Wo entsorge ich wiederverwendbare selbstklebende Elektroden vom TENS-Gerät?

4 Antworten

man kann auch dort die elektroden abgeben, wo man sie gekauft hat, die nehmen die auch zurück. schwieriger wrd es, sie wurden zugesandt, dann in altstoffsammelzentrum

Wenn Ihre Apotheke an ein vernünftiges Entsorgungssystem angeschlossen ist, wird man Ihre Elektroden dort annehmen. Ist zwar nicht die offizielle "Lehrmeinung" ... aber eine pragmatische Lösung ;-)

Alter Thread, aber immer noch zutreffende Antwort:

Selbstklebeelektroden kann man mehrfach (für den Privatgebrauch) auffrischen wenn man sie unter fließendem warmen Wasser reinigt, wieder auf ihre Plastikträgerfolie klebt und dann die textile Außenseite mit einem Frottee-Handtuch trocknet. Anschließen noch an der frischen Luft (Zimmertemperatur reicht) trocknen lassen.

Die Selbstklebeschicht wird dadurch reaktiviert, sie besteht aus einem recht zähen Gel welches jedoch gegen Abrieb empfindlich ist, beim Reinigen nur sachte mit den Fingern drüberstreichen Das Frottee-Handtuch zieht die Nässe aus den Elektroden, Restfeuchte halten die Klebeschicht "am Leben". Die so wieder aufgefrischten Elektroden nach Gebrauch immer wieder auf wie gehabt ihre Kunststofffolie kleben, aber keinesfalls nass verpacken, dann schimmeln sie (Hautfett etc.)

Ich verwende meine Selbstklebeelektronden (Schwa-Medico) auf diese Weise seit 2006. (Tensgerät: Pierenkemper EMP2 Expert, Vertrieb durch Schwa-Medico, ebay "hummelbein")

Gute Besserung, Olli

Ab in den normalen Hausmüll!

Was möchtest Du wissen?