Wlan zu Lan "umwandeln"

5 Antworten

Grundsätzlich: Ja klar, du kannst die beiden Geräte als WLAN-Bridge konfigurieren (im 2.Router unbedingt alle Zusatzservices wie DHCP-Server, Firewall, etc. deaktivieren...).

Gegenargument: Kommt darauf an, wie weit die beiden Geräte voneinander entfernt sind und was da alles dazwischen liegt -> wenn die 2 Dinger in benachbarten Räumen stehen, dann hast du noch "einigermassen" Empfang, aber wenn die Räume nur schon schräg gegenüber stehen oder sich gar 2 oder mehr Wände oder Decken dazwischen befinden, dann vergiss es!

Fazit: Du kannst es probieren, da du die Geräte ja schon hast. Aber empfehlen würde ich dir ganz klar DLAN!

Ob das funktioniert, ist von den Routern abhängig - und zwar einerseits, ob Bridging oder WDS unterstützt wird, und andererseits, ob die beiden, wenn sie unterschiedlicher Art sind, überhaupt miteinander können. Grundsätzlich geht das - im Einzelfall muss man das halt prüfen. Einzurichten ist Bridging oder WDS - ginge beides - eventuell auch den zweiten Router als Repeater einsetzen, auch dann sollte das LAN-Signal "rüberkommen". Ist aber oftmals ein wenig tricky bei der Einrichtung.

Access-Point ist für dich jedenfalls der falsche Ansatz, denn hier wird der zweite WLAN-Router per LAN-Kabel mit dem ersten verbunden, das ist ja das, was Du nicht willst.

Darüberhinaus wäre DLAN - wie von vielen anderen hier schon empfohlen - sicher eine Alternative.

Was möchtest Du wissen?