Wird es irgendwann einmal möglich sein, mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird definitiv einmal möglich werden. Obwohl Lichtgeschwindichkeit im Vergleich zum Universum relativ langsam ist. Das einzige Problem wären die G-Kräfte. Aber wenn man irgendwann sein eigenes Gravitationsfeld erzeugen könnte wäre auch das kein Problem

Danke für eine weitere Nonsens-Antwort. Als wäre dieser Unsinn nicht schon schlimm genug, wird er natürlich auch noch als hilfreichste Antwort ausgezeichnet, von jemanden, der angeblich unserer Bildungselite angehört. Das erinnert mich irgendwie an diese Beiden Gesellen hier:

http://de.webfail.com/783c5da888f

4

Ich würde jetzt sagen nein. Die Gründe wurden hier schon beschrieben. Aber es gibt da eine Sache, die selbst den Wissenschaftlern Probleme in dieser Hinsicht macht: Ein Detektor in Italien hat Teilchen vom Cern in der Schweiz aufgefangen. Und die gemessene Zeit besagt, daß diese Teilchen das Gestein der Alpen schneller als die LG durchdrungen hätten. Mein erster Gedanke war natürlich ein Messfehler, was aber von den Wissenschaftlern kurz darauf verneint wurde.

Ich denke, wir würden auf Grund der hohen Geschwindigkeit zerquetscht werden.

Es könnte schon sein, dass ein Mensch mit der Lichtgeschwindigkeit fliegen könnte, doch letztendlich wird er im Flug sterben. Unsere Organe würden sogar sich selber quetschen.

Ist diese Situation eine Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit?

Grundsätzlich ist eine Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit ja weder durch Materie, noch durch Informationen möglich, da die benötigte Energie unendlich wäre.
Vielleicht wurde die Frage schon einmal gestellt, bin aber zu faul zum Nachsehen:
Folgende Situation:
Ein hypothetisches Seil wird über eine Entfernung irrelevanter Größe gespannt. Egal ob 3 cm oder 200 kpc. Nun steht an jedem Ende des Seiles ein Mensch. Der eine zieht an dem Seil. Der andere bemerkt den Zug im selben Moment. Bewegt sich die Information, dass das Seil gezogen wird dann nicht mit Überlichtgeschwindigkeit, ferner mit unendlicher Geschwindigkeit, da die Information keine Zeitverzögerung, egal über welche Entfernung braucht?

Dazu noch eine zweite Frage:
Nach Einstein ist die Zeit relativ. Ist dann nicht auch die Geschwindigkeit eines Objekts relativ, da diese in Abhängigkeit zur Strecke und zur Zeit, welche relativ ist definiert wird?

Danke für alle ernstgemeinten Antworten!

...zur Frage

Altert man langsamer beim Reisen mit Lichtgeschwindigkeit?

Hallo! Ich habe letztens einen sehr interessanten Beitrag über das Altern beim theoretischen Reisen mit Lichtgeschwindigkeit gelesen. Auf die Frage ob man bei Lichtgeschwindigkeit altert gab es folgende Antwort:

"Nehmen wir einmal an, Du würdest Dich mit genau Lichtgeschwindigkeit fortbewegen, dann würde ebenso der Energieaufwand für eine Bewegungsänderung sowie der Beschleunigungsenergieaufwand zur Lichtgeschwindigkeit gegen unendlich streben. Für Dich an Bord eines mit Lichtgeschwindigkeit fliegenden Raumschiffes würde die Zeit ganz normal vergehen und Du hättest auch das Gefühl, dass Du Dich "nur" mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegst. Längenkontraktion und Zeitdillatation sorgen aber dafür, dass in der Zeit, wie Du beispielsweise von der Milchstraße bis zur Andromeda-Galaxie verbringst, auch wenn diese Reise für Dich nur einen Augenblick dauert, vermutlich die gesamte menschliche Zivilisation vergeht, obwohl es für Dich als Astronauten eine äußerst kurzzeitige Reise wäre. Wenn man allerdings (und das ist eine mathematisch durchaus mögliche Geschwindigkeit, wenn auch praktisch wohl noch nicht umsetzbar) mit etwa 71%c fliegt, bewirkt die Lorentztranformation, dass es einem als Astronauten so vorkommt, als würde man die 4 Lichtjahre zum nächsten Stern in nur 4 Jahren erreichen. Theoretisch könnte man bei immer stärkerer Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit (z.B. mit 99,999'999'999'999%c {sorry, aber genauer macht es mein Excel nicht} einen Faktor der Zeitdilatation von etwa 7'073'895,381 erreichen, was ungefähr bedeutet, dass einem die Reisezeit zum galaktischen Zentrum wie eine Reise von etwa 1 Tag 13 Stunden 10,5 Minuten vorkommt (ausgehend von 30000 Lichtjahren Distanz). Die Andromeda Galaxie wäre mit 2,5 Millionen Lichtjahren Entfernung bei dieser Geschwindigkeit in etwa 129 Tagen und 2 Stunden erreicht, nur ist dabei zu berücksichtigen, dass allein bei dieser Geschwindigkeit von "nur" 99,999'999'999'999%c, nicht nur der Energiebedarf astronomisch ist, sondern allein innerhalb dieser etwa 129 Tage der für den Astronauten erlebten Zeit etwa 2,5 Millionen Jahre auf der Erde vergehen."

Ich habe das jetzt so verstanden, dass es einem als Astronaut mit Lichtgeschwindigkeit einfach schneller vorkommt als es in Wirklichkeit ist. Aber das heißt doch nicht dass der Körper langsamer altert, nur weil einem alles schneller vorkommt oder? Was habe ich falsch verstanden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?