wiso malen wir sterne mit so zacken, abwohl sie eigentlich rund sind?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur zur Korrektur (und nicht böse gemeint ;) ): Sterne sind weit entfernte Sonnen. Und warum malt man diese mit Zacken? Nun, wenn du mal in ein offenes Licht (nicht in die Sonne! xD) schaust, und die Augen zusammenkneifst, dann wirst du feststellen, dass ein paar "Strahlen" weiter leuchten als ander und daraus sind vor langer Zeit einmal diese sogenannten Zacken entstanden. ;)

Vollkommen richtig, im Gegensatz zu manch anderer Antwort ;-)

0

vermutlich sollen die zacken nur andeuten was man zeichnerisch kaum anders umsetzen kann.... ein leuchten...

der kreis in der mitte ist der stern ...die zacken sind das licht das sich von "ihm" in alle richtungen ausbreitet :)

Die Oberfläche der Sterne ist ja nicht glatt, sondern uneben. Die Sterne leuchten auch, weil sie von der Sonne angestrahlt werden und das Licht reflektieren. Durch die brüchige Oberfläche wird das Licht unterschiedlich stark reflektiert, deshalb erscheint der Rand ausgefranst. Es ist, als ob der Stern selber strahlen würde wie die Sonne.

:) leider nicht ganz richtig ...wie in einem beitrag weiter unten beschrieben sind alle sichtbaren "STERNE" im eigentlichen sinne "sonnen" ...diese reflektieren das licht unserer bekannten sonne nicht ...sondern sind eigenständige lichtquellen ! :)

2

Zweimal hält besser: Sterne sind weit entfernte Sonnen und die Sonne ist wiederum ein Stern. Sterne leuchten von selbst, indem sie in ihrem Inneren Wasserstoff zu Helium fusionieren. Nur die Objekte um einen Stern herum reflektieren das Licht des Sterns, also Planeten, Monde, Asteroiden, Kometen und sonstige Kleinkörper.

LG

1
@Astronomieguru

Danke, dann habe ich das mal falsch gelernt und bin mein Leben lang mit dem gefährlichen Halbwissen rumgelaufen. ;-)

0

Warscheinlich sollen die Zacken so die Strahlen darstellen, genauso wie man ne Sonne zeichnet.

Was möchtest Du wissen?