Wo gibt es auf dieser Welt staatenlose Gebiete?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Gegenden (Ich nenne es mal Freiräume) in denen die Menschen relativ ''herrschaftslos'' miteinander leben. Informier dich zum Beispiel über die Zapatistas in Chiapas (im Süden Mexikos). Das sind kleine (teils revolutionäre) (Bauern)Gruppen die in kleinen Gemeinden zusammenleben. Sie kämpfen dafür das sie ''ihr'' Land das sie bebauen (das mal frei war) weiter ''frei'' nutzen können. Dabei werden sie von der Regierung und von Paramilitärs unter Druck gesetzt, die ansprüche auf das Bauland stellen. Jede Entscheidung wird von einer Gemeinde (möglichst im Konsens) getroffen, die bei Plena (täglich Morgens und Abends) bei Teilnahme ALLER Mitglieder der Gemeinde ausgehandelt wird. Die Zapatistas gelten als sehr emanzipiert, obwohl es dabei startke Unterschiede zwischen den Gemeinden gibt. Verwaltungsaufgaben einer Gemeinde werden nach dem Rotationsprinzip von immer wechselnden Personen geschultert. So wird sicher gestellt das sich keine Hierarchien bilden. Die Prinzipien des Zusammenlebens könnte man durchaus als Anarchistisch bezeichnen, wobei die meisten BewohnerInnen selbst wenig mit dem Wort anfangen können. Abgesehen davon gibt es aber Zahlreiche andere Beispiele für herrschaftsloses, gut funktionierendes und harmonisches Zusammenleben unter Menschen. Manche Strukturen innerhalb Südamerikanischer Slums haben sich dahingehend entwickelt und sind relativ ohne staatliche Kontrolle. In der Freistadt Christiania gibt es sicherlich viele Wohnprojekte, wo die Leute auch expliziten Anspruch auf ihre Unabhängigkeit stellen. usw.usw. wenn du dich umguckst findest du mehr solcher ''Gebiete'' von denen du geredet hast, als man anfangs vermutet ;)

Danke :))

0

das ist selbst auf dem ozean nicht so. es geht nicht darum, dass man dann als mensch nicht anerkannt wird, sondern darum, dass man keine zugehörigkeit hat.

Das meine ich ja, man muss ja nicht irgendeinem Boden zugehören :))

0

Es gab bis 1970 und 1991 sogenannte Neutrale Zonen, die als staatenlose Gebiete in der Wüste zwischen Saudi Arabien und dem Irak, bzw. Saudi Arabien und Kuwait lagen. Dort hättest Du auch ohne Personalausweis verdursten und verhungern dürfen. Allerdings sind diese Ländereien mittlerweile, so weit ich weiß, den Hohehitsgebieten der Anrainerstaaten zugeordnet worden und eignen sich daher nicht mehr für die Gründung eines eigenen Staates ;-)

Warum suchst du so einen ort? Nenn mir den grund und ich kann dir sagen wo du hin kannst...;-)

Ich möchte einfach keinem Staat angehören und ich habe anarchistische ansichten.. :))

0
@FunnyLala

Da empfehlen sich immer dritteweltländer in denen gerade ein regierungswechsel oder aufstand statt gefunden hat... da kann man sich gut neu finden...etwas gefährlich aber machbar...B-) AAA

0

Was möchtest Du wissen?