes Spaghettimonster. Das lebt am Biervulkan und der Stripperfabrik wo auch wir dereinst hinkommen werden.

http://fsm-uckermark.blogspot.com/2011/04/fernsehnudelmesse-die-dritte.html

interessante antwort, aber trotz allem kann ja dann doch niemand beweise für die nichtexistenz. blödes argument, ich weiß. aber götter haben etwas faszinierendes. schon wenn man bedenkt wie viele ähnlichkeiten die götter in den jahrtausenden hatten. ich glaub das spaghettimonster hat ab heute einen hohen stellenwert bei mir ^^

0
@Meerausglas
  1. Es gilt immer der Grundsatz, wer etwas behauptet, muss diese Behauptung beweisen und nicht etwa andere diese Behauptung widerlegen.

  2. Doch, die Nichtexistenz von Göttern ist beweisbar. Wenn diese genau genug beschrieben sind, wie der Gott der Bibel zum Beispiel ist das durchaus möglich. Nur diffuse Gottesbilder können nicht widerlegt werden. Beim Jahwezausel ist das recht einfach. Der soll ja allmächtig sein. Allmacht ist aber nicht möglich, also auch nicht dieser Gott. Oder könnte der einen Stein erschaffen, den er selbst nicht heben kann? :)

0
@Spaghettus

Ach, Du bist doch ein krasser Egoist, ein Sprichwort lautet doch: Eigenlob stinkt!

Nun kann Du Dich auch noch gleich selber mal auf die Schultern klopfen!

0
@Spaghettus

dennoch hat er den stein - erschaffen. woher nehme ich den stein, wenn er nicht einen ursprung hat?

0

Entweder Wie Gott in Frankreich oder Nähe Regensburg in der Walhalla:))

Meine Meinung: Gott ist überall, wo gutes getan wird, und auch dort wo schlechtes getan wird oder passiert ist, gott ist immer und allgegenwärtig, zu jeder Zeit und überall, nicht immer persönlich, aber doch immer in Gestalt derer, die gutes tun oder schlechte Taten bereuen

Wie hieß die Götterwelt in der altägyptischen Religion?

In der griechischen Mythologie z.B lieben die Götter Zeus, Poseidon usw. in einer sogenannten Götterwelt genannt wird es ''Olymp''. Nun zu meiner Frage gab es in der altägyptischen Mythologie auch eine sogenannte Götterwelt wie das (keine Ahnung welcher Artikel richtig ist) Olymp, wo dann die ägyptischen Götter Osiris, Anubis usw. lebten.

Danke für jede Antwort, brauche das für meine Prüfung! :)

...zur Frage

Wo lebten eigentlich die ägyptischen Götter?

Hallo^^
Ich wollte fragen ob jemand weiss wo die ägyptischen Götter gelebt haben. Die Griechen glaubten ja das ihre Götter auf dem Olymp lebten, wie sah es bei den Ägyptern aus?

...zur Frage

Suche ein anime mit göttern

Yo die frage steht eigentlich schon oben aber ich erklärs mal.

Also ich suche so eine anime wo es hald um götter geht so etwas wie huntik ( ist kein anime aber nah dran) am besten fände ich es mit den griechischen/römischen bzw den nordischen aber grundsätzlich ist es egal es müssen auch nicht götter sein können auch so halbgott sachen sein wie bei percy jackson ( ja ja ist auch kein anime)

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was ist mit den griechischen Göttern passiert und warum gibt es sie nicht mehr?

Warum gibt es die griechischen Götter nicht mehr? Könnte man sie wieder "zum Leben erwecken"?

...zur Frage

Götter und ihr Ableben?

Moin Moin und Hallo

In welchem Jahrtausend wechselte der Glaube der Menschen von mehreren Göttern auf nur einen Gott?

Ägypter, Germanen, Griechen Alle hatten den Glauben an viele Götter die gemeinsam das Leben und Treiben auf der Erde Führten. Wie kann dieser Glaube der ja wie der heutige Glaube an Gott, Allah und wen es nicht alles gibt. Jede Kultur hat seinen eigenen Gott wie die Kulturen früher ihre Götter hatten.

Kann es nicht einfach sein, dass die Götter, die es heutzutage gibt nicht einfach eine art Zusammenfassung der vielen Götter früherer Zeiten sind? Ich kenne mich mit der Religionsgeschichte sogut wie nicht aus. Aber es würde mich sehr interessieren wie eine so starke Lebenseinstellung wie die der alten Götter einfach verschwinden kann und daraus etwas so Simples und Einfaches entsteht wie der heutige Glaube an nur einen Gott, egal wie er nun heisen mag.

Wenn man bedenkt, dass Jesus wie Hercules ein Halbgott ist. Buddah durch besonderes handeln von Mensch zu Gott wurde usw... Alles gab es schoneinmal und das alte wird als Mythos hingestellt und belächelt wogegen das neue doch nichts anderes ist. Früher errichtete man Tempel, heute Kirchen.

Wo ist der unterschied?

Irgendwie glaube ich an Götter. Aber anders als viele andere. Ich bin der Meinung, dass es soetwas wie Götter gab und auch noch gibt. Aber alle gleichzeitig existieren. Allah und Gott sind in meiner Vorstellung die kinder der Alten Götter und versuchen eben das weiterzuführen, was die Alten getan haben. Die Menschen zu führen. Jeder seinen teil der Menschheit auf seine weise aber trotzdem miteinander da sie im grunde alle das gleiche von uns wollen wenn man den Schriften glauben darf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?