Wo bekomme ich reine Wohnungskatzen her?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass reine Wohnungskatzen seltener im Tierheim zu finden sind. Aber das ist bestimmt nicht überall der Fall.... Fragen (persönlich oder per Telefon) lohnt sich auf jeden Fall! Ich habe meine beiden von anderen Katzenhilfsorganisationen. Vielleicht mal im Tierheim nachfragen, ob die Adressen/Telefonnummern wissen. Oftmals wissen die im Tierheim auch, wer eine Katze abzugeben, aber nicht ins Tierheim gebracht hat.

Andere Möglichkeiten: im Stadtanzeiger in den Kleinanzeigen werden oft welche angeboten (oder auch selbst eine Such-Anzeige aufgeben) oder auch mal am "Schwarzen Brett" vom Supermarkt (oftmals auch in Zoohandlungen) gucken oder selber einen Aushang machen. Tierärzte haben auch oftmals ein "Schwarzes Brett" oder wissen auch manchmal, wer Tiere abzugeben hat. Viel Erfolg!

ich habe meine Mieze über www.tierhilfe-sueden.de gefunden. Hier (und auch auf vielen anderen Tierschutzseiten) wird genau angegeben, ob die Katze sich für Wohnungshaltung eignet oder nicht. Auch werden meist noch viele Eigenarten oder wichtige Details zur Katze angegeben.

Ja, im Tierheim findest du auch reine Wohnungskatzen.

Jau, auch "Notfellchen", die aufgrund einer leichten Behinderung nicht mehr raus können, freuen sich riesig über Besucher wie Dich :)

0
@ambiente

ach da hätten wir echt kein problem mit, ich muss halt nur lernen mit umzugehen ...

0
@nicko80

Die wirst du genauso lieben, wie gesunde Katzen. Vielleicht noch mehr.

0

Guten Morgen Also ich denk auch dass im Tierheim einige Katzen sitzen die noch nie draussen waren und damit kein Problem haben. Ich würde aber am allerbesten gleich zwei mitnehmen damit die Katze nicht allein ist. Ist auch schön zu sehen wie die zusammen schmusen.Im Tierheim kann man ja schön beobachten welche Katzen sich befreundet haben.Oder eben die Pfleger fragen.Ein anderer Rat wäre z.B. Hl. Birma Kätzchen am besten ein Geschwisterpärchen zu nehem.Wir haben zwei hl. Birma.Die sind vom Charakter ruhig aber verspielt und seit zig Generationen Wohnungskatzen da ist wenig Jagdtrieb vorhanden und sie drängen nicht nach daraussen.Eine Katze von einem seriösen Züchter kostet allerdings so ca 600 - 700 Euro.Die kurzhaar Orientalen sind auch wohl sehr aktiv und lebhaft.Wenn eine Rassekatze würde ich eine ruhige Rasse nehmen.Bei den Birma ist das Fell mittellang und sie haben keine Unterwolle die verfilzen kann.Mein "normaler" Hauskater er war Freigänger hat unglaublich gehaart, die Birmchen bisher gar nicht.Viel Erfolg bei der Suche und Grüsse von mir.

Im Tierheim vielleicht weniger, aber es gibt genug Pflegestellen, die froh sind,wenn ein Tier vermittelt wird. Das sind dann sehr oft reine Wohnungskatzen. Die Adresse von Pflegestellen bekommt man im Tierheim. In der sonntäglichen Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" werden häufig Wohnungskatzen angeboten. Versuch es doch dort mal, wenn dir eine gefällt.